Europa-Abgeordneter Michael Cramer
Dossier: 

Grüner »Straßenbahn-Fan« auf Stippvisite

Autor: 
red/mmü
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Januar 2014
Verknüpfte Artikel ansehen
Straßenbahn-Fans unter sich (v. links): Baubürgermeister Harald Krapp, Landtagsabgeordneter Thomas Marwein, Europa-Abgeordneter Michael Cramer und OB Günther Petry.

Straßenbahn-Fans unter sich (v. links): Baubürgermeister Harald Krapp, Landtagsabgeordneter Thomas Marwein, Europa-Abgeordneter Michael Cramer und OB Günther Petry. ©Stadt Kehl

Als Straßenbahn-Fan erwies sich Michael Cramer, Europa-Abgeordneter und verkehrspolitischer Sprecher der Europa-Fraktion Die Grünen/EFA, bei seinem Besuch im Kehler Rathaus. Gemeinsam mit dem Grünen-Landtagsabgeordneten Thomas Marwein informierte er sich vor Ort über die aktuelle Entwicklung in Sachen Tram von Straßburg nach Kehl.

Michael Cramer hat nicht nur als Kind in seiner Heimatstadt Ennepetal gerne die Straßenbahn benutzt, er nutzt sie auch in Berlin und in Sitzungswochen des Europäischen Parlaments in Straßburg. Den Bau des Straßburger Tram-Netzes hat er sozusagen von der ersten Stunde an mitverfolgt; er erinnert sich noch gut daran, welchen Kampf die damalige Straßburger Oberbürgermeisterin Catherine Trautmann – die heute seine Parlamentskollegin ist – ausfechten musste.

- Anzeige -

Dass die Tram jetzt nach Kehl verlängert wird, freut ihn nicht nur, weil er die Verlängerung der Linie D über den Rhein persönlich nutzen möchte: »Das ist eine Verlängerung in die Zukunft«, erklärte der Europaabgeordnete und prophezeite den Kehlern: »In vielen Städten rund um die Welt hat sich gezeigt: Wenn die Tram den Bus ersetzt, verdoppeln sich die Fahrgastzahlen.« Die Verlagerung des Verkehrs von der Straße auf die Schiene sei auch ein grünes Projekt, so Cramer weiter. Immerhin gingen 70 Prozent der klimaschädlichen Emissionen in Städten auf den Verkehr zurück.

Mit Oberbürgermeister Günther Petry und Baubürgermeister Krapp waren sich die beiden Abgeordneten einig, dass sich der Klimawandel ohne Veränderung des Mobilitätsverhaltens nicht bekämpfen lasse. Für Thomas Marwein zeigt das Tram-Projekt, was möglich ist, »wenn über alle politischen Ebenen hinweg zusammengearbeitet wird«. Nicht zuletzt dank der Unterstützung des Landes habe das Projekt in sehr kurzer Zeit weit vorangebracht werden können.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
18.12.2018
Eine Mission im Team
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 5 Stunden
Bürgermeisterwahl Willstätt
Wer Bürgermeister werden will, muss sich nicht nur mit den Besonderheiten und Problemen der Gemeinde auseinandersetzen, er muss sich auch seinen potenziellen Wählern vorstellen. Wir wollten wissen, wie die Kandidaten mit den Bürgern in Kontakt treten.
vor 5 Stunden
Kultur
Für Samstag, 26. Januar, lädt die Stadtkapelle Hanauer Musikverein Kehl zum Jahreskonzert in die Kehler Stadthalle ein. Beginn ist um 20 Uhr. 
vor 8 Stunden
Wandern
Mit frischem Schwung startet der Schwarzwaldverein Kehl-Hanauerland in die neue Wandersaison 2019. Das neue Programm verspricht viele attraktive Wanderrouten im In- und Ausland.  
vor 10 Stunden
Klimwandel
Die Stadt Kehl und der französische Umweltverein Zéro Déchet Strasbourg organisieren im Rahmen der deutsch-französischen Energiewendewoche erstmals ein Klima-Festival. Die Veranstaltung »Eco  2 Rives – grün und grenzenlos« findet am Samstag, 19. Januar, tagsüber in der Stadthalle statt und endet am...
vor 17 Stunden
Willstätt
Auf das Jahr mit den bisher meisten Einsätzen konnte die Feuerwehr-Abteilung Willstätt in ihrer Hauptversammlung am Samstag zurückblicken. 
vor 20 Stunden
Bürgermeisterwahl Willstätt
Gemessen an seinen Vorgängern war Marco Steffens mit elfeinhalb Jahren geradezu kurz im Amt. Artur Kleinhans hielt drei Amtsperioden durch und stand damit 24 Jahre der Gemeinde vor. Vor ihm war Fritz Fuhri 20 Jahre lang Oberhaupt der Gemeinde gewesen.
vor 22 Stunden
Willstätt - Eckartsweier
Neuwahlen standen bei der Hauptversammlung des Männerchors Eckartsweier an, und dennoch bleibt alles beim Alten.
15.01.2019
Freiwilliges Ökologisches Jahr
Sich ein Jahr lang für den Natur- und Umweltschutz engagieren, dabei eigene Ideen realisieren und die Büroarbeit mit praktischen Aufgaben in der freien Natur verbinden: In einer Pressemitteilung wirbt die Kehler Stadtverwaltung für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) im Bereich Stadtplanung/...
15.01.2019
Fasent
Am vergangenen Sams-tag trafen sich die Mitglieder der Sundheimer Hexen zu ihrer Mitgliederversammlung im Vereinsheim (Stierstall) in der Sternenstraße in Sundheim. Bei den Neuwahlen wurde Martina Mätz in ihrem Amt als Zunftmeisterin bestätigt.  
15.01.2019
Kehl
Die Stadt Kehl und die Bürgerenergiegenossenschaft Kehl haben zum Jahresende ihren Kooperationsvertrag unterzeichnet, um den Klimaschutz weiter voranzutreiben. Die Installation der LED – Straßenlampen ist das erste große gemeinsame Projekt der Energieeinsparung.
15.01.2019
Energieversorgung
Vor zwei Jahren wurde in der Oberdorfstraße ein Trafohäuschen errichtet. Die direkten Nachbarn fühlen sich bei der Standortentscheidung übergangen und fordern eine Verlegung. Das E-Werk wäre dazu bereit, will aber eine Kostenbeteiligung. Die Familie weist das zurück – auch wegen der großen...
15.01.2019
Willstätt
Mit Bürgermeister-Stellvertreterin Elvira Walter-Schmidt und den Ortsvorstehern Volker Mehne und Hans Fladt nebst Partnern folgte eine Delegation der Gemeinde Willstätt der Einladung der elsässischen Partnergemeinde Holtzheim zum dortigen Neujahrsempfang.