Willstätt

Gemeinderat Willstätt erhöht Vergnügungssteuer

Autor: 
Günter Ferber
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Juli 2020

Betroffen von der Vergnügungssteuer: Die Spielhalle Big Cash Casino in der Carl-Benz-Straße in Willstätt. ©Günter Ferber

Ab heute, Mittwoch, wird in Willstätt bei der Berechnung der Vergnügungssteuer die Bruttokasse als Bemessungsgrundlage herangezogen. Dies hat der Gemeinderat beschlossen.

Vor ziemlich exakt fünf Jahren hatte der Willstätter Gemeinderat die Einführung einer Vergnügungssteuer als örtliche Aufwandssteuer beschlossen. Als Steuersatz wurde damals zunächst festgelegt, dass 22 Prozent der elektronisch gezählten Nettokasse nach dem Einspielergebnis bei Spielgeräten mit Gewinnmöglichkeit heranzuziehen sind. Zum 1. Januar 2018 wurde mit der ersten Änderung der Vergnügungssteuersatzung eine Erhöhung des Steuersatzes auf 26 Prozent der Nettokasse beschlossen. 

Künftig wird durch die Heranziehung der Bruttokasse als Bemessungsgrundlage die Steuerlast für Spielautomaten erneut erhöht. Der entsprechende Beschluss des Gemeinderates fiel einstimmig aus. 

Bedrohung für Branche

- Anzeige -

Bei einer Erhöhung des Vergnügungssteuersatzes ist stets zu prüfen, ob der neue Steuersatz eine erdrosselnde Wirkung haben könnte, so Kämmerer Philip Kaufmann im Gemeinderat. Dies wäre gegeben, wenn die zusätzliche Steuerlast den Gewinn eines Automatenbetreibers soweit mindern würde, dass nicht nur einzelne Unternehmer sich zur Aufgabe ihres Berufs veranlasst sehen, sondern die gesamte Branche bedroht ist. Folglich müsste eine Tendenz zum Absterben der gesamten Branche erkennbar sein. 

Seit der letztmaligen Erhöhung 2018 seien jedoch keine negativen Veränderungen im Bereich der Aufsteller, Geräte und Einspielergebnisse erkennbar. Vielmehr sei festzustellen, dass die Anzahl der Betriebsstätten und der aufgestellten Geldspielgeräte nahezu konstant blieben, wobei anzumerken ist, dass im November durch die Spielverordnung des Bundes die Anzahl der maximal zugelassenen Spielgeräte an sonstigen Aufstellungsorten von drei auf zwei Automaten reduziert wurde. Ein Rückgang der Steuereinnahmen sei jedoch nicht festzustellen. Von einer „erdrosselnden“ Wirkung des Steuersatzes in Willstätt könne somit keine Rede sein. 

Als Steuersatz gilt in Willstätt künftig, wie in den meisten Kommunen in Baden-Württemberg, der aktuelle höchste Satz von 25 Prozent der Bruttokasse als Bemessungsgrundlage. Laut Philip Kaufmann  können voraussichtlich zusätzliche Steuereinnahmen von jährlich etwa 76.000 Euro generiert werden. Dies könnte im Haushaltsjahr 2020 somit eine Steigerung von 38.000 Euro darstellen. 

Neben fiskalischen Gesichtspunkten seien auch ordnungspolitische Gründe zu beachten, sodass die Gemeinde weiterhin das Ziel verfolgen müsse, die potentielle Spielsucht im Gemeindegebiet einzudämmen, hieß es weiter. Ein interkommunaler Vergleich zeige zudem, dass ein geringerer Steuersatz oder eine andere Besteuerungsgrundlage Automatenaufsteller animieren könnte, nach Willstätt umzusiedeln. Demzufolge sei auf Entwicklungen in regional vergleichbaren Kommunen (besonders infolge der Grenznähe zu Frankreich) zu reagieren.

