Kehl

Grundschule zieht in Werkrealschule

Autor: 
Klaus Körnich, Martin Egg
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. Juni 2015
Der Gemeinderat hat entschieden: Die Korker Außenstelle der Werkrealschule Nord-Ost (links) wird geschlossen. In das Gebäude dort zieht die Grundschule ein. Zudem wird das Neumühler Schul- gebäude (rechts) dauerhaft der Héctor-Kinderakademie zur Verfügung gestellt.

Der Gemeinderat hat entschieden: Die Korker Außenstelle der Werkrealschule Nord-Ost (links) wird geschlossen. In das Gebäude dort zieht die Grundschule ein. Zudem wird das Neumühler Schul- gebäude (rechts) dauerhaft der Héctor-Kinderakademie zur Verfügung gestellt. ©Rolf Hoffmann

Sinkende Schülerzahlen zwingen die Verwaltung und den Gemeinderat zum Handeln: Der Rat hat am Mittwochabend unter anderem beschlossen, dass der Standort Kork der Werkrealschule Nord-Ost geschlossen wird und in das dortige Schulgebäude die Grundschule einzieht. Außerdem war der Schulstreit zwischen Leutesheim und Bodersweier Thema.

Der Gemeinderat hat dafür votiert, die Korker Außenstelle der Werkrealschule Nord-Ost zum Ende des Schuljahres 2014/2015 zu schließen. Ab dem kommenden Schuljahr wird im dortigen Schulgebäude, so das Votum, die Grundschule Kork untergebracht. Die Neumühler Außenstelle der Grundschule Kork-Neumühl wird dauerhaft geschlossen.

Der Gemeinderat hat zudem beschlossen, dass das Neumühler Schulgebäude dauerhaft für die Héctor-Kinderakademie zur Verfügung gestellt wird. Für den Betrieb der Akademie dort sollen auch die entsprechenden Mittel bereit gestellt werden, heißt es.

Hintergrund dieses »Bäumchen-Wechsel-dich-Spiels« im Bereich der Schulen sind die seit Jahren sinkenden Schülerzahlen. So wird es im kommenden Schuljahr keine ganze fünfte Klasse mehr in der Werkrealschule Nord-Ost geben, weil die Mindestschülerzahl von 16 Schülern bei Weitem unterschritten wurde – und dies bereits das dritte Mal in Folge. Der Standort Bodersweier der Werkrealschule wird nun im kommenden Schuljahr eine jahrgangsübergreifende sechste/siebte Klasse aufnehmen. So wird das Korker Gebäude der Werkrealschule frei. Dort zieht ab dem Schuljahr 2015/2016 die Grundschule Kork ein, um künftig mehr Platz zu haben.

- Anzeige -

»Das ist heftig«

Stadtrat Andreas Hopp (CDU) griff im Gemeinderat unter dem Punkt »Verschiedenes« die Berichterstattung der Kehler Zeitung in unserer Mittwochausgabe über den sich anbahnenden Schulstreit zwischen Bodersweier und Leutesheim  auf: »Das ist heftig, wie da im Ortschaftsrat diskutiert wurde«, kommentierte der Bodersweierer die Leutesheimer Reaktion zur Bodersweierer Initiative, die Grundschule wieder ins Dorf zu holen. »Es geht in Bodersweier nicht darum, die Grundschule Leutesheim zu schwächen, sondern etwas Neues zu schaffen für Schüler in Bodersweier.« Hopp lobte die Idee einiger Eltern, im Schulgebäude gleich auch den örtlichen Kindergarten unterzubringen und sprach von einem »Bildungshaus«, das dort entstehen könnte. Das Gebäude sei in einem guten Zustand und verfüge auch über Parkplätze und eine Schulhalle. Statt den bestehenden Kindergarten künftig für viel Geld zu vergrößern, könnte die Stadt das Gebäude veräußern. »Wir wollen keinen Streit mit Leutesheim«, stellte Hopp klar.

