Willstätt - Hesselhurst

Gelungenes Kirchenkonzert des Gesangvereins Hesselhurst

Autor: 
Richard Lux
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
28. Juni 2018

Der Gesangverein »Frohsinn« Hesselhurst kann sich über ein sehr schönes Konzert freuen. ©Richard Lux

Eine überaus gelungene Veranstaltung war das Konzert des Gesangvereins »Frohsinn« Hesselhurst am Sonntagabend in der Lukaskirche. Dirigentin Alexandra Lauer, Harfenistin Lena Schneider, Pianist Adrian Sieferle und der Chor wurden am Ende von einem beeindruckten Publikum gefeiert.

Lang anhaltender Beifall der Besucher, strahlende Gesichter bei der Dirigentin, der Harfenistin, beim Pianisten und in den Reihen der Sänger: Es war ein schönes Konzert, das der Gesangverein »Frohsinn« Hesselhurst am Sonntag in der fast voll besetzten Lukaskirche gab – so wie es Vorsitzender Günter Walter bei der Begrüßung versprochen hatte. 

Motto: »Glaube, Liebe und Hoffnung«

»Glaube, Liebe und Hoffnung« lautete das Motto des Konzerts. Doris Kirchner machte als Moderatorin einen prima Job. Adrian Sieferle begleitete die Sänger am Piano.

Auf die Liebe zielten Lieder wie »Greensleeves«, »Can’t Help Falling In Love« und »Weit, weit weg«, der bekannte Titel von Hubert von Goisern, mit denen die »Frohsinn«-Sänger ihre Gäste begrüßten. Bei seinem zweiten Auftritt stellte der Chor mit Liedern wie »Ich lobe meinen Gott« oder »Geh mit Gottes Segen« eindrucksvoll die Verbindung zum Glauben her.

- Anzeige -

Kontrastprogramm an der Harfe

Ein prima Kontrastprogramm zum Gesang bot Lena Schneider an der Harfe, die bei sich ihren zwei Auftritten über viel Applaus freuen durfte. Ein Highlight war das Finale, bei dem Dirigentin Alexandra Lauer bei der Auswahl der Lieder offensichtlich voll den Geschmack der Zuhörer getroffen hatte. Bei der deutschen Fassung von »Bless the Lord« (Lobe den Herrn) und »You Raise Me Up« glänzte sie mit Unterstützung ihres Chors als Solistin, ehe bei »What a Wonderful World« und vor allem beim Gospel »Amen« sich das Publikum durch den Rhythmus vom Chor anstecken ließ und gerne mitging. 

»Übungseinheit« als Zugabe

Für die Zugabe ließ sich Alexandra Lauer noch einmal etwas Besonders einfallen: Auf der Rückseite des Programms war der Text des bekannten Titels »Rock My Soul« abgedruckt – und diesen Song studierte die Dirigentin mit dem Publikum kurz als Kanon ein. Das gemeinsame Gesangs-Erlebnis mit dem Chor machte den Zuhörern hörbar Spaß.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 9 Stunden
Kultur
Nach dem »Kehler Kultursommer« und »Kehl feiert« stand in Kehl am vergangenen Freitag und Samstag schon wieder ein Kultur-Höhepunkt an: Das »Rheingeflüster« fand bereits zum fünften Mal statt – eine Veranstaltung, die Besucher aus der ganzen Region anzieht. 
vor 12 Stunden
Großer Zuspruch
Bei herrlichem Spätsommerwetter war der Willstätter Jahrmarkt am Wochenende sehr gut besucht.
vor 15 Stunden
Reinigungsaktion Kehl
Knapp 30 Kilo Müll haben die Teilnehmer der »Rhine Clean Up«-Aktion am Samstag rund um den Altrhein eingesammelt. Neben Verpackungsmüll, Flaschen und Kippen fanden die freiwilligen Müllsammler Schuhe, Unterhosen und Drogenutensilien im Gebüsch.
14.09.2019
Jazz-Cantine
In der erfolgreichen Jazz-Cantinen-Reihe animierten drei französische Profi-Musiker am Donnerstag das Publikum im Yachthafen zum Mit­s(w)ingen.
14.09.2019
Flüster-News
Das Kehler Stadtgeflüster - das Original. Heute mit: Ausblick auf die Ortsvorsteher-Entscheidung, eine verrückte Supermarkt-Werbung, die seltsamste Kreuzung in Marlen und mehr...
13.09.2019
Aktionswoche geplant
Frauen fordern Gleichberechtigung in der katholischen Kirche und die Aufhebung des Pflichtzölibats. Im Rahmen der Bewegung Maria 2.0 gibt es in Kehl und Umgebung eine Aktionswoche, in der kirchlich engagierte Frauen ihre Forderungen zum Ausdruck bringen und Unterschriften zur Unterstützung sammeln.
13.09.2019
Willstätt - Eckartsweier
Erich Nagel wird die Fraktion der Freien Bürgerliste im Ortschaftsrat Eckartsweier mit sofortiger Wirkung verlassen. Für seinen Schritt macht er persönliche Differenzen mit der neuen Ortsvorsteherin geltend. Sein Mandat als gewähltes Ortschaftsratsmitglied wird er jedoch behalten.
13.09.2019
Sammelaktion
Am kommenden Mittwoch, 18. September, steigt die zweite so genannte »Ortenauer Fill-The-Bottle-Challenge« in Kehl. Die Musikgruppe »Zweierpasch« und das Diakonische Werk laden alle Aktivisten zu einem Rekordversuch ein.
13.09.2019
Ortsvorsteher-Wahl Eckartsweier
Amalia Lindt-Herrmann hat eine wichtige Hürde übersprungen: Im zweiten Anlauf wurde sie am Donnerstag im Ortschaftsrat als Kandidatin für die Ortsvorsteher-Wahl nominiert. Nun muss der Willstätter Gemeinderat sie noch wählen.
13.09.2019
Drogenberatung
Seit 25 Jahren ist das Drobs eine wichtige Anlaufstelle für Suchtberatung und Prävention in Kehl. Das Jubiläum wurde am Donnerstag in der Stadthalle gefeiert mit zahlreichen Gastrednern und einem Fachvortrag von Niels Priun.
13.09.2019
Willstätt
Michael Henne lässt in Willstätt die Puppen tanzen: Am Dienstag, 8. Oktober gastiert er mit seinem »Puppenpalast« im evangelischen Gemeindehaus.
13.09.2019
Ausflug für Senioren
»Ein Recht auf Wind im Haar in jedem Lebensalter« ist das Motto des Vereins »Radeln ohne Alter«, der ehrenamtlich Rikschafahrten mit Senioren unternimmt. Am Samstag machte der Verein Station in Kehl und nahm Bewohner der Seniorenresidenz Kinzigallee mit auf Tour.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.