Ortschaftsrat

Hohnhurst: Anmeldungen für den Haushalt

Autor: 
Nina Saam
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Juli 2018

Kommt einer entgegen, geht es in die Schräglage: Die Befestigung der Bankette am Gemeindeverbindungsweg haben höchste Priorität in Hohnhurst. ©Nina Saam

Auf der Ortschaftsratssitzung im Juni hatte das Hohnhurster Gremium eine lange Liste für den Doppelhaushalt 2019/20 erstellt. Da es utopisch ist, dass alles berücksichtigt wird, wurden auf der Sitzung am Donnerstag nach Fachabteilungen geordnet Prioritäten gesetzt.

So möchte der Ort sichergehen, dass wenigstens die dringlichsten Wünsche erfüllt werden.

Personelle Kapazitäten

»Bei den Haushaltsanmeldungen geht es nicht nur ums Geld, sondern auch um die personellen Kapazitäten«, erläuterte Ortsvorsteherin Michaela Moschberger. Die Abteilung Tiefbau bekommt acht Anmeldungen aus Hohnhurst. Die höchste Priorität hat dabei der schon mehrfach monierte Zustand des Gemeindeverbindungswegs nach Eckartsweier. Zum einen sollte das Problem der immer wieder wegbrechenden unbefestigten Seitenstreifen gelöst werden, zum anderen fehlt noch die Sanierung des Teilstücks von Hohnhurst bis zur Kittersburger Mühle. Auf Platz zwei und drei stehen die Umgestaltung des Friedhofs und eine Planungsrate für einen besseren Anschluss an die L 98. Der Ortschaftsrat hätte hier am liebsten einen Kreisverkehr. Es folgen eine Planungsrate für die Umgestaltung des Ortseingangs von der L 98 her und eine Erneuerung des Bodens am Spielplatz, da sich in dem dort ausgebrachten Sand schon öfter Sandbienen und –wespen eingenistet haben und der Spielplatz deshalb gesperrt werden musste. Auf den hinteren Plätzen warten der Endausbau des Baugebiets Bünd, Pflegearbeiten am alten Festplatz und kleinere Arbeiten am Sportplatz.

- Anzeige -

Geländer an der Treppe

Auf Platz 1 bei den Anmeldungen, die das Gebäudemanagement betreffen, steht etwas Neues: Da ein barrierefreier Zugang zum Rathaus nicht zu realisieren ist, möchte der Rat am Hintereingang zumindest ein Geländer an der Treppe anbringen lassen. Zweite Priorität hat das Bürgerhaus, in dem der Boden und die Fenster erneuerungsbedürftig sind und der Sockel saniert werden muss, weil er Risse aufweist. Dann kommen weitere Sanierungsarbeiten im Rathaus und der Treppenumbau im Feuerwehrhaus. Um Grundstückserwerb geht es bei der Anmeldung fürs Liegenschaftsamt. Da der Gemeindeverbindungsweg nach Eckartsweier teilweise auf privatem Grund liegt, sollen diese Grundstücke erworben werden. Zum anderen sollte Bauland aufgekauft werden, um das Baugebiet Bünd erweitern zu können. 

Priorisierung weiter hinten

Den Endausbau der Straßen im ersten Bauabschnitt hatte der Ortschaftsrat bei seiner Priorisierung weiter hinten angesetzt. Auf der Sitzung waren einige Bewohner des Bünd anwesend, die auf eine baldige Realisierung pochten. Zum einen hätten sie alle längst ihre Erschließungsbeiträge an die Stadt bezahlt, zum anderen sammle sich Wasser auf der Straße und laufe auf die Grundstücke, weil im Bebauungsplan eingezeichnete Gullis fehlten. Es wird befürchtet, dass bei starkem Regen Schäden auftreten könnten. Unklar sei auch, wer in diesem Fall hafte. Ortsvorsteherin Michaela Moschberger versprach, nach den Sommerferien einen Vor-Ort-Termin mit den zuständigen Mitarbeitern der Stadt anzuberaumen. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Neubau
vor 2 Stunden
In Mannschaftsstärke war die freiwillige Wehr des Ausrückbereichs 3 zur gemeinsamen Ortschaftsratssitzung von Bodersweier und Zierolshofen am Dienstag erschienen. Einziger Tagesordnungspunkt: Der langersehnte Neubau des Feuerwehrgerätehauses.
Willstätt - Legelshurst
vor 5 Stunden
Der Ortschaftsrat Legelshurst hat eine positive Stellungnahme zum Hiebsplan 2019 abgegeben. Die erste Holzauktion ist Ende Dezember geplant.
Willstätt - Eckartsweier
vor 8 Stunden
Mit einem fröhlichen und unterhaltsamen Abend feierten die Mitglieder des Angler- und Gewässerschutzvereins (AGV) Eckartsweier am Freitagabend das 60-jährige Bestehen ihres Vereins.
Veranstaltung Kehl
vor 17 Stunden
Mehr als 400 Gäste hatte die erste Nacht der Ausbildung. Am 11. Oktober 2019 findet die Neuauflage statt, wie die Verwaltung mitteilt.
Kehl - Bodersweier
vor 20 Stunden
Ein  hinreißender musikalischer Abend wurde den vielen Besuchern des Konzerts des Männerchors Bodersweier geboten. Deshalb gab es auch viele Zugaben.
Geschichte
vor 23 Stunden
120 Zeitzeugen, 320 Minuten Erinnerungen an Evakuierung und Krieg, aber auch an das Alltagsleben und glückliche Kindheitstage – am Montag hat die Zeitzeugen-AG des Einstein-Gymnasiums ihre dritten Audiocollage »Kehl erinnert sich« vorgestellt.
Kehler Polizeiverordnung
16.10.2018
Die Stadt Kehl weist in einer Pressemitteilung erneut auf das in der Polizeiverordnung verankerte Taubenfütterungsverbot hin.
Vorschlag
16.10.2018
Das kostenlose Parken hinter dem Bahnhof könnte bald ein Ende haben: Am Mittwoch entscheidet der Kehler Gemeinderat über eine  künftige Bewirtschaftung.
Zeugen in Kehl gesucht
16.10.2018
Dank sieht anders aus: Ein etwa 30 Jahre alter Unbekannter hat sich am Montagabend das Smartphone eines 12-Jährigen geliehen. Der  Junge gab ihm sein Handy, bekam es aber nicht mehr zurück.
Ausstellung
16.10.2018
Fotografin Ingrid Vielsack eröffnete in der Leutesheimer Kirche eine Ausstellung. Sie hat Bilder und Geschichten von Geflüchteten zum Inhalt.
Ortschaftsrat
16.10.2018
Der Korker Ortschaftsrat hat am Donnerstag die Weichen für die Erweiterung des Altenpflegeheim »Sonnenhaus« gestellt. 
Willstätt
16.10.2018
Unter dem Motto »Tatort Küche« servierten Cynthia Popa und Markus Kapp am Freitag im Rahmen der »Kult-Tour«-Reihe im »Mühlen-Café«, was immer das Herz begehrt und die Nerven vertragen.