Serie „Kampf dem Müll“ (5/7)

Glascontainer und Stromhäuschen erhalten fröhliche Farben

Klaus Gras
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. September 2022
Für ein sauberes und buntes Kehl: v.l.n.r. Norbert Klem – SuB Kehl, Baubürgermeister Thomas Wuttke, kniend Künstler Kevin Meyle, dahinter Fadil Seric ,Geiger Stiftung, Klaus Gras, SuB Kehl, Kathrin Gerber-Schaufler, Geschäftsführerin Merb, mit Maske Karlo Roth, SuB, Tiefbauamtsleiter Hans-Jürgen Schneider und Ulf Behringer , SuB Kehl

Für ein sauberes und buntes Kehl: v.l.n.r. Norbert Klem – SuB Kehl, Baubürgermeister Thomas Wuttke, kniend Künstler Kevin Meyle, dahinter Fadil Seric ,Geiger Stiftung, Klaus Gras, SuB Kehl, Kathrin Gerber-Schaufler, Geschäftsführerin Merb, mit Maske Karlo Roth, SuB, Tiefbauamtsleiter Hans-Jürgen Schneider und Ulf Behringer , SuB Kehl ©Erwin Lang

Immer mehr Stromverteilerkästen und Glascontainer sind im Stadtgebiet Kehl bunt bemalt. Den Anstoß gab die Initiative „Sub Kehl“. Mitglied Klaus Gras schildert seine Erfahrungen.

Direkt in unserem Sichtfeld, Ecke Friedhofstraße / Spießgasse, stehen zwei Glascontainer, ein Stromverteilerhäuschen und zwei Kleidercontainer. Das Stromverteilerhäuschen wurde übel beschmiert und irgendwann kam bei mir die Einsicht: „Das muss ich mir nicht länger anschauen.“ Bei der Überlegung, wie das Häuschen gestaltet werden könnte, kam mir Britta Meinke in den Sinn.

Britta ist Kunsttherapeutin und unter anderem bei der Albert-Schweitzer-Schule beschäftigt. Sie sagte spontan zu, dem Häuschen einen bunten Anstrich zu geben. Jetzt musste nur noch der Eigentümer zustimmen. Das E-Werk Mittelbaden gab mit Unterstützung des Baubürgermeisters Thomas Wuttke grünes Licht für das jetzige Motiv. Die Stadtverwaltung hat die Freigabe ebenfalls erteilt. Die Bürgerstiftung Kehl erklärte sich bereit, die Materialkosten zu übernehmen.

Graffiti-Sprayer Kevin Meyle engagiert

Nun konnte es losgehen. An zwei Tagen bemalte Britta Meinke mit Schülern und einem Lehrer das Stromverteilerhäuschen. Der Tatendrang war geweckt und der Blick richtete sich auf die Glascontainer. Unser Sub-Gründungsmitglied Norbert Klem hatte die Idee, dass wir den Schutterwälder Graffiti-Sprayer Kevin Meyle ansprechen sollten. Das Motiv war gefunden und schon begann die Bürokratie. Die Betreiberfirma Merb erteilte problemlos die Freigabe und auch die Stadtverwaltung zeigte sich kooperativ. Auch hier hat die Bürgerstiftung Kehl die Materialkosten übernommen.

Mit der Bemalung der ersten beiden Container schwang die Hoffnung mit, dass weniger illegaler Müll abgelagert wird. Dieser Wunsch ging jedoch weder bei den ersten, noch bei den übrigen 16 Glascontainern in Erfüllung.

Anwohner finanzieren Farbe für zwei Container

Die Initiativgruppe hat die Finanzierung der Bemalung der zwei Glascontainer in der Schillerstraße in Goldscheuer übernommen. Um die Kosten beim Fußballplatz in Goldscheuer und vor der Feuerwehr in Marlen hat sich Ortsvorsteher Richard Schüler gekümmert. Stolz zeigten sich die Anwohner in der Berliner Straße. Auf Initiative von Ursel Peckolt haben sich mehrere Anwohner, mit dabei auch Renate Rehsöft-Lehmann, die Kosten für die Farben geteilt haben. Und so wurden gleich zwei Glascontainer im Stadtgebiet von Kehl bunt.

- Anzeige -

Eine Projektgruppe der Albert-Schweitzer-Schule hat vier Glascontainer auf dem Schulareal bemalt. In diesem Bereich fühlen sich die illegalen Müll-Entsorger anscheinend besonders ungestört und dementsprechend schlimm ist dort die Situation.

Kontrolle durch Drohne

Es gibt Überlegungen, gerade an den besonders vermüllten Glascontainern, wie an der Ecke Alte Zollstraße / Bierkellerstraße und an der Ecke Allmendzeilstraße / Richard-Wagner-Straße, Drohnen zur Überwachung einzusetzen. Immer dann, wenn sich an den Glascontainern Bewegungen abzeichnen, steigt die Drohne auf und fotografiert die Personen. Mit der Gesichtserkennung und dem Autokennzeichen könnten eventuell die Müllsünder mit einem Bußgeld belegt werden.

