Kehl

Kabarett-Reihe Wortreich startet wieder im Oktober

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Juli 2021
Stefan Waghubinger.

Stefan Waghubinger. ©Gero Gröschel

Die beliebte Kabarett-Reihe, die letztes Jahr komplett ausfallen musste, wartet mit vielen „alten Bekannten“ auf – und mit Künstlern, deren Auftritte coronabedingt abgesagt werden mussten.

Sieben Sonntage voller Kabarett und Komik bietet die beliebte Wortreich-Reihe zwischen Oktober und April 2022. Teil des Programms sind zahlreiche Auftritte, die im vergangenen Jahr coronabedingt verschoben werden mussten.

So dürfen sich die Zuschauer einmal mehr auf Jess Jochimsen, Hans Gerzlich und Madeleine Sauveur freuen. Geplant sind die Veranstaltungen jeweils um 20 Uhr im Saal des Kulturhauses. Die Karten können ab sofort einzeln oder in zwei Abonnement-Varianten erworben werden.

Home-Office-Anekdoten

Das Wortreich-Programm startet am 17. Oktober mit dem Auftritt des Freiburger Kabarettisten und Autors Jess Jochimsen, der sich in seinem Programm „Meine Gedanken möchte ich manchmal nicht haben“ auf humorvolle und satirische Weise mit der Corona-Pandemie auseinandersetzt.

Kabarettist Hans Gerzlich vollzieht in seinem Programm „Das bisschen Haushalt“ einen Rollenwechsel zum Hausmann und bringt das Kehler Publikum am 14. November mit skurrilen Anekdoten aus dem Home-Office-Alltag zum Lachen.

Das Jahr 2021 lässt das Satiriker-Duo Onkel Fisch am 5. Dezember Revue passieren und das tanzend, singend, lobend und spottend.

Ins neue Jahr startet die Wortreich-Reihe mit Madeleine Sauveur und ihrem Programm „Lassen Sie mich durch, ich bin Oma“, über die ungeahnten Großmutterfreuden und die Nöte einer frischgebackenen Ruheständlerin. Ihr Auftritt ist am 23. Januar.

- Anzeige -

In seinem Programm „Haha… Moment, was?“ wirft Markus Barth einen humorvollen und entlarvenden Blick auf die Gesellschaft und den akuten Weltenwahnsinn. Der Stand-up-Comedian aus Bamberg kommt am 20. Februar.

Am 20. März gehört die Kulturhausbühne dem österreichischen Kabarettisten Stefan Waghubinger. In seinem Programm „Ich sag’s jetzt nur Ihnen“ geht es um Plüschelefanten, antike Götter und Selbstbegegnungen beim Monopoly-Spiel. Als „österreichisches Nörgeln mit deutscher Gründlichkeit“, bezeichnet der diesjährige Kleinkunstpreisträger des Landes seinen Stil.

Den Schlusspunkt setzt Stefan Danziger, der seinem Publikum am 10. April die Skurrilität seiner Wahlheimat Berlin in seinem aktuellen Programm „Was machen Sie eigentlich tagsüber“ näherbringt.

Zwei Abo-Varianten

Karten sind ab sofort bei der Tourist-Information, bei den beteiligten Vorverkaufsstellen sowie unter www.kultur.kehl.de erhältlich. Neben Einzelkarten für 15 Euro können Interessierte auch ein sogenanntes Sixpack- (72 Euro) oder Dreierlei-Abonnement für 39 Euro erwerben. Gegebenenfalls fallen Vorverkaufsgebühren an.

Zum aktuellen Zeitpunkt geht das Kulturbüro davon aus, dass die Veranstaltungen wie geplant im Kulturhaus über die Bühne gehen können. Es gelten die Corona-Regeln, die am Veranstaltungstag in Kraft sind. Informationen zur aktuell geltenden Landesverordnung sowie zum Hygienekonzept finden sich unter www.kultur.kehl.de.

Kunden, die beim Ticket- oder Abokauf ihre Kontaktdaten hinterlassen, werden von den Mitarbeitenden des Kulturbüros im Vorfeld über etwaige Änderungen informiert.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

