Land gibt für Schulausbau 30 Prozent Zuschuss

Grundschule Auenheim erhält einen zweiten Rettungsweg

Autor: 
Antje Ritzert
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Januar 2020

Die jahrelange Verzögerung der Baumaßnahmen erweist sich jetzt als Glücksfall für die Stadt: Für den Neubau des WC-Trakts (rechts) der Auenheimer Grundschule gibt es 90 000 Euro Zuschuss vom Land. ©Antje Ritzert

Es gibt gute Nachrichten für die Grundschule Auenheim: Der zweite Rettungsweg soll endlich realisiert werden. Kosten der Maßnahme: 600 000 Euro. Der Gemeinderat muss den Plan noch absegnen.

Wenn alles wie geplant läuft, können die Kinder der Auenheimer Grundschule ihr Dachgeschoss ab Sommer nächsten Jahres wieder ohne Einschränkung nutzen. Derzeit dürfen sich aus brandschutztechnischen Gründen höchstens 20 Schüler in der obersten Etage des Gebäudes aufhalten. Eine Begehung der Feuerwehr im Jahre 2013 hatte nämlich ergeben, dass genau so viele Kinder mit der Drehleiter aus dem Dachgeschoss gerettet werden können, falls der erste Rettungsweg (über das Treppenhaus) verraucht ist.

Grünes Licht

Zwar gab es drei Jahre später vom Gemeinderat grünes Licht, einen zweiten Rettungsweg im Bereich des Sanitärtrakts zu planen und diesen für 300 000 Euro umzubauen. Doch das Projekt musste – sehr zum Ärger des Auenheimer Ortschaftsrats – immer wieder verschoben werden. 

Im Nachhinein hat der Aufschub aber auch sein Gutes: 2018, als vom Land das Schulsanierungsprogramm aufgelegt wurde, konnte die Kehler Stadtverwaltung das Bauprojekt in diesem Fördertopf unterbringen. „Die Stadt bekommt jetzt für die 300 000 Euro einen Zuschuss von 30 Prozent“, verkündete Michael Heitzmann die gute Nachricht. Der Leiter des Kehler Gebäudemanagements stellte die Baupläne am Donnerstagabend auf der Ortschaftssratsitzung in Auenheim vor.

Alle Kosten, die später noch hinzukämen, müsse die Stadt aber zu hundert Prozent tragen, so Heitzmann. Und in der Tat muss die Verwaltung jetzt noch einmal tief in die Tasche greifen, um das Bauprojekt zu stemmen. Denn bei den Baugrunduntersuchungen im Sommer letzten Jahres hatte sich herausgestellt, dass der Boden unter dem WC-Trakt sehr labil ist und ein Umbau nur durch eine neue, aufwendige Pfahlgründung realisiert werden kann. Ansonsten wäre das Risiko zu hoch, dass sich der Anbau nach den Umbaumaßnahmen weiter setzt und sich die Risse, die schon jetzt bestehen, noch vergrößern.

- Anzeige -

Dieser Umstand brachte die Stadtverwaltung auf einen neuen Plan: Sie schlägt vor, den WC-Trakt ganz abzubrechen und neu zu bauen. Diese Variante kostet zwar 100 000 Euro mehr als der Umbau, hätte aber den Vorteil, so Heitzmann, dass die Schule einen zusätzlichen Kellerraum erhielte und der Anbau nach den geltenden Vorschriften hinsichtlich der Energieeinsparverordnung gebaut werden könne. Kostenpunkt: 600 000 Euro.

Aufzug möglich

Der Ortschaftsrat diskutierte auf seiner Sitzung auch die Möglichkeit eines Aufzugs, um das Gebäude im Zuge der Baumaßnahmen komplett barrierefrei zu gestalten. Michael Heitzmann bezifferte die Kosten für einen Lift auf etwa 300 000 Euro. Er verwies zudem auf die zusätzliche Fläche, die dafür benötigt und vom Schulhof abgezwackt werden müsse. 

