Musik

Hannes Britz verabschiedet sich mit Konzert aus Kehl

Autor: 
Karin Bürk
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. August 2019

Hannes Britz verabschiedete sich mit einem besonderen Kon-zert aus der Mediathek, dessen Chef er war. ©Karin Bürk

Am Dienstagabend ging die Lese-Oase der Mediathek in ihre vorletzte Runde 2019. »The Big Goodbye« hieß es: Abschied nehmen von Mediatheks-Leiter Hannes Britz, der am Mittwoch seinen letzten Arbeitstag hatte.

Viele  Freunde und Bekannte wollten beim »vorerst« letzten Konzert von Britz mit dabei sein. Dass der Abschied nicht leicht fällt, war deutlich zu spüren, aber er ist nun mal leidenschaftlicher Musiker und möchte das, was als Hobby begann, in einem Studiu für Filmmusik umsetzen. Nun saß Britz an seinem neuen Stage-Piano, (E-Piano genannt), von seiner anfänglichen Nervosität war nichts mehr zu spüren, als die ersten Töne aus »Jurassic Park« von John Williams ans Ohr drangen. Immer wieder erzählte er den Zuhörern Geschichten und erläuterte den Bezug  zu seinen Liedern.  
Wenn man an Filmmusik denkt, denkt man nicht als erstes an »Transformers«. Schmunzelnd merkte er an, dass er  zu dem Stück  »Arrival to Earth« aus dem Film nur  halbe Notensätze gefunden habe, »den Rest improvisiere ich«. Dafür ist das Notenbuch zu »Prinzessin Mononoke« komplett, Britz hat es sogar aus Japan bezogen. Und da war auch schon der Übergang zu einer weiteren großen  Leidenschaften neben der Musik: Japan. Die Stadt Hiroshima hat es ihm besonders angetan. So durfte  »In this Corner oft he World« nicht fehlen. 

- Anzeige -

Dass Britz die Musik-Leidenschaft im Blut steckt, stellte er immer wieder unter Beweis. Ob »Africa« von Toto oder seine gefühlvolle Eigenkomposition, die er extra für seine Herzdame geschrieben hatte: Der Zuhörer spürte seine emotionale Nähe zur Musik, die ihm in die Wiege gelegt wurde. 

