Kehl

Ganzjahresbad für Kehl gefordert

Autor: 
Klaus Körnich
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. Februar 2016

Grünen-Politiker Gerd Baumer ist begeisterter Schwimmer und Triathlet. Zudem beschäftigt er sich schon seit Jahrzehnten intensiv mit der Situation der Kehler Bäder. ©Archiv

Bäder-Experte Gerd Baumer fordert den Bau eines Ganzjahresbades für Kehl, wie andere auch. Doch jetzt hat er eine neue Variante ins Spiel gebracht: In einem ersten Schritt, so Baumer, soll das Hallenbad beim Freibad neu gebaut werden und die Freibad-Sanierungen sollen minimal gehalten werden. 

Kehl. Für Gerd Baumer ist Wasser ein Lebenselixier. Der frühere Stadtrat  (1988 bis 1999) und Kreisrat (1999 bis 2014) schwimmt mittlerweile 550 Kilometer im Jahr. Die Kehler Bäder kennt er deshalb schon lange wie seine Westentasche.
Doch auch jenseits des Beckens beschäftigt er sich intensiv mit der Kehler Bäderlandschaft, die schon seit Ende der 80er als großes Dauerbrenner-Thema in der politischen Diskussion der Stadt Kehl gilt. 

So hat der Grünen-Politiker  erreicht, dass in den 90er-Jahren eine Bäder-AG gegründet wurde, die sich eingehend mit dem latenten Problem der Kehler Bäder beschäftigte. Zudem sammelt der frühere Vorsitzende des Kehler Schwimmvereins und ehemalige Chef der Interessengemeinschaft Sport, der als solcher die Interessen der wasserssporttreibenden Vereine vertrat, seit den 80ern alle Berichte, Gutachten und Einschätzungen zur Kehler Bädersituation. Drei Ordner füllen diese inzwischen. Und nicht zuletzt kennt Baumer auch sehr viele Schwimmbäder außerhalb von Kehl recht gut, schließlich war seine Tochter zehn Jahre lang Leistungsschwimmerin des Schwimmvereins Kehl.

Dauerbrenner-Thema Sanierung

Im Redaktionsgespräch bei der Kehler Zeitung verweist Baumer darauf, dass Sanierungen beim Kehler Hallenbad seit rund 20 Jahren Thema seien und es erste Vorschläge für eine Sanierung des Kehler Freibads auch schon 1989 gegeben habe. Es folgten 2003 und 2007 zwei Entwürfe für den Bau eines Ganzjahresbad. Doch getan hat sich seither nichts.

- Anzeige -

»Es gibt für die Bäder keine Lobby«, kritisiert Baumer. Und auch die Zuständigkeiten in der Stadtverwaltung für das Thema hätten in der Vergangenheit immer wieder gewechselt. Hier fordert er Kontinuität und vor allem ein »Management mit Kompetenz«.

Was Baumer auch sauer aufstößt, sind die seit vielen Jahren immer wieder aufkommenden Forderungen nach einer Schließung des Hallenbads, wie zuletzt auch wieder im Kehler Gemeinderat geäußert. Es müsse »endlich Schluss« sein, fordert Baumer, »mit der permanenten Verunsicherung und den bis hin zur Existenzangst reichenden Schließungsszenarien für die wassersport-treibenden Vereine und Bürger durch Stellungnahmen von politischen Gruppierungen und Zeitungsberichten«.
Zunächst soll seiner Ansicht nach ein Sanierungskonzept her, das auf die »angespannte Finanzlage angepasst« sei und, wie auch zuletzt in der politischen Diskussion gefordert, ein »Prioritätenkatalog für die großen Sanierungs- und Baumaßnahmen in Kehl«.

Bäderstadt Kehl

In Sachen Ganzjahresbad schlägt er vor, zunächst ein neues Hallenbad beim Freibad zu konzipieren und das jetzige Hallenbad nur noch bei akuten Schäden zu reparieren. Die nötige Freibadsanierung soll »minimal« gehalten werden. 2011 war der Neubau des Hallenbads auf sechs Millionen Euro beziffert worden. Dieser Betrag sei zu stemmen, wenn man es ernst mit den Kehler Bädern meine, so Baumer. Schließlich sei Kehl eine Bäderstadt: 2015 hatten die beiden Freibäder insgesamt rund 230 000 Gäste.