Das wolle er auch nicht, entgegnete im Gemeinderat der SPD-Mann und Leutesheimer Ortsvorsteher Heinz Faulhaber, aber »wir haben im Grundschulbereich keine Veranlassung, Veränderungen vorzunehmen.« Das habe man bei der jüngsten Ortschaftsratssitzung einfach nur klarstellen wollen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 39 Minuten
Willstätt - Eckartsweier
Hoher Besuch beim 78. Blutspendetermin des DRK Eckartsweier am Freitag: Die neue Leiterin des DRK-Blutspendedienstes, Angelika Pecik, ließ sich vom Vorsitzenden Edgar Reuter den Verein und dessen neues Bereitschaftsdienst-Fahrzeug vorstellen. 
vor 2 Stunden
Rathausumbau
Auf der Ortschaftsratssitzung am Dienstag stellte Thomas Zipp vom Tiefbauamt den Plan für die Außenanlagen am Korker Rathaus vor. Die Kosten belaufen sich mit den vom Rat gewünschten Optionen auf 125 000 Euro.
vor 9 Stunden
Gespannpflügen
Am Sonntag wurde Heike Veidt aus Odelshofen in Eppingen-Richen baden-württembergische Meisterin im Gespannpflügen und qualifizierte sich damit zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften, die im nächsten Jahr in Osterode stattfinden. 
vor 12 Stunden
Richtfest in den Schneeflären beim Seniorenzentrum Kehl
Das Seniorenzentrum "Wohnpark Wasserturm" im Kehler Wohngebiet Schneeflären sticht nicht nur durch seine Länge hervor. Gebaut durch die Orbau-Firmengruppe und betrieben durch die Altenhilfe Hanauerland, werden im Objekt fünf Wohnbereiche, eine Tagespflege und 13 Penthouse-Wohnungen untergebracht.
vor 15 Stunden
Bürgerbeteiligung "Agenda 2030"
Bei der Bürgerbeteiligung zur künftigen Gesundheitsversorgung in Kehl am Dienstagabend in der Tulla-Realschule hat es Kritik an einer Zukunft ohne Kehler Krankenhaus gegeben. Rund 120 Kehler nahmen an dem Bürgergespräch teil.   
vor 18 Stunden
»Faszination Wasser«
Einen umfassenden Überblick über die Bedeutung des Wassers für das Leben und den Menschen gab Manfred Gärtner im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Faszination Wasser« der Bürgerstiftung Kehl am Dienstag in der Hochschule. 
vor 18 Stunden
Spendenaktion für weiße und schwarze Flügeltasten
Am Wochenende wird das Kehler Kulturhaus eröffnet. Für den neuen Flügel läuft die Spendenaktion auf Hochtouren.
vor 21 Stunden
Premierenlesung in Willstätt
Premierenlesung im »Palmengarten« der ehemaligen Gärtnerei Hetzel: Vor über 100 Zuhörern las die Odelshofener Schriftstellerin Heidrun Hurst Auszüge aus ihrem neuen Schwarzwaldkrimi »Die Kräutersammlerin«. 
vor 21 Stunden
Agenda 2030
In einer gemeinsamen Resolution zur aktuellen Klinikdiskussion fordern die Kehler Kreisräte und die Stadträte unter anderem sofortige konkrete Aktivitäten zur Etablierung einer 24-Stunden-Notfallversorgung am Standort Kehl. Außerdem wird die Konkretisierung der »Überprüfungsklausel« verlangt.
18.09.2019
Willstätt
Willstätts Kinder waren »Heiß auf Lesen«. Mit der Beteiligung an der Sommer-Lese-Aktion lag die Willstätter Mediathek wieder im Trend.
17.09.2019
Kehl
Die Nachricht, dass der Club Voltaire »abgewickelt« wird, wenn sich kein neuer Vorstand findet, hat die Mitglieder und viele Kulturfreunde aufgeschreckt. Mit Farideh Nowrousi und Heide Sonnleithner hat sich jetzt ein neues Vorstands-Team gefunden.
17.09.2019
Kehl - Goldscheuer
Mit viel Edelmetall dekoriert kehrten die deutschen Tauzieher von den Europameisterschaften in Castlebar (Irland) zurück. Athleten der Sportfreunde Goldscheuer hatten daran maßgeblichen Anteil. Am Montagabend wurden sie beim Surkrutfeschd in Goldscheuer dafür von der Ortschaft und dem Verband...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -