Polizei sucht die jungen Männer

Jugendliche zünden Böller - 15.000 Euro Schaden

Autor: 
red/maj
Jetzt Artikel teilen:
28. Dezember 2017

In wenigen Tagen ist Silvester. Wie immer wird das neue Jahr mit reichlich Feuerwerkskörpern begrüßt, seit Donnerstag können diese gekauft werden. Wie die Polizei berichtet, führte der Verkaufsstart in der Königsberger Straße gleich zu einem Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.

Rauch ins Zelt

Eine Schar Jugendlicher zündete laut Bericht gegen 14.15 Uhr vor einer Heizungsanlage Böller, infolge dessen der Rauch ins Innere des dortigen Verkaufszelts zog. Der Filialleiter und die Kunden zögerten nicht lange und verließen schnell das Zelt. Verletzte seien keine zu beklagen.

Noch vor dem Eintreffen der Polizisten machten sich die Jugendlichen aus dem Staub - laut Polizei in Richtung französisch-deutscher Staatsgrenze. Die etwa zehn Heranwachsenden nordafrikanischer Herkunft seien im Alter von 15 bis 16 Jahren. Die meisten von ihnen sollen eine Herrenhandtasche und dunkle Sportbekleidung getragen haben. Die Fahndung, bei der auch die Bundespolizei beteiligt war, verlief bislang erfolglos.

Zeugen gesucht

- Anzeige -

Der Verkauf der Feuerwerkskörper im erwähnten Zelt konnte nach ausreichender Belüftung wieder aufgenommen werden. Der entstandene Schaden an Heizung und Lebensmittel belaufe sich ersten Schätzungen nach auf etwa 15.000 Euro. Die Polizisten des Kehler Polizeireviers haben die Ermittlungen aufgenommen, Hinweise zur Identität der Gesuchten werden unter 07851/8930 entgegengenommen.