Kehl - Auenheim

Fremde spricht Kind in Auenheim an: Bereits zweiter Vorfall

red/jr
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. November 2023

©Pipeline dpa

Nachdem am Montag eine Neunjährige auf dem Heimweg von einer Fremden angesprochen wurde, hat die Polizei Ermittlungen eingeleitet. Die Unbekannte soll gegenüber dem Mädchen von Katzenbabys gesprochen haben. Eine Woche zuvor gab es einen ähnlichen Vorfall in Auenheim.

Eine Schülerin hat am Montag auf ihrem Heimweg von der Grundschule eine seltsame Begegnung mit einer unbekannten Frau gemacht, wie die Polizei mitteilt. Während die bislang Unbekannte dem Kind am Montagnachmittag lediglich dicht gefolgt sein soll, habe die als 30 bis 40 Jahre alte und etwa 160 bis 170 Zentimeter groß beschriebene Frau das Mädchen einen Tag später auf gleicher Strecke angesprochen. Im Bereich der Eisenbahnstraße habe die schlanke Frau mit schulterlangen, braunen Haaren die Neunjährige gefragt, ob sie Katzenbabys sehen wolle. Laut Polizei habe das Mädchen geschrien und sei weggerannt. Nachdem die Unbekannte dem Kind zunächst gefolgt sein soll, sei sie in der Neudorfstraße in ein dort abgestelltes rotes Auto eingestiegen und davongefahren.

Ähnlicher Vorfall

Auffallend sei ein Eurostück großes Muttermal auf einer Wange der Frau gewesen. Bereits vor einer Woche, am 15. November, soll ein Junge in der Schützenstraße von einem Mann Süßigkeiten angeboten bekommen haben. Auch der Elfjährige ließ sich laut Polizei auf nichts ein und rannte weg. Der schlanke und zirka 30 bis 35 Jahre alte Mann sei ebenso in einen roten Wagen gestiegen und weggefahren.

Bisher keine Hinweise

- Anzeige -

Die Beamten des Polizeireviers Kehl haben nach den beiden Vorfällen am Montag und Dienstag Sofortmaßnahmen ergriffen und die relevanten Bereiche intensiv bestreift. Bislang liegen keine Hinweise zu verdächtigen Personen vor.

 

