Feuerwehrgerätehaus Bodersweier

Investition in die Attraktivität der Kehler Feuerwehr

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Oktober 2018

Hier die Ansicht Nord des geplanten Feuerwehrhauses in Bodersweier: In der Mitte ist das rot umrandete Gebäude für die Feuerwehrfahrzeuge zu sehen, links der Übungsturm und rechts das Gebäude, in dem es u. a. einen Schulungsraum geben wird. ©Stadt Kehl

Es ist die größte Investition in die Kehler Feuerwehr seit Jahrzehnten: Das neue Feuerwehrgerätehaus in Bodersweier wird voraussichtlich mehr als drei Millionen Euro kosten. Darüber hat die Verwaltung am Mittwochabend den Gemeinderat informiert.
 

Vor drei Jahren waren die Kosten für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Bodersweier noch auf knapp zwei Millionen Euro taxiert worden.

Übungsturm geplant

Auf dem Gelände dort ist auch ein Übungsturm geplant, wo die Feuerwehrleute trainieren können. Die Feuerwehr will den Standort als städtisches Ausbildungszentrum für alle Kehler Feuerwehrleute nutzen. Deshalb soll es neben dem Übungsturm auch einen Schulungsraum geben. 

Kosten: über drei Millionen

Am Mittwoch hat die Verwaltung die Stadträte über eine Kostensteigerung auf mehr als drei Millionen Euro informiert. Dafür gibt es mehrere Gründe: So sieht der neue Entwurf eine weitere Fahrzeughalle vor. Insgesamt sind damit fünf Garagenhallen geplant. Die Abteilungen Bodersweier und Zierolshofen, erklärte Kehls Feuerwehrkommandant Viktor Liehr, nehmen Aufgaben des Katastrophenschutzes wahr bzw. stellen die Dekontaminationseinheit. Künftig sollen alle Katastrophenschutz-Fahrzeuge am Standort Bodersweier untergebracht werden. Dafür sei eine weitere Garage in Bodersweier nötig, so Liehr. 2015 war man bei der Planung davon ausgegangen, dass 45 Feuerwehrleute dort untergebracht werden müssen. Jetzt gehen die Planer von 68 Feuerwehrleuten aus. Durch das erweiterte Raumprogramm sind rund 65 Quadratmeter mehr nötig – gegenüber dem Vorentwurf 2015.

Externe Planung

- Anzeige -

Michael Heitzmann, Leiter des städtischen Gebäudemanagement, wies darauf hin, dass seine Abteilung wegen der vielen Vorhaben nicht alle Projekte gleichzeitig bearbeiten könne. Deshalb soll die Planung an ein externes Büro vergeben werden. Hierfür fallen rund 320 000 Euro Honorarkosten an. Die fünfte Fahrzeughalle kostet etwa 130000 Euro. Die Baukostensteigerung von 2015 bis zur Realisierung 2019 schlägt mit 280000 Euro zu Buche. Rechnet man die zusätzlichen Kosten u. a. für den Bau eines Aufzugs (Barrierefreiheit), der Ausführung des Gebäudes als klimafreundliches Passivhaus und die Vorgaben des Lärmschutzes hinzu, gibt es eine Kostensteigerung gegenüber dem Vorentwurf von 2015 von rund 1,2 Millionen Euro. 

»Wir sind erschrocken«

Wolfgang Maelger, Sprecher der Fraktion Grüne/Frauen/Jugend, sagte zur Kostensteigerung auf rund 3,2 Millionen: »Als wir die Zahl gehört haben, sind wir erschrocken.« Umso wichtiger sei es gewesen, dass ein Experte der Feuerwehr die Notwendigkeit der zusätzlichen Investitionen erklärt habe. Liehr antwortet auf eine Frage Maelgers, dass sich die Kehler Feuerwehr durch den »ansprechenden Neubau« und die Bündelung der Technik in Bodersweier auch mehr Attraktivität erhoffe, so dass die Wehr neue Männer und Frauen gewinnen könne. Der Feuerwehrkommandant betonte auch, dass die Wache in der Kernstadt die Hauptzentrale bleibe. 

