"Jazz-Kantine"

Gunnar Sommers Combo bietet Jazz im Yachthafen Kehl

Autor: 
Gerd Birsner
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Juni 2019

Jazzfreunde haben beim Open-Air Konzert von Gunnar Sommers Combo – Manuel Fast am Keyboard, Sängerin Cécile Solin und Gunnar Sommer (von links) am Saxophon – in der »Jazz-Kantine« im Yachthafen-Restaurant ordentlich was auf die Ohren gekriegt. ©Gerd Birsner

Manuel Fast am Keyboard, Sängerin Cécile Solin und Gunnar Sommer am Saxophon bilden die Gunnar Sommers Combo. Ihr erstes Konzert in dieser Besetzung haben sie am Donnerstagabend in der »Jazz-Kantine« im Yachthafen-Restaurant gespielt.

Dieter, der ältere Bruder des Kehler Obersaxers Gunnar Sommer, wurde am Donnerstag, dem Tag des dritten Jazz-Kantine-Abends, 66. Und all die, die an diesem äußerst lauschigen Plätzchen mitlauschen können, hören mit, wie der seine Geburtstagsgäste mit treffender Rhetorik begrüßt: »Die Yachthafen-Terrasse bietet ein besonderes Ambiente.« Da setzt es Applaus schon lange vor Konzertbeginn an diesem lauschigen »Sommer«-Abend.

»Jazz-Kantine«? Das ist die vom Restaurant Yachthafen in diesem Jahr neu installierte Jazzfreude für Jazzfreunde. Diesmal sogar in offener Luft – Open-Air also. Petrus scheint »Sommer«-Fan, schon ist die Yachthafen-Terrasse rappelvoll. Für die spätkommenden Stehenbleiber werden Sitzgelegenheiten angeschleppt. Mägen knurren bis zum Salat oder Hüftsteak, das Kehls Vorzeigekoch in Meli Tiganeles Küche meist medium brät. Es riecht nach mehr: In der Küche brummt’s, Claude Louis Lievre zupft diesmal keine Gitarrensaiten, zeigt sich dafür von seiner kulinarisch besten Seite und kocht, noch bevor der erste Ton geblasen, die ersten Triolen gesungen sind, Championsleague-like.

Initiator auf der Bühne

Ein doppeltes akademisches Viertelstündchen, dann vermeldet der bestens eingearbeitete Band-Vorsteller Michael Dreilich Vollzug: Die dritte Veranstaltung stehe an. Diesmal auf der Bühne der Initiator der »Jazz-Kantine« höchstselbst: Gunnar Sommer, Intensiv-Musiker, Soundbrauer, Holzbläser, Mitinitiator und Programm-Zusammensteller.

Heuer hat er zwei absolute Hochkaräter um sich geschart: die schon längere Zeit nicht mehr live aufgetretene Südfranzösin Cécile Solin, die in grauer Vorzeit nach ein paar Jahren Schuldienst sich dazu entschlossen hatte, Sängerin zu werden. Dazu das ihm vor acht Jahren in einer Musikschule über den Weg gelaufenen Trio-Nesthäkchen Manuel Fast, ein »Fast and Furious« an den Tasten, der zum ersten Mal in dieser Besetzung öffentlich auftretenden Jazz-Combo. 

»Smooth Operator«

Gleich zu Beginn des Real-Book-durchsetzten Abends ein fulminantes Sax-Piano-Duo-Smoothie mit Szenenapplaus für die jeweiligen Soli. Weich, einfühlsam, schmeichelnd. Dave Koz scheint es kaum besser zu können. Es scheint, Gunnar weiß über jeden seiner gespielten Töne genaustens Bescheid. Er weiß wie, wann und was er phrasiert, punktiert und interpretiert. Blasen aus dem Bauch raus. Auf sehr hohem Niveau. 

- Anzeige -

Cécile verweilt derweil im Gebüsch hinter der Bühne.Noch hat sie Pause. Und während dann Sades »Operator« smooth geworden ist, läuft die quirlige Südfranzösin warm, lässt endlich ihr überdimensionales Können aufblitzen: Ein Riesentonumfang, gestochen scharfe jazzige Coloraturen.

Perkussive Lippenbekenntnisse, mitreißende Schu-bi-Dus – sie hat’s absolut drauf. Sie mausert sich – lediglich französisch und englisch parlierend – mit allen musikalischen, Timing- und Entertainwassern gewaschenen, zu einer – Pardon, Cécile! – Rampensau. Falsett und Blue Notes, leise Töne und orkanartiges Gurren, knitze humoreske Phasen und mehrere Oktaven umfassende Phrasen werden bei ihr zur publikumsfesselnden Symbiose.

Gestenreich unterstreicht sie die Lyrik der Songs, pulsiert, glänzt, und gibt sich dabei äußerst bescheiden. Dann fordert sie den Pianisten auf, sein Piano piano zu streicheln und explodiert dann einige Triolen später. Babalababa! Everybody schnipps bis fingers! 

Knoten in den Fingern?

