Kehl-Bodersweier

Happy End für einen Rehbock

Autor: 
Sieglinde Rösch und Michael Müller
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. August 2013

(Bild 1/4) Da staunt der Rehbock, und der Nachbar wundert sich: Mit verdutztem Blick schaute der Vierbeiner auf Abwegen zum Schlafzimmerfenster von Martina Bähr in Bodersweier hinüber. ©Privat

Eine ungewöhnliche Verfolgungsjagd hat sich in Bodersweier abgespielt. Ein kapitaler Rehbock war auf Abwege geraten und hatte sich ins Dorf verirrt. Nachbarn gelang es, den Rehbock einzufangen. In einem Biotop außerhalb des Dorfes wurde das Tier schließlich wieder in die Freiheit entlassen.

Kehl-Bodersweier. Martina Bähr staunte nicht schlecht, als sie am Montagmorgen die Rollläden im Schlafzimmer ihres Hauses in der Straße »Im Luttigraben« öffnete. Sie musste gleich nochmal hinschauen, um sich zu vergewissern, dass sie nicht geträumt hatte. Tatsächlich: Im Hof der Nachbarn stand ein kapitaler Rehbock. »Eigentlich wohne ich vom Wald mehr als ein gutes Stück weg, sodass sich ein Reh bisher noch nicht hierher verirrt hat«, berichtete sie der Kehler Zeitung. »Das Reh kam dann auch in unseren Hof und flitzte danach durch Nachbars Garten weg.«

Jagdpächter alarmiert

Auch in der Querbacher Straße hatten inzwischen Anwohner das Tier gesichtet. Per Telefon alarmierten sie den örtlichen Jagdhüter Horst Hemmler und Jagdpächter Marco Lasch – und so begann eine außergewöhnliche »Jagd«. Mindestens 800 Meter war der Rehbock schon auf der Querbacher Straße entlang gelaufen. Vor dem Haus der Familie von Gerhard Kropp in der Querbacher Straße 10 war der »Ausflug« schließlich zu Ende – gottseidank.

Mehrere Anwohner hatten den Rehbock in eine Hofeinfahrt geleitet; andere besorgten ein Seil, um das Tier einfangen zu können. Mit Umsicht, Mut und Geschicklichkeit gelang es ihnen schließlich, das Tier zu Boden zu werfen und fachmännisch zu fesseln.

- Anzeige -

Wäre der Rehbock noch etwa 400 Meter weiter gelaufen, wäre er auf die B 36 innerhalb der Ortschaft geraten. Bei dem großen Verkehrsaufkommen und der Panik des Rehs hätte es zu einer ernsten Gefährdung des Straßenverkehrs kommen können – zumal das Tier nirgendwo hin hätte flüchten können. Hätte man ihn nicht eingefangen, hätte es wohl seinen sicheren Tod bedeutet – entweder durch einen Zusammenstoß mit einem Auto oder durch eine Herzattacke.

Mutige Fänger

Jagdpächter Marco Lasch staunte nicht schlecht, als er schließlich in der Querbacher Straße eintraf. Vorsorglich hatte er zwar seine Waffe mitgebracht, doch zum Glück musste er sie nicht einsetzen. Den Damen und Herren des »Fangkommandos« sprach er Respekt für ihren Mut aus; immerhin hätte ihnen der kapitale Rehbock durch einen Stich mit dem Gehörn ernsthafte Verletzungen zufügen können.

Zwischenzeitlich war auch Sven Hemmler, der Sohn des Jagdhüters, eingetroffen. Gemeinsam packte man den Rehbock in den Kofferraum des Geländewagens von Marco Lasch und transportierte ihn zum schönsten Rehwild-Biotop des Jagdreviers Bodersweier. Dort entfernte man dann die Fesseln. Der Rehbock stand zunächst noch sichtlich unter Stress und brauchte fast eine Minute, bis er wieder auf seinen Beinen stehen konnte. Schließlich jedoch begab er sich mit unsicheren Schritten in seine neue Heimat.

Bleibt zu hoffen, dass er sich wieder gut erholt, zukünftig Dörfer meidet und an der Stelle, wo er ausgesetzt wurde, eine neue, sichere Heimat findet.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Corona-Krise
Die Kehler Einzelhändler ziehen eine durchwachsene Zwischenbilanz: Die Kunden aus dem Elsass fehlen. Dafür befolgen die ortsansässigen Konsumenten die Maskenpflicht diszipliniert.
vor 1 Stunde
Kehl
Ein Foto für zwei gute Zwecke: Stadtmarketing und Fotostudio Vielsack unterstützen Selbstständige  mit einer gemeinsamen Aktion – Spenden gehen an gemeinnützige Einrichtungen.
vor 1 Stunde
Kehl - Goldscheuer
Demnächst steht eine Beprobung des Wassers in der Badestelle Goldscheuer an. Von den Ergebnissen dürfte abhängen, ob ein Badebetrieb in diesem Jahr wieder möglich ist.
vor 2 Stunden
Kehl
Wer am Freitag, 5. Juni, zur Blutspende geht, bekommt einen Kino-Gutschein geschenkt.
vor 4 Stunden
Kehl
Wegen der Corona-Pandemie kann der Lauf nicht stattfinden. Ob er zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden kann, ist noch unklar.
vor 4 Stunden
Klimawandel
Der Kehler Gemeinderat hat am Mittwoch ein Maßnahmenpaket gegen den Hitzekollaps in der Stadt beschlossen. Auffallend war dabei das Stimmverhalten der beiden AfD-Stadträte.
vor 4 Stunden
Corona-Krise
Ob der wegen Corona abgesagte Kehler Rheinuferlauf, der eigentlich am 19. Juni hätte stattfinden sollen, zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden kann, ist noch unklar.
vor 5 Stunden
Corona-Krise
Ein Foto für zwei gute Zwecke: Stadtmarketing und Fotostudio Vielsack unterstützen Selbstständige mit einer gemeinsamen Aktion – Spenden gehen an gemeinnützige Einrichtungen.
vor 7 Stunden
Gemeinderat Kehl
Der Kehler Gemeinderat sieht von einer sechsten Gruppe beim Kindergarten-Neubau in Bodersweier ab, wie jetzt im Gemeinderat abermals deutlich wurde. Kritik an der Planung gab es von Manfred Kropp, Ortsvorsteher von Bodersweier.
vor 10 Stunden
Willstätt
Für den Gesamtort soll es eine eiheitliche Richtlinie geben, ortsspezifische Flächen soll jeder Ortsteil so gestalten, wie er will.
vor 13 Stunden
Willstätt
Das Taubenhaus zwischen der Alten Kinzig und dem Industriepark in Willstätt wird abgerissen. Dies entschied der Ortschaftsrat am Dienstag. 
vor 15 Stunden
Landtagswahl wirft Schatten voraus
Benedikt Eisele und Yannick Kalupke wollen für die FDP für den Landtag kandidieren.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    vor 16 Stunden
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...