Ein Dirigent, zwei Orchester

Gemeinsames Konzert der Germania Kork und Rheinlust Goldscheuer

Autor: 
Heidi Ast
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Mai 2019

©Heidi Ast

Matthias Rosa hat die beiden von ihm dirigierten Musikvereine Germania Kork und Rheinlust Goldscheuer zusammengeführt und so geballte Orchesterpower geschaffen. 

Mehr als 60 Musiker sind am vergangenen Samstag zusammengekommen. Denn die Musikvereine Germania Kork und Rheinlust Goldscheuer haben sich unter ihrem gemeinsamen Dirigenten Matthias Rosa verbunden. Einen Marsch bekamen die Gäste in der Korker Gemeindehalle zwar nicht geblasen, aber zehn Saxophonisten, 12 Klarinettisten und zehn Hörner, um nur die größten Bläsergruppen aufzuzählen, entwickeln eine beachtliche akustische Präsenz. 

Drei bis vier Probetermine gab es im Vorfeld, auch wenn ihr Repertoire sehr deckungsgleich ist, wie Rosa erzählte. Über 60 Menschen müssen sich aber erstmal persönlich und musikalisch kennen lernen. 

Der klassische Teil beginnt mit der Richard Strauss Ouvertüre »Also sprach Zarathustra«, welche vielen Menschen für immer als das Thema von Stanley Kubricks Weltraum-Drama »Odysee im Weltall« in Erinnerung bleiben wird. Es ist imposant, was die Bläser nach dem rollenden Paukenintro zaubern. Die Vorstellungskraft des Publikums wird durch die narrativen Einleitungen der Moderatorin Julia Gies sehr plakativ.

Nach einem rasanten Parforceritt durch den zweiten Teil der Wilhelm Tell Ouvertüre wendet sich das Orchester der Stadt Pompeji und ihrem Untergang, mit dem gleichnamigen Stück von Mario Bürki, zu. Zart entwerfen die Tubisten und Posaunisten die Überfahrt zu der Stadt. 

Grollen der Pauken 

- Anzeige -

Das Stadtleben wird mit einem neapolitanischen Tanzthema verdeutlicht, bis Hörner, Saxophone, Tuben und Klarinetten im überschlagenden Taumel, untermalt vom dunklen Grollen der Pauken und dem donnernden Einsatz des neuen Gongs, den Ausbruch des Vulkans und das Ende Pompejis verdeutlichen.

Japanisch geht es mit dem Stück Yagi-Bushi, einem Volkslied arrangiert von Naohiro Iwai, weiter. Auch die Japaner mögen es bombastisch. Martialischer Samureikampfgeist klingt ebenso durch, wie eine Prise »Jing«, symbolisiert durch zartes Querflötengespinst.

Vor dem nächsten Stück werden Mitglieder der Vereine für ihre langjährigen Verdienste durch die Verleihung von Urkunden und Anstecknadeln geehrt. Eine »Ehrung« erfolgt dann unerwartet, denn sie entpuppt sich als Heiratsantrag des Waldhornspielers Andreas Schütterle an seine Freundin und Querflötistin Nora Reichmann. Ein emotionaler Moment, dem, Zufall oder nicht, das Stück »Euphoria« von Martin Scharnagl folgt. Dass hier die Querflöten besonders fröhlich klingen, muss die Zuhörer nicht wundern.

Danach geht es rockig zur Sache und es wird zunächst Led Zeppelin die Ehre erwiesen. Nach den rasanten und eher harten Stücken, wie »Immigrant Song« und »Black Dog« reist man über »Kashmir« zu einem der meistgespielten Coversongs: »Stairway to Heaven«. Die Stimmung des langsamen Intros wird von den Querflöten gut aufgenommen und mit der Trompete als Gesangsstimme weitergeführt. Beim mitreißenden Höhepunkt finden dann alle zusammen. 

