Willstätt - Sand

Hanauer Originale in der Festhalle Sand

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

Gerd Birsner und Leonie Kruß führen durch den zweiten »Hanauer Owe« am 5. Oktober in der Sander Halle. ©Erwin Lang

Nach dem Erfolg im letzten Jahr findet auch 2018 wieder ein »Hanauer Owe« zur Eröffnung des Hanauerland-Marktes statt. Diesmal lädt die Gemeinde Willstätt in die Festhalle Sand ein. Ab sofort läuft der Vorverkauf.

Am Freitag, 5. Oktober, wird der Hanauerland-Markt in Kehl eröffnet – und zwar mit einem »Hanauer Owe« in der Sander Festhalle. Die Veranstaltung ist Teil der Willstätter Kulturtage. Gerd Birsner, Fernseh-Moderator, Kolumnist der Kehler Zeitung und früherer »Ortsrumsteher us Diersche«, hat ein kurzweiliges Programm mit Gebabbel, Gesang und kleinen Video-Zuspielen zusammengestellt, das fröhlich, manchmal aber auch nachdenklich stimmt und Leben und Kultur beiderseits des Rheins dokumentieren will.

»Enteköpfer«-Kapriolen

Mit dabei sind Originale und Originelles aus dem badischen Hanauerland und dem elsässischen Gegenstück, dem »Pays de Hanau«, also der Gegend um Bouxwiller. Dede Flick, der »Kau-Boy« aus Obersoultzbach, und Eric Constans, der ehemalige Chef der Straßburger Bahnhöfe, werden diesen lieblich-urigen Landstrich den Besuchern näherbringen und Unterschiede, aber auch Gemeinsamkeiten aufzeigen. Thomas Kohler aus Lichtenau erzählt, wie es sellemols war, als die MEG noch durchs Hanauerland schnaufte, und der Wahl-Sander Werner Schneider alias »Boddele« erinnert sich noch an »Enteköpfer«-Kapriolen. Waltraud Stahl aus Legelshurst weiß noch, wie man schwarzen Stoff zu einem Kappeschlupf bindet, und das Willstätter Moscherosch-Trio, de Maler und de Schneider us Diersche und die Odelshofener Dorfsänger kennen noch die guten alten Hanauer Lieder. Philipp Zink wird unter Beweis stellen, dass gesungene Mundart nicht nur was für »die Alte« isch, und seine Mama Silke wird mit Elke Birmele aus ihrem Wilstätter Nähkästchen babble. Und der Kehler Zigarren-Experte Claus Nückles weiß noch, wie Duwak angepflanzt worden ist.

- Anzeige -

Gerd Birsner führt durchs Programm

Durch das etwa zweieinhalbstündige Programm führen Gerd Birsner und die junge Leonie Kruß. Los geht es um 20 Uhr. Doch bereits ab 19 Uhr wird der Sportclub Sand für die Bewirtung der Gäste sorgen. Karten gibt es ab sofort in den Rathäusern der Gemeinde Willstätt, den Beratungs-Centern Kehl und Willstätt der Sparkasse Hanauerland und der Tourist-Information Kehl.

Zwei Tage Hanauerland-Markt

Der zweitägige Hanauerland-Markt beginnt dann am Samstag, 6. Oktober. Zahlreiche Anbieter aus dem badischen und elsässischen Hanauerland präsentieren auf dem Kehler Marktplatz am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am verkaufsoffenen Sonntag, 7. Oktober, von 13 bis 18 Uhr ihre Produkte aus landwirtschaftlichen, handwerklichen und kunsthandwerklichen Betrieben. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Kommunalpolitik
vor 1 Stunde
Die Stadt hat den Bau eines Mehrfamilienhauses in der Brandeckstraße in Kittersburg genehmigt. Über den Antrag aus dem Goldscheuerer Ortschaftsrat auf Aufstellung eines Bebauungsplans wird der Gemeinderat voraussichtlich im Oktober debattieren.
Willstätt - Hesselhurst
vor 3 Stunden
Einstimmig hat der Ortschaftsrat Hesselhurst am Montag die Liste der Investitionswünsche für den Haushalt 2019 der Gemeinde Willstätt gebilligt.  Sanierung der Außenanlagen der Halle
Kehl - Hohnhurst
vor 3 Stunden
Die CDU-Fraktion im Kehler Gemeinderat hat für das Gebiet rund um den Standort für den umstrittenen Legehennenstall bei Hohnhurst die Einleitung eines Bebauungsplanverfahrens beantragt. Es gehe um den Schutz der Nachbarn vor Belästigungen und den Schutz benachbarter EU-Schutzgebiete, so...
Willstätt
vor 6 Stunden
Mit dem Haushalt 2019 und der mittelfristigen Finanzplanung hat sich der Willstätter Ortschaftsrat am Dienstag befasst. Auf der Prioritätenliste ganz oben steht die Sicherheit der Radfahrer.
Willstätt - Sand
vor 8 Stunden
Der Sander Ortschaftsrat hat am Dienstag eine Nutzungsänderung in der Spielhalle in der Oberen Landstraße gebilligt. Unten ohne, oben mit Alkohol
Kehl - Marlen
vor 15 Stunden
Die Stadt Kehl hat den Bau zweier Mehrfamilienhäuser am Eschenweg in Marlen gebilligt. Damit einher geht auch die Aufhebung der Veränderungssperre für dieses Grundstück. Im übrigen Geltungsbereich des noch zu beschließenden Bebauungsplans »Kirchstraße« gilt die Sperre jedoch weiter. 
Wegen der Tram
vor 20 Stunden
Mit der Sperrung der Kreuzung im Knotenpunkt Großherzog-Friedrich-Straße/Kinzigallee treten die Kehler Tram-Baumaßnahmen in ihre letzte Bauphase. In einer Pressemitteilung informiert das Rathaus über Einzelheiten.
Gemeinderat Kehl
vor 22 Stunden
Der Gemeinderat hat am Mittwochabend Richtlinien zum Schutz von Bäumen auf Baustellen beschlossen. Diese müssen bei allen öffentlichen Bauprojekten angewendet werden. Die Richtlinien sind künftig im so genannten Leistungsverzeichnis bei Ausschreibungen enthalten.   
Gemeinderat Kehl
20.09.2018
Die Stadtverwaltung ist dafür, ein Stadtbus-Informationsbüro im Rathaus 2 (Technisches Rathaus) einzurichten. Der Gemeinderat möchte, dass alternative Standorte geprüft werden.
Willstätt
20.09.2018
Willstätts Kinder waren in diesem Sommer »heiß auf Lesen«. Dies belegen jedenfalls die Zahlen, die die Leiterin der Willstätter Mediathek, Andrea Koloska, bei der Abschlussfeier der Leseaktion am Freitag auf dem Legelshurster Rathaus präsentierte. 
Willstätt
20.09.2018
Für die Zehntklässler der Moscherosch-Schule Willstätt sind Lösungen gefunden worden: Zehn der zwölf Schüler können an die Gemeinschaftsschule Achern wechseln; die anderen beiden wechseln nach Kehl und Offenburg.
Gutenberg-Veranstaltungsreihe
19.09.2018
Anlässlich des 550. Todestages Gutenberg zeigt das Kinocenter Kehl in Kooperation mit dem Kulturbüro am Dienstag, 25. September, um 17 Uhr und am Mittwoch, 26. September, um 19 Uhr die Doku »Gutenberg – Genie und Geschäftsmann aus Mainz«.