"Chattanooga" auf Calamus-Areal

Großartige Musiker beim After-Work-Konzert in Sundheim

Autor: 
Simona Ciubotaru
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. August 2021
Eine international bekannte Musiker-Familie auf der Bühne in Kehl (von links): Paquito Lorier (Gitarre), Yano Lorier (Percussion) und Sandro Lorier (Gitarre, Gesang).

Eine international bekannte Musiker-Familie auf der Bühne in Kehl (von links): Paquito Lorier (Gitarre), Yano Lorier (Percussion) und Sandro Lorier (Gitarre, Gesang). ©Simona Ciubotaru

Beim After-Work-Konzert im Biergarten des „Chattanooga“ auf dem Calamus-Areal begeisterte die international bekannte Musiker-Familie Lorier am Freitag das Publikum in Kehl.

Im Biergarten des Grillrestaurants „Chattanooga“, auf dem Calamus-Areal in Sundheim, gab es am Freitag ein fulminantes Konzert mit Überraschungsgästen. Das zahlreiche Publikum kam nicht nur in den Genuss, den schon vorangekündigten Jazz-Manouche-Virtuosen Sandro Lorier (Gitarre und Gesang) live zu hören, sondern auch seinen Vater, Paquito Lorier (Gitarre), eine Größe von Weltrang in der Gypsy-Jazz-Szene unserer Zeit. Und weil dreifach Lorier wohl besser hält, spielte auch Onkel Yano Lorier (Percussion) mit.

„Sind immer noch da“

Die Mariage gutes Essen und Konzert im gepflegten Ambiente macht seit ein paar Jahren Mode und Kehl hat inzwischen einiges in diesem Bereich zu bieten. Nach langer Pause öffnete auch das Grillrestaurant „Chattanooga“ seine Tore und bietet wieder schöne Abende mit Musik. „Wir haben die Zeit des Lockdowns überstanden, sind immer noch da und freuen uns, unsere Gäste wieder empfangen zu können“, sagte Andreas Otto, Leiter des Calamus-Hotels, der am Freitag höchstpersönlich jeden Besucher am Eingang des Biergartens begrüßte.

Attraktion des Abends war ein Programm mit dem französischen Gitarren-Virtuosen Sandro Lorier, welcher, zur Überraschung aller, von seinem Vater, dem international berühmten Paquito Lorier, und auch von seinem Onkel, Yano Lorier begleitet wurde. Das Publikum bekam vom Trio eine bombige „Lorier-Gypsy-Jazz-Spritze“, wie es Paquito Lorier humorvoll ausdrückte. Das Repertoire war allerdings reicher: Klassische Stücke von Django Reinhard wurden mit Rumba und Flamenco gepfeffert, Kompositionen von Santana, Caruso, Paco de Lucia fungierten sozusagen als Dessert.

Handwerk vom Vater erlernt

- Anzeige -

Nach Manouche-Tradition, lernte Sandro das Handwerk von seinem Vater. Sie haben Musik im Blut: Alles wird ohne Noten unterrichtet, von klein auf lange geübt und gespielt. Die Perfektion und Virtuosität, die die Gypsy-Musiker dabei erreichen, sind schwindelerregend. Im Jazz Manouche prasseln die Töne wie ein Sommerregen, rasante Soli auf der Gitarre und die rhythmische Begleitung einer zweiten Gitarre werden vom tiefen Klang des Kontrabasses getragen. Hinzu können auch andere Instrumente kommen, zum Beispiel eine Geige oder ein Blasinstrument. Oder gar ein ganzes Orchester.

Improvisation und Kreativität sind während des Zusammenspiels, wie auch im klassischen Jazz, sehr wichtig. Bei dem Konzert am Freitag wurden das brillante Gitarrenspiel allerdings nur von der Percussion unterstützt. Sandro hat auch gesungen und seine warme, runde Tenorstimme berührte sehr.

