Willstätt

Gemeinde Willstätt lud erstmals zum Neujahrsempfang

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Januar 2020

(Bild 1/3) Glückauf: Zusammen mit Schornsteinfeger Dirk Mayer und mit Unterstützung aller fünf Ortsvorsteher schnitt Bürgermeister Christian Huber die Neujahrsbrezel an. ©Günter Ferber

Erstmals veranstaltete die Gemeinde Willstätt am Donnerstag einen Neujahrsempfang in die Sander Festhalle. Dabei rief Bürgermeister Christian Huber die Willstätter auf, mit Mut und Weitblick die nötigen Veränderungen anzugehen.

Bei seinem Amtsantritt im März hatte Christian Huber betont, es gelte auf einen fahrenden Zug aufzuspringen.  „Angehalten haben wir nicht“, betonte Willstätts Bürgermeister am Donnerstag beim ersten Neujahrsempfang der Gemeinde Willstätt in der Sander Festhalle. Und das trotz Kommunalwahlen und mehreren Personalwechseln im Rathaus.

Neue Wege bei Werbung für Personal

Leicht sei es nicht gewesen, kompetente Nachfolger zu finden. Bei der Werbung um neues Personal will die Gemeinde künftig mit kurzen, pfiffigen Videoclips für offene Stellen und Initiativbewerbungen neue Wege gehen. Die ersten Clips sollen in Kürze auf der Homepage der Gemeinde zu sehen sein, kündigte Huber an. 

Stichworte für 2020

Und damit war er auch schon bei dem angelangt, was er „Zukunft gestalten“ nennt. Doch um das Morgen zu gestalten, müsse man das Vergangene kennen und das Jetzt verstehen. Stichworte, was 2020 geplant ist, nannte er einige:  
◼ Der neue Jugendgemeinderat wird Ende Januar erstmals tagen. 
◼ Am Mittwoch ist Spatenstich fürs neue Feuerwehrhaus in Legelshurst.
◼ Der Waldkindergarten bei Legelshurst wird wegen der großen Nachfrage voraussichtlich bereits in diesem Sommer an den Start gehen.
◼ Infrastruktur: Umbau des Rappenplatzes, Umgestaltung der L 90 beim Tankhof in Sand, Kanalsanierungen und der Bau weiterer Radwege an.
◼ Die Gemeinde will eine Strategie entwickeln, um dem vom Bund geplanten Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung an Grundschulen gerecht zu werden.
◼ Ein Konzept zum flächendeckenden Glasfaser-Ausbau.
◼ In der Finanzpolitik soll mehr Wert auf Nachhaltigkeit gelegt und ein Sanierungskonzept für Hallen und öffentliche Gebäude erarbeitet werden.
◼ Neuregelung der Gebühren für die Nutzung gemeindeeigener Einrichtungen.
◼ Auf einer Klausurtagung wollen Gemeinderat und Verwaltung Eckpfeiler für die Zukunft der Gemeinde festgelegt werden. Das Ziel heißt: Landwirtschaft, Umweltschutz und Gemeindeentwicklung in Einklang bringen.

- Anzeige -

Offene Frage Lebensmittel-Nahversorgung

Es gibt aber auch noch „Leerstellen“ – Stichworte etwa: Lebensmittel-Nahversorgung und neue Ortsmitte Legelshurst. Auch spreche einiges dafür, dass sich die Konjunktur eintrübt, was den finanziellen Spielraum der Kommunen einengen werde. Dennoch appellierte er an die Willstätter, mit Mut und Weitblick die nötigen Veränderungen anzugehen.

Eisenmann: Gräben zuschütten

Für die Kirchen sprach Pfarrer Andreas Eisenmann ein Grußwort. Er hatte dazu eine Kiwi mitgebracht. Der Name dieser Frucht könne aber auch für „Kirche in Willstätt“ stehen. Der schwarze Kern sei die Botschaft Christi, das grüne Fruchtfleisch verglich er mit den Menschen, ohne die Kirche sinnlos wäre. Dazwischen sei das Weiße – „das schneidet man gern weg“. Aber auch das gehöre dazu. „Vielleicht gelingt es uns, auch das anzunehmen, was uns nicht so liegt“, meinte er. Er forderte dazu auf, aufgeschlossen Neues anzugehen, Gräben zuzuschütten und Grenzen zu überwinden.

Für den „guten Ton“ sorgte der Musikverein Legelshurst. Dessen Vorsitzender Martin Schmieder sprach ein Grußwort im Namen der örtlichen Vereine. Diese leisteten viel Arbeit fürs Gemeinwohl und trügen zum Zusammenhalt in der Gemeinde bei.

