Kehl

Hip-Hop-Duo "Zweierpasch" geht auf Tournee

Autor: 
Martin Egg
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Januar 2016

(Bild 1/2) Felix (links) und Till Neumann sind »Zweierpasch«. ©Timmy Hargesheimer

Die Hip-Hop-Zwillinge Felix und Till Neumann alias »Zweierpasch« verfolgen mit ihrer Kunst einen pädagogischen Ansatz. Dieser mündet im Februar in eine Märchentournee mit dem Titel »Rapconte«.

Das Meiste eint naturgemäß, nur ganz Weniges trennt Felix und Till Neumann, die in Kehl, der Ortenau und darüber hinaus als Rapduo »Zweierpasch« bereits viel von sich hören und über sich lesen ließen. 
Vor 32 Jahren im nordbadischen Heilbronn geboren und auch im Odenwald aufgewachsen, wohnt Felix heute in Kehl, Till in Freiburg. Während der eine nach einem Sozialpädagogik- und Politikstudium heute an erster Stelle ein vom Bund gefördertes Bildungs- und Integrationsprojekt für junge Flüchtlinge in der Region verantwortet, hat es der andere nach einem Journalistik-Studium und einem Tageszeitungsvolontariat zwischenzeitlich zum Redakteur eines Freiburger Stadtmagazins für junge Leute gebracht. 

Freestyle am Wochenende 

- Anzeige -

Was die beiden Zwillingsbrüder von Kindesbeinen an eint, ist ihre Liebe zu Frankreich, die sie bei zahlreichen Familienurlauben entdeckt haben. Und natürlich Hip-Hop und Rap. »Mit 15 habe ich angefangen, eigene Texte zu schrei­ben; und mit zunehmender persönlicher und beruflicher Ausrichtung auf das deutsch-französische Grenzgebiet später auch auf Französisch«, sagt Felix Neumann. Freundeskreis, Samy Deluxe, Curse, Afrob und Absolute Beginner – das waren die Idole seines Bruders Till: »Wir haben am Wochenende unter Freunden Freestyle-Sessions gemacht. Irgendwann hat’s dann in den Fingern gejuckt, so sind die ersten Texte entstanden«, erinnert er sich. 
Erste Aufnahmen erledigten die zwei Jungs noch mit einem einfachen Kassettenrekorder. Es entstanden Mix-Tapes, ein Album, und es folgten Konzerte. »Heute ist es noch genauso eine Leidenschaft wie früher, aber auch ein zweites berufliches Standbein. Wir kriegen Einladungen nach Afrika, in die Ukraine und zum Bundespräsidenten«, erinnern die Neumanns an die Aufnahme ihres Lieds »Grenzgänger/Frontalier«, in dem Reden von Charles de Gaulle und Konrad Adenauer bei der Unterzeichnung des Elysée-Vertrages im Jahr 1963 im Zentrum standen und das sie 2013 vor Joachim Gauck im Schloss Bellevue aufführten. Im Juli 2014 erreichte die 2012 gegründete Formation »Zweierpasch/Double Deux« das Finale des von der Udo-Lindenberg-Stiftung ausgerichteten Panikpreises und spielte gemeinsam mit Lindenberg und weiteren Künstlern ein Konzert in Calw.
Anders als viele Hip-Hopper verfolgen die Neumann-Twins mit ihrer Kunst auch einen pädagogischen Ansatz, der in ihrer Ausbildung als Sprachanimateure und die Tätigkeit mit jungen Menschen im deutsch-französischen Kontext begründet liegt. »Wie wecke ich Feuer zum Lernen der Fremdsprache?«, lautete die Ausgangsfrage, die unter anderem in Projekte für das Goethe-Institut Kiew und das Institut Français in Mauretanien mündete.

Workshops & Konzerte 

In die gleiche Kerbe schlägt ein Projekt, mit dem »Zweierpasch« im Februar auf Tournee durchs Grenzgebiet geht: »Rapconte« heißt es und will Hip-Hop, Märchen und Pädagogik unter einen Hut bringen. Seit August, berichten die Neumanns, arbeiten sie mit ihrer Band an einer CD und Begleitmaterialien für den Fremdsprachenunterricht. Das alles soll bis Juli bei Workshops und Konzerten für insgesamt 1500 Schüler in der Ortenau und der Metropolregion Straßburg zum Einsatz kommen. »Ziel ist es, jungen Leuten einen coolen Zugang zur Fremdsprache zu bieten. Beats und Reime sind dafür ein fantastisches Werkzeug«, ist Till überzeugt. 

