Willstätt - Sand

Hanauer Originale in der Festhalle Sand

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

Gerd Birsner und Leonie Kruß führen durch den zweiten »Hanauer Owe« am 5. Oktober in der Sander Halle. ©Erwin Lang

Nach dem Erfolg im letzten Jahr findet auch 2018 wieder ein »Hanauer Owe« zur Eröffnung des Hanauerland-Marktes statt. Diesmal lädt die Gemeinde Willstätt in die Festhalle Sand ein. Ab sofort läuft der Vorverkauf.

Am Freitag, 5. Oktober, wird der Hanauerland-Markt in Kehl eröffnet – und zwar mit einem »Hanauer Owe« in der Sander Festhalle. Die Veranstaltung ist Teil der Willstätter Kulturtage. Gerd Birsner, Fernseh-Moderator, Kolumnist der Kehler Zeitung und früherer »Ortsrumsteher us Diersche«, hat ein kurzweiliges Programm mit Gebabbel, Gesang und kleinen Video-Zuspielen zusammengestellt, das fröhlich, manchmal aber auch nachdenklich stimmt und Leben und Kultur beiderseits des Rheins dokumentieren will.

»Enteköpfer«-Kapriolen

Mit dabei sind Originale und Originelles aus dem badischen Hanauerland und dem elsässischen Gegenstück, dem »Pays de Hanau«, also der Gegend um Bouxwiller. Dede Flick, der »Kau-Boy« aus Obersoultzbach, und Eric Constans, der ehemalige Chef der Straßburger Bahnhöfe, werden diesen lieblich-urigen Landstrich den Besuchern näherbringen und Unterschiede, aber auch Gemeinsamkeiten aufzeigen. Thomas Kohler aus Lichtenau erzählt, wie es sellemols war, als die MEG noch durchs Hanauerland schnaufte, und der Wahl-Sander Werner Schneider alias »Boddele« erinnert sich noch an »Enteköpfer«-Kapriolen. Waltraud Stahl aus Legelshurst weiß noch, wie man schwarzen Stoff zu einem Kappeschlupf bindet, und das Willstätter Moscherosch-Trio, de Maler und de Schneider us Diersche und die Odelshofener Dorfsänger kennen noch die guten alten Hanauer Lieder. Philipp Zink wird unter Beweis stellen, dass gesungene Mundart nicht nur was für »die Alte« isch, und seine Mama Silke wird mit Elke Birmele aus ihrem Wilstätter Nähkästchen babble. Und der Kehler Zigarren-Experte Claus Nückles weiß noch, wie Duwak angepflanzt worden ist.

- Anzeige -

Gerd Birsner führt durchs Programm

Durch das etwa zweieinhalbstündige Programm führen Gerd Birsner und die junge Leonie Kruß. Los geht es um 20 Uhr. Doch bereits ab 19 Uhr wird der Sportclub Sand für die Bewirtung der Gäste sorgen. Karten gibt es ab sofort in den Rathäusern der Gemeinde Willstätt, den Beratungs-Centern Kehl und Willstätt der Sparkasse Hanauerland und der Tourist-Information Kehl.

Zwei Tage Hanauerland-Markt

Der zweitägige Hanauerland-Markt beginnt dann am Samstag, 6. Oktober. Zahlreiche Anbieter aus dem badischen und elsässischen Hanauerland präsentieren auf dem Kehler Marktplatz am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am verkaufsoffenen Sonntag, 7. Oktober, von 13 bis 18 Uhr ihre Produkte aus landwirtschaftlichen, handwerklichen und kunsthandwerklichen Betrieben. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Berufsorientierung
vor 1 Stunde
Der Hafen gilt als Job-Motor und bietet zahlreiche Ausbildungsberufe. Am Freitag (21. September) haben Jugendliche und Eltern bei der Veranstaltung »Nacht der Ausbildung« die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu schauen. Mit dabei sind auch die Badischen Stahlwerke (BSW) Kehl.
Stadt Kehl
vor 4 Stunden
Die Stadtverwaltung bietet für Kulturinteressierte ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) Kultur an. Ende August sind zwei Freiwillige aus diesem Bereich verabschiedet worden – und in der Mediathek ist ein neues Gesicht begrüßt worden.
Zwischen Legelshurst und Zierolshofen
vor 4 Stunden
Weil sie offenbar einem Reh ausweichen musste, wurden eine Fahranfängerin und ihr Mitfahrer in den frühen Mittwochmorgenstunden bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt.
Kino-Start
vor 7 Stunden
»Shut up and play the Piano« lautet der Titel eines Dokumentarfilms über den Musiker Chilly Gonzales, der diesen Donnerstag in den deutschen Kinos anläuft. Sein Regisseur ist ein Kehler: Philipp Jedicke.
Willstätt - Eckartsweier
vor 10 Stunden
Das »alte« Eckartsweier ist um einen bekannten Einwohner ärmer: Vergangene Woche wurde Willi Göpper, der letzte Farrenwärter des Dorfes, zu Grabe getragen. Dem Farrenwärter oblag einst die Pflege der Bullen, Eber und Ziegenböcke der Gemeinde.
Willstätt
vor 13 Stunden
Die neue Fahrrad-Service­station beim »Mühlen-Café« in Willstätt ist am Samstag im Rahmen des Jahrmarkt-Wochenendes eröffnet worden. Damit ist Willstätt derzeit die einzige Gemeinde in der Umgebung, in der es eine solche Servicestation gibt.
Friedenskirche
vor 15 Stunden
Mit einer beeindruckenden Auftaktveranstalt startete der Verein »Der gute Ton hilft« seine Friedenskampagne. Unter dem Motto »Du sollst nicht töten« sprach Evelyne Gebhardt am Donnerstag in der Friedenskirche über die EU als Friedensprojekt.
Kehl - Goldscheuer
vor 22 Stunden
Die Arbeiten an den Parkplatzanlagen an der Badestelle Goldscheuer kommen gut voran. Doch ob dort auch wieder Badegäste parken können, wird sich wohl erst im Frühjahr 2019 zeigen.
Kehl - Hohnhurst
18.09.2018
Die BI für Tier-und Umweltschutz südliches Hanauerland kämpft weiter gegen den Bau eines Legehennenstalls bei Hohnhurst. Unterstützung erhält sie von der BI Umweltschutz und Goldscheuers Ortsvorsteher Richard Schüler, der heute im Gemeinderat einen Antrag auf ein Bebauungsplanverfahren einbringen...
Musica Sacra
18.09.2018
Wegen der Größe des Chors nur selten aufgeführt, wird Verdis »Messa da Requiem«. Am kommenden Samstag aber erleben die Besucher der Goldscheuerer Kirche dieses besondere Konzert. Eine erste Probe verlief erfolgreich.
Freizeitsport
18.09.2018
Premiere: Am Freitag, 21. September, findet in Kehl und Straßburg die erste Auflage von »Madame Run« statt.
Willstätt - Eckartsweier
18.09.2018
Ein kleines Jubiläum feierten die Rotkreuzler von Eckartsweier am Freitag: Sie luden zum 75. Mal zu einem Blutspendetermin ein. Das wurde mit einem kleinen Umtrunk begangen.