Info

Empfehlungen der Polizei

  • Erlauben Sie Ihrem Kind ausdrücklich, dass es "Nein" sagen darf, wenn ihm etwas "komisch" vorkommt, es sich unwohl fühlt oder es sich in Gefahr wähnt.
  • Nehmen Sie sich Zeit, mit Ihrem Kind über seinen Tagesablauf, über seine Sorgen und Nöte zu sprechen. Täter bereiten ihre Taten oftmals vor und eine kleine Beobachtung Ihres Kindes oder ein "komisches" Gefühl könnten wichtig sein, um Vorbereitungen zu erkennen und Weiteres abzuwehren. Kinder müssen lernen, ihren Gefühlen vertrauen zu können.
  • Üben Sie mit Ihrem Kind in kleinen Rollenspielen, wie es sich verhalten kann. Es sind "Was-tue-ich-wenn"-Spiele. Es soll weglaufen, andere Erwachsene ansprechen, um Hilfe bitten oder auch laut um Hilfe schreien.
  • Warnen Sie nicht vor Fremden, sondern vor Taten. Kinder wissen mit dem Begriff "fremd" oftmals nichts anzufangen. Für Kinder ist schon derjenige nicht mehr fremd, der es mit dessen Namen anspricht ("Der kennt mich doch").
  • Ihr Kind sollte den Polizeiruf 110 kennen.
  • Sie sollten wissen, wo und mit wem Ihr Kind die Freizeit verbringt.
  • Legen Sie mit Ihrem Kind Wege und Orte fest, an denen es sich aufhalten darf.
  • Halten Sie Ihr Kind zur Pünktlichkeit an. Treffen Sie Absprachen! Halten Sie selbst ebenfalls getroffene Absprachen ein, denn das Kind lernt "am Modell"!
  • Nach Möglichkeit sollte Ihr Kind in Gruppen mit anderen Kindern zur Schule gehen und sich zum Beispiel auf Spielplätzen aufhalten.
  • Legen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind fest, wer es von der Schule oder vom Kindergarten abholen darf und mit wem es mitgehen darf. Das sollten nur maximal drei bis vier vertraute Personen sein.
  • Kinder sollen üben, Abstand zu Fahrzeugen zu halten, wenn sie zum Beispiel nach dem Weg gefragt werden. Sie sollen nicht nah an ein Fahrzeug herantreten.
  • Verhaltenstipps, wenn Ihr Kind von einem Vorfall berichtet, bei dem es von einer fremden Person angesprochen und sogar bedrängt wurde:
  • Bemühen Sie sich, Ruhe zu bewahren.
  • Geben Sie dem Kind die Bestätigung, dass es richtig war, sich Ihnen anzuvertrauen.
  • Glauben Sie Ihrem Kind.
  • Hören Sie der Schilderung Ihres Kindes aufmerksam zu, ohne "nachzubohren". Legen Sie ihm keine Antworten in den Mund.
  • Machen Sie keine Vorhaltungen (...aber ich habe Dir doch hundert Mal gesagt, dass Du das nicht machen sollst ...).
  • Vermeiden Sie Gerüchte und beugen Sie somit einer Hysterie vor.
  • Verständigen Sie in Akutsituationen sofort über Notruf 110 die Polizei, damit weitere Maßnahmen schnell eingeleitet werden können.
  • Informieren Sie auch dann das örtliche Polizeirevier, wenn die Tat schon einige Stunden zurückliegt.
  • Informieren Sie persönlich den örtlichen Kindergarten beziehungsweise die Schule, von dort kann gegebenenfalls ein entsprechender Elternbrief verfasst werden und die Aufarbeitung im Unterricht erfolgen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Jessica Armbruster und Betina Feuerbach vom Pflegestützpunkt Kehl, der seinen Sitz in der Villa RiWa in der Richard-Wagner-Straße hat.
vor 9 Stunden
Serie Senioren in Kehl (7)
Gebrechlichkeit, Krankheit, Pflege, Demenz: Themen, die gerne verdrängt werden. Der Pflegestützpunkt hilft bei allen Fragen rund um die Pflege und darüber hinaus.
Andreas Stoch mit weiteren SPD-Landtagsabgeordneten zu Besuch bei den Badischen Stahlwerken in Kehl, von links: Toni Menzel (stellvertretender Betriebsratsvorsitzender BSW), Frank Zehe (Betriebsratsvorsitzender BSW), Andreas Stoch (SPD-Fraktionsvorsitzender), Jonas Weber (Mitglied des Landtages in Rastatt/SPD) und Andreas Volkert (Geschäftsführer BSW).
vor 12 Stunden
Chef der SPD-Landtagsfraktion
Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag hat am Dienstag die Badischen Stahlwerke (BSW) in Kehl besucht. Auf dem Weg zur klimaneutralen Stahlproduktion gebe es noch viele Herausforderungen zu bewältigen, so der Politiker.
Eine Asiatische Hornisse (Vespa velutina nigrithorax) wird von einem Biologen mit einem Handschuh gehalten.
20.02.2024
Invasive Art
Invasive Art: Die Asiatische Hornisse ist auch in Kehl auf dem Vormarsch. Beim Vorsitzenden des örtlichen Imkervereins schrillen die Alarmglocken.
Mit einem fehlenden Schuh, aber dafür einem deutschen Reclam-Klassiker in der Hand begeisterte Kabarettist Fatih Çevikkollu das Kehler Kulturbühne-Publikum.
20.02.2024
Kehl
Der Kölner Kabarettist Fatih Çevikkollu blickte auf der Kehler Kulturbühne auf eine der spannendsten Zeiten, in der Menschen je gelebt haben.
Ihnen liegt der Schutz der Amphibien am Herzen: Nabu-Mitglieder und Ehrenamtliche im Einsatz für die Erdkröten.
