Jugendkeller

Hündin Luna verstärkt Auenheimer Juke-Team

Autor: 
Antje Ritzert
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Oktober 2019

Das neue vierköpfige Team des „Juke“ Auenheim (v.l.): Sonja Pavlovic, Pascal Woitschitzky, „Bufdi“ Isabell Schmitt und Labrador-Hündin „Luna“. ©Antje Ritzert

Tierischer Personalzuwachs im Jugendkeller Auenheim: In einem Monat wird Labrador-Hündin „Luna“ das Team um Pascal Woitschitzky verstärken. 

So richtig wohl fühlt sich „Luna“ auf der Auenheimer Ortschaftsratsitzung am Donnerstag nicht. Aufgeregt rutscht die sieben Monate alte Labrador-Hündin unterm Tisch hin und her. Als ihr Herrchen, Pascal Woitschitzky, aufsteht und das Wort ergreift, kann sie sich ein kurzes Bellen nicht verkneifen.

„Wir haben heute den ganzen Tag im Büro gesessen“, entschuldigt Woitschitzky die Hunde-Dame, die ab November sein Team im Jugendkeller Auenheim unterstützen wird. „Luna“ absolviert derzeit eine zweimonatige Ausbildung als Schul- und Therapiebegleithund und soll später den Kindern im „Juke“ Sicherheit, Geborgenheit, Freundschaft und Nähe vermitteln. „Und Verantwortungsbewusstsein gegenüber Tieren“, betont der „Juke“-Leiter. Durch die Anwesenheit des Hundes würden die Kinder zum Beispiel lernen, sich leise zu verhalten und nicht so wild herumzutoben – aus Rücksicht auf das Tier. Nicht zuletzt verspricht sich Woitschitzkys Kollegin Sonja Pavlovic durch „Luna“ auch mehr interessierte Kinder, die den Jugendclub aufsuchen: „Ein Hund im Jugendkeller, das ist schon was Besonderes“, sagt sie. „Viele haben zu Hause ja keinen, die finden das bestimmt toll, mit Luna Gassi zu gehen.“

- Anzeige -

Unterstützt werden Woitschitzky und Pavlovic außerdem seit einem Monat von Isabell Schmitt. Die Freistetterin macht noch bis Mitte März ihren Bundesfreiwilligendienst im „Juke“. Großer Andrang herrscht im Jugendclub wie eh und je am Freitag, wenn gemeinsam gekocht wird. „Da sind regelmäßig bis zu 20 Kinder da“, berichtet Woitschitzky auf der Sitzung. Weitere Angebote des „Juke“ sind Billard, Dart, Tischtennis, Playstation, ein Boxraum, Gesellschaftsspiele und Discoabende. Während der Osterferien habe man ein großes Programm auf die Beine gestellt, so Woitschitzky, unter anderem eine Schnitzeljagd mit Grillen, ein Ausflug zur Wilhelma in Stuttgart und Bastelaktionen. Auch am Auenheimer Sommerferienprogramm hat sich der „Juke“ beteiligt. Für die Herbstferien ist bereits ein Drei-Tages-Programm geplant, darunter ein Ausflug ins Karlsruher Europabad.

Die „aufsuchende“ Jugendarbeit, die Pascal Woitschitzky dem Auenehimer Ortschaftsrat vor einem Jahr angekündigt hatte, sei nach Rücksprache mit der Polizei diesen Sommer wieder eingestellt worden, berichtet der „Juke“-Leiter. „Wir haben kaum Jugendliche angetroffen“, so Pascal Woitschitzky. „Und auch die Polizei sieht keinen Bedarf, da es keinen Vandalismus mehr in Auenheim gibt.“ 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

14.12.2019
Willstätt - Eckartsweier
In der letzten Sitzung in diesem Jahr hatte der Ortschaftsrat Eckartsweier die Haushaltspläne der Gemeinde zu beraten.
14.12.2019
Willstätt
Die Gemeinde Willstätt hat einen neuen Bürgerbus. Bürgermeister Christian Huber nahm das Fahrzeug persönlich in Empfang. Das bisherige Fahrzeug hat ausgedient.
13.12.2019
Musical
Am Donnerstag wurden Groß und Klein in eine märchenhafte Welt voller Zauber und Poesie entführt. Das Liberi-Kindertheater aus Bochum gastierte mit dem  Musical „Die Schöne und das Biest“ in der Kehler Stadthalle. 
13.12.2019
Kehler Stadtgeflüster
Ein weiterer Händler verlässt die Kehler Innenstadt, O2 funkt wieder und unsere Stadträte verstehen sich nicht: Dies und mehr lesen Sie heute im Kehler Stadtgeflüster.
13.12.2019
Freibad
Die kalten Temperaturen schrecken die Gäste des Auenheimer Freibads nicht. Rund 12 000 Badegäste haben das verlängerte Saisonende für einen Besuch genutzt. Die Gesamtbesucherzahl ist aber im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen.
13.12.2019
Bürgerversammlung geplant
Was ist wichtig für die Hohnhurster Bürger? Der neu gewählte Hohnhurster Ortschaftsrat will darüber mit den Einwohnern sprechen. Nun stehen Themen und Termin der Bürgerversammlung fest.
13.12.2019
Agenda 2030 / Modell Landrat
Der Kehler Gemeinderat hat am Mittwoch über das weitere Vorgehen in Sachen Kehler Krankenhaus-Aus beraten. Wie geht es in der Stadt nach 2030 weiter?
13.12.2019
Willstätt
131 Flüchtlinge sind derzeit in Willstätt registriert. Schwierigkeiten macht vor allem die Suche nach Wohnraum für die Anschlussunterbringung und die Integration von Frauen in den Arbeitsmarkt. Dies berichteten Integrationsmanager Philipp Bürkel und die Integrationsbeauftragte Andrea Schlegel im...
13.12.2019
Neuer Stifter
Die Bürgerstiftung Kehl wächst und wächst: Die Firma Maier + Kaufmann konnte als 216. Stifter gewonnen werden. Zudem spendete sie 5000 Euro für das erfolgreiche Demenz-Projekt, das ausgeweitet wurde.
13.12.2019
Willstätt
Im Rahmen eines adventlichen Gartenfestes wurde am Mittwoch der neue Schulgarten bei der Moscherosch-Schule eingeweiht.
12.12.2019
Diakonie Kork
Nach zwölf abwechslungsreichen Jahren endet die Dienstzeit von Andrea Freisen in der Diakonie Kork zum Jahresende. Der Abschied von Bewohnern und Mitarbeitern fällt der engagierten Pfarrerin nicht leicht.
12.12.2019
Hilfe für berufstätige Eltern
15 Wochen Schulferien übersteigen bei Weitem die Urlaubstage berufstätiger Eltern. Um Abhilfe zu schaffen, haben sich Kehler Unternehmen zusammengetan und ein Ferienprogramm aufgelegt. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • a2 Metallbau Armbruster sucht Verstärkung im Team.
    12.12.2019
    Metallbauer und Projektleiter
    a2 Metallbau Armbruster in Oberwolfach gilt als Experte rund um Metall- und Edelstahlverarbeitung. Das Familienunternehmen hat sich mit seinen individuellen Lösungen im Schlosserhandwerk weit über das Wolf- und Kinzigtal einen breiten Kundenstamm erarbeitet. Die Metallspezialisten suchen...
  • 11.12.2019
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • 10.12.2019
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.