Und Manuel? Fast unbemerkt sitzt er unbekümmert am E-Piano. Legt dann aber, so vonnöten, ein fingerknotenfurchterregendes Tempo vor. Seine langen Finger huschen Vettelesk über schwarze und weiße Tasten, drücken diese präzise. Er glänzt bei beinahe jedem Stück mit luftigen, fast atemlos machenden Soli. 

Und Gunnar? Der donnert derweil präzise Sechzentel aus dem Rohr, überbrückt die nahende Stille dann mit einer Sommer-Brise saxophoneskem Schluchzen. Er steht da, unaufgeregt. Er ruht in sich, er braucht keine großen Gesten. Sein Spiel überzeugt. Ohne Wenn und Aber. Irgendwie scheint er ein Übriggebliebener aus einer anderen, irgendwie schon vergangenen, aber  vielleicht noch besseren Welt, eben wie ein »Sommer of 69«. E-Piano, erstaunlich frischer Gesang und einem wohlig temperierten Tenor- und Sopransaxophon, das leider einzig bei »Sou le Ciel de Paris«, einem beeidruckenden Cécile-Chanson-Höhepunkt zum Einsatz kam. 

Eine Gunnar-Sommer-Combo also, die einen lauschigen Sommer-Abend feilbot, schnörkellos und – wie versprochen – ohne künstliche Aromen und Zusatzstoffe. Lediglich seine Flöte hatte Gunnar bedauerlicherweise zu Hause gelassen. Schade! Denn so bleibt der dritte Jazz-Cantine-Auftritt ein »flute«nfreier Abend –jedoch in keinster Weise fleischlos. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Serie
Vor 60 Jahren erhielt im neu entstandenen Stadtquartier am Kehler Südrand die katholische Marien-Kirche ihre Weihe. Anlass für die Kehler Zeitung, das Gotteshaus in einer Serie mit sechs Folgen vorzustellen. Heute: Die Weihe von St. Maria.
vor 1 Stunde
Stadt Kehl
War Fritz Vogt jahrelang unrechtmäßig Stellvertreter des Kehler Oberbürgermeisters? Ja, meint das baden-württembergische Innenministerium. Das hat nun Konsequenzen.
vor 4 Stunden
Willstätt - Legelshurst
Der Willstätter Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung die vierte Änderung des Bebauungsplans »Herzthauen-Bärenbühl« in Legelshurst gebilligt. Damit soll der geplante Bau eines Getränkemarktes planungsrechtlich abgesichert werden. 
vor 7 Stunden
Willstätt - Legelshurst
Eine Bilanz mit Licht und Schatten zog Legelshursts scheidender Ortsvorsteher Hans Fladt auf der letzten Sitzung des »alten« Ortschaftsrates. Vor allem der Streit um die neue Ortsmitte »nagt« noch an ihm. 
vor 16 Stunden
Hanauer Museum Kehl
Die Ausstellung »Goldene Zwanziger? – Kehl in der Weimarer Republik«, die noch bis zum 8. Dezember im Hanauer Museum zu sehen ist, bietet ein umfangreiches Begleitprogramm.
vor 19 Stunden
Wirtschaft
In der Straßburger Rhenus-Halle im Stadtteil Wacken haben sich Start-Up-Unternehmer aus der Region die Klinke in die Hand gegeben. Im Zentrum des Treffens standen Ideen für nachhaltigeres Wirtschaften - und auch die sogenannte Silver Economy.
vor 19 Stunden
Willstätt - Legelshurst
Peter Scheffel soll der neue Ortsvorsteher von Legelshurst werden. Er hat bereits Pläne für den Ort.
vor 22 Stunden
Ortschaftsrat Leutesheim
Alle Jahre wieder kommen in den Ortschaften die Beträge auf den Tisch, mit denen die örtlichen Vereine gemäß der Förderrichtlinien der Stadt unterstützt werden. Auf der Leutesheimer Ortschaftsratssitzung am Montag wurde Kritk an dem Regelwerk laut.
16.07.2019
Freund & Helfer
Zum ersten Mal veranstaltet die Stadt Kehl einen deutsch-französischen Blaulichttag. Auf dem Marktplatz stellen dazu am 20. Juli Feuerwehr, Polizei, THW und DRK ihre Arbeit vor.
16.07.2019
Willstätt
Angesichts der bevorstehenden Schließung des »Nah und gut«-Einkaufsmarktes in Legelshurst bietet die Gemeinde nun Sonderfahrten mit dem Bürgerbus zum Einkaufen nach Willstätt an. Der Fahrplan dafür steht.
16.07.2019
Willstätt
Christian König bleibt Vorsitzender der Willstätter Hexen. Doch auf den übrigen Vorstandsposten gibt es künftig einige neue Gesichter. Nach der außergewöhnlichen Kampagne 2018 bilanzierten die Hexen jetzt ein eher »normales« Vereinsjahr. 
16.07.2019
Bürger-Energiegenossenschaft
Ende Juni fand in Neumühl die Generalversammlung der Bürger-Energiegenossenschaft Kehl (BEG) statt. Von den rund 190 Mitgliedern waren 33 persönlich anwesend, ein Mitglied wurde durch eine Vollmacht vertreten.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.
  • 06.07.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...