Musik für gute Stimmung

Gypsy-Jazz ist eine Musik für gute Stimmung, Unterhaltung pur für ausgelassenes Feiern. Der musikalische Dialog der beiden Virtuosen fühlte sich an, als würde man auf einer langen Straße des Südens fahren: Sonne, Wind in den Haaren, Freiheit – Lächeln des Lebens.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Bürgermeister Christian Huber und Marina Wilberger (Deutsche Glasfaser) erläuterten das Prozedere auf dem geplanten Weg zum schnellen Internet für Willstätt.
vor 1 Stunde
Willstätt
Die digitale Zukunft soll in Willstätt bald Einzug halten. Wie das ablaufen soll, wurde am Montag bei einem Info-Termin im Willstätter Rathaus deutlich.
Die Kandidatenrunde (von vorne beginnend): Simon Bärmann (Die Linke), Peter Cleiß (Die Basis), Martin Gassner-Herz (FDP), Matthias Katsch (SPD), Moderator Felix Neumann, Johannes Rothenberger (CDU) und Thomas Zawalski (Grüne).
vor 4 Stunden
Kehl
Klimaschutz, Rassismus und Diskriminierung kamen beim Kandidatentalk des Demokratieprojekts „Gemeinsam Stark Ortenau“ zur Sprache.
Der „Europastein“ ist das Erkennungszeichen der Bauhütten.
vor 7 Stunden
Kehl
Sabine Bengel referiert über die „Fabriken“ für den Kirchenbau
Die Jungs von Zweierpasch rockten die Seebühne im Rosengarten Kehl.
vor 10 Stunden
Kehl
Mit „Zweierpasch“ und dem Ensemble des „Theaters der 2 Ufer“ fand die Veranstaltungsreihe „Hoffnung-Esérance“ einen fulminanten Abschluss am Samstag im Rosengarten Kehl.
Beim Zwischenstopp auf der Passerelle in Kehl wurde das Band der Freundschaft zwischen Willstätt und Holtzheim erneut geknüpft.
vor 13 Stunden
Willstätt
Am Sonntag starteten 16 Bürger aus der Gemeinde Willstätt, angeführt von Bürgermeister Christian Huber, zur ersten Partnerschafts-Radtour („Tour du Jumelage“) von Willstätt nach Holtzheim.
Unter Polizeischutz rollten die Kinder durch Kehl und machten so auf die Situation junger Radfahrer in der Stadt aufmerksam.
vor 16 Stunden
Kehl
Sichere Radwege und mehr Schutz für die jüngeren Verkehrsteilnehmer: So lautete am Sonntag die Forderung der ersten „Kidical Mass“-Aktion in der Kehler Innenstadt.
Höhepunkte, Meilensteine und Herausforderungen in 20 Jahren Wirtschaftsförderung ließen (v.l.) Kehls ehemaliger Wirtschaftsförderer Marc Funk, seine Nachfolgerin Fiona Härtel und OB Toni Vetrano in einer Feierstunde Revue passieren.
20.09.2021
Kehl
Auf 20 Jahre Wirtschaftsförderung kann die Stadt Kehl zurückblicken. Dass dabei Höhen und Tiefen zu überwinden waren, machten die Wegbegleiter bei einer Feierstunde deutlich.
Die Personallage in der Kita „Spatzennest“ in Goldscheuer ist angespannt.
20.09.2021
Kehl - Goldscheuer
Die Personallage in der städtischen Kita „Spatzennest“ in Goldscheuer ist angespannt – wenn auch nicht mehr ganz so stark wie noch vor Wochen. Die Probleme sind auch der Corona-Pandemie geschuldet, berichtete die Leiterin Tina Baumann im Ortschaftsrat.
Martina Weiß (v.l.), Marion Deiß-Meinhardt und Martin Moldenhauer sind Mitarbeiter von „Zebra“.
20.09.2021
Kehl
Kehler „Club Zebra“ feiert 30-jähriges Bestehen mit einem Fest
Der Vorsitzende Benjamin Schäfer begrüßte Sponsoren und Ehrengästen zur Feier des 100-jährigen Bestehens.
20.09.2021
Kehl
Der Tennisclub Schwarz-Weiß Kehl kann auf eine lange, wechselvolle Geschichte zurückblicken. Das Vereinsjubiläum wurde am Samstag stilvoll auf der Clubanlage begangen.
Für den neuen Dirigenten Klaus Rosa... 
20.09.2021
Willstätt
Erstmals veranstaltete der Musikverein „Konkordia“ Willstätt am Samstag auf dem Mühlplatz beim Willstätter Rathaus ein Herbstfest − als kleiner Jahrmarkt-Ersatz.
Der neue Vorstand des Hanauer Musik- und Trachtenvereins Sand (v. links): Werner Türkl, Jessica Berl (beide Beisitzer), Schriftführer Daniel Mittenzwei, die neue Vorsitzende Kristina Hollmann, Beisitzerin Jasmine Tenzer, Kassiererin Miriam Leise, Beisitzerin Ute Seitz und der neue „Vize“ Alexander Türkl.
20.09.2021
Willstätt - Sand
Der Hanauer Musik- und Trachtenverein Sand steht unter neuer Führung. Das Führungs-Duo Werner Türkl und Ute Seitz gab die Leitung des Vereins ab.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Autohaus Roth KG beschäftigt über 70 Mitarbeiter an drei Standorten in der Ortenau. Nun soll das Team weiter wachsen.
    17.09.2021
    Verstärkung gesucht: Autohaus Roth stellt ein
    Das Autohaus ROTH steht für persönliche Betreuung sowie kundenorientierten Service - und das seit 45 Jahren! Für die Standorte in Offenburg und Oppenau wird Verstärkung gesucht. Das Unternehmen freut sich auf interessante Bewerbungen.
  • Junge Schulabgänger haben in der Ortenau gut lachen: Ihnen stehen eine Vielzahl an Wegen für die passende berufliche Zukunft offen.
    10.09.2021
    Bereits heute an die berufliche Zukunft denken
    Duale Ausbildung, duales Studium oder Studium? Für Schulabgänger ist es nicht einfach, sich für den passenden beruflichen Werdegang zu entscheiden. Denn gerade in der Ortenau gibt es erfolgreiche Unternehmen aller Branchen, die unzählige Karrieremöglichkeiten bieten.
  • 50 Jahre Komfort und Bequemlichkeit: das muss gefeiert werden. Auch bei Möbel RiVo in Achern.
    31.08.2021
    3. und 4. September: Stressless®-Show-Truck bei Möbel RiVo
    Vor genau 50 Jahren, im Jahre 1971, begann eine norwegische Erfolgsgeschichte: Der erste Stressless® Relaxsessel kam auf den Markt. Ein revolutionärer Sessel, der einen neuen Standard in Sachen Komfort und Funktionalität setzte.
  • Die Technik aus Biberach ist perfekt für Reparatur und Wartung der hochkomplexen Triebwerke. 
    29.08.2021
    HYDRO Systems KG: Sicherheit für die Luftfahrt aus Biberach
    Die Produkte von HYDRO Systems KG in Biberach sind nichts für die kleine Werkstatt – da muss schon ein Flugzeughangar her! Seit mehr als 50 Jahren entwickelt und produziert HYDRO Lösungen für Bau, Wartung und Reparatur von Flugzeugen. Der Weltmarktführer stellt ein!