Stichwort

Land ehrt Manfred Knauer

Eigentlich wollte er keine feierliche Zeremonie – doch natürlich kam er um eine öffentliche Ehrung nicht herum: Seit 19 Jahren ist Manfred Knauer aus Willstätt als Schöffe tätig. Grund genug für Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann, ihm die Landesehrennadel zu verleihen. Bürgermeister Christian Huber übergab ihm Auszeichnung und Urkunde.

Stichwort

Pedalritter für ein besseres Klima ausgezeichnet

Im Frühjahr beteiligte sich Willstätt erstmals an der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“. Die fleißigsten Pedalritter für ein besseres Klima wurden am Donnerstag beim Neujahrsempfang der Gemeinde ausgezeichnet.
Beim „Stadtradeln“ geht es darum, möglichst viele Kilometer beruflich und privat CO2-frei mit dem Rad zurückzulegen. Ziel ist es, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und so einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. 

Die Idee stieß in Willstätt auf fruchtbaren Boden. 178 Teilnehmer in 16 Gruppen machten laut Gemeindeverwaltung mit. Sie erradelten exakt 44 296 Kilometer. Damit belegte Willstätt bei den Kommunen unter 10 000 Einwohnern bundesweit Platz 18 unter 300 teilnehmenden Kommunen. In Baden-Württemberg kam Willstätt in ihrer Größenklasse auf Rang 6 von 70. Über sechs Tonnen CO2 konnten dadurch eingespart werden. „Das haben wir ziemlich gut hinbekommen“, resümierte Bürgermeister Christian Huber.

Das mit 42 Pedalrittern zahlenmäßig mit Abstand größte Team stellte die Moscherosch-Schule. Die meisten Kilometer erradelte das Offene Team (9026). Das beste individuelle Ergebnis verbuchte Ilona Schweitzer (2046 Kilometer) vor ihrem Mann Andreas (1934). Eine ganze Reihe weiterer Radfahrer kam auf ein Gesamtergebnis zwischen 500 und 1500 Kilometern. Sie alle wurden ebenso auf der Bühne geehrt wie die Kapitäne der jeweiligen Teams.

