Bürgerenergie-Genossenschaft

Harald Krapp als Aufsichtsratsvorsitzender verabschiedet

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Juli 2019
Mehr zum Thema

Harald Krapp (2. v. r.) war Aufsichtsratschef der Genossenschaft. Hier ein Foto anlässlich der Umrüstung der Straßenleuchten auf LED. V.l.: Ute Figel, Horst Körkel, André Magel. ©BEG

Der scheidende Baubürgermeister Harald Krapp wurde bei der Hauptversammlung der Bürgerenergie-Genossenschaft als Aufsichtsratsvorsitzender verabschiedet.

Im Rahmen der Versammlung der Bürgerenergie-Genossenschaft Kehl (BEG) wurde Harald Krapp als Aufsichtsratschef verabschiedet. Mit dem Ende seiner Amtszeit als Bürgermeister wird er Kehl verlassen und die Position aufgeben. Mitglied der BEG wolle er aber bleiben, heißt es in einer Pressemitteilung der Genossenschaft. 

In seiner Laudatio würdigte Horst Körkel als Vorstandsvorsitzender Krapps Engagement im Aufsichtsrat und die stets gute und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Vorstand und innerhalb des Aufsichtsrats. Krapp war Initiator und Gründungsmitglied der BEG 2012. Er habe früh erkannt, dass Bürger eine eigene Plattform wünschten, um gemeinsam dem CO2-Anstieg auch in Kehl durch konkrete Maßnahmen entgegenzuwirken, heißt es. Eine Genossenschaft biete hier die Möglichkeit, sich schon mit einem Geschäftsanteil von je 100 Euro zu beteiligen, und sie sichert den rund 190 Mitgliedern ein Mitspracherecht in der Generalversammlung. Die BEG betreibt nach eigenen Angaben drei Fotovoltaikanlagen, die im vergangenen Jahr 276 631 kWh Strom erzeugt haben, was einem Bedarf von 74 2-Personenhaushalten einschließlich der Warmwasserversorgung entspreche. Durch die Beteiligung an der Umrüstung von Straßenlampen auf LED-Technik werde ebenfalls eine nennenswerte CO2 –Einsparung erreicht. Als Baubürgermeister sei Krapp ein wichtiger Vermittler zwischen der Genossenschaft und der Stadt gewesen. Krapp hinterlasse als Aufsichtsratschef ein solide aufgestelltes Unternehmen, dem seine Kompetenzen und Ideen fehlten. Seine Aufgaben übernimmt sein bisheriger Stellvertreter Thomas Kappeler.