Von den Klassikern Peter Maffays wie »Es war Sommer« und »Über 7 Brücken« (Original von den Puhdys), die in der Blaskapellenversion eher einen großen James Last- denn einen Rockfaktor haben, endet alles bei den Titanen des Rocks, den Rolling Stones! »Paint it Black« mit fordernden, rollenden Drums und einem Glockenspielausklang, der eine perfekte Überleitung zu dem Mädchen, dem man keinen Namen geben kann, »Ruby Tuesday«, ergibt.  »I can’t get no satisfaction!« mit viel Aufbegehren rundet das Medley ab. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Kommunalwahl
Von den 26 Kehler Gemeinderäten treten bei der Kommunalwahl am 26. Mai sechs nicht mehr an. Die Kehler Zeitung stellt die ausscheidenden Stadträte vor. Heute: Marina Nohe (Frauenliste), seit 2004 im Gemeinderat.  
vor 3 Stunden
Willstätt - Eckartsweier
Der Ortschaftsrat Eckartsweier hat eine Bauvoranfrage zum Bau eines Mehrfamilienhauses in der Hohnhurster Straße gebilligt. Das Gremium verlangte jedoch Nachbesserungen beim Bauantrag.  
vor 3 Stunden
Führung
Es sind nur vier Stufen, die Besucher in geduckter Haltung in die dunklen Räume des Tarnbunkers, aber auch in ein dunkles Kapitel deutscher Geschichte führen. Den Besuchern kann im Inneren des Bunkers ein lebhafter Eindruck vermittelt werden, wie die Soldaten und die Bevölkerung, die während des...
vor 4 Stunden
Willstätt
Die alte Turbine, die einst unweit der alten Mühle an der Kinzig stand, hat nunmehr endlich ein festes »Dach über dem Kopf«
vor 10 Stunden
Europa ganz persönlich
Wenige Tage vor der Europawahl sind wieder Tausende Deutsche für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit auf die Straße gegangen – und auch, um ihre Solidarität zur EU zu zeigen. In Zeiten eines zunehmenden Nationalismus sieht sich die Union immer häufiger heftigen Attacken ausgesetzt. Wir haben...
vor 13 Stunden
Größtes Volksfest der Ortenau
Der Messdi steht vor der Tür: 30. Mai bis 2. Juni. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr wieder mit einigen Neuerungen auf. Welche das sind, erfahren Sie hier.
vor 16 Stunden
Wahlprüfsteine zur Kommunalwahl (14)
Im Vorfeld der Kommunalwahlen befragen wir alle Parteien und Listen in Kehl zu den 14 wichtigsten Themenfeldern der Stadt. Im heutigen Wahlprüftstein geht es darum, wie die Digitalisierung in Kehl gelingen kann. 
vor 18 Stunden
Musik
Ein abwechslungsreiches und schwungvolles Programm hatte der Gesangverein Auenheim für sein Frühjahreskonzert am Sonntag in der ev. Kirche in Auenheim  zusammengestellt.
vor 19 Stunden
Kehl
Ein defekter Handyakku hat am Dienstagvormittag einen Feuerwehreinsatz in einem Kehler Einkaufszentrum ausgelöst. Das Gebäude musste geräumt werden.
vor 20 Stunden
Serie "Europa macht's möglich"
Europa macht's möglich in Kehl: In unserer Serie erklären wir, wie sich die Europäische Union ganz konkret auf den Alltag in Kehl auswirkt. Diesmal geht es um die Brückengeschichte: Denn Passerelle und Trambrücke wurden von der EU gefördert. 
vor 22 Stunden
Nach Umbaumaßnahmen
Der Jugendtreff Goldscheuer ist seit letztem August umfassend saniert, umgebaut und erweitert worden. Das neu gestaltete »Badhiesel« wurde am Samstag im Beisein des Oberbürgermeisters offiziell wieder eröffnet.
21.05.2019
Wahlprüfsteine zur Kommunalwahl (12)
Im Vorfeld der Kommunalwahlen befragen wir alle Parteien und Listen in Kehl zu den 14 wichtigsten Themenfeldern der Stadt. Im heutigen Wahlprüftstein geht es darum, wie Kehl für Familien attraktiver gestaltet werden kann.