20.02.2024
Kehl
Mitglieder des Nabu Kehl machten sich mit Ehrenamtlichen auf, um das Amphibienleitsystems zu reinigen und Schutzzäune zu errichten, damit Kröten nicht unter die Räder kommen.
Der von der Verwaltung und dem Ortschaftsrat favorisierte Standort für das Flüchtlingsheim an der Bahnlinie soll über die Baumgartenstraße (hinten) erschlossen werden.
19.02.2024
Flüchtlinge
Ein Wohnheim für Flüchtlinge soll in der Korker Baumgartenstraße gebaut werden. Zumindest sieht dies eine Verwaltungsvorlage für den Kehler Gemeinderat vor. Das Thema ist unter den Korkern höchst umstritten.
Eine im Wageninnern zurückgelassene Handtasche ist für Langfinger unwiderstehlich.
19.02.2024
Kehl
Angesichts mehrerer Autoaufbrüche am vergangenen Wochende raten die Beamten zur Vorsicht und geben Hinweise zur Prävention.
Kehler Krankenhaus: Was passiert nach 2028?
19.02.2024
Geplante Schließung
Eine Arbeitsgruppe des Kehler Gemeinderats soll den stabilen Klinikbetrieb bis zur geplanten Schließung in vier Jahren gewährleisten. Klinikchef Christian Keller stellt am Mittwoch, 21. Februar, im Gemeinderat ein Nachnutzungskonzept vor.
Die Trauerweiden an der Alten Kinzig sind laut Aussage der Gemeinde nicht mehr standsicher.
19.02.2024
Willstätt
Die malerischen Bäume an der Kinzig weisen starke Schäden auf und müssen gefällt werden. Am morgigen Dienstag kommt es deshalb zwischen 8 und 16 Uhr zu Sperrungen im Bereich der Hauptstraße und Hornisgrindestraße.
Viel Geld investiert der Eigenbetrieb "Abwasserbeseitigung" in die Sanierung der bestehenden Kanäle – wie hier in Sand. Künftig sollen jährlich mindestens rund 500.000 Euro in die Bestandserhaltung gesteckt werden.
19.02.2024
Willstätt
Die Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung stehen in Willstätt finanziell solide da. Die Jahresabschlüsse 2022 der beiden Eigenbetriebe wurden jetzt vom Gemeinderat gebilligt.
Die Darsteller des musikalischen Abends zum Valentinstag, von links nach rechts: Andreas Dilles (Klavier), Lea Balzar (Violine, Sopran), Lilia Dornhof (Sopran) und Patrick Labiche (Tenor).
18.02.2024
Theater der 2 Ufer
Am Mittwoch war Valentinstag: Das Kehler Theater der zwei Ufer präsentierte am Samstag einen musikalischen Abend rund um die Irrungen und Wirrungen der Liebe.
Die esoterisch angehauchte Kleopatra Meyer (Ingrid Scheer, links) möchte mit Hilfe des Mediums Hansi (Bärbel Sim-Hoppler) das Diebesgut finden.
18.02.2024
Kehl
Das Alemannische Theater Kehl brachte am Samstag ihr neuestes Stück auf die Bühne. Das Publikum zeigte sich von der spritzigen Mundartkomödie begeistert.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Von Fliesen, Türen, Bodenbelägen und Garagentoren bis hin zu Werkzeug, Maschinen, Arbeitskleidung und vieles mehr erstreckt sich das Sortiment des Baustoffhändlers Maier + Kaufmann in Steinach.
    20.02.2024
    Maier + Kaufmann ist an vier Standorten präsent
    Seit über 90 Jahren ist Maier + Kaufmann für Privat- und Gewerbekunden der erste Ansprechpartner in der Region, wenn es ums Bauen, Renovieren und Modernisieren geht.
  • Wer in toller Gesellschaft Tanzen lernen will, ist im Tanzstudio DanceInLine an der richtigen Adresse.  
    10.02.2024
    Tanzstudio DanceInLine Offenburg erweitert das Kursangebot
    Die Freude an Tanz und Bewegung kennt kein Alter. Das weiß Julia Radtke. Deshalb bietet sie in ihrer Tanzschule DanceInLine in Offenburg Kurse für Junge und jung Gebliebene an. Zum neuen Jahr ist das Angebot enorm erweitert worden: Die Kurse starten bald!
  • Das Team von Headhunter-Swiss mit Standort in Lahr (von links): Geschäftsführer Nikodemus Schmidt, Personalassistentin Karolina Krupa und Personalberater Maximilian Farhand. 
    05.02.2024
    Headhunter-Swiss Lahr rekrutiert und vermittelt Mitarbeiter
    Recruiter bringen Unternehmen und Mitarbeiter zusammen. Headhunter-Swiss geht da einen gehörigen Schritt weiter, verbindet über Staatsgrenzen hinweg und begleiten die Interessierten auf ihrem Weg in den Alpenstaat.
  • Das Team der "Fussart"-Manufaktur (von links): Steffen Martini, die Gründer Simon Allgeier und Johannes Trautmann, Tanja Wurtz sowie Tanja Trautmann. Die Herstellung individueller Einlagen und orthopädischer Schuhe erfordert geschickte Handarbeit. Gleichzeitig kommen moderne Technologien für die präzise Fertigung und Anpassung zum Einsatz.
    30.01.2024
    "Fussart": Orthopädieschuhtechnik mit handwerklicher Finesse
    Die inhabergeführte Manufaktur "Fussart" bietet Orthopädieschuhtechnik mit handwerklicher Professionalität. In den großzügigen Räumlichkeiten werden die Füße umfassend analysiert. Denn jeder Fuß ist individuell.