Kehl

Hip-Hop-Duo »Zweierpasch« zurück von Kasachstan-Tournee

Autor: 
Michael Hoffmann
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. November 2016

Felix (3. von links) und Till Neumann (rechts) vom Hip-Hop-Duo »Zweierpasch« tourten mit einheimischen Musikern durch Kasachstan. ©Zweierpasch

Acht Tage lang war das Hip-Hop-Duo ­»Zweierpasch« im fernen Kasachstan unterwegs. Zwischen Steppe und Hochglanzhauptstadt haben die Brüder Felix und Till Neumann vier Konzerte gespielt, Sprachworkshops gegeben und Eindrücke von Land und Leuten gesammelt.

»Mit Rap Brücken bauen« – unter diesem Motto war das Hip-Hop-Duo »Zweierpasch« im Oktober auf Kasachstan-Tournee. Die Zwillingsbrüder Felix und Till Neumann – der eine wohnt in Kehl, der andere arbeitet in Freiburg – reisten im Auftrag des Goethe-Instituts und der Alliance Française durch die zentralasiatische Republik, spielten gemeinsam mit einheimischen Musikern Konzerte und veranstalteten Hip-Hop-Sprachworkshops. »Austausch und kreatives Miteinander im Zeichen der Völkerverständigung« – so beschreibt Till Neumann die Tour.

Ein vielfältiges Land

Als äußert vielfältiges und riesengroßes Land empfand sein Bruder Felix Neumann das Land. »Die Unterschiede zwischen karger Steppe und der prachtvollen Hochglanzhauptstadt Astana sind enorm.« Dort spüre man die Ölvorräte des Landes, während in der Steppe das Nomadentum und oft bäuerliche Lebensweisen vorherrschten. Ebenso vielseitig zeigte sich das Wetter auf der achttägigen Reise. Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad Celsius zwischen Almaty und Astana machten den Musikern zu schaffen. 

Das Rap-Duo erlebte am eigenen Leib, wie groß die Unterschiede in Kasachstan sein können. Während sie in Almaty und Karaganda Konzerte in kleineren Clubs spielten, traten sie in Astana im »Khan Shatyr«, dem größten Einkaufszentrum des Landes, auf: »Das wurde von Stararchitekt Norman Forster entworfen. Innen gibt es europaparkähnliche Attraktionen«, erzählt Felix. »Dort hatten wir die beiden Botschafter aus Frankreich und Deutschland vor Ort.«

- Anzeige -

Gemeinsam mit Ansprechpartnern an jedem Tourneeort kam es zu reichlich Austausch und Kontakt. »Die Offenheit und die Euphorie« aller Beteiligten bei den Konzerten und den Workshops haben die Beiden begeistert. Und klappte die Kommunikation auf Deutsch, Englisch oder Französisch einmal nicht, halfen die mitreisenden kasachischen Musiker als Übersetzer aus. »Wir sind richtige Kumpels geworden«, sagt Felix Neumann und schmiedet schon Pläne für einen Gegenbesuch: »Am liebsten würden wir mit ihnen durch Deutschland, Frankreich und die Schweiz touren.« 

Dass es die beiden Rapper immer wieder an eher entlegene Orte des Planeten verschlägt, bezeichnet Felix einerseits als glückliche Fügung: »Wir wurden für Projekte in der Ukraine, in Westafrika oder jetzt in Kasachstan angefragt und initiieren diese nicht selbst.« Andererseits seien ihre Musik und ihre Projekte stark international ausgerichtet. »Das Interesse an Kulturaustauschprojekten scheint wohl da größer zu sein, wo dies nicht so selbstverständlich ist.«

»Lassen uns überraschen«

Jetzt stehen für »Zweierpasch« erst einmal  Konzerte in Deutschland und Frankreich an. »Wir lassen uns überraschen, ob weitere Anfragen für ferne Länder kommen«, blickt Felix Neumann voraus. Sie hätten aber auch Kontakte nach Gambia, Mali und in den Senegal: »Es gibt noch viel zu entdecken!«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 4 Stunden
Galand
Gaumen- und Kulturgenuss waren angesagt – am vergangenen Samstagabend bei Galand in Odelshofen. Es spielte das Duo »Deep Talk«. 
vor 5 Stunden
Gemeinderat Kehl
Richard Schüler, Ortsvorsteher von Goldscheuer, hat am Abend im Kehler Gemeinderat nicht die notwendige Mehrheit erhalten.
vor 7 Stunden
Falkenhausenschule Kehl
Barbara Steinhausen-Roger, die Konrektorin der Falkenhausenschule, ist am Freitagmittag auf dem Schulhof und anschließend im Zedernsaal der Stadthalle verabschiedet worden.
vor 10 Stunden
Noch kein Nachfolger gefunden
In der Mitgliederversammlung der Ortsverkehrswacht Kehl-Hanauerland in den Räumen der Wacht wurde kürzlich bekanntgegeben, dass sich die langjährige Vorsitzende Barbara Remy-Kanar nicht mehr zur Wahl stellt. Nach zehnjähriger Tätigkeit hört sie damit als Vorsitzende auf – aus privaten Gründen, wie...
vor 13 Stunden
Ortschaftsrat
Die Lilienstraße in Marlen soll provisorisch wieder an die Ortsdurchfahrt angebunden werden. Den entsprechenden Auftrag vergab der Ortschaftsrat Goldscheuer am Donnerstagabend an eine Baufirma aus Kehl. Kosten: rund 12 000 Euro.  
vor 14 Stunden
Dorfgespräch
Er grölt, pöbelt und ist nicht selten nur leicht bekleidet anzutreffen: Anwohner der Auenheimer Jägerstraße fühlen sich wegen des rücksichtslosen Verhaltens eines Mannes in ihrer Nachtruhe gestört. Ein Hilfeschrei.
vor 16 Stunden
Kommunalpolitik
Der Sander Ortschaftsrat hat in den vergangenen fünf Jahren viel erreicht. Dies zeigte die Bilanz, die Ortsvorsteherin Ilse Türkl in der jüngsten Sitzung präsentierte.
vor 19 Stunden
Vereinsleben
No Change« sorgte am vergangenen Samstagabend im gut besetzten Leutesheimer Sportfestzelt für eine ausgelassene Partystimmung. 
21.07.2019
Schulleben
Mit dem Lied »Let me entertain you« wurde die Verabschiedungsfeier der Abschlussschüler der Tulla-Realschule am Freitag von ihrer Schule und ihren Lehrern  eröffnet, bevor sie ihre Abschlusszeugnisse überreicht bekamen.
21.07.2019
Kultur
Die Kinder- und Jugendchöre der Musikschule Kehl eröffneten am Samstag mit ihrem Kindermusical »Zirkus Furioso« den  Kultursommer 2019 im Rosengarten. 
21.07.2019
Rettungsarbeit
Viel zu staunen gab es am Samstag beim sehr gut besuchten Deutsch-Französischen Blaulicht-Tag, bei dem sich die gesamte große Blaulichtfamilie präsentierte und beeindruckende Showübungen zeigte. Wer wollte, durfte auch selbst ausprobieren, wie man mit der Schere ein Auto aufschneidet oder mit einen...
21.07.2019
Diamantene Hochzeit
Das Fest der diamantenen Hochzeit feiern heute Max und Helga Zorn de Bulach. Ihr Erfolgsrezept: Man muss zusammenhalten können - "dann hebbt‘s halt grad e Lebe lang".

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.