Oberbürgermeisterwahl Kehl

Historisch niedrige Wahlbeteiligung?

Autor: 
Klaus Körnich
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
28. Januar 2014

©Grafik: Christel Stetter

Bei der OB-Wahl zeichnet sich möglicherweise eine historisch niedrige Wahlbeteiligung ab – bezogen auf jene Wahlen, bei denen der bisherige Amtsinhaber nicht mehr angetreten ist. Denn bisher sind relativ wenige Briefwahl-unterlagen angefordert worden (s. Kasten). Exper-ten sehen es schon als Erfolg an, wenn nur jeder  zweite Wahlberechtigte wählen gehen würde.

Kehl. Die im Vergleich zu den meisten Städten relativ schlechte Wahlbeteiligung in Kehl hat eine jahrzehntelange Tradition. »Wenn es am Sonntag eine Wahlbeteiligung von über 50 Prozent geben würde, wäre das schon gut«, sagt deshalb der OB-Experte Paul Witt, Kehler Hochschul-Chef. Zum Vergleich: Bei der letzten OB-Wahl in Kehl, bei dem der Amtsinhaber (Detlev Prößdorf) nicht mehr antrat (1998 siegte Günther Petry gegen Jörg Armbruster) lag die Wahlbeteiligung bei 55,5 Prozent. Prößdorf wiederum war 1975 ins Amt gewählt worden – nach Ende der Ära von Trudpert Müller. Damals waren immerhin noch 62,3 Prozent zur Wahl gegangen (siehe Grafik). Kein Maßstab für die Wahlbeteiligung am Sonntag können natürlich die Abstimmungen sein, bei denen der bisherige Amtsinhaber antrat, wie zum Beispiel 1991, als Prößdorf alleiniger Kandidat war: Nur jeder fünfte Wahlberechtigte machte damals von seinem Wahlrecht Gebrauch.

Witt führt als Grund für die schlechte Wahlbeteiligung in Kehl den hohen Anteil an EU-Ausländern und Spätaussiedlern an. Seit 1996 können EU-Bürger, die bereits mindestens drei Monate in der Kommune leben, bei Bürgermeister- und Kommunalwahlen abstimmen. So gibt es einerseits mehr Wahlberechtigte, andererseits ist die Wahlbeteiligung unter den EU-Bürgern meist sehr niedrig. 

- Anzeige -

Der Grund dafür liegt auf der Hand: Je länger die Einwohner in einer Kommune leben, umso ausgeprägter sind die sozialen  und emotionalen Verbindungen mit dieser. Dies wirkt sich stark darauf aus, ob jemand zur Wahl geht oder nicht. Unter den rund 27 800 Kehler Wahlberechtigten sind nahezu 3200 EU-Bürger. Das entspricht einem Anteil von über 11 Prozent. Kehl liegt damit deutlich über dem Landesdurchschnitt: In Baden-Württemberg sind rund 5 Prozent der Wahlberechtigten EU-Ausländer. Diese Kehler Besonderheit vermischt sich mit dem generellen Trend, dass in den vergangenen 20 Jahren in Baden-Württemberg immer weniger Wähler bei Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen an die Wahlurnen gegangen sind. Studien zeigen, so Witt, dass vor allem junge Frauen, und Menschen aus den unteren Bevölkerungsschichten zu den Nicht-Wählern gehören. Auch diese seien überdurchschnittlich in Kehl zu finden. Die große Unbekannte sind die Jungwähler ab 16 Jahre. 746 junge Leute  zwischen 16 und 18 Jahren sind bei dieser Wahl zum ersten Mal wahlberechtigt. Sind Sie motiviert genug, wählen zu gehen?

Auffällig ist zudem schon seit Jahrzehnten, dass die Wahlbeteiligung in den Ortschaften um drei bis sechs Prozentpunkte über der in der Stadt liegt. »Das liegt daran, dass in den Ortsteilen mehr Alteingesessene wohnen als in der Stadt«, so Witt. Dadurch seien die Bindungen dort größer als in der Kernstadt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 20 Stunden
Neu im Gemeinderat Willstätt
Bei der Kommunalwahl am 26. Mai wurden sieben Frauen und Männer neu in den Willstätter Gemeinderat gewählt. Die Kehler Zeitung stellt die neuen Ratsmitglieder in einer Serie vor. Heute: Heiko Baumert (SPD).
16.08.2019
Serie
Im vierten Teil der Serie zum Handwerksmuseum Kork lesen Sie heute über die Ausstellung von Hanauer Trachten.
16.08.2019
Kehl
Um fleißige Heinzelmännchen im Zeitalter der sozialen Medien, Klettermaxen, Meeres-Abenteurer und einen gesprächsbereiten OB geht es diesmal in unserem »Stadtgeflüster«.
16.08.2019
Säuberungsaktion
Wie jeden Dienstag und Freitag waren die Wasserband-Senioren auch am gestern Vormittag wieder schwer am Wasserband Schaufeln, Schrubben und Spritzen. Diesmal bekamen die Senioren Verstärkung durch Jungen und Mädchen der Kita Kreuzmatt.
16.08.2019
Im Interview
Nach den Ausschreitungen im Kehler Freibad hat Oberbürgermeister Toni Vetrano mehrere Maßnahmen für bessere Sicherheit veranlasst – und die zeigen Wirkung. Doch die Stadt Kehl stößt in anderen Bereichen an ihre Grenzen, wie Vetrano im Interview erklärt.
16.08.2019
Abschied
Nach sechs bewegten Jahren in der evangelischen Kirchengemeinde Kehl möchte sich Pfarrer Raimund Fiehn noch einmal neuen Herausforderungen stellen. Am 8. September wird er in einem Festgottesdienst in der Christuskirche verabschiedet.
16.08.2019
Willstätt
40 Mädchen und Jungen erlebten beim Feuerwehrtag im Rahmen des Willstätter Sommerferienprogramms einen aufregenden Vormittag.
16.08.2019
60 Jahre Stadthalle Kehl
Seit 60 Jahren schlägt das Herz des Kehler Kulturlebens in der Stadthalle. In unserer zehnteiligen Serie betrachten wir die Baugeschichte der Halle, blicken hinter die Kulissen und erinnern an große Momente auf der Bühne. Vorhang auf!
16.08.2019
Willstätt - Eckartsweier
50 Jahre sind die Eheleute Concordia und Otto Wage aus Eckartsweier miteinander verheiratet. Heute, Freitag, feiern die Beiden goldene Hochzeit.
15.08.2019
Im Überblick
Im Kehler Hanauer Museum läuft derzeit und noch bis zum 8. Dezember eine Ausstellung zu den »Goldenen Zwanzigern«. Lesen Sie hier das Begleitprogramm.
15.08.2019
Umweltschutz
Zwölf Kehler Bürger trafen sich am Mittwochnachmittag im Rosengarten und haben sich durch eine »Fill the Bottle«-Aktion für ein saubereres Stadtbild eingesetzt. Rund 5000 Zigarettenstummel wurden aufgehoben und in leeren Flaschen gesammelt.
15.08.2019
Kehl
Zwischen den Einmündungen der Schwarzwaldstraße und der Kinzigallee in Kehl hat sich am Donnerstagmorgen ein Unfall ereignet. Die Folgen waren zwei Schwerverletzte und eine stundenlange Sperrung der Ringstraße – eine 20-Jährige war zudem von der Unfallstelle geflüchtet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.