Bisher hat auch die Bußgeldstelle reagiert, wenn Adressen in den Müllhalden gefunden und gemeldet wurden. Hierbei bittet unsere Initiativgruppe jedoch noch die Kehler Bürger um Mithilfe. Sobald sie ein Auto sehen, deren Fahrer illegal Müll ablagert, sollen sie das Kennzeichen notieren und die Bußgeldstelle informieren. Dies gilt auch, wenn Adressen in den Müllablagerungen entdeckt werden. Die Anzahl der Bußgeldbescheide könnte dann auf der Webseite der Stadt Kehl veröffentlich werden – aus Datenschutzgründen ohne Namen und Höhe des Bußgeldes.

Großer Aufwand für Schulen

Mit allen Ortsvorstehern haben wir vereinbart, dass wir Zug um Zug auch die Glascontainer in den Ortschaften bunt gestalten. Bisher haben wir mit Kevin Meyle nur einen Künstler an der Hand, der die Glascontainer mit Graffiti besprüht. Die Gesamtkosten liegen bei 300 Euro pro Glascontainer.

Möglich wäre, die Aktionen in Zukunft vermehrt mit Kindergärten oder Schulen durchzuführen. Dann würden lediglich die Farbkosten anfallen. Die Erfahrung vom Kindergarten Sankt Elisabeth in der Oberländerstraße zeigt jedoch, dass solch eine Bemalung sehr aufwendig ist. Karola Thellmann, Leiterin des Kindergartens, schilderte uns, dass zwei Kindergärtnerinnen zusammen mit 40 Kindern rund 40 Stunden Zeit investiert hätten, um zwei Container zu verschönern.

Stichwort

Sub Kehl

Die Initiativgruppe „Sauberes und buntes Kehl“ (Sub Kehl) besteht seit 2020 und hat fünf aktive Mitglieder: Ulf Behringer, Laura Caferra, Klaus Gras, Norbert Klem, Karl O. Roth. Ihr Ziel ist es, für Bewohner und Besucher von Kehl und seinen Ortsteilen ein sauberes Stadtbild zu erreichen und eine lebenswerte Umwelt zu schaffen. Klimaschutz ist eine Herausforderung für uns alle. Infos: www.subkehl.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

