Stadtfest huldigt dem Wandel

Kehl feiert am Wochenende seine Stadtentwicklung

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. September 2018

»Kehler feiert!«, die klitzekleine Messdi-Schwester, feiert in diesem Jahr den Wandel. ©Erwin Lang

Am Freitag und Sonntag heißt es wieder »Kehl feiert!«. Das Stadtfest erlebt bereits seine siebente Auflage. Geboten werden erneut viel Unterhaltung bei Bier, Bratwurst & Co.

Baustellen bestimmen derzeit das Bild der Stadt Kehl, mit dem Stadtfest »Kehl feiert!«, am Freitag, 7. September, und Samstag, 8. September, wolle man auf dem Marktplatz aber auch den Wandel feiern, der damit einhergehe – so steht es in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus. 
Eröffnet wird das von der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH veranstaltete Fest, das dieses Jahr seinen siebten Geburtstag feiert, von OB Toni Vetrano um 18 Uhr mit dem Anstich eines Bierfasses auf der Marktplatz-Bühne eröffnet. Um 19 Uhr erobern Simon Flamm und Thomas Schaeffert als »Duett Komplett« die Bühne. Sie versetzen ihre Zuschauerinnen und Zuschauer mit Jonglage, kraftvoller Akrobatik und Zauberei in Staunen und verpacken ihre Zirkuskünste dabei in kleine Geschichten, schreibt die Stadtverwaltung. Musikalisch wird es ab 21 Uhr mit Rock Traffic feat. Slim, die mit Liedern von ZZ Top, Deep Purple, Led Zeppelin, Cream oder SRV ihr Publikum zum rocken bringen. 

Twirling und Hip-hop

- Anzeige -

In den darauf folgenden Samstag können die Festgäste ab 11 Uhr beim Frühschoppenkonzert der Gründungskapelle des Musikvereins Harmonie Linx starten. Sportlich geht es um 14 Uhr weiter, wenn die Kehler Turnerschaft auf der Bühne eine Auswahl ihres vielseitigen Angebots präsentiert.
Unterhaltung für die kleinen Besucher liefert ab 15 Uhr Magier Sebastian mit seinem Kinder-Zauber-Theater. Der Twirling Tanzsportverein bildet um 16.15 Uhr den Anschluss. Wenn um 17 Uhr das Freiburger Duo Two Beat die Bühne betritt, erwartet die Zuschauer von Blackstreet bis Justin Timberlake eine bunte Musikmischung aus Neo-Soul, RnB und Hip-Hop. 

Pop und Rock

Um 19 Uhr folgt Soul Affair mit bekannten Pop-, Rock- und Soulstücken von den frühen 60er Jahren bis heute.  Um 21 Uhr werden die Tombola-Preise überreicht. Der Erlös aus dem Losverkauf geht laut Veranstalter an das Tierheim Kehl. 
Den Abschluss des Abends bilden ab 21.30 Uhr die Trinkmanns, die aktuelle Titel und Rock-Klassiker aus den letzten vier Jahrzehnten zum Besten geben.  Wer sich zwischen den Konzerten und Vorführungen anderweitig die Zeit vertreiben möchte, der findet – passend zum Motto »Stadtentwicklung Kehl« – Informationsstände zur Tram, dem Rathausumfeld, dem Neubaugebiet Schneeflären, der Kultur- und Inklusionskonzeption, dem Umbau des historischen Gebäudes der ehemaligen Tulla-Realschule zum »Kulturhaus« sowie Kitas und Schulen auf dem Veranstaltungsgelände verteilt. Diese werden am Festsamstag betreut, so dass Interessierte die Möglichkeit haben, Fragen zu stellen, heißt es in der Pressemitteilung weiter.
Für Verpflegung während der Veranstaltung sorgen Kehler Vereine.

Info

Programm

Freitag
18 Uhr: Eröffnung mit traditionellem Fassanstich durch OB Toni Vetrano
19 Uhr: Duett Komplett
21 Uhr: Rock Traffic feat. Slim

Samstag
11 Uhr: Konzert der Gründungskapelle – Musikverein Harmonie Linx
14 Uhr: Die Kehler Turnerschaft präsentiert sich
15 Uhr: Kinder-Zauber-Theater Sebastian
16.15 Uhr: Der Twirling Tanzsportverein präsentiert Auszüge aus seinem Programm
17 Uhr: Two Beat
19 Uhr: Soul Affair
21 Uhr: Auslosung der Tombola-Preise zugunsten des Kehler Tierheims
21.30 Uhr: Trinkmanns