School's out-Konzert am letzten Schultag: Zweierpasch bouncen mit zahlreichen Schülern beim Kehler Einstein-Gymnasium um die Wette.
vor 1 Stunde
School´s out
Mit einem musikalischen School‘s Out zum letzten Schultag gab es einen versöhnlichen Abschluss zum Coronajahr. Rund 700 Schüler fanden sich auf dem Gelände des Einstein Gymnasiums in Kehl ein, um mit der Gruppe Zweierpasch zu feiern.
Experte Preiß führte die „Einsteiner“ durch den Hafen.
vor 10 Stunden
Kehl
Vor wenigen Tagen haben drei Oberstufenkurse des Einstein-Gymnasiums das schöne Sommerwetter genutzt, um einen geführten Rundgang durch den Hafen zu unternehmen.
Willstätts Kämmerer Philipp Kaufmann bei der Präsentation seines letzten Haushaltszwischenberichts im Willstätter Gemeinderat. Im Herbst wechselt er zur Stadt Offenburg.
vor 13 Stunden
Kehler Stadtgeflüster
Was die Ortenau-Hauptstadt mit dem Klassenprimus der Fußball-Bundesliga gemeinsam hat, wo es noch Tickets fürs Bezirkspokal-Finale in Willstätt gibt und wo die aus Kork stammende Regisseurin Susanne Abel zu hören ist - all das gibt's diesmal im Stadtgeflüster.
Robert Rischmann (71) und seine Ehefrau „Katty“ (50) vor ihrem Wohnhaus in Thailand, das sie nach eigener Planung und Bauleitung mit viel Eigenleistung und Verwandtschaftshilfe selbst gebaut haben.
vor 15 Stunden
Auswander-Serie "Tschüss Heimat" (1)
Den 71-jährigen Robert Rischmann, Finanzkaufmann i.R. und Freizeitforscher, hat es vor knapp 16 Jahren ins exotische Thailand verschlagen. Was waren die Gründe?
Die Absolventen des Oberlin-Schulverbunds der Diakonie Kork mit ihren Klassenlehrern Jonas Klasen (links) und Thomas Bayer.
vor 16 Stunden
Diakonie Kork
Die ersten Schüler des Oberlin-Schulverbundes Kork haben ihren Hauptschulabschluss in der Tasche. Am Donnerstag schlossen vier Absolventen mit einem Gesamtdurchschnitt von 2,3 ab.
vor 16 Stunden
Kehl
Nach einer Beerdigung in Kehl ist ein Streit zwischen mehreren zerstrittenen Parteien so weit eskaliert, dass es zu körperlichen Angriffen gekommen sei. Auch ein Messer soll hierbei eine Rolle gespielt haben.
Patrick Kirst (links) hat es als Filmkomponist nach Los Angeles (USA) gezogen.
vor 19 Stunden
Auswanderer-Serie "Tschüss Heimat"
Neue Serie „Tschüss Heimat“: In acht Folgen stellt die Kehler Zeitung Auswanderer aus Kehl und dem Hanauerland vor, die sich ihren Traum von einem Leben im Ausland erfüllt haben.
Bildunterschrift: Tourismus-Leiterin Antje Lenz und Rosa Brisson von der Kehl Marketing beglückwünschen die beiden Juni-Gewinnerinnen der Treue-Punkte-Aktion, Heidi Müller und Silvia Lischke-Vinzl.
vor 22 Stunden
Treue-Punkte-Aktion
Kehl Marketing lobt jeden Monat Preise aus.
Neues Vorstand-Team TCG, von links nach rechts: Javier Coves-Garcia / Sportwart, Wolfgang Leiste / 2. Vorsitzender, Heike Rackl / Jugendwartin, Sascha Hauser / Schriftführer, Rolf Hauer / 1.Vorsitzender, Maritta Kmitta / Schatzmeisterin, Ralph Wandres / Beisitzer, Verena Danielewski / Beisitzerin. Es fehlt Kurt Kmitta / Technikwart.
30.07.2021
Tennisclub Goldscheuer
Der Tennisclub Goldscheuer zieht eine positive Bilanz mit sportlichen Erfolgen.
Bei einem Rundgang konnten die Bewohner der Diakonie Kork „ihre“ problematischen Stellen in der Korker Ortsmitte aufzeigen.
30.07.2021
Diakonie Kork
Klienten und Bewohner durften sich beim Ortsmitten-Check einbringen
Time to say goodbye: Bertram Walter verlässt zum Schuljahresende die Moscherosch-Schule Willstätt und übernimmt den vakanten Rektorenposten an der Schlossbergschule Kappelrodeck. 
29.07.2021
Bilanz des scheidenden Schulleiters Bertram Walter
Anfang Juli gab Bertram Walter seine Entscheidung bekannt, die Moscherosch-Schule Willstätt zu verlassen und den vakanten Rektoren-Posten an der Schlossbergschule Kappelrodeck zu übernehmen. Im Interview mit der Kehler Zeitung zieht er Bilanz.
Bürgermeister Nicolai Bischler (rechts) gratulierte dem neu gewählten Vorstand (von links): Josef Dorner, Nadine Harter, Jakob Schwendemann, Paul Schnaitter, Gebhard Zimmermann und der Vorsitzenden Carmen Erdmann. Aus dem Vorstand verabschiedet wurden Bettina Streit und Peter Fix.
29.07.2021
Steinach
Der Gesangverein „Unser Chor“ Steinach hat mit Adrian Sieferle einen neuen Chorleiter gefunden und will nach den Ferien wieder in die Probenarbeit einsteigen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Persönlicher Kontakt, kurze Wege: Dafür steht das Autohaus Schillinger in Offenburg-Albersbösch. 
    vor 7 Stunden
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Das Autohaus Schillinger hat seit 1946 einen festen Platz in der Offenburger Unternehmensgeschichte. Die Entwicklung vom Zwei-Mann-Betrieb zum heutigen Unternehmen mit 20 Mitarbeitern wurde konsequent von Familie Schillinger und einem engagierten Team vorangetrieben.
  • Aus der Region, für die Region: Die badenova AG & Co. KG mit Unternehmenssitz in Freiburg beliefert allein 300.000 Privatkunden mit Strom, Wasser und Wärme. 
    vor 7 Stunden
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Verantwortung, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit – Begriffe, die für uns bei badenova von großer Bedeutung sind.
  • Die Abkürzung TGO steht für nahezu grenzenlose Mobilität in der Ortenau. 
    vor 7 Stunden
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Ein Fahrkartensystem für den Kreis. Dafür steht der Tarifverbund Ortenau (TGO). Er sorgt in der Region mit seinen Verbundpartnern seit 1994 für die richtige Verbindung. Ganz egal, ob mit dem Stadt- oder Regionalbus, der Regional-, Ortenau-S-Bahn oder der Kehler Tram.
  • Das perfekte Bike finden Radfreunde bei LinkRadQuadrat in Gengenbach. 
    vor 7 Stunden
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Wer die Leidenschaft zum Radsport pflegt, braucht einen zuverlässigen Partner. Der ist LinkRadQuadrat in Gengenbach. Egal, ob analog oder digital: Das Link-Team ist immer auf dem neusten Stand und bietet alles rund ums Radfahren.