Auch in diesem Jahr will die Gemeinde sich wieder an der Aktion beteiligen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Larissa Mauch ist Gesamtelternbeiratsvorsitzende der städtischen Kehler Kitas.
vor 3 Stunden
Kehl
Larissa Mauch, Vorsitzende des Gesamtelternbeirats der städtischen Kehler Kitas, erzählt im Interview, wie wichtig Rituale für Kinder gerade in der Corona-Zeit sind.
Händewaschen vor dem Frühstück: In der Kita St. Bernhard ist das Hände waschen ein viel größerer Bestandteil des Tagesablaufs geworden - hier mit Erzieherin Esther König-Leblond.
vor 3 Stunden
Kehl
Seit mehr als einem Jahr müssen Kinder darauf verzichten, Freunde und Verwandte zu treffen. Während Kinder selten schwer an Covid-19 erkranken, häufen sich Berichte, welche negativen Auswirkungen die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie auf die Jüngsten in unserer Gesellschaft haben.
vor 3 Stunden
Serie 50 Jahre Kehler Messdi (6/7)
Vom 13. bis 16. Mai hätte der 50. Geburtstag des Kehler Messdi gefeiert werden sollen. Doch wie schon im Vorjahr kann auch 2021 das „Fest der Feste“ der Kehler nicht stattfinden. Wegen der Corona-Pandemie. Wir lassen Messdi-Erinnerungen wach werden. Heute: Die Promis.
Parallel zur Verbindung über Bad Griesbach gibt es seit dem 1. Mai eine tägliche Busverbindung durchs Lierbachtal nach Allerheiligen und weiter zum Ruhestein und zum Hornisgrindeturm. Nach Voranmeldung ist zweimal täglich auch eine Fahrradbeförderung möglich.
vor 3 Stunden
Oppenau-Lierbach
Erstmals seit mehr als fünf Jahrzehnten – ursprünglich war es ein Bus der Post – ist das Lierbachtal seit dem 1. Mai wieder täglich mit einer öffentlichen Buslinie (ÖPNV) zu erreichen.
Die Kehler können sich gegenseitig Mini-Konzerte schenken - mit renommierten Künstlern.
vor 3 Stunden
Ob Klassik, Jazz oder Pop
Noch kein Geschenk zum Muttertag? Das Kulturbüro der Stadt hat ein neues Format aufgelegt: Minikonzerte.
Die Kehler können sich gegenseitig Mini-Konzerte schenken - mit renommierten Künstlern.
vor 3 Stunden
Ob Klassik, Jazz oder Pop
Ab sofort können in Kehl kleine Privatkonzerte mit Künstlern aus den Genres Klassik, Jazz und Pop verschenkt werden. Das Format „Tête-à-tête“ des Kulturbüros der Stadt richtet sich an alle, die ihren Liebsten ein besonderes Geschenk machen – beispielsweise zum Muttertag.
Ehrenamtskoordinatorin Sybille Wacker dankt Bernd Wagner für den engagierten Einsatz in der Diakonie Kork.
vor 4 Stunden
Diakonie Kork
Ehemalige „Postler“ können sich als Rentner bei der Diakonie Kork auf vielfältige Weise engagieren.
Eine neue Ampel ziert die Kinzigallee an der Einmündung zur Oberländerstraße.
vor 8 Stunden
Verkehrsführung
Pfarrgasse und Oberländerstraße werden zu Einbahnstraßen: Damit wird ein Versprechen des Mobilitätskonzepts eingelöst.
In Kork wird mit dem Wirkstoff von Biontech geimpft.
vor 8 Stunden
Kehl
Wer mindestens 70 Jahre alt ist und noch eine Corona-Impfung hatte, der hat nun in Kork die Gelegenheit dazu. Am 31. Mai bieten Kehl und Willstätt einen Termin für die Bürger beider Kommunen an.
Tamara Walter, die Leiterin vom Beratungs-Center der Sparkasse Hanauerland in Willstätt (links) und Marketingleiter Hartmut Stephan freuen sich mit der Vorsitzenden Ressort Jugend/Ausbildung, Katharina Rapp, über die Einweihung des neuen „Roundpen“ im Legelshurster Reiterstadion.
vor 10 Stunden
Willstätt - Legelshurst
Mehr Bewegung für die Schulpferde des Reit- und Fahrvereins Legelshurst: In den vergangenen Tagen wurde ein sogenannter „Roundpen“ im Reiterstadion eingeweiht.
„Wir wollen weiter tanzen“: Corona-Protest-Flashmob auf dem Kehler Marktplatz.
vor 13 Stunden
Kehler Stadtgeflüster
In dieser Woche widmet sich Redakteur Michael Müller mit einem lachenden und einem weinenden Auge dem Kehler Stadtgeschehen.
Die Initiativgruppe „Sauberes und buntes Kehl“ (von links): Ulf Behringer, Laura Caferra, Klaus Gras, Norbert Klem und Karl O. Roth.
vor 15 Stunden
Kehl
Die Initiativgruppe „Sauberes und buntes Kehl“ startet die Aktion „Fill the Bottle“ am Freitag, 21. Mai, für die noch Teilnehmer gesucht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Kompetente Beratung und Produkte zum Anfassen: Die Badausstellung lädt zum persönlichen Austausch ein. 
    12.05.2021
    Rundum-sorglos-Paket für Ihre Badsanierung
    So einfach kann der Weg zum modernen und stilvollen Badezimmer sein: Kostenlose Beratung, Festpreis und alle Leistungen der Badsanierung komplett aus einer Hand. Und mit dem Online-Konfigurator lässt sich vorab die gewünschte Badvariante bequem auswählen.
  • Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 sieht nicht nur Spitze aus, sondern hat ganz schön Power. 
    11.05.2021
    Mit Rückenwind in den Sommer: Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020
    Für alle, die ein E-Bike suchen, das sie überall hin mitnehmen können, um mobil und flexibel zu bleiben, hat bo.de das passende Angebot: Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 mit Mega-Reichweite. Es winkt ein Preisvorteil von 550 Euro.
  • Mareike Jobst und ihr Team der Akku Expert GmbH aus Offenburg.
    10.05.2021
    Ortenau bei eBay: Neuer lokaler Online-Marktplatz
    Die große Heimat kleiner Händler - unter diesem Motto ist das Projekt "eBay Deine Stadt" mit zehn lokalen Online-Marktplätzen am Start. Als Vorreiter ist auch Ortenau bei eBay dabei. Die Ortenauer können lokale Händler*innen dort unterstützen.
  • Mit dem USB-Kugelschreiber "Turnus" hat man alles fürs Meeting dabei: Schreibgerät und USB-Stick.
    09.05.2021
    Klio-Eterna: Hochwertige Schreibgeräte aus Wolfach
    Kugelschreiber & Co. sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken – und ideale Werbeträger. Klio-Eterna aus Wolfach bringt klingende Firmennamen auf die Schreibtische, in Hemden- und Laptoptaschen der Nation – und das schon seit mehr als 120 Jahren. Formschöne Qualität „made in Germany“.