Willstätt

Grünkonzept erst im Frühjahr

Autor: 
Günter Ferber
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. Mai 2020

Auf öffentlichem Grün sollen vermehrt Stauden gepflanzt werden, die nicht so viel Wasser brauchen. ©Günter Ferber

Für den Gesamtort soll es eine eiheitliche Richtlinie geben, ortsspezifische Flächen soll jeder Ortsteil so gestalten, wie er will.

Die Erstellung eines Grünkonzepts für die Gemeinde Willstätt stand auf der Tagesordnung der Sitzung des Bauausschusses der Gemeinde Willstätt am Mittwoch dieser Woche. Der Gemeinderat hatte in seiner letzten Sitzung Anfang Mai beschlossen, dass ein Grünkonzept im Bauausschuss erarbeitet werden soll.

„Wir brauchen eine Richtschnur, an die wir uns bei der Erstellung eines Grünkonzepts halten sollen“, sagte Bauamtsleiter Phi­lipp Rensch. Im Laufe der Diskussion wurde klar, dass man sich, was größere Grünflächen angeht, auf eine Lösung für die Gesamtgemeinde einigen sollte. Bei „ortsspezifischen Flächen“ wollen die einzelnen Ortschaften aber selbst entscheiden, was dort gepflanzt wird. 

So hat jeder Ortsteil Flächen, wie Willstätt den Weg zum Giesenplatz, den es in anderen Ortsteilen so nicht gibt. Deshalb sollen die Ortschaftsräte darüber beraten, welche Flächen in ihren Ortschaften wie bepflanzt werden sollen. Einig war man sich auch darüber, dass bei der Auswahl von Pflanzen darauf geachtet werden soll, dass diese mehrjährig und pflegeleicht sind.

- Anzeige -

So sollen insbesondere in Kreisverkehren vermehrt Stauden wie Lavendel gepflanzt werden. Lavendel blüht lange und benötigt nicht so viel Wasser wie andere Pflanzen, was für eine Entlastung des Bauhofes sorgt, der in den Sommermonaten viel Zeit mit dem Gießen der Pflanzen verbringen muss. Auch ist zu überlegen, ob kleinere gemeindeeigene Flächen in private Hände gegeben werden können. 

Einig war man sich im Gemeinderat, dass bei der Pflege von kleineren Grünflächen ehrenamtliches Engagement gefragt ist.

Nach ausführlicher Diskussion kam man überein, dass die Verwaltung zunächst das bestehende Kataster, in dem die öffentlichen Flächen verzeichnet sind, aktualisiert. Danach könnte man fachkundige Bürger im Rahmen eines „Runden Tischs“ mit ins Boot holen.

Für die Herbstbepflanzung wird es für das Grünkonzept wie ursprünglich vorgesehen nicht reichen, so Bürgermeister Christian Huber, da der Bauhof die für die Neubepflanzung erforderlichen Pflanzen nicht so kurzfristig bestellen kann. Bis zum nächsten Frühjahr sollte das Grünkonzept aber stehen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 41 Minuten
Bildung
Im Rahmen der Live-Streaming-Gottesdienste der Freien ev. Gemeinde Kehl – Interviewreihe „Lebenswelten“ – sprach Pastor Michael Hamel am Sonntag  mit der Rektorin der Sundheimer Grundschule, Anja Weinacker.
vor 3 Stunden
BV "Lebendiges Eckartsweier" stellt Kulturprogramm vor
Nach der Corona-bedingten Zwangspause lässt der Bürgerverein „Lebendiges Eckartsweier“ seine Veranstaltungsreihe „Kultur im Waaghaus“ zur Spielzeit 2020/21 wieder aufleben. Erwartet werden in der Region bestens bekannte Künstler, aber auch Kabarett-Debütanten. 
vor 12 Stunden
Schwarzwildgewöhnungsgatter Mittelbaden
Heiß diskutiert wurde am Montagabend im Ortschaftsrat Hohnhurst das zu 80 Prozent auf Hohnhurster Gemarkung geplante Schwarzwildgewöhnungsgatter Mittelbaden. Am Dienstagabend wurde dies dem Eckartsweierer Rat vorgestellt, da 20 Prozent des Vorhabens deren Gemarkung betrifft.   
vor 15 Stunden
Nachruf auf Eva "Evi" Schertel
Genau 100 Personen nahmen am Samstag bei einer Trauerfeier Abschied von Eva „Evi“ Schertel. Wären die Corona-Vorschriften nicht gewesen, hätten ihr noch viel mehr ein letztes Lebewohl gesagt.
vor 16 Stunden
Umweltverschmutzung
Am Montag feiernde Jugendliche und junge Erwachsene haben auf den Rasenflächen im Garten der zwei Ufer sehr viel Müll hinterlassen. Der Anblick sei für die Mitarbeiter des Betriebshofs schwer zu ertragen gewesen, heißt es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung. 
vor 18 Stunden
Ortschaftsrat Kork
Auf der Ortschaftsratssitzung am Montag kam in der Bürgerfragestunde das fehlende Spielgerät im Korker Schulhof zur Sprache. Der hohe Kletterbogen, der einst dort stand, wurde abgebaut, nachdem ein Kind heruntergefallen war und sich verletzt hatte – mit der Begründung, dass das Spielgerät zu hoch...
vor 21 Stunden
Ortschaftsrat Kork
Dass der geschützte Baum beim Seniorenhaus im Krempenweg verstümmelt wurde, erregt großen Unmut. Kritiker fordern, dass die Umweltauflagen in Bebauungsplänen kontrolliert werden.
vor 23 Stunden
Entscheidung
An der Badestelle in Goldscheuer darf wieder gebadet und geschwommen werden: Am Montag hat das Gesundheitsamt des Kreises in Absprache mit dem Landesgesundheitsamt das Badeverbot zurückgenommen, allerdings unter Auflagen.
14.07.2020
Märchen-Reihe in Sand wird vorgesetzt
Sander Kirchengemeinderäte beschließen, die „Wunschpunsch“-Veranstaltungsreihe beizubehalten. 
14.07.2020
Travestie-Show in Willstätt
Das Travestie-Duo „Chapeau Claque“ holte am Freitag und Samstag die Vorstellungen im „Mühlen-Café“ Willstätt nach, die im Frühjahr Corona-bedingt ausgefallen waren.
14.07.2020
"Simon & Simon" treten in der Jazz Cantine auf
Der Jazz Cantine-Konzertabend am Donnerstag mit „Simon & Simon“ unter dem Kehler Sternenhimmel zauberte eine Stimmung, dass sich die Zuhörer nach New Orleans versetzt fühlten.
14.07.2020
Ortschaftsrat Goldscheuer diskutiert über Sanierung
Aus dem Ortschaftsrat: Sportfreunde Goldscheuer haben weitere Mittel zur Sanierung der vereinseigenen Sporthalle beantragt. Dies soll nun im Zuge der anstehenden Haushaltsberatungen diskutiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.