Willstätt - Legelshurst

Gottesdienst setzt sich mit Umweltschutz auseinander

Autor: 
Richard Lux
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Februar 2019

Die Musikauswahl der Sängerinnen Martina Schmidt, Jutta Lux und Jasmin Baas (vorne von links) und der Band mit Heidi Zimmermann, Damaris Marz und den Gitarristen Andreas Marz und Roland Jones kam beim »Gottesdienst anders« sehr gut an. ©Richard Lux

»Umwelt sucht Schutz« lautete das Thema beim »Gottesdienst anders« am Sonntagabend in Legelshurst. Zu Beginn erzählte Heidi Zimmermann in Anlehnung an das Thema die Geschichte eines Kolibri bei einem Waldbrand. »Ich tue, was ich kann, ich tue mein Bestes«, versuchte dabei der kleine Vogel die größeren Tiere zum Löschen zu motivieren. 

Ein wichtiger Teil im Programm nahm die Musik ein. »Laudato si« sangen zum Auftakt Martina Schmidt, Jutta Lux und Jasmin Baas, begleitet von der Band mit Heidi Zimmermann, Damaris und Andreas Marz sowie Roland Jones. 

Später zeigten die Sängerinnen mit einem Kasperle-Theater, wie ein gutes Verhältnis zwischen Mensch (Franziska) und Tier (böser Wolf) entstehen kann und ein harmonisches Miteinander möglich ist. »Plastik in Mägen von Wassertieren; vielen Tier- und Pflanzenarten wird der Lebensraum genommen, oder Müllberge wachsen«, zählte Pfarrer Andreas Eisenmann Gründe auf, die an das Thema ganz nah angelehnt waren. 

Rückblick in die 80er

Pfarrer Eisenmann erinnerte dabei an ein deutsches Wahlkampfplakate aus 1983, welches eine Kinderzeichnung mit einer großen Sonne, Bäumen, Blumen und einem Vogel zeigte. Vor allem aber die Bildunterschrift: »Wir haben die Erde von unseren Kinder nur geborgt«, hat den Pfarrer schon als Jugendlichen sehr bewegt und beeindruckt. Eisenmann: »Das trifft den Nagel auf den Kopf. Es ist gut, wenn wir uns das vergegenwärtigen und danach handeln.« 

- Anzeige -

In seiner Predigt setzte sich der Pfarrer auch mit dem Unterschied zwischen der Um- und der Mitwelt auseinander: »Umwelt ist das, was um mich, also den Menschen, herum ist. Wenn ich aber von Mitwelt spreche, stelle ich eben den Menschen nicht in den Mittelpunkt, sondern ich stelle alles auf eine Ebene.«

Das Thema »Bewahrung der Schöpfung« verbindet Eisenmann ganz stark mit dem afrikanischen Sprichwort: »Viele kleine Leute in vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern.« 

Aufgaben verteilt

Mit einbezogen in den »Gottesdienst anders« waren auch die Besucher. Sie erhielten kleine Zettel mit diversen Titel, die in verschiedenen Tonnen »entsorgt« werden mussten. Dabei wunderten sich bei der späteren Aufklärung manche, dass etwa eine Bahnfahrkarte, ein Einkaufskassenzettel oder ein Foto in die schwarze Abfalltonne gehören. 

Interesse weckte auch der Begleitzettel mit dem Titel »Umwelt sucht Schutz. Meine Mitwelt braucht mich«, der zum Abschied verteilt wurde.Die darauf aufgeführten einfachen Ideen, um die Welt besser zu machen, waren allesamt alltagstauglich und wurden mit dem Albert-Schweitzer-Zitat: »Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das auch leben will« zusätzlich aufgewertet.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 12 Stunden
Das Arbeiten "ertragen"
Bei der aktuellen Hitzewelle hat eigentlich niemand Lust, den Tag auf der Arbeit zu verbringen, oft führt aber kein Weg daran vorbei. Wir haben uns umgehört, mit welchen Maßnahmen die Hitze in der Schule oder im Beruf erträglicher werden soll.
vor 14 Stunden
Nähe bei Sachthemen
Nach gemeinsamen Gesprächen zwischen den neu gewählten Kehler Stadträten von CDU und FDP sowie Vorstandsmitgliedern beider Parteien wurde am Montag in getrennten Sitzungen eine Fraktionsgemeinschaft zwischen CDU und FDP für die nächste Legislaturperiode des Kehler Gemeinderats vereinbart. 
vor 15 Stunden
Kultur
Aktuelle Poesie erwartet die Besucher des See- Slams am Freitag, 28. Juni, an der Badestelle beim Jugendtreff Badhiesel in Goldscheuer. Während sich einige der besten Wortakrobaten der deutschen Poetry- Slam-Szene auf der Bühne am Strand duellieren, erwartet die Zuschauer ein buntes Rahmenprogramm:
vor 18 Stunden
Naturschutz
Die Stadt Kehl hat neue Mitarbeiter: Ziegen und Rinder betreiben derzeit Landschaftspflege im Sundheimer Grund. 
vor 20 Stunden
Kehl
Manchmal lohnt es sich im Sommer kaum, ins Bett zu gehen – Kehl hält den bisherigen Rekord an Tropennächten pro Jahr in Deutschland.
vor 21 Stunden
Obst- und Gartenbauverein
Viele Besucher kamen am Sonntagmittag zum Kirschenfest des Obst- und Gartenbauvereins Goldscheuer. Sie verbrachten gesellige Stunden im Lehrgarten mitten im Grünen.
vor 22 Stunden
Spurensuche
Viele in der Stadt kennen Claudio, der lange Zeit beinahe täglich am Markt saß, bettelte und dann und wann einen Handstand vorführte. Doch in Kehl ist der Wohnungslose schon länger nicht mehr gesehen worden. Die Suche nach ihm beginnt mit Blutspuren an einer Wand.
vor 22 Stunden
Kehl
Am 29. Juni findet auf der anderen Rheinseite wieder die "Symphonie des deux Rives" statt. Deshalb werden im Bereich Insel mehrere Straßen gesperrt.
25.06.2019
Kehl
Sie ist ein Taussendsassa und wer kennt sie nicht in der Rolle der Comedy-Figur »Else Stratmann: Elke Heidenreich war am Samstag zu Gast in der Buchhandlung Baumgärnter und signierte ihr neues Buch »Alles fließt«.  
25.06.2019
Kehl
Die Idee ist über 20 Jahre alt, vier Jahre lang wurde an den Skulpturen gearbeitet. Am Sonntag wurde der Neumühler Skulpturengarten feierlich eingeweiht.  
25.06.2019
Serie: Abschied aus dem Gemeinderat Willstätt
Im künftigen Willstätter Gemeinderat wird man sich an neue Gesichter gewöhnen müssen. Und nicht alle, die in den vergangenen fünf Jahren die Geschicke der Gemeinde bestimmten, haben bei den Kommunalwahlen den erneuten Sprung ins Gremium geschafft. In einer kleinen Serie porträtieren wir die...
24.06.2019
Kehl
Manfred Kuhn ging in seinem Beruf als Hausmeister am Einstein-Gymnasium auf. Er war ein Mensch mit großer Jugend-Empathie. Er ist am Dienstagabend im Alter von 79 Jahren gestorben. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 12 Stunden
    Sommerwein und Sonnenuntergang
    Eine traumhafte Kulisse erleben, delikate Köstlichkeiten genießen und dabei leger und trotzdem im stilvollen Ambiente feiern - das kann man am 28. und 29. Juni jeweils ab 18 Uhr auf dem Gutsfest auf Schloss Ortenberg. 
  • 21.06.2019
    Hochzeiten und andere Festlichkeiten
    Die Modeboutique in Achern ist die richtige Adresse für jeden Anlass: Ob Hochzeiten, Abschlussfeiern oder andere Festlichkeiten, die Auswahl im Geschäft ist groß.
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.