- Anzeige -

Nach Aussagen der Stadt könnte in Kehl 75 Prozent des Strombedarfs der privaten Haushalte durch PV-Anlagen erzeugt werden, derzeit seien es erst 10 Prozent. Diese Entwicklungspotenziale möchte die BEG für weitere Projekte nutzen. Die Voraussetzungen dafür sind weitere Geldeinlagen von den jetzigen und von neuen Mitgliedern und geeignete Dachflächen, die von Gebäudebesitzern an die BEG verpachtet werden.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 17 Stunden
Willstätt - Legelshurst
Die Planer für den Radweg Legelshurst–Urloffen müssen „nachsitzen“. Der Willstätter Gemeinderat nahm am Mittwoch mit knapper Mehrheit einen Antrag an, der vorsieht, auch eine Alternativplanung entlang der Südseite der L 95 erstellen zu lassen.
vor 19 Stunden
Gypsi-Swing
Im Rahmen der Reihe „Jazz-Cantine“ gastierte im Kehler „Yachthafen“ das Maiki-Adel-Trio. Auf dem Programm standen Stücke des legendären Sinti-Musikers Django Reinhardt.
vor 20 Stunden
Willstätt
Mit Linus Colorado & Jeanine und dem Comedy-Duo „Funnymoon“ traten im Rahmen der „Kult-Tour 2019/20“ Künstler auf, die bisher noch nicht im „Mühlen-Café“ zu Gast waren.
vor 20 Stunden
Willstätt - Legelshurst
Einstimmig hat sich der Willstätter Gemeinderat am Mittwoch für die Einrichtung eines Waldkindergartens im Lehrwald in Legelshurst ausgesprochen. 
15.11.2019
Kehl - Goldscheuer
Eine Bauvoranfrage für ein Vorhaben in der Lichtenbergstraße stieß am Dienstag im Ortschaftsrat Goldscheuer auf Ablehnung. Die Ratsmitglieder befürchteten eine zu starke Nachverdichtung und Probleme bei der Verkehrserschließung.
15.11.2019
Ortschaftsrat
Die Pläne zum Schlacken-Endlager der Badischen Stahlwerke südlich des Lärmschutzwalls nehmen konkrete Züge an. Der Auenheimer Ortschaftsrat ist mit dem Entwurf zufrieden.
15.11.2019
Eggs Filmecke
Kollege Martin Egg ist leidenschaftlicher Cineast. Wann immer er im Kehler Kino einen neuen Film sieht, äußert er an dieser Stelle seine Meinung. Heute zu „Nurejew – The White Crow““, die dritte Regie-Arbeit des Schauspielers Ralph Fiennes. Im Artikel gibt’s einen Rabattcode für den Film!
15.11.2019
Kindergarten
Im Bodersweierer Ortschaftsrat wurde Unmut über die Kindergartenplanung laut.
15.11.2019
Pläne zum Feuerwehrgerätehaus
Der endgültige Entwurf für das neue Feuerwehrgerätehaus in Bodersweier ist am Donnerstag dem Ortschaftsrat vorgestellt worden. In der Sitzung kam es jedoch zu einem kleinen Eklat, weil sich der Ortsvorsteher von der Stadt übergangen fühlte.
15.11.2019
Jubiläum / Wirtschaft Kehl
Am Donnerstagabend sind die Jubiläumsfeierlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen der Volksbank Bühl mit einem großen Finale in der Kehler Filiale zu Ende gegangen. Rund 100 geladene Gäste aus Kehl und dem Hanauerland erlebten einen rundum gelungenen Abend.
15.11.2019
Kehl - Bodersweier
In Bodersweier gibt es keine örtliche Schulkindbetreuung, die Grundschüler werden stattdessen durch die Gegend kutschiert. Das ist zwar ein Problem für viele Eltern – aber offenbar nur für wenige. Das Angebot hat ein Finanzierungsproblem.
15.11.2019
Zu schnelle Autofahrer
Im Ortsteil Sand wird immer wieder zu schnell gefahren, aber nicht regelmäßig gemessen. Jetzt hat der Ortschaftsrat entschieden, ob in einer Straße eine dauerhafte Geschwindigkeitsanzeigetafel eingerichtet werden soll.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 15.11.2019
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • 15.11.2019
    Der Experte in der Region
    Das Motto: von Meisterhand – auserlesen, erstklassig und geschmackvoll. Der Anspruch: der Ansprechpartner für Uhren und Schmuck in der Region zu sein. Das ist Juwelier Spinner in Offenburg. Mit Leidenschaft und Präzision dreht sich seit 1992 alles um die liebsten Schmuckstücke und wertvolle Uhren.
  • 15.11.2019
    Lampen, Deko und Geschenke
    Das Zuhause so einrichten, wie es nicht jeder hat – dafür ist „Fischer: Lampen, Deko, Geschenke“ in Achern die perfekte Adresse. Ob im Vintage-, Industrie- oder Landhaus-Look – hier lässt sich finden, was es sonst nirgendwo gibt. Auch jetzt zur Weihnachtszeit!
  • 15.11.2019
    Durbach
    [maki:‘dan] – so nennt sich das neue Genusskonzept im Hotel Ritter in Durbach. Es ist eine völlig neue Art, wie Gäste ihr Essen genießen und die exklusiven Produkte schätzen und kennenlernen können. Wir verraten, warum hier ein ganz besonderes Erlebnis wartet!