Info

Workshops & Fortbildungen

Die CD mit fünf Märchensongs sowie allen Texten und Playbacks zum Nachrappen erscheint im Februar. Darauf zu finden sind die gerappten Grimm-Märchen »Der Gestiefelte Kater«, »Hänsel und Gretel«, »Rapunzel« und »Das Tapfere Schneiderlein«. Außerdem gibt es das »Zweierpasch«-Märchen »Die Zwei und der Berg«. Für Lehrerfortbildungen in Straßburg (24. März) und Offenburg (12. April) werden ab sofort Anmeldungen entgegengenommen unter E-Mail zweierpasch@gmx.de. Lehrer können zudem Termine für Schülerworkshops vereinbaren. 
Im Sommer werden die Märchenkonzerte auf beiden Rheinseiten gespielt. Diese richten sich vor allem an Schüler, die mit »Zweierpasch« oder ihren Lehrern an einem »Rapconte«-Märchen gearbeitet haben. Sie sollen sich dabei begegnen und aktiv mitrappen. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Übernahme der Fahrtkosten kann über den Eurodistrikt als größter Projektförderer beantragt werden, wie »Zweierpasch« weiter mitteilt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 3 Stunden
Ioannis Efraimidi
Ioannis Efraimidi heißt der 215. Stifter der Bürgerstiftung Kehl. Er wolle der Stadt etwas zurückgeben, sagt der 42 Jahre alte Grieche.
vor 6 Stunden
Serie 60 Jahre Weihe von St. Maria
Vor 60 Jahren erhielt im neu entstandenen Stadtquartier am Kehler Südrand die katholische Marien-Kirche ihre Weihe. Anlass für die Kehler Zeitung, das Gotteshaus in einer Serie mit sechs Folgen vorzustellen. Heute: Die Symbole und der Geist von St. Maria.
vor 9 Stunden
Route über Kehl
Anlässlich des 70. Geburtstags des Europarats haben Mitarbeiter der Organisation eine Radtour von Helsinki bis nach Straßburg unternommen. Am Montag führte die Route durch Kehl und endete nach 2400 Kilometern symbolisch vor dem Gebäude des Europarats.
vor 15 Stunden
Positive Bilanz
Barbara Steurer-Collee triumphierte am Sonntag bei der wichtigsten Prüfung des Legelshurster Springturniers. Die Bilanz der Organisatoren fällt insgesamt positiv aus. Nun gelte es, den Status des Turniers auch für die Zukunft zu sichern.
vor 17 Stunden
Foto-Club
Anlässlich des 60. Geburtstages des Film- und Fotoclubs Kehl findet am Dienstag, 9. Juli, ab 19.30 Uhr im Kino-Center Kehl die Veranstaltung »Kehler Kurzfilme« statt. Der Eintritt beträgt fünf Euro. 
17.06.2019
Flugfest
Am Donnerstag eröffnen die Modellflieger traditionell die Kehler Flugtage in Sundheim. Vier Tage lang richten sich dann die Blicke Richtung Himmel, denn der Aero-Club Kehl feiert bis Sonntag, 23. Juni, in sein großes Flugfest.
17.06.2019
Eggs Filmecke
Kollege Martin Egg ist leidenschaftlicher Cineast. Wann immer er im Kehler Kino einen neuen Film sieht, äußert er an dieser Stelle seine Meinung. Heute zu "Rocketman", einem sehenswerten Bio-Pic über Elton John.
17.06.2019
Wer Ärger macht, fliegt raus
Nach dem Streit unter rund 200 Jugendlichen im Kehler Freibad, will die Stadt strikt von ihrem Hausrecht Gebrauch machen und bereits am Eingang auffälligen Badegästen den Zutritt verwehren – das geht aus einer am Montag vom Rathaus veröffentlichten Pressemitteilung hervor. Auch Shishas sollen...
17.06.2019
Kommunalwahl 2019
Am 26. Mai haben die Kehler entschieden, wer sie in den nächsten fünf Jahren im Rathaus vertreten darf. Zehn Räte wurden neu ins Gremium gewählt, die wir unseren Lesern in einer kleinen Serie vorstellen. Heute: Norbert Hense (Grüne).
17.06.2019
Sport
In Sachen Sport muss es nicht immer Turnen oder Fußball sein. Das konnten die Kinder der Kehler Kitas bei einem Aktivtag erleben und ganz besondere Sportarten ausprobieren und erleben.
16.06.2019
Willstätt - Legelshurst
Spitzensport und ein tolles Showprogramm wurde am Freitag und Samstag beim Springturnier des RFV Legelshurst geboten. Rund 2000 Zuschauer kamen ins Reiterstadion.
16.06.2019
Kehl
Früher war er ein erfolgreicher Steuerberater und lebte in Saus und Braus. Dann rutschte er ab, wusch Gelder der US-Drogenmafia und »lieh« sich das Geld seiner Mandanten. Im Gefängnis wurde aus dem Saulus ein Paulus. Am Samstagabend erzählte Josef Müller im Gospelhouse in Kehl aus seinem bewegten...