Kehl

Familie Boeker stellte ihr Hilfsprojekt in Peru vor

Autor: 
Sabine Schafbauer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. Februar 2016

Der Gospelchor »Jo’s Voice« begeisterte am Sonntag in der Johanneskirche. ©Sabine Schafbauer

Zum zehnten Mal fand am Sonntag der Abendgottesdienst »Gospeltime« in der Kehler Johanneskirche statt. Dabei stellte die Arztfamilie Boeker ihr Hilfsprojekt in Peru vor.

»Wenn aus dem Glauben keine Taten folgen, ist er tot und nutzlos«, lautete das provokante Thema in der »Gospeltime«. Pastor Michael Hamel von der Freien Evangelischen Gemeinde Kehl verdeutlichte am Text aus dem Jakobusbrief, wie christlicher Glauben gelebt werden kann. »Du bist für gerechte Löhne? Dann zeig’ doch mal, welche Kaffeesorte du trinkst. Du bist ein Christ? Dann zeig’ doch mal! Nichts schreit lauter als die Tat«, appellierte der Pastor an die Gemeinde. 

Vorbildliche Christen in diesem Sinne sind Miriam und Tim Boeker. Als Fachärzte für Frauenheilkunde und Geburtshilfe sowie Unfallchirurgie und Orthopädie werden die beiden mit ihren Kindern für vier Jahre nach Peru gehen, um dort freiwillig und unentgeltlich in dem Hospital »Diospi Suyana« (Wir vertrauen auf Gott) zu arbeiten. Das Krankenhaus ist ein rein durch Spenden finanziertes Projekt für die Quechua-Indianer in den peruanischen Anden. Die Inka-Nachkommen gehören zu den Ärmsten der Armen. »Wir sind eigentlich stockdeutsch, aber Gott hat an unseren Herzen gearbeitet«, erklärte Miriam Boeker auf die Frage von Clemens Bruder nach der Motivation der beiden Ärzte. 

In dem Hospital werden auch Einheimische gegen einen geringen Lohn beschäftigt, die ausländischen Ärzte arbeiten alle unentgeltlich. Das ganze Projekt basiert auf Spenden und Unterstützung aus der reicheren Welt, wie Miriam ­Boeker verdeutlichte. 

- Anzeige -

Im September fliegt die Familie nach Peru, wo sie dann zunächst für sechs Monate die Sprache lernen wird, um danach für dreieinhalb Jahre in Diospi Suyana mitzuarbeiten. Die Kinder werden in dieser Zeit die örtliche Grundschule und den Kindergarten besuchen. »Dieser gelebte christliche Glaube verbunden mit medizinischer Professionalität hat uns überzeugt«, so Miriam Boeker. Für ihre Zeit in Peru bat die Familie um Unterstützung in Form von Geldspenden, Gebeten und »Fresspaketen« mit Nutella und anderen Köstlichkeiten. 

Stimmgewaltiger Chor

Auch Musik ist eine Form von gelebtem Glauben: Der Gospelchor der evangelischen Kirchengemeinde »Jo’s Voice« schaffte es wieder mal, die biblische Botschaft mit Freude zu verbreiten. Unter Leitung von Friedhelm Matter beeindruckte der Chor mit seiner Stimmgewalt und einem mitreißenden Repertoire. »Wir feiern heute nicht nur den zehnten Gospeltime-Gottesdienst, sondern auch 20 Jahre Jo’s Voice«, freute sich Matter. Zu diesem Jubiläum wird es im Oktober noch einen großen Gospelworkshop geben. »Glaube ist sichtbar in unseren Taten. Ein aktiver Glaube setzt Menschen auch in ganz alltäglichen Situationen in Bewegung«, schloss Pastor Hamel seine Predigt ab.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 21 Stunden
Kehl
Mit dem Fahrrad unterwegs waren am Mittwoch Vertreter der Stadt Kehl und der Gemeinde Willstätt. Zweck der Tour: die Radwegverbindungen auf Schwachstellen zu untersuchen.
19.09.2020
Schwarzwild-Gewöhnungsgatter Hohnhurst
Die Jägervereinigung Kehl-Achern wehrt sich gegen die Kritik am geplanten Schwarzwildgewöhnungsgatter im Endinger Wald zwischen Hohnhurst und Eckartsweier.
18.09.2020
Konzert
Die nigerianische Sängerin Efe tritt morgen, Sonntag, im Café-Restaurant „Yachthafen“ auf. Los geht das Konzert um 14 Uhr.
18.09.2020
Müllproblem
Am Dienstag hat sich in der Stadthalle eine neue Gruppe formiert, die der Vermüllung der Stadt den Kampf ansagen will. Oberstes Ziel ist die Müllvermeidung durch Sensibilisierung der Bürger.
18.09.2020
Kehl
Wegen eines herrenlosen Koffers hat die Polizei den Kehler Bahnhofsvorplatz am Montag abgesperrt. In dem Koffer fanden die Beamten fünf Pakete Haschisch.
18.09.2020
Fitness
In diesem Jahr steht Deutschland an der Spitze der Europäischen Woche des Sports vom 23. bis 30. September. Die Kehler Turnerschaft beteiligt sich daran mit einer eigenen Veranstaltung.
18.09.2020
Kehler Stadtgeflüster
Von Gender-Gerechtigkeit in der Gastronomie, einem neuen Klangerlebnis und dem Bäumchen-wechsel-dich-Spiel im Kehler Einzelhandel handelt in dieser Woche unser Stadtgeflüster.
18.09.2020
Artenschutz
Die bedrohte Zugvogelart  der Flussseeschwalbe ist auf menschliche Hilfe angewiesen. Auf dem Floß sollen die Vögel brüten.
18.09.2020
Kehl - Odelshofen
Odelshofens Ortsvorsteher Markus Murr stellte auf der Ortschaftsratssitzung am Montag  die Anmeldungen der Ortschaft für den Doppelhaushalt 2021/22 vor.
17.09.2020
Reihe: Kehler Künstler
In unserer losen Reihe „Kehler Künstler im Gespräch“ erzählt Suzanne Da Costa-Kunz,  wie sich der Lockdown für sie persönlich anfühlte und wie der Unterricht trotzdem weiterlief.
17.09.2020
Aktion "Stadtradeln"
Die Leutesheimer wünschen sich einen Radweg nach Linx, der ganzjährig befahrbar ist. Dies zeigte sich bei einer Erkundungstour im Rahmen des „Stadtradelns“. Denn in Linx sitzt der große Arbeitgeber Weber-Haus.
17.09.2020
Öffnungszeiten erweitert
Die Kinder- und Jugendabteilung ist wieder benutzbar – aber nur nach vorheriger Anmeldung.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...