Stichwort

Tombola-Lose

Lose für die Tombola sind bereits in der Tourist-Information erhältlich, sie können aber auch an den Festtagen auf dem Marktplatz gekauft werden. Die Gewinner der Auslosung am Samstagabend erwarten Preise wie ein Bürstner-Wohnmobil für eine Woche oder ein Trikot des SC Freiburg mit Original-Unterschriften der Fußballspieler. Zudem stiftet die Tourist-Information Kehl-Straßburg-Pakete für zwei Personen, die Tickets für die Tram, den Straßburg-Pass, Gutscheine zum Flammkuchenessen und zahlreiche Tipps und Informationen zu Straßburger Ausflugszielen beinhalten. 
    Der komplette Erlös der Tombola wird dem Kehler Tierheim gespendet. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
20.12.2018
Was braucht es für einen gesunden Körper? Den Willen natürlich! Und außerdem das richtige Training und Ernährung. Im Fitnessstudio Sportpark in Schutterwald gibt es die passende Beratung mit gezielten Übungen zur "Gute-Laune-Figur".

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Investition
Die Beruflichen Schulen Kehl machen sich fit für die Zukunft: Für 300 000 Euro wurde die digitale Ausrüstung der Bildungseinrichtung auf den neusten Stand gebracht.
19.01.2019
Kehler Stadtgeflüster
Man lernt bekanntlich nie aus – auch über »seine« Stadt kann der gemeine Kehler immer wieder Neues erfahren. Wie heute in unserem Stadtgeflüster ...
19.01.2019
Willstätt
Wie geht die Bürgermeister-Wahl am 3. Februar aus? Die Kehler Zeitung bietet ihren Lesern die Möglichkeit, bei einem Wahl-Tipp eine Prognose zu wagen. Der Sieger kann sich auf ein Essen mit dem neuen Gemeindeoberhaupt freuen.
19.01.2019
Willstätt - Eckartsweier
Einen neuen Vorstand wählten sich die Mitglieder des Angler- und Gewässerschutzvereins (AGV) Eckartsweier bei ihrer jüngsten Jahreshauptversammlung. 
19.01.2019
Willstätt
Zu einem Info-Abend zum Thema »Gemeinschaftsschule« lud die Moscherosch-Schule Willstätt am Mittwoch ein. Die Schulform stößt auch im fünften Jahr ihres Bestehens auf große Resonanz bei Eltern und Schülern. 
18.01.2019
Kirche
In Bodersweier schweigen seit einiger Zeit die Kirchenglocken, da der Glockenstuhl dringend sanierungsbedürftig ist. Ob die Stadt oder die Kirchengemeinde dafür aufkommen muss, ist unklar. Die Stadt hat sich nun bereit erklärt, ein Viertel der Kosten zu übernehmen. 
18.01.2019
Ortschaftsrat
Der Doppelhaushalt 2019/20 steht: Auf der Bodersweierer Ortschaftsratssitzung am Donnerstag wurde bekanntgegeben, welche der angemeldeten Projekte zum Zuge gekommen sind und welche auf die lange Bank geschoben werden.
18.01.2019
800 Euro Schaden
Ein Autofahrer ist in der Nacht auf Freitag bei der Europabrücke in Kehl vor der Polizei geflüchtet. Als es die Polizei fast schaffte, den Ford-Fahrer anzuhalten, beschädigte er das Polizeiauto und fuhr über die Grenze nach Frankreich davon.
18.01.2019
Stahlwerkschlacke
Was als Schlacke-Zwischenlager geplant war, soll nun zum Endlager werden: Die Badischen Stahlwerke stellten ihre Ideen vor, wie sich die Schlacke-Deponie an der EDF-Straße in den vorhandenen Lärmschutzwall eingliedern lässt.
18.01.2019
Gala
Mit einer Gala hat die Volksbank Bühl am Donnerstagabend in ihrem Beratungscenter in Bühl ihr 150-jähriges Bestehen gefeiert. Rund 160 geladene Gäste erlebten einen gelungenen Abend.
18.01.2019
Bürgermeisterwahl Willstätt
Immer dienstags und freitags fühlen wir in den kommenden Wochen den Kandidaten für die Bürgermeister-Wahl auf den Zahn. In sechs Wahlprüfsteinen wollen wir von ihnen wissen, wie sie sich zu wichtigen Willstätter Themen positionieren. Heute Folge 2: die Gemeindefinanzen.
18.01.2019
Serie (5)
Neben Deutschen leben Menschen aus mehr als hundert weiteren Nationen in Kehl. In einer Serie (heute Teil 5), die immer freitags und montags erscheint, stellen wir einige der »neuen Kehler« vor. Dazu haben wir den Männern und Frauen unter anderem Fragen zum Leben in unserer Stadt gestellt.