Die Rektorin der Schule, Monika Ziegler, sah keine Notwendigkeit für einen Aufzug: „In den 15 Jahren, in denen ich in Auenheim bin, hatten wir noch nie die Situation, dass wir einen Aufzug gebraucht hätten“, sagte sie auf der Sitzung. Außerdem könne sie ein Kind mit besonderem Bedarf auch im Erdgeschoss einschulen. 

Angesichts dieser Aussage und den Kosten, die mit dieser Maßnahme verbunden wären, entschied sich der Ortschaftsrat einstimmig gegen einen Aufzug. Falls der Gemeinderat dem Plan zustimmt, könnten die Abbrucharbeiten im August beginnen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Kehl
Am Sonntag wurde das 70. Jubiläum der Europäischen Konvention der Menschenrechte durch ein Konzert auf der Passerelle des deux Rives gefeiert – als humanistische und politische Botschaft. 
vor 4 Stunden
Einstimmige Ablehnung der Ausbildung von Jagdhunden auf Wildschweine
Hohnhurst will kein Trainingsgatter für die Ausbildung von Jagdhunden zur Wildschweinjagd auf seiner Gemarkung. Der Ortschaftsrat lehnte am Montag das Projekt einstimmig ab.  
vor 5 Stunden
Kehl
In Kehl soll ein Mann in der Nacht auf Mittwoch grundlos einen 63-jährigen Obdachlosen mit dem Messer attackiert und verletzt haben. Die Polizei habe den aggressiven Tatverdächtigen nur mit Mühe festnehmen können.
vor 7 Stunden
Teil 13 der Kehler Rekord-Serie
Das Hauptzollamt Kehl leistet in den 1970er- / 80er-Jahren einen beachtlichen Beitrag für den Bundeshaushalt. Jährlich bringen 2000 Lkw Obst und Gemüse aus Spanien
vor 10 Stunden
Konzert im Rahmen der Reihe „Jazz Cantine“ im Restaurant „Am Yachthafen“ Kehl
Grazie, Power und eine Stimme, die selbst die härtesten Herzen zum Schmelzen bringt:  Die gebürtige Nigerianerin Efe kam, sang und siegte im Restaurant des Kehler Yachthafens.
vor 13 Stunden
"Treffpunkt"
Anschauliche Informationen zum Thema „Enkeltrick“ gab es am Montag im „Treffpunkt“ in Willstätt. Auch ein Team des SWR-Fernsehens war zu dabei Gast.
vor 16 Stunden
4. Hanauer Land-Markt in Kehl
Der vierte Hanauer Land-Markt trotzt der Corona-Pandemie. Allerdings findet er am Samstag in kleinerem Maßstab und ohne Tanzgruppen, Straßenumzüge und diversen Auftritte statt. 
22.09.2020
Willstätt
Die Willstätter Pfadfinder feierten am Sonntag ihr 30-jähriges Bestehen. Zugleich gedachten sie ihrem im Frühjahr verstorbenen Fördervereinsvorsitzenden und Gründungsmitglied Werner Engler.
22.09.2020
1. Teil der Kehler Serie über die Europbrücke
Heute feiert die Europabrücke 60. Geburtstag. Zu diesem Jubiläum starten wir eine Serie über die Geschichte der Kehler Straßenwege nach Frankreich. Heute: Die Vorläufer der Europabrücke.
22.09.2020
Kehl
Beim Sommer-Leseclub „Heiß auf Lesen“ der Mediathek hatten sich über 100 Kinder angemeldet, die sich durch den Bestand der Mediathek schmökerten. Am Samstag endete die Aktion.
22.09.2020
Idylle hinter dem Einkaufszentrum
Das Sundheimer Fort hat sich in den letzten 25 Jahren unter der Ägide des Nabu zu einem Habitat vieler Tier- und Pflanzenarten entwickelt. Doch die Vergangenheit wirkt nach.  
22.09.2020
Teil 12 der Kehler Rekord-Serie
Beim Stadtfest zum 125-Jährigen der Kehler Zeitung setzen Jochen Lutz und Udo Näger mit 1416,53 Kilometern neue Bestmarke im 24-Stunden-Nonstop-Rollenfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...