Musik

Hannes Britz verabschiedet sich mit Konzert aus Kehl

Autor: 
Karin Bürk
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. August 2019

Hannes Britz verabschiedete sich mit einem besonderen Kon-zert aus der Mediathek, dessen Chef er war. ©Karin Bürk

Am Dienstagabend ging die Lese-Oase der Mediathek in ihre vorletzte Runde 2019. »The Big Goodbye« hieß es: Abschied nehmen von Mediatheks-Leiter Hannes Britz, der am Mittwoch seinen letzten Arbeitstag hatte.

Viele  Freunde und Bekannte wollten beim »vorerst« letzten Konzert von Britz mit dabei sein. Dass der Abschied nicht leicht fällt, war deutlich zu spüren, aber er ist nun mal leidenschaftlicher Musiker und möchte das, was als Hobby begann, in einem Studiu für Filmmusik umsetzen. Nun saß Britz an seinem neuen Stage-Piano, (E-Piano genannt), von seiner anfänglichen Nervosität war nichts mehr zu spüren, als die ersten Töne aus »Jurassic Park« von John Williams ans Ohr drangen. Immer wieder erzählte er den Zuhörern Geschichten und erläuterte den Bezug  zu seinen Liedern.  
Wenn man an Filmmusik denkt, denkt man nicht als erstes an »Transformers«. Schmunzelnd merkte er an, dass er  zu dem Stück  »Arrival to Earth« aus dem Film nur  halbe Notensätze gefunden habe, »den Rest improvisiere ich«. Dafür ist das Notenbuch zu »Prinzessin Mononoke« komplett, Britz hat es sogar aus Japan bezogen. Und da war auch schon der Übergang zu einer weiteren großen  Leidenschaften neben der Musik: Japan. Die Stadt Hiroshima hat es ihm besonders angetan. So durfte  »In this Corner oft he World« nicht fehlen. 

- Anzeige -

Dass Britz die Musik-Leidenschaft im Blut steckt, stellte er immer wieder unter Beweis. Ob »Africa« von Toto oder seine gefühlvolle Eigenkomposition, die er extra für seine Herzdame geschrieben hatte: Der Zuhörer spürte seine emotionale Nähe zur Musik, die ihm in die Wiege gelegt wurde. 

Von Queens »Who wants to live forever« aus dem Film »Highlander« bis »Baby I love your way«  von Peter Frampton: Britz hatte für den Abend  breit gefächerte Musikstückezusammengestellt. Etwas Großes hat er sich für den Schluss vorbehalten: Sinatras »My Way«. Am Ende war nur noch donnernder Applaus zu hören. Und ein strahlender Britz verneigte sich mehrfach.
Bleibt nur noch zu hoffen, dass Hannes Britz, solange er in Ludwigsburg studiert, hin und wieder in Kehl vorbei schaut, um neue Kostproben seines Könnens zu präsentieren. »Aus Hollywood wird es schwieriger anzureisen«, wie er selbst  anmerkte, »da bleibt nur die Webcam«.  
Ohne Zugabe durfte Britz nicht die »Kehler Mediatheks-Bühne« verlassen. Und die Zugabe »Don’t Stop Me Now« war gut gewählt. Denn wer will ihn stoppen? Hannes Britz ist vielleicht ja auf dem besten Weg, in die Fußstapfen von Hans Zimmer zu treten.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 9 Stunden
Kultur
Nach dem »Kehler Kultursommer« und »Kehl feiert« stand in Kehl am vergangenen Freitag und Samstag schon wieder ein Kultur-Höhepunkt an: Das »Rheingeflüster« fand bereits zum fünften Mal statt – eine Veranstaltung, die Besucher aus der ganzen Region anzieht. 
vor 12 Stunden
Großer Zuspruch
Bei herrlichem Spätsommerwetter war der Willstätter Jahrmarkt am Wochenende sehr gut besucht.
vor 15 Stunden
Reinigungsaktion Kehl
Knapp 30 Kilo Müll haben die Teilnehmer der »Rhine Clean Up«-Aktion am Samstag rund um den Altrhein eingesammelt. Neben Verpackungsmüll, Flaschen und Kippen fanden die freiwilligen Müllsammler Schuhe, Unterhosen und Drogenutensilien im Gebüsch.
14.09.2019
Jazz-Cantine
In der erfolgreichen Jazz-Cantinen-Reihe animierten drei französische Profi-Musiker am Donnerstag das Publikum im Yachthafen zum Mit­s(w)ingen.
14.09.2019
Flüster-News
Das Kehler Stadtgeflüster - das Original. Heute mit: Ausblick auf die Ortsvorsteher-Entscheidung, eine verrückte Supermarkt-Werbung, die seltsamste Kreuzung in Marlen und mehr...
13.09.2019
Aktionswoche geplant
Frauen fordern Gleichberechtigung in der katholischen Kirche und die Aufhebung des Pflichtzölibats. Im Rahmen der Bewegung Maria 2.0 gibt es in Kehl und Umgebung eine Aktionswoche, in der kirchlich engagierte Frauen ihre Forderungen zum Ausdruck bringen und Unterschriften zur Unterstützung sammeln.
13.09.2019
Willstätt - Eckartsweier
Erich Nagel wird die Fraktion der Freien Bürgerliste im Ortschaftsrat Eckartsweier mit sofortiger Wirkung verlassen. Für seinen Schritt macht er persönliche Differenzen mit der neuen Ortsvorsteherin geltend. Sein Mandat als gewähltes Ortschaftsratsmitglied wird er jedoch behalten.
13.09.2019
Sammelaktion
Am kommenden Mittwoch, 18. September, steigt die zweite so genannte »Ortenauer Fill-The-Bottle-Challenge« in Kehl. Die Musikgruppe »Zweierpasch« und das Diakonische Werk laden alle Aktivisten zu einem Rekordversuch ein.
13.09.2019
Ortsvorsteher-Wahl Eckartsweier
Amalia Lindt-Herrmann hat eine wichtige Hürde übersprungen: Im zweiten Anlauf wurde sie am Donnerstag im Ortschaftsrat als Kandidatin für die Ortsvorsteher-Wahl nominiert. Nun muss der Willstätter Gemeinderat sie noch wählen.
13.09.2019
Drogenberatung
Seit 25 Jahren ist das Drobs eine wichtige Anlaufstelle für Suchtberatung und Prävention in Kehl. Das Jubiläum wurde am Donnerstag in der Stadthalle gefeiert mit zahlreichen Gastrednern und einem Fachvortrag von Niels Priun.
13.09.2019
Willstätt
Michael Henne lässt in Willstätt die Puppen tanzen: Am Dienstag, 8. Oktober gastiert er mit seinem »Puppenpalast« im evangelischen Gemeindehaus.
13.09.2019
Ausflug für Senioren
»Ein Recht auf Wind im Haar in jedem Lebensalter« ist das Motto des Vereins »Radeln ohne Alter«, der ehrenamtlich Rikschafahrten mit Senioren unternimmt. Am Samstag machte der Verein Station in Kehl und nahm Bewohner der Seniorenresidenz Kinzigallee mit auf Tour.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.