Sport - lokal

Handball-WM: Wie Vereine aus Kehl und Willstätt mitfiebern

Autor: 
Klaus Körnich
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. Januar 2019
Mehr zum Thema

Die Damenmannschaft der SG Willstätt-Auenheim drückt der deutschen Handballnationalmannschaft ganz fest die Daumen. ©Verein

Wenn am Donnerstag die Handball-WM in Deutschland und Dänemark eröffnet wird, fiebert auch die Handball-Region Ortenau mit. Und nicht wenige Kehler und Willstätter hoffen auf eine Euphorie wie beim Titelgewinn 2007.
 

Noch heute schwärmen Handballer und Handball-Fans vom Wintermärchen anno 2007: Der deutsche WM-Titel vor zwölf Jahren hat der Sportart einen kurzzeitigen Boom beschert.

Handballerinnen aus der Region fiebern mit

Darauf hofft auch das Frauenteam der SG Willstätt-Auenheim, das sich am Donnerstagabend trifft, um in Auenheim beim ersten Spiel der deutschen Nationalmannschaft mitzufiebern. Der Erwartungsdruck sei ordentlich, sagt Spielführerin Mara Schwing stellvertretend für ihr Team. Die deutsche Mannschaft werde an ihren Erfolgen von 2007 und 2016 (EM-Titel) gemessen. Andererseits könne vor heimischen Publikum der berühmte »Funke« überspringen. 

Finaleinzug erhofft

Die Handballerinnen erwarten vom National-Team eine Platzierung unter den Top 3, im Idealfall den Einzug ins Finale: »Dadurch werden wir überall ein Bombenstimmung vorfinden, die dann hoffentlich auch auf die Nicht-Handballer überschwappt«, so Mara Schwing. »Der Titel 2007 hat einen Boom im Nachwuchsbereich ausgelöst«, sagt sie. »Hoffen wir, dass es bei dieser WM ähnlich wird.«

- Anzeige -

Das meint Rudi Fritsch (TV Willstätt)

»Ich glaube und hoffe es sehr, dass diese Heim-WM uns einen kräftigen Schub gibt«, meint auch Rudi Fritsch, sportlicher Leiter beim Drittligisten TV Willstätt. Voraussetzung dafür ist natürlich der sportliche Erfolg. Hier hält Fritsch allerdings den Ball flach: »Meine Erwartungen an die Nationalmannschaft sind nicht zu hoch. Auf entscheidenden Positionen sind wir nicht so gut besetzt wie zum Beispiel Frankreich oder Spanien«, sagt er. Das Nationalteam könne jedoch – das habe auch die WM 2007 gezeigt – mit der Unterstützung und Begeisterung der Fans über sich hinauswachsen. Und dann »wollen wir beim TV Willstätt und bei der HSG Hanauerland diesen positiven Effekt mitnehmen, um die Kinder und Jugendlichen für den Handballsport zu begeistern«.

Die Meinung der KT-Handballer

KT-Handballer Björn Vahlenkamp hält Auftaktsiege gegen Korea und Brasilien für wichtig. »In der Hauptrunde ist dann alles offen. Der Heimvorteil sollte die Mannschaft nach vorne treiben. Das Halbfinale ist auf jeden Fall möglich«, glaubt er. Dies könnte, ergänzt Teamkollege Marco Heitz, einen »kleinen Boom« in Deutschland auslösen, »aber lediglich unter uns Handballern. Das große Interesse bleibt aus«, meint er. 
KT-Handballer Jonas Dübon sieht derzeit in der Weltspitze keine klare Nummer eins. Dies – und die Unterstützung durch die Fans – könnte »ein entscheidender Vorteil sein«. 

 
 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
20.12.2018
Was braucht es für einen gesunden Körper? Den Willen natürlich! Und außerdem das richtige Training und Ernährung. Im Fitnessstudio Sportpark in Schutterwald gibt es die passende Beratung mit gezielten Übungen zur "Gute-Laune-Figur".

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 2 Stunden
Trendsport
Sport und Spaß gehören zusammen: Jeden Donnerstag und Samstag tobt sich die Sportgruppe »Trickaholics« des Twirling-Tanzsportvereins beim Tricking, Parkour und Breakdance aus. 
vor 5 Stunden
Eco 2 Rives
Dass der Klimawandel nicht erst in ferner Zukunft stattfindet und jeden etwas angeht, wurde auf dem grenzüberschreitenden Klima-Festival »Eco 2 Rives« am Samstag in der Stadthalle deutlich. Das Publikum kam allerdings überwiegend von der anderen Rheinseite.
vor 8 Stunden
Kehl - Goldscheuer
Die Badestelle Goldscheuer soll in diesem Jahr wieder freigegeben werden. So wollen es Ortsverwaltung und -rat. Umso größer ist das Unverständnis darüber, dass im Entwurf für den Doppelhaushalt Mittel zur Verbesserung der Wasserqualität erst für 2020 vorgesehen sind.
vor 8 Stunden
Serie (6)
Neben Deutschen leben Menschen aus mehr als hundert weiteren Nationen in Kehl. In einer Serie (heute Teil 6), die immer freitags und montags erscheint, stellen wir einige der »neuen Kehler« vor. Dazu haben den Männern und Frauen unter anderem Fragen zum Leben in unserer Stadt gestellt.
vor 10 Stunden
Investition
Die Beruflichen Schulen Kehl machen sich fit für die Zukunft: Für 300 000 Euro wurde die digitale Ausrüstung der Bildungseinrichtung auf den neusten Stand gebracht.
19.01.2019
Kehler Stadtgeflüster
Man lernt bekanntlich nie aus – auch über »seine« Stadt kann der gemeine Kehler immer wieder Neues erfahren. Wie heute in unserem Stadtgeflüster ...
19.01.2019
Willstätt
Wie geht die Bürgermeister-Wahl am 3. Februar aus? Die Kehler Zeitung bietet ihren Lesern die Möglichkeit, bei einem Wahl-Tipp eine Prognose zu wagen. Der Sieger kann sich auf ein Essen mit dem neuen Gemeindeoberhaupt freuen.
19.01.2019
Willstätt - Eckartsweier
Einen neuen Vorstand wählten sich die Mitglieder des Angler- und Gewässerschutzvereins (AGV) Eckartsweier bei ihrer jüngsten Jahreshauptversammlung. 
19.01.2019
Willstätt
Zu einem Info-Abend zum Thema »Gemeinschaftsschule« lud die Moscherosch-Schule Willstätt am Mittwoch ein. Die Schulform stößt auch im fünften Jahr ihres Bestehens auf große Resonanz bei Eltern und Schülern. 
18.01.2019
Kirche
In Bodersweier schweigen seit einiger Zeit die Kirchenglocken, da der Glockenstuhl dringend sanierungsbedürftig ist. Ob die Stadt oder die Kirchengemeinde dafür aufkommen muss, ist unklar. Die Stadt hat sich nun bereit erklärt, ein Viertel der Kosten zu übernehmen. 
18.01.2019
Ortschaftsrat
Der Doppelhaushalt 2019/20 steht: Auf der Bodersweierer Ortschaftsratssitzung am Donnerstag wurde bekanntgegeben, welche der angemeldeten Projekte zum Zuge gekommen sind und welche auf die lange Bank geschoben werden.
18.01.2019
800 Euro Schaden
Ein Autofahrer ist in der Nacht auf Freitag bei der Europabrücke in Kehl vor der Polizei geflüchtet. Als es die Polizei fast schaffte, den Ford-Fahrer anzuhalten, beschädigte er das Polizeiauto und fuhr über die Grenze nach Frankreich davon.