Willstätt - Legelshurst

Gottesdienst setzt sich mit Umweltschutz auseinander

Autor: 
Richard Lux
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Februar 2019

Die Musikauswahl der Sängerinnen Martina Schmidt, Jutta Lux und Jasmin Baas (vorne von links) und der Band mit Heidi Zimmermann, Damaris Marz und den Gitarristen Andreas Marz und Roland Jones kam beim »Gottesdienst anders« sehr gut an. ©Richard Lux

»Umwelt sucht Schutz« lautete das Thema beim »Gottesdienst anders« am Sonntagabend in Legelshurst. Zu Beginn erzählte Heidi Zimmermann in Anlehnung an das Thema die Geschichte eines Kolibri bei einem Waldbrand. »Ich tue, was ich kann, ich tue mein Bestes«, versuchte dabei der kleine Vogel die größeren Tiere zum Löschen zu motivieren. 

Ein wichtiger Teil im Programm nahm die Musik ein. »Laudato si« sangen zum Auftakt Martina Schmidt, Jutta Lux und Jasmin Baas, begleitet von der Band mit Heidi Zimmermann, Damaris und Andreas Marz sowie Roland Jones. 

Später zeigten die Sängerinnen mit einem Kasperle-Theater, wie ein gutes Verhältnis zwischen Mensch (Franziska) und Tier (böser Wolf) entstehen kann und ein harmonisches Miteinander möglich ist. »Plastik in Mägen von Wassertieren; vielen Tier- und Pflanzenarten wird der Lebensraum genommen, oder Müllberge wachsen«, zählte Pfarrer Andreas Eisenmann Gründe auf, die an das Thema ganz nah angelehnt waren. 

Rückblick in die 80er

Pfarrer Eisenmann erinnerte dabei an ein deutsches Wahlkampfplakate aus 1983, welches eine Kinderzeichnung mit einer großen Sonne, Bäumen, Blumen und einem Vogel zeigte. Vor allem aber die Bildunterschrift: »Wir haben die Erde von unseren Kinder nur geborgt«, hat den Pfarrer schon als Jugendlichen sehr bewegt und beeindruckt. Eisenmann: »Das trifft den Nagel auf den Kopf. Es ist gut, wenn wir uns das vergegenwärtigen und danach handeln.« 

- Anzeige -

In seiner Predigt setzte sich der Pfarrer auch mit dem Unterschied zwischen der Um- und der Mitwelt auseinander: »Umwelt ist das, was um mich, also den Menschen, herum ist. Wenn ich aber von Mitwelt spreche, stelle ich eben den Menschen nicht in den Mittelpunkt, sondern ich stelle alles auf eine Ebene.«

Das Thema »Bewahrung der Schöpfung« verbindet Eisenmann ganz stark mit dem afrikanischen Sprichwort: »Viele kleine Leute in vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern.« 

Aufgaben verteilt

Mit einbezogen in den »Gottesdienst anders« waren auch die Besucher. Sie erhielten kleine Zettel mit diversen Titel, die in verschiedenen Tonnen »entsorgt« werden mussten. Dabei wunderten sich bei der späteren Aufklärung manche, dass etwa eine Bahnfahrkarte, ein Einkaufskassenzettel oder ein Foto in die schwarze Abfalltonne gehören. 

