High-Tech

Kamera-Auto macht 360-Grad-Aufnahmen von Kehl

Autor: 
Redaktion
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
15. Januar 2020

Solche Fahrzeuge sind demnächst in Kehl und den Ortsteilen unterwegs. ©Cyclo Media

Ein Spezialauto fertigt in den kommenden Tagen  im Auftrag der Stadtverwaltung Panorama-Aufnahmen von ganz Kehl. Wer nicht will, dass sein Haus auf den Bildern zu erkennen ist, muss jetzt handeln.

Im Zuge der Digitalisierung der städtischen Infrastruktur sind im Zeitraum von Montag, 27. Januar, bis voraussichtlich Mittwoch, 18. März, Fahrzeuge der Firma Cyclo Media unterwegs, um hochauflösende und georeferenzierte 360-Grad-Panoramabilder im Kehler Stadtgebiet und in den Ortschaften zu erstellen.

Das gesammelte Bildmaterial soll den Mitarbeitenden der Stadtverwaltung bei der Visualisierung, Messung und Planung helfen und kann fachübergreifend verwendet werden, heißt es in einer Pressemitteilung des Rathauses. Dadurch könnten sie Arbeitsprozesse zeitsparender und kostengünstiger gestalten. Die Nutzung der Bilddaten soll ausschließlich internen Zwecken dienen, eine Veröffentlichung sei nicht vorgesehen. Aus datenschutzrechtlichen Gründen würden Gesichter und Kfz-Kennzeichen auf sämtlichen Aufnahmen unkenntlich gemacht. 

- Anzeige -

Unkenntlichmachung möglich

Wer möchte, dass sein Anwesen auf den Aufnahmen unkenntlich gemacht wird, kann gegen die Aufnahmen Widerspruch einlegen; entweder online über diese Internetseite oder durch das Ausfüllen und Einsenden dieses Dokuments (PDF).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 14 Minuten
Insgesamt 533 Tage hinter Gitter
In Kehl klickten die Handschellen: Diebstahl, Körperverletzung und Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz sind in einem Tunesier beziehungsweise Algerier am Dienstag zum Verhängnis geworden.
vor 1 Stunde
Baumpflege
Schnipp-schnapp! Um die Pappeln im Garten der zwei Ufer gegen die Folgen des Klimwandels zu rüsten, setzt eine Fachfirma aus dem Kinzigtal die Säge an. Doch für den speziellen Pflegeschnitt müssen die Fachmänner erstmal 24 Meter in die Luft gehen. Eine Aktion, die bei manchem Spaziergänger der Atem...
vor 2 Stunden
Beleidigungen und Tritte
Eine 34-jährige Autofahrerin und ihre Beifahrerin sehen seit Dienstagabend gleich mehreren Anzeigen entgegen, nachdem die Fahrerin auf der Straßburger Straße mit Alkohol am Steuer ertappt wurde.
vor 4 Stunden
Klimwandel
Das Wetter spielt verrückt. Der warme Jahresanfang ließ die Vegetation sprießen, statt sie in den Winterschlaf zu wiegen. Das lockte auch die Bienen aus dem Stock. Wir wollten wissen, wie Kehler Gärtner und Imker mit dieser Herausforderung zurechtkommen.
vor 7 Stunden
Bauarbeiten haben bereits begonnen
Der Ortschaftsrat Legelshurst hat am Montag die von der Verwaltung vorgeschlagenen bauleitplanerischen Änderungen für den Bau des neuen Feuerwehrgerätehauses gebilligt.
vor 10 Stunden
Willstätt - Hesselhurst
Die Feuerwehr-Abteilung Hesselhurst könnte personelle Verstärkung gut gebrauchen. Dies wurde bei der Hauptversammlung am Samstag im Gerätehaus mehrfach angesprochen. 
vor 12 Stunden
Willstätt
Die „Kult-Tour“-Reihe im „Mühlen-Café“ Willstätt wurde am Samstag mit einem Abend mit Liedern von Udo Jürgens fortgesetzt.
vor 12 Stunden
Salon Voltaire
 „Gewalt in unserer Gesellschaft“ war das Thema des Freiburger Politikprofessors Ulrich Eith im Salon Voltaire am Montag.
vor 12 Stunden
Neues Projekt
Die Bürgerstiftung Kehl setzt sich ein für ein gewaltfreies Familienleben. Am Donnerstag traf sich der neu gegründete Arbeitskreis, um sich bei einem Fachvortrag von Claudia Winkler über mögliche Tätigkeitsfelder informieren zu lassen.
vor 19 Stunden
Alexander Liebe
Am Montag war mit Alexander Liebe ein „zugezogener Kehler“ auf der heimeligen Bühne im „Hafen 17“ zu Gast. Sein Name war Programm, zu Gehör gebracht wurden Songs über das meistbesungene Gefühl der Welt.
vor 22 Stunden
Computerfreunde Kehl
Die wichtigsten Punkte der Hauptversammlung der Computerfreunde Kehl am vergangenen Freitag waren der Bericht des Vorsitzenden Günther Kirchhofer und die Neuwahlen. 
21.01.2020
Im Kino
„Leidenschaft Ozean“ lautet der Titel einer 120-minütigen Live-Reportage des aus Kehl stammenden Meerebiologen und Filmers Uli Kunz, die am Montag, 17. Februar, ab 19 Uhr im Kehler Kinocenter zu sehen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -