Gottesdienst mit Gospel

Autor: 
Sabine Schafbauer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Februar 2017

Bei einem stimmungsvollen Abendgottesdienst ist am Sonntag in der Johanneskirche das Projekt »Betreute Seniorengruppe des Diakoniefonds Legelshurst« vorgestellt worden. Zum 13. Mal wurde in der »Gospeltime« die frohe Botschaft auf ganz besondere Art und Weise vermittelt.

Friedvoll und berührend klangen die Lieder der »Gospel Singers« durch die voll besetzte Johanneskirche. Der gemischte Chor aus Rheinhausen unter Leitung von Andrea Fries schaffte mit seinen eher getragenen Liedern eine einzigartige Atmosphäre voller Glaube und Hoffnung. 

Im Gegenzug dazu war Pfarrer Frank Stefan mit seiner Predigt provokant und ermahnend. »Ich bin doch nicht blöd«, war sein einführendes Bekenntnis, bevor er diesen bekannten Satz genauer unter die Lupe nahm. Was heißt es denn, blöd zu sein? Die ursprüngliche Bedeutung von »blöd« war nach Stefan frei von Herabwürdigung. Heute schiene es so, als sei die Intelligenz das Maß aller Dinge. »Klug sein ist heutzutage schwierig, man muss zu allem etwas wissen.« Dass dabei besondere Fähigkeiten gerade von Menschen mit eingeschränkter Intelligenz oft übersehen werden, weiß der Pfarrer aus Erfahrung mit den Menschen in der Diakonie Kork. Außerdem führte er aus, wie nahe vermeintliche Klugheit dem Egoismus liegt. »Ich mache mir die Welt wie sie mir gefällt – bei Pipi Langstrumpf war das noch lustig, aber bei einem Staatsoberhaupt ist das nicht mehr zum Lachen.« 

Auch Menschen mit Demenz entsprechen vielleicht nicht mehr den gesellschaftlichen Ansprüchen an Intelligenz, aber sie sind keineswegs blöd. Wie viel diese Menschen noch können und wie erfüllend der Umgang mit ihnen sein kann, erzählte Karin Kraus bei ihrem Interview mit Clemens Bruder vom »Gospeltime«-Team. Die Gruppenleiterin der betreuten Seniorengruppe aus Legelshurst stellte das vor zwei Jahren ins Leben gerufene Sozialprojekt vor. Jeden Montag können Senioren mit und ohne Demenz einen Nachmittag im evangelischen Gemeindehaus in Legelshurst verbringen. Bei Kaffee und Kuchen sowie einem themenorientierten Programm werden die Ressourcen der alten Menschen gefördert. 

Die Mitarbeiter der Seniorengruppe sind gut geschult und bieten eine ganz individuelle Betreuung für jeden Gast. »Wir haben eine Eins-zu-einsBetreuung bei unseren Nachmittagen, so können wir viele unterschiedliche Befindlichkeiten auffangen und ausgleichen«. Die Kollekte aus dem Gottesdienst war für individuelle Fortbildungen der Mitarbeitenden gedacht. 

- Anzeige -

Wie in jeder »Gospeltime« stimmte das Gottesdienstteam mit der Gemeinde »Our Lord is with us« an, unterstützt durch den Soulsänger Reynold. Zum Abschluss begeisterten die »Gospel-Singers« mit »Only you« und »Hallelujah«, bevor die Gemeinde das traditionelle Segenslied »May the Lord send angels« anstimmte.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Sein liebstes Hobby war der Fußball – von Kindheit an jagte er dem runden Leder hinterher: Oskar Bürkel.
Nachruf
23. Februar 2018
Anfang dieser Woche machte in Legelshurst eine Nachricht die Runde, die im ganzen Dorf mit viel Bedauern aufgenommen wurde. Oskar Bürkel ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Alter von fast 92 Jahren verstorben.
Vereinsleben
23. Februar 2018
Die Vorbereitungen für sind im vollen Gang: Der Turnverein 1912 Kork lädt für den 3. März zur Turngala unter dem Motto »Nacht der Musicals« in die Gemeindehalle nach Kork ein und will seine Gäste mit turnerischen, tänzerischen und musikalischen Stücken in die Welt der Musicals entführen.   
Kehl
23. Februar 2018
Einstein-Gymnasiasten haben sich wieder an »Jugend forscht« beteiligt: Beim Regionalwettbewerb Südbaden, der Anfang Februar in der Messe Freiburg veranstaltet wurde, war das »Einstein« mit sechs Projekten vertreten.
Gemeinderat
22. Februar 2018
Der Kehler Gemeinderat hat am Mittwochabend das Saal- und Betriebskonzept für das künftige »Kulturhaus« auf den Weg gebracht. Über das für den Betrieb zur Verfügung stehende Personal soll noch einmal separat gesprochen werden. 
Stadtentwicklung
22. Februar 2018
Nach Ostern kann in zwei Bauabschnitten mit der Umgestaltung des Rathausumfelds begonnen werden. Dafür hat der Gemeinderat am Mittwoch Aufträge in Höhe von mehr als drei Millionen Euro vergeben. 
285 Ster Brennholz stehen den Willstätter Bürgern in diesem Jahr für ihren Ofen zur Verfügung.
Kleiner Gewinn erwartet
22. Februar 2018
Die Willstätter Forstwirtschaft hat entgegen der negativen Prognosen 2017 einen Überschuss von 37.242 Euro verzeichnet. In diesem Jahr rechnet der Revierleiter der Gemeinde Georg Weis mit einem kleinen Gewinn von 1000 Euro.
Der Ortschaftsrat Legelshurst kündigte bei seiner Sitzung am Montag an, dass weitere Informationen zur »Neuen Ortsmitte« am Freitag im Gemeindeblatt von Willstätt zu lesen sein werden.
Legelshurst
22. Februar 2018
Die Themen Bahnhofstraße und »Neue Ortsmitte« haben in der Sitzung des Legelshurster Ortschaftsrats am Montag die Basis für Wortmeldungen in der Einwohnerfragestunde gebildet. Die Vertrauenspersonen der Bürger forderten einen besseren Informationsfluss.
Fachmesse
22. Februar 2018
Die Bürgerinitiative (BI) gegen Tiefengeothermie im südlichen Oberrheingraben lädt anlässlich einer in Offenburg stattfindenden Fachmesse zu einer Demonstration ein. Treffpunkt ist am  Donnerstag, 1. März, 17 Uhr, der Haupteingang der Messe Offenburg.
Informationsveranstaltung
21. Februar 2018
Das Radverkehrskonzept der Stadt Kehl stieß in den nördlichen Ortschaften auf großes Wohlwollen. Einige Anregungen und Wünsche gaben die Ortschaftsräte und Bürger dem Verkehrsplaner Frank Gericke trotzdem mit auf den Weg.
ÖPNV
21. Februar 2018
Trotz der geplanten veränderten Linienführung der ÖPNV-Busse ab Dezember 2018 soll die Schülerbeförderung in Kehl – und damit auch deren Direktverbindungen – wie bisher stattfinden. Das betonte ÖPNV-Manager Andreas Müller auf der Infoveranstaltung in Auenheim.
Kultur
21. Februar 2018
Seit 25 Jahren schreibt Bestseller-Autor und Grimme-Preisträger Moritz Netenjakob sarkastische Texte. Am Dienstagabend präsentiert er im Zedernsaal sein neues Buch »Milchschaumschläger«, in dem er Einblicke in das Scheitern seines Café-Projektes gibt.
Schlägerei unter Schülern
21. Februar 2018
In Kehl ist ein Streit zwischen drei Jungs soweit außer Kontrolle geraten, dass gleich mehrere Waffen zum Einsatz kamen. Eine Person wurde leicht verletzte. Die Polizei konnte schlichten.