In Freundschaft vereint: Die Teilnehmer der „Tour du Jumelage“ aus Holtzheim und Willstätt vor dem Rathaus der elsässischen Partnergemeinde.
vor 52 Minuten
Willstätt
Am Sonntag fand die zweite Partnerschafts-Radtour „Tour du Jumelage“ statt. Diesmal ging es von Willstätt nach Holtzheim (Elsass) und wieder zurück.
Haslacher Schüler beim Flashmob zum Weltklimastreiktag.
vor 12 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Die Schüler des Hanskjakob-Bildungszentrums machten auf den Klimawandel aufmerksam. Es sind auch noch weitere Aktionen geplant, um die Schüler für Nachhaltigkeit zu sensibilisieren.
Theodor Guschlbauer moderierte die einzelnen Stücke an und wußte zu jedem interessante Details. Anschließend gab es nach jedem Werk minutenlangen Applaus.
vor 12 Stunden
Kehl - Goldscheuer
Das Kammerensemble Kehl-Strasbourg und junge Solisten spielen beim Jahreskonzert der Bürgerstiftung Kehl unter der Leitung des Stardirigenten Theodor Guschlbauer.
Der Neubau wurde in ökologischer Holzbauweise erstellt. Die großen Fenster lassen viel Licht herein.
vor 15 Stunden
Kehl - Kork
Die Gemeinschaftsschule im Oberlin-Schulverbund erfreut sich großer Beliebtheit. Am Samstag wurde nach 15 Monaten Bauzeit der Erweiterungsbau mit einem Schulfest eingeweiht.
Der erhöhte Preis fürs Schul-Catering in Kehl sei angesichts hoher Fixkosten ehrlich und realistisch kalkuliert, meint die Diakonie Kork.
vor 18 Stunden
Kehl
Die Diakonie Kork wehrt sich gegen die Kritik, die im Zuge der Debatte um die stark gestiegenen Preise für das Mittagessen in der Mensa des Schulzentrums im Gemeinderat aufgekommen war.
Kinder aus der Kita Kreuzmatt und Erstklässler aus der Guggenmos-Schule erfreuten beim Kreuzmattfest mit einer Tanzeinlage.
vor 21 Stunden
Kehl
In der Kreuzmatt gibt es immer etwas zu feiern. Am Samstag stand die Umgestaltung des Stadtviertels im Mittelpunkt der feierfreudigen Bewohner.
Stellwände versperrten den Blick von der Holzfachwerkbrücke: Ein Kritikpunkt bei der Jahrmarkt-Nachlese im Willstätter Gemeinderat.
26.09.2022
Willstätt
Seit etwas mehr als einer Woche ist der Willstätter Jahrmarkt 2022 Vergangenheit. Beim Comeback des Volksfestes lief aber nicht alles rund, wie jetzt im Gemeinderat deutlich wurde.
Startschuss für den „Ma’Dame Run“ war im Rheinstadion.
25.09.2022
Kehl
195 Teilnehmerinnen von beiden Seiten des Rheins starteten am Freitagabend zur fünften Ausgabe des caritativen „Ma’Dame Run“. Gestartet wurde im Kehler Rheinstadion.
Die Akteure beim Freundschaftsfest im Kehler Theater der zwei Ufer zum Start in die Spielzeit 2022/23 (v. links): Gabi Jecho, Herbert Leidenheimer, Patrick Labiche, Ruth Dilles, Katharina Keck (Moderatorin und Akkordeon), Guy Riss, Helmut Dold („De Hämme“), Nicolas Morell (Akkordeon), Andreas Dilles (Piano), Laurence Bergmiller (Gesang) und Aline Martin.
25.09.2022
Kehl
Mit einem grenzüberschreitenden Freundschaftsfest mit Liedern und Kabarett in mehreren Sprachen eröffnete das Theater der zwei Ufer am Freitagabend seine Spielsaison 2022/23.
Beim Grenzgängersprechtag standen den Bürgern von dies- und jenseits des Rheins eine Vielzahl von Ansprechpartnern zur Seite.
25.09.2022
Kehl - Kehl/Straßburg
Der erste Grenzgänger-Sprechtag der Infobest Kehl/Straßburg seit 2019 war ein voller Erfolg: Lebenslagen- und Fachberatung bei grenzüberschreitenden Fragen ist gefragter denn je.
Sind erfolgreich vor Ort und online (von links): Jennifer, Wolfgang und Irene Geiger.
25.09.2022
Kehl
Das Musikhaus Geiger zeigt, dass sich der Online-Handel lohnen kann. Nun wurde der Familienbetrieb mit dem Ebay-Award in der Kategorie „Lokalheld“ ausgezeichnet.
Der Gießelbach fließt unter der Elsässer Straße hindurch. Da die Straßenüberführung schadhaft ist, muss sie erneuert werden.
24.09.2022
Kehl - Neumühl
Bauwerk weist Risse und Beschädigungen auf.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Es ist angerichtet - die Gäste können kommen - zur großen Küchenparty, die am 28. September ab 18.30 Uhr im Hotel Liberty "steigt".
    16.09.2022
    Hotel Liberty: Sich von Sterneköchen verwöhnen lassen
    Das Ambiente allein im Offenburger Hotel Liberty lässt jeden Aufenthalt zum Erlebnis werden. Ist Party angesagt, dann potenzieren sich Location, Kulinarik und Show noch einmal. Alles zusammen ergibt eine einmalige kulinarische Reise – genannt Küchenparty.
  • Das repräsentative Gebäude von Möbel Seifert in der Acherner Innenstadt. Auf fünf Etagen gibt es aktuelle Wohnideen zu sehen.
    11.09.2022
    Möbel Seifert in Achern: Beste Preise zu besten Leistungen
    Man spürt es deutlich: die Tage werden kürzer, die Hitze weicht angenehmen spätsommerlichen Temperaturen. Bald ist die Draußenzeit vorbei und wir sehnen uns nach einem gemütlichen, kuschelig eingerichteten Zuhause. Dafür ist Möbel Seifert in Achern der ideale Partner.
  • Edel und funktional - eine der 30 Musterküchen, die bei Möbel RiVo in Achern-Fautenbach im Maßstab 1:1 zu besichtigen sind.
    09.09.2022
    Besuchen Sie Möbel RiVo in Achern-Fautenbach
    Küchenkauf ist Vertrauenssache. Es geht schließlich um eine Investition, die Jahrzehnte gute Dienste leisten und Freude machen soll. Die Experten von Möbel RiVo verfügen über langjährige Erfahrung, denn das familiengeführte Unternehmen existiert seit 50 Jahren.
  • Vor 175 Jahren verkündeten im Salmen die "entschiedenen Freunde der Verfassung" den ersten freiheitlich-demokratischen Grundrechtekatalog. Beim Freiheitsfest lebt dieser historische Meilenstein wieder auf.
    07.09.2022
    Heimattage: Großes Landesfest mit Zapfenstreich und Umzug
    175 Jahre Offenburger Forderungen, 70 Jahre Baden-Württemberg, Freiheitsfest, Museumsfest: Was am 10. und 11. September in Offenburg im Rahmen des Landesfestes geboten wird, sucht seinesgleichen. Außergewöhnliches Highlight ist der Große Zapfenstreich am Samstagabend.