Zuschuss wird erwartet

CDU-Stadtrat Andreas Hopp sagte, dass die externen Planungskosten im Sinne des Rates seien, sonst müsste das Projekt womöglich noch einmal um Jahre verschoben werden. Freie-Wähler-Sprecher Horst Heitz wies darauf hin, dass dies der einzige Ausrückbereich in Kehl sei, der ein neues Feuerwehrgerätehaus brauche.

Für die Gesamtkosten kann laut Stadtverwaltung ein Zuschuss von 230000 Euro erwartet werden. Der Gemeinderat wird über die zusätzlichen Mittel im Zug des Doppelhaushaltes 2019/2020 befinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Bertold Thoma, hier in seinem Zuhause in der Schubertstraße, feiert seinen 75. Geburtstag. Im kommenden Jahr tritt er wieder für den Gemeinderat an.
Fit und noch mit vielen Zielen
15.12.2018
Kommunalpolitiker mit Herzblut und Sachverstand – auch noch mit 75 Jahren: Berthold Thoma, seit 39 Jahren für die SPD im Gemeinderat feiert am Sonntag Geburtstag. Aktiv für die Stadt und für seine Mitmenschen, ist er stets mit dem Fahrrad unterwegs. Zu seinem vielseitigen Engagement gehört auch die...
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Kehl
vor 30 Minuten
Am Freitag richtete das Dr.-Friedrich-Geroldt-Haus zum ersten Mal einen Weihnachtsmarkt aus.  Kunsthandwerkermarkt
Kehl - Kehl/Straßburg
vor 3 Stunden
Festliche venezianische Barockmusik und opulente Bild-Projektionen in der Kirche St. Pierre Le Jeune in Straßburg spülten den Lions Clubs Kehl und Straßburg ordentlich Spendengeld in die Kasse.
Kehl - Neumühl
vor 6 Stunden
Am Samstagmorgen zeigte sich das Wetter eher von seiner kalten Seite, doch bereits vor der offiziellen Eröffnung des Neumühler Weihnachtsmarktes drängten sich viele Besucher an den großen, aufblasbaren Weihnachtsmännern, die den Eingang des Schulhofes schmückten, vorbei.
Kehl - Auenheim
vor 9 Stunden
Viele wichtige Projekte des Ortsteils Auenheim sind aus dem Entwurf für den Doppelhaushalt 2019/20 gestrichen worden. Darunter ist auch erneut der Umbau des Stierstalls.
Dritter Kandidat
15.12.2018
Andreas Huber will sich für das Amt des Bürgermeisters von Willstätt bewerben. Neben Christian Huber und Felix Ockenfuß ist der 46 Jahre alte Freiburger nun der dritte Kandidat für die Gemeinde. In Willstätt wird am 3. Februar 2019 ein neuer Bürgermeister gewählt. 
Solidarität mit Straßburg
14.12.2018
Eine Woche des Schreckens und eine gute Nachricht: Das Kehler Stadtgeflüster...
Lärm & Co2
14.12.2018
Die Lärmemissionen und der Schadstoffausstoß der Badischen Stahlwerke liegen weiterhin unter den gesetzlichen Grenzwerten.
Kommunalwahl 2019
14.12.2018
Am 26. Mai wählen auch die Kehler ihre kommunalpolitischen Gremien neu. Aber wie weit sind die Ortsverbände einzelner Parteien mit ihrer Kandidatensuche?
Flutlicht
14.12.2018
Premiere beim KFV: Der Verein hat zum ersten Mal ein Punktspiel auf dem Trainingsplatz mit der neuen LED-Flutlichtanlage ausgetragen.
Willstätt - Legelshurst
14.12.2018
Der Ortschaftsrat Legelshurst hat den Haushaltsentwurf der Gemeinde Willstätt für 2019 gebilligt. Größter Posten ist der Neubau des Feuerwehrgerätehauses.
3. Advent
14.12.2018
Der Neumühler Weihnachtsmarkt findet am Samstag von 11 Uhr bis 18 Uhr in der Aula der Hector-Kinderakademie und im Schulhof statt.  Er wird gegen 11:30 Uhr durch Oberbürgermeister Toni Vetrano und Ortsvorsteher Fritz Vogt eröffnet.
Kehl
13.12.2018
Ehemalige Mittel- und Langstrecken-Asse des Kehler FV trafen sich kürzlich im KFV-Vereinsheim im Rheinstadion, um Wiedersehen zu feiern und in Erinnerungen an »alte Zeiten« zu schwelgen.