Sand

Großes Hurra für Sander Fußballerinnen

Autor: 
Udo Künster
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
28. Mai 2017
Video starten
Die scheidende Spielführerin Chioma Igwe wurde von Bürgermeister-Stellvertreterin Elvira Walter-Schmidt als erste Spielerin gebeten, sich in das goldene Buch der Gemeinde Willstätt einzutragen.

(Bild 1/5) Die scheidende Spielführerin Chioma Igwe wurde von Bürgermeister-Stellvertreterin Elvira Walter-Schmidt als erste Spielerin gebeten, sich in das goldene Buch der Gemeinde Willstätt einzutragen. ©Udo Künster

Elvira Walter-Schmidt hat am Sonntag stellvertretend für Willstätts Bürgermeister Marco Steffens die Fußballerinnen des SC Sand auf dem Sander Dorfplatz willkommen geheißen. Bevor die Feier mit den Fans begann, trugen sich Mannschaft, Betreuer und Vorstand im goldenen Buch der Gemeinde Willstätt ein.

Im Gegensatz zum VfL Wolfsburg, der trotz Double-Gewinn Meisterschaft und Pokalsieg mit keiner Feier aufgrund der prekären sportlichen Situation der Männer geehrt wird, wurde die Mannschaft des SC Sand mit einem Empfang der Gemeinde Willstätt nach der zweiten Teilnahme im DFB-Pokal der Frauen in den verdienten Urlaub geschickt. 

Nachdem im vergangenen Jahr Liegestühle als Geschenk überreicht worden waren, gab es von der Gemeinde in diesem Jahr einen Scheck für die Mannschaftskasse und Regenschirme. Neu war der Empfang vor der eigentlichen Fan-Party im Sander Rathaus mit dem Eintrag ins neue goldene Buch. »Die Spielerinnen des SC Sand sind die ersten, die sich darin eintragen«, sagte Elvira Walter-Schmidt. Die Stellvertreterin des verhinderten Bürgermeisters hob die Bedeutung des SC Sand und die gute Zusammenarbeit zwischen den Vereinen und der Gemeinde hervor. 

»Ich habe mir auf der Fahrt von Köln nach Hause überlegt, was man für einen Spruch eintragen kann«, sagte SC-Vorstandssprecher Hans-Peter Krieg. »Bundesliga und Pokal – mit Hilfe der Gemeinde einfach genial. Vielen Dank« lautete schließlich sein Eintrag.

- Anzeige -

Viele Fans waren schon in Köln dabei

Anschließend ging es auf den Dorfplatz, auf dem trotz 35 Grad im Schatten wieder viele Fans warteten, die zum Großteil die Mannschaft schon im Kölner Rheinenergie-Stadion unterstützt hatten. Mit dem Song »Dorfkind« der Gruppe »Dorfrocker«, das Motto der Mannschaft und Fans, bestieg der zweifache Vize-Pokalsieger den bereitgestellten Sattelauflieger und wurde von den Fans nochmals gefeiert. 