Interesse weckte auch der Begleitzettel mit dem Titel »Umwelt sucht Schutz. Meine Mitwelt braucht mich«, der zum Abschied verteilt wurde.Die darauf aufgeführten einfachen Ideen, um die Welt besser zu machen, waren allesamt alltagstauglich und wurden mit dem Albert-Schweitzer-Zitat: »Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das auch leben will« zusätzlich aufgewertet.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 3 Stunden
Kehl
Die Bürgerstiftung Kehl und der Tierschutzverein Kehl-Hanauerland kooperieren miteinander: Während die Bürgerstiftung mit Zuschüssen dem Tierheim hilft, unterstützt dieses das Demenzprojekt der Stiftung. 
vor 6 Stunden
Gemeinderat Kehl
Die Pfarrgässler haben mehrfach die Verkehrsmenge in ihrer Straße kritisiert. Am Mittwochabend hat die Stadtverwaltung im Gemeinderat Maßnahmen für weniger Verkehr in der Straße vorgestellt. Welche das genau sind, lesen Sie hier.
vor 8 Stunden
Kehl-Auenheim
Statt in die Kläranlage fließt das Abwasser des Freibads Auenheim seit 45 Jahren in den Prestelsee – und mit ihm auch Gifte wie Chlor, Putz-und Frostschutzmittel. Ein Umweltsünde, der die Fischerzunft nach langer Suche nun endlich auf die Spur kam. Diese Reaktionen gab es auf den Skandal.
vor 9 Stunden
Willstätt - Legelshurst
Der Verein für Legelshurster Ortsgeschichte kann die Sanierung der Standarte des „Artilleriebundes Legelshurst“ stemmen. Dies zeigte sich auf der jüngsten Hauptversammlung. An der Vereinsspitze tauschten der bisherige Vorsitzende Michael Bergmann und „Vize“  Gerhard Vogt die Positionen.
vor 12 Stunden
Schulleben Kehl
In der Aula des Schulzentrums wurde es Mittwochabend vergangene Woche eng: Zahlreiche Eltern und Kinder wollten offensichtlich die Gelegenheit nutzen, das Einstein-Gymnasium kennenzulernen.
vor 14 Stunden
Kehl
Uli Kunz ist Meeresbiologe, Forschungstaucher und Unterwasserfotograf. Am Dienstag berichtete er im „Salon Voltaire“ über seine Arbeit – und über die alarmierenden Zeichen menschlichen Daseins, die ihm dabei auf Schritt und Tritt begegnen.
vor 21 Stunden
Stadthalle/Vereinsleben
Bei der traditionellen Sportlerehrung in der Stadthalle sind am Dienstag 92 Athleten – darunter 77 Jugendliche und Kinder – für ihre sportlichen Erfolge im Jahr 2019 ausgezeichnet worden. Den Sportehrenpreis überreichte OB Toni Vetrano an Jürgen Häußler, der lange Jahre als Sportler und Trainer im...
19.02.2020
Kehl
Innen-Staatssekretär Klenk hat ein Schreiben des CDU-Landtagsabgeordnenen Willi Stächele zur Sicherheitslage in Kehl und Umgebung beantwortet. Gerade hier sei eine an die Sicherheitslage angepasste Personalausstattung der Polizei von besonders großer Bedeutung, heißt es.  
19.02.2020
Willstätt
Der Willstätter Verein „Kifafa“ wird in diesem Jahr 25. In Kendu Bay in Kenia verhilft der Verein bedürftigen Kindern zu einer Schulausbildung und ihren Familien zu einem selbstbestimmten Leben. Momentan werden 140 Patenkinder unterstützt.
19.02.2020
Grundschule Leutesheim
Bevor die Außenfassade der Grundschule Leutesheim saniert und gedämmt wird, sollen neue Räume für eine Ganztagesbetreuung geschaffen werden.
19.02.2020
Valentinstag im Theater der 2 Ufer
Zwei Abende zum Genießen und Träumen – wie gemacht für Liebende und Romantiker – konnte das Publikum am vergangenen Wochenende im Kehler Hafen erleben. Zwei Abende, an denen das Theater der 2 Ufer fast aus allen Nähten platzte.
18.02.2020
Mittelgrundsee Leutesheim
Damit sich Rosmarin-Weidenröschen, Blauflügelige Ödlandschrecke und Co. wieder heimisch fühlen, soll ein Teil der ehemaligen Kiesbänke am Mittelgrundsee freigelegt werden. Der Angelsportverein Leutesheim ist von der Idee nicht begeistert.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.