Hintergrund

Was bringt die Vergnügungssteuer?

Derzeit sind in Willstätt 52 Automaten mit Gewinnmöglichkeit aufgestellt. Hiervon sind 38 in vier Spielhallen und 14 in sieben Gaststätten platziert, wobei an zwei Spielhallen jeweils ein Bistro mit Geldspielautomaten angeschlossen ist. Dies entspricht Steuereinnahmen in Höhe von rund 590 000 Euro im Jahr 2019. 

Unabhängig von der Erhöhung des Steuersatzes lässt sich seit Einführung der Vergnügungssteuer 2015 nach Angaben der Verwaltung eine kontinuierliche Verbesserung der Einspielergebnisse der aufgestellten Automaten feststellen, sodass auch höhere Steuereinnahmen zu verzeichnen sind. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

D’Birsner Gerd macht sich sinne Gedanke...
vor 8 Stunden
Kehl
Hochkonjunktur für eine Kür mit Biss
Das war‘s. Das Freibad in Kehl hat seine letzte Saison hinter sich.
vor 11 Stunden
Kehl
Die Freibäder in Kehl und Auenheim sind stark sanierungsbedürftig. In Kehl ist die Situation so gravierend, dass sich eine Reparatur nicht mehr lohnt. Der Bau eines Kombibads rückt nun wieder in den Fokus.
Klaus Körnich, Redaktionsleiter der Kehler Zeitung.
vor 11 Stunden
Kehl
Freibad Kehl – für immer geschlossen. Freibad Auenheim – Öffnung ungewiss. Hallenbad – schon lange dicht. Wird Kehl eine Stadt der Nicht-Schwimmer? 
Suzanne Da Costa-Kunz (Violine) und Damien Galant (Oboe) spielten das Konzert für Oboe und Violine in B-Dur von Vivaldi.
vor 14 Stunden
Kehl
Coronabedingt erlebte das Publikum zum ersten Mal nach zwei Jahren ein opulentes Familienkonzert in der Friedenskirche − mit größerem Orchester und mehreren Solisten
Die an der Straßburger Straße in Höhe des Bahnhofs installierten Radarsäulen sollen in Zukunft schwere Unfälle verhindern.
vor 17 Stunden
Kehl
Für mehr Sicherheit auf der B28: Zwei neue Radarsäulen erfassen zukünftig in Kehl Tempo- und Rotlichtverstöße auf Höhe des Bahnhofs in beide Fahrtrichtungen. An dem Knotenpunkt ist es in den vergangenen Jahren immer wieder zu kritischen Situationen gekommen.
Eine ausgeleierte Matratze oder ein altes Waschbecken – solche Dinge gehören nicht an Altglas-Containern wie diesen an der Zunftstraße in Marlen entsorgt.
vor 20 Stunden
Kehl - Goldscheuer
Illegale Müllentsorgung an Altglas-Containern – auch im Kehler Süden ein echtes Ärgernis. Doch wie man der Frevler habhaft werden kann, darüber ist guter Rat teuer.
Was Dietmar Zapf (hinten links stehend) den Eckartsweierer Narren in Sachen Fasnachtskampagne 2021/22 zu berichten hatte, ließ bei einigen dann doch Zweifel aufkommen, ob im Zeichen von Corona tatsächlich gefeiert werden kann.
vor 23 Stunden
Willstätt - Eckartsweier
Wie kann die Fasnacht 2021/22 Corona-Regelungs-konform stattfinden? Dies war das beherrschende Thema auf der Hauptversammlung des Narrenrats „Wölfe“ Eckartsweier.
Anderthalb Jahre waren die Kinder in ihrem Kita-Alltag stark eingeschränkt und konnten nicht ohne Weiteres mit Kindern einer anderen Gruppe spielen. Jetzt ist das alles wieder möglich.
25.10.2021
Kehl
Offene Türen und offener Austausch zwischen den Kindergruppen erleichtern das Leben in den städtischen Kitas. Doch die wiedererlangte Freiheit sorgt bei manchen auch für Verwirrung.