In einem zweiten Schritt sei dann das Freibad dran. Hier geht der Experte davon aus, dass umfangreiche Sanierungen ausreichend sind. Ein Neubau des Freibads sei nicht nötig. 2012 waren 17 Millionen Euro für ein Ganzjahresbad genannt worden. Wenn das Freibad von Grund auf saniert werden würde, sei dieser Betrag nicht notwendig, meint der Grünen-Politiker. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 19 Stunden
Kehl
Das Coronavirus ist auch im Epilepsiezentrum in Kork aufgetreten: 54 Fälle sind davon betroffen. Und ein Mensch ist gestorben.
vor 19 Stunden
Kehl
Eine 46 Jahre alte Frau ist am Mittwochmittag von einem mit Sturmhaube bekleideten Mann in Kehl belästigt worden. Hinzugeeilte Polizisten wurden durch Widerstandshandlungen des Mannes verletzt. Ihn erwarten nun mehrere Strafanzeigen. 
09.04.2020
Corona-Krise
Rolf Ermerling ist Chefarzt der Anästhesiologie und Intensivmedizin im Kehler Krankenhaus. Er gibt einen Einblick, was hinter den seit dem 6. März hermetisch verschlossenen Kliniktüren geschieht.  
09.04.2020
Bring- und Lieferservice in Willstätt zu Ostern
Ostern in Zeiten von Corona ist anders. Keine Gottesdienste, keine Familientreffen, kein Restaurantbesuch. Die Willstätter Gastronomie hält dennoch Angebote für ihre Gäste bereit.
08.04.2020
Angebote der Gemeinden
Ostern muss in diesem Jahr ohne Gottesdienste in den Kehler Kirchen stattfinden. Doch die Gemeinden wollen die Gläubigen mit neuen Ideen erreichen.
08.04.2020
Agenda 2030
Oberbürgermeister Toni Vetrano und die Fraktionsvorsitzenden des Kehler Gemeinderats haben sich in einer Stellungnahme zum Kehler Krankenhaus und einem Interview des Landrats zur Agenda 2030 geäußert.
08.04.2020
Corona-Krise
Wegen Corona: Das Kehler Lichtspielhaus zeigt Filme, die gar nicht laufen. Damit können treue Filmfreunde ihr Kino unterstützen und nehmen an Verlosungen teil.
08.04.2020
Corona-Krise
Ob in der Notfallbetreuung, am Sorgentelefon oder beim Betriebshof: Die städtischen Mitarbeiter sind auch während der aktuellen Ausnahmesituation im Einsatz. 
08.04.2020
Kehl
Im Garten der zwei Ufer in Kehl hat der Bauhof einen Blumenstreifen angelegt. Obwohl derzeit viele Mitarbeiter krankheitsbedingt ausfallen, mussten die Arbeiten erledigt werden. 
08.04.2020
Marktführer im Lossenfeld
Die Produkte der Philipp Kirsch GmbH aus Sand sind gefragt – gerade in Zeiten der Corona-Pandemie. Aber auch dieses Unternehmen hat mit krisenbedingten Schwierigkeiten zu kämpfen.
08.04.2020
Kehl
Der Landtagsabgeordnete im Wahlkreis Kehl, Willi Stächele, hat in einer Telefonkonferenz mit CDU-Vorsitzenden und Kommunalpolitikern gesprochen. Nun informiert er über den Umgang mit dem Corona-Virus. 
07.04.2020
Im Zeichen von Corona
Das Osterfest im Zeichen von Corona: Wegen der anhaltenden Krise sind unter anderem eine Online-Andacht und das Singen christlicher Lieder vom Balkon vorgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mit Sorgfalt: Bei der Weinmanufaktur Gengenbach-Offenburg eG wird vornehmlich von Hand gelesen.
    07.04.2020
    Weine mit Herz und Hand
    Die Sonne, der Wein, das Badner Land: Ein Dreiklang, der nicht nur Kenner zum Schwärmen bringt. Die Weinmanufaktur Gengenbach-Offenburg eG bringt Jahr für Jahr Spitzenweine ins Glas. Während der neue Jahrgang zurzeit in den Weinbergen heranwächst, tragen die Verantwortlichen Sorge dafür, dass die...
  • 19.03.2020
    Neuer Service: Alles, was die Karte bietet, kann ab sofort abgeholt oder geliefert werden
    Mitten im Herzen Gengenbachs lädt das italienische Lokal „Michelangelo“ seit elf Jahren zum Genießen ein. Das bleibt auch weiterhin so, denn ab sofort werden Gerichte und Eisspezialitäten entweder geliefert, oder die Kunden holen ihre Bestellungen vor Ort ab.
  • Pizza, Salat oder Pasta - alles wird frisch zubereitet.
    19.03.2020
    Das mediterrane Restaurant in Hohberg
    Gerade in diesen turbulenten Tagen will das Team des mediterranen Restaurants Casamore in Hohberg für seine Gäste auch weiterhin da sein. Zu diesem Zweck wurde ab sofort ein besonderer Service eingerichtet und das „to go“-Angebot erweitert. Fast alle Gerichte auf der Speisekarte können nun auch...
  • Leckere Pizzavariationen, Salate und Getränke werden ab sofort geliefert oder können auch nach der Bestellung selbst abgeholt werden..
    18.03.2020
    "Wenn die Gäste uns nicht besuchen können, kommen unsere Spezialitäten zu ihnen"
    „Wenn die Gäste in nächster Zeit durch die Coronavirus-Pandemie nur eingeschränkt zu uns kommen dürfen, dann kommen unsere Spezialitäten eben zu Ihnen“, erklären Sülo und Aslan Keles, Inhaber der bekannten Ruster Pizzeria „Garibaldi“, mit Nachdruck. Ab sofort kann telefonisch und online bestellt...