Von Queens »Who wants to live forever« aus dem Film »Highlander« bis »Baby I love your way«  von Peter Frampton: Britz hatte für den Abend  breit gefächerte Musikstückezusammengestellt. Etwas Großes hat er sich für den Schluss vorbehalten: Sinatras »My Way«. Am Ende war nur noch donnernder Applaus zu hören. Und ein strahlender Britz verneigte sich mehrfach.
Bleibt nur noch zu hoffen, dass Hannes Britz, solange er in Ludwigsburg studiert, hin und wieder in Kehl vorbei schaut, um neue Kostproben seines Könnens zu präsentieren. »Aus Hollywood wird es schwieriger anzureisen«, wie er selbst  anmerkte, »da bleibt nur die Webcam«.  
Ohne Zugabe durfte Britz nicht die »Kehler Mediatheks-Bühne« verlassen. Und die Zugabe »Don’t Stop Me Now« war gut gewählt. Denn wer will ihn stoppen? Hannes Britz ist vielleicht ja auf dem besten Weg, in die Fußstapfen von Hans Zimmer zu treten.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 50 Minuten
Willstätt
In den ersten Sitzungen der Schülermitverantwortung (SMV) an der Moscherosch-Schule haben die Klassensprecher ihre neuen Schülersprecher gewählt und das Jahresprogramm der SMV für das aktuelle Schuljahr festgelegt.
vor 10 Stunden
Ehrenamt
Ob Fahrten zum „Café Vermiss-mein-nicht“ oder „Aktivierende Hausbesuche“: von ihrem Büro in der Kanzmattstraße organisiert Anita Reuter die Angebote des Kehler DRK. Eine echte Powerfrau.
vor 13 Stunden
Sicherheitskonferenz
Der Stadtverband der Kehler FDP präsentiert ein eigenes Konzept zur öffentlichen Sicherheit. Hintergrund ist die erste Kehler Sicherheitskonferenz am kommenden Montag in der Stadthalle.
vor 16 Stunden
Gemeinderat
Der Gemeinderat hat am Montag beschlossen, eine Projektgruppe „Stadtwald Kehl“ zu bilden. Neben Vertretern der Stadt, des Forstes und einigen Ortsvorstehern sollen weitere Mitglieder aufgenommen werden – das könnte jedoch auch für längere Diskussionen sorgen.
vor 19 Stunden
Willstätt
In Legelshurst soll zum Sommer kommenden Jahres ein Waldkindergarten eingerichtet werden. Nun lässt die Gemeinde Willstätt per Umfrage den Bedarf für diese alternative Form einer naturnahen Betreuung von Kindern ermitteln.
vor 21 Stunden
Evangelische Kirche Kork
Existenzängste hat eine Bürgerin aus Kork – und das, weil die Glocken der Evangelischen Kirche in Kork zu laut und zu oft läuten. Nun diskutierte der Ortschaftsrat darüber, ob das Glockengeläut samt Stundenschlag nicht zu viel des Guten ist. 
vor 22 Stunden
Willstätt
Isabella Müll aus Willstätt ist offenbar Opfer von E-Mail-Hackern geworden. Die Betrüger nutzten ihren E-Mail-Account, um zu versuchen, sich größere Geldbeträge zu ergaunern. Auch bei der Kehler Zeitung ist eine solche E-Mail eingegangen. Nun ermittelt die Polizei.
vor 22 Stunden
Willstätt
Die Jugendlichen des Ortsteils Willstätt haben in den vergangenen Wochen einen neuen Jugendortschaftsrat gewählt. Alle sieben Kandidaten erhielten Stimmen und sind damit gewählt. 
20.11.2019
Kundgebung in Kehl
Am Mittwoch zogen 150 Kinder der städtischen Kindertageseinrichtungen mit ihren Erziehern vom Kehler Rathaus durch die Fußgängerzone in Richtung Marktplatz. Es ging um eine wichtige Botschaft.
20.11.2019
Willstätt
Mit Andrea Limmer und ihrem Programm „Das Schweigen der Limmer“ wurde die „Kult-Tour 2019/20“ am Freitag im „Mühlen-Café“ fortgesetzt.
20.11.2019
Sicherheit
Fünf Mitarbeitende zählt der so genannte Kommunale Ordnungsdienst in Kehl.  98 Mal hat die vor etwa zwei Jahren gegründete City Streife an Kehler Haustüren geklingelt. Was dabei herauskam.
20.11.2019
Willstätt - Legelshurst
Die Legelshurster Narren der „Echboomgeeschder“ haben am Samstag die „fünfte Jahreszeit“ eingeläutet. Die Prüflinge haben die Aufnahme bestanden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 12 Stunden
    Peter Huber – Firmengründer, Pionier und Revoluzzer in der Kältetechnik, von der Fachpresse gar als »Kältepapst« tituliert, hat sich in seiner ganz eigenen Art und Weise mit der Kältetechnik beschäftigt. Die Technik des Unternehmensgründers findet man weltweit – sogar im All. Ein Musikvideo soll...
  • 20.11.2019
    Winkelwaldgruppe
    Es muss nicht gleich ein Schlaganfall sein – auch weitaus glimpflichere Umstände können dazu führen, dass plötzlich Unterstützung gebraucht und eine Pflege nötig ist. Doch wie findet man die passende Betreuung? Und wer antwortet auf die vielen Fragen, die sich bei den Betroffenen dann auftun? Die...
  • Das Schüler-Abo der TGO deckt mehr als nur den Weg zur Schule oder Ausbildungsstätte ab.
    18.11.2019
    TGO Schüler-Monatskarte
    Schon gewusst? Das Schüler-Abo des Tarifverbund Ortenau (TGO) kann mehr als junge Menschen zur Schule bringen. Auch in der Freizeit sind damit kostenlose Fahrten möglich – und an Wochenenden und Feiertagen reisen auch Eltern und Geschwister gratis mit! 
  • 18.11.2019
    In Kehl-Goldscheuer
    Individuelle und nur für den Kunden geplante Küchen, liebevoller sowie rustikaler Bauernhausstil, moderne Einbauküchen, günstige Musterküchen oder einfach schlicht und zweckvoll – Küchen Braun plant, fertigt und montiert die Traum- und Wunschküche in höchster Qualität.