Blick vom Auenheimer Lärmschutzwall auf das Stahlwerk. Direkt dahinter will eine ebenfalls im Hafen ansässige Firma eine Shredder-Anlage bauen.
25.10.2021
Kehl - Auenheim
Im Kehler Hafen soll eine Shredder-Anlage gebaut werden. Davon hat die Ortsverwaltung zufällig erfahren. Nun sind die Auenheimer sauer, dass sie nicht vorab informiert worden sind.
In Kehl gibt es vier Anlegestellen für Kreuzfahrtschiffe.
25.10.2021
Kehl
Das Land vom Wasser aus erkunden: Corona machte dem ein Ende. Nun kommt das Geschäft langsam wieder in Gang. Von Zahlen wie vor der Pandemie sind die Reedereien aber weit entfernt.
Nach dem Konzert war die Freude und Erleichterung bei den jugendlichen Musikern groß. Rechts neben den Kindern steht die Pianistin und Dozentin Sylvie Gless.
25.10.2021
Kehl
Schüler der Musikschule Kehl gaben am Freitag im Kulturhaus ein kleines Konzert für Familien und Freunde. Für viele war es wegen der Corona-Zwangspause der erste öffentliche Auftritt.
Auf der östlichen Seite der Freiburger Straße (rechts) soll ein Radschutzstreifen angebracht werden.
25.10.2021
Kehl
Im Rahmen des 2018 vorgestellten Radverkehrskonzepts werden jetzt nach und nach in ganz Kehl Maßnahmen umgesetzt, die die Sicherheit der Radfahrer erhöhen sollen. Für einen Ortsteil folgt das nun schon bald.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Individuell planbar: PLAMENCO-Decken lassen sich wie hier mit LED-Tunable-White-Stripes problemlos kombinieren. Die LED-Stripes sind stufenlos dimmbar von Tageslichtweiß bis Warmweiß.
    21.10.2021
    Individuell Wohnen mit Plameco-Lehmann in Zell a.H.
    Modernisieren kann so einfach sein – wenn man den richtigen Partner zur Seite hat. So bekommen Räume mit neuen Decken von PLAMECO beispielsweise eine ganz neue Ausstrahlung. Ihre neue (T)Raumdecke gestaltet PLAMECO-Lehmann in Zell a.H meist. in nur einem Tag!
  • Inhaber Simon Zimmer und Ehefrau Juliane bieten am verkaufsoffenen Sonntag ein ganz besonderes Halloween-Programm.
    21.10.2021
    Küchen Baum, Achern, lädt zum Halloween-Event am 31. Oktober
    Nein, zum Gruseln ist es nicht, was die Kunden im stets aktuellen Showroom in Achern erwartet. Im Gegenteil: Mit einem bunten Themen-Programm machen Information und Beratung der ganzen Familie Spaß.
  • Das Team der Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH kennt den Immobilienmarkt in der Ortenau genau. Es schnürt ein Komplettpaket von der Wertermittlung bis zum Verkauf. 
    21.10.2021
    Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH: Ihr Partner
    Der Immobilienmarkt ist schwierig geworden und hat sich zum Verkäufer-Markt entwickelt. Aber: Nach welchen Kriterien richten sich reelle Preise in der Region? Antworten können da nur Experten wie die Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH geben. 
  • Für viele Familien wird der Traum aktuell wahr: das eigene Häuschen.
    20.10.2021
    Wohneigentum: Eine gute Investition in die Zukunft
    Wenngleich Bau- und Materialpreise steigen, legten die Baugenehmigungen im ersten Halbjahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich zu, so Handwerkskammerpräsident Johannes Ullrich. Investiert werde in Neu- und Umbauten sowie in Sanierungen.