Der Fanclub »Die Erdmännchen« überreichte den scheidenden Spielerinnen ein Stoff­erdmännchen. Emotional war der Abschied für Jovana Damn­janovic, die in beiden Finalspielen den Sander Treffer gegen ihren ehemaligen Verein Wolfsburg erzielte und in der kommenden Saison zum FC Bayern München wechselt: »Die Atmosphäre im Stadion und auch heute war wieder echt super. Ich habe während des Spiels nur unsere Fans gehört. Ich verlasse den Verein, das sind nicht nur Freunde, sondern für mich wie eine Familie und Schwestern.« Sie, Elvira Walter-Schmidt und SC-Manager Gerald Jungmann hoffen, dass der SC Sand auch im kommenden Jahr den Einzug ins Finale schafft. Aller guten Dinge sind drei – oder, um es in anderen Worten zu sagen: Dreimal ist Sander Recht. Und dann mit einem besseren Ausgang für den kleinsten Verein in der Fußball Bundesliga.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
vor 18 Stunden
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 3 Stunden
Theater der 2 Ufer
Das Theater der 2 Ufer hat am Donnerstagabend einen gelungener Valentinstagsgenuss in der alten Kaffeerösterei serviert: Das Komplettpaket mit erotischem Liedgut, Karl Valentins Liebesbriefen und sämiger Pilzsoße an Poulardenbrust ergaben einen runden Themenabend.
vor 12 Stunden
Kehl
Als vor einem halben Jahrhundert die Wolfsgrube aus dem Boden gestampft wurde, bemühte sich eine Stadtteilinitiative um die Integration aller Bewohner. Heute vor 40 Jahren wurden die Akteure mit der Ehrenmedaille des Landes für ihre ehrenamtliche Arbeit ausgezeichnet.
vor 15 Stunden
Kehler Stadtgeflüster
Die Familie Feuerstein fordert ihr Zuhause zurück: Dies und andere Randnotizen aus Kehl und drumherum lesen Sie heute wieder in unserem Stadtgeflüster. 
vor 16 Stunden
Kehl
Woher kommt das Wasser, das in den erst im Mai vergangenen Jahres eröffneten Neubau der Kindertageseinrichtung Sundheim eindringt? Es wird weiter mit Hochdruck nach der Ursache gesucht. Sicher ist inzwischen, dass zwei Kleinkindgruppen vorübergehend in eine Containeranlage umziehen müssen.
vor 19 Stunden
Neubauprojekt
Weil die Städtische Wohnbaugesellschaft Kehl auf dem dem geplanten neuen Rewe-Markt benachbarten Grundstück einen Neubau mit 27 öffentlich geförderten Wohnungen realisieren wird, müssen dort sieben Bäume (fünf Pappeln, zwei Ahornbäume) sowie Büsche und Sträucher entfernt werden. 
vor 19 Stunden
Kostenexplosion
Die Kosten für die Sanierung des Korker Rathauses haben sich vervierfacht. Aus anfangs rund 400.000 Euro sind jetzt knapp 1,5 Millionen Euro geworden. Im Gemeinderat sorgte das für Ärger – manch einer hätte den Umbau nun am liebsten gar nicht erst in Angriff genommen.
15.02.2019
Willstätt
Im Zuge der Neugestaltung der Außenanlage im Bereich der Alten Mühle wurde die Turbine, die in der Mühle bis 1988 Strom produzierte, im Mai 2017 dort entfernt. In einem traurigen Dornröschenschlaf wartet dieses Stück Zeitgeschichte nun darauf, wieder erweckt zu werden.  
15.02.2019
Schaden: Rund 20.000 Euro
Ein Lkw ist am Freitagmorgen zwischen Sundheim und Marlen gegen einen Baum gekracht und in den Graben gestürzt. Der 53-jährige Fahrer musste ins Krankenhaus gebracht werden. 
14.02.2019
Kehl - Odelshofen
Am Dienstag blickte der »Amateur Film- und Fotoclub Kehl« auf ein erfolgreiches erstes Jahr unter der neuen Chefin Christel Stetter-Golderer zurück. Außerdem soll dieses Jahr der 60. Geburtstag gefeiert werden.  
14.02.2019
Gemeinderat
Das städtische Gebäudemanagement bewältigt auch in den kommenden Jahren ein ambitioniertes Programm. Am Mittwochabend gab dessen Chef, Michael Heitzmann, einen Überblick über die größten  laufenden und noch kommenden Bauvorhaben.
14.02.2019
Doppelhaushalt 2019/2020
Der Kehler Gemeinderat hat am Mittwochabend den Doppelhaushalt 2019/2020 verabschiedet – einstimmig. Über 60 Millionen Euro werden investiert. Neue Schulden gibt es keine. Allerdings sieht die mittelfristige Finanzplanung eine Erhöhung der Schulden vor. Die CDU-Fraktion übte harsche Kritik an der...
14.02.2019
Kehl
"Notfallseelsorge" war das Thema beim jüngsten Treffen des Arbeitskreises "Christen und Muslime in Kehl".