Kehl

Kehl feiert beim Stadtfest den Wandel

Autor: 
Udo Künster
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. September 2018

(Bild 1/3) Durch die Crew der Kehler Stadthalle wurde auch die Bands Dr. Trinkmanns in puncto Licht und Sound sehr gut in Szene gesetzt. ©Udo Künster

Nicht die Vergangenheit, sondern die Gegenwart und Zukunft der Stadt war bei der siebten Ausgabe des Festes »Kehl feiert« Motto der Veranstaltung auf dem Marktplatz. Zwei Tage zeigten Künstler und Vereine auf der Bühne ihr Können.

Zum siebten Mal fand auf dem Marktplatz das Stadtfest »Kehl feiert« statt. Waren bei den bisherigen Veranstaltungen mit der Freigabe von Kehl oder zehn Jahre Gartenschau immer historische Themen Motto des zweitägigen Festes inmitten der Fußgängerzone, standen dieses Mal die Gegenwart und Zukunft im Mittelpunkt. 

Schüler blickten »zurück in die Zukunft«

Ob die Fertigstellung der Tram-Linie bis zum Rathaus und die Umsetzung des Stadtbus-Konzeptes zum Fahrplanwechsel im Dezember, die Umgestaltung der alten Tulla-Realschule zum Kulturhaus oder das Radwege-Konzept für die Gesamtstadt: Kehl macht in den nächsten Monaten einen bedeutenden Wandel mit, der die Zukunft wesentlich mitgestaltet. So ist auch die Szene zu deuten, als Friedel Wendlandt aus Kehl auf Oberbürgermeister Toni Vetrano zuging und ihm einen Ausschnitt der Kehler Zeitung von Weihnachten 1999 entgegen streckte – mit einem Bericht von Kehler Schülern, die aus der Zukunft aus dem Jahre 2017 auf die Gestaltung der Stadt zurückblickten. Die Passerelle als Verbindung zwischen Kehl und Straßburg war damals schon Thema, aber neben anderen gestalterischen Vorstellungen bezüglich Hotels und neuem Rathaus erwähnten die Schüler vor 19 Jahren auch die Tram, die zwischen Kehl und Straßburg verkehren würde – eine Zeitreise, die im Dezember Realität wird.

- Anzeige -

Bewegende Monate stehen bevor

Toni Vetrano hatte bei seiner Rede vor dem Fassanstich das Motto umgekehrt: »›Feiert Kehl‹ impliziert das Motto des diesjährigen Festes und zeigt auf, dass die Stadt nicht nur im Wandel ist, sondern sich viel bewegt.« Mit der Tram-Linie bis zum Rathaus, dem Stadtbus- und dem Radweg-Konzept und im späten Frühjahr der Eröffnung des Kulturhauses mit Räumen für die Vereine und einer Kunstbühne stünden den Bürgern bewegende Monate bevor. »Kehl bietet Vielseitigkeit – ein Merkmal, das man zwar nicht auf den ersten Blick sieht, aber auf den zweiten Blick spürt«, sah Vetrano auch viele positive Gründe für die Stadt und ihre Bewohner, unter anderem als Bindeglied zwischen dem ländlichen Raum Hanauerland und dem Ballungszentrum Straßburg. 

Ein weiterer Info-Stand ist auf dem Hanauerland-Markt Anfang Oktober auf dem Marktplatz geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
20.12.2018
Was braucht es für einen gesunden Körper? Den Willen natürlich! Und außerdem das richtige Training und Ernährung. Im Fitnessstudio Sportpark in Schutterwald gibt es die passende Beratung mit gezielten Übungen zur "Gute-Laune-Figur".

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Mitmach-Theater
Im vollen Haus vom »Theater der 2 Ufer« kamen Krimifreunde mit einer Vorliebe für rabenschwarzen Humor und scharfzüngige Dialoge beim Krimidinner »Seitensprung – der Mörder isst mit uns« voll auf ihre Kosten. Als Nervennahrung wurde ein 3-Gänge-Buffet serviert.
vor 4 Stunden
Bürgermeisterwahl Willstätt
Immer dienstags und freitags fühlen wir in den kommenden Wochen den Kandidaten für die Bürgermeister-Wahl auf den Zahn. In sechs Wahlprüfsteinen wollen wir von ihnen wissen, wie sie sich zu wichtigen Willstätter Themen positionieren. Heute Folge 3: Wirtschaftsförderung.
vor 7 Stunden
Norman Bücher
Er rennt durch die Welt und weiß, worauf es im Leben ankommt. Norman Bücher motiviert mit seinen Vorträgen die Menschen, über ihre Grenzen hinaus zu gehen, und ihre Wünsche in die Tat umzusetzen.  Der Extremsport ist ein gutes Beispiel.
vor 10 Stunden
Ortschaftsrat
Die Ortschaft Goldscheuer sieht noch weiteren Nachbesserungsbedarf für den anstehenden Doppelhaushalt 2019/20 der Stadt Kehl. Die Ergänzungsvorschläge betreffen nicht zuletzt die Schule in Marlen.
vor 13 Stunden
Willstätt - Sand
»Zurück zu den Wurzeln« lautet die Devise bei der Theatergruppe Sand: In ihrem neuen Theaterstück, das am 8. und 9. Februar in der Sander Halle aufgeführt wird, arbeitet sie wieder mit Regisseur Peter Scheffel zusammen – wie in den Anfangsjahren des Vereins.
vor 14 Stunden
Kehl - Goldscheuer
Die Badestelle Goldscheuer soll in diesem Jahr wieder freigegeben werden. So wollen es Ortsverwaltung und -rat. Umso größer ist das Unverständnis darüber, dass im Entwurf für den Doppelhaushalt Mittel zur Verbesserung der Wasserqualität erst für 2020 vorgesehen sind.
vor 16 Stunden
»Ma'Dame Run«
Rennen für einen guten Zweck – so lautet das Credo des »Ma'Dame Run«. Der Erlös geht an eine regionale Einrichtung für den Kampf gegen Brustkrebs.
20.01.2019
Trendsport
Sport und Spaß gehören zusammen: Jeden Donnerstag und Samstag tobt sich die Sportgruppe »Trickaholics« des Twirling-Tanzsportvereins beim Tricking, Parkour und Breakdance aus. 
20.01.2019
Eco 2 Rives
Dass der Klimawandel nicht erst in ferner Zukunft stattfindet und jeden etwas angeht, wurde auf dem grenzüberschreitenden Klima-Festival »Eco 2 Rives« am Samstag in der Stadthalle deutlich. Das Publikum kam allerdings überwiegend von der anderen Rheinseite.
20.01.2019
Serie (6)
Neben Deutschen leben Menschen aus mehr als hundert weiteren Nationen in Kehl. In einer Serie (heute Teil 6), die immer freitags und montags erscheint, stellen wir einige der »neuen Kehler« vor. Dazu haben den Männern und Frauen unter anderem Fragen zum Leben in unserer Stadt gestellt.
20.01.2019
Investition
Die Beruflichen Schulen Kehl machen sich fit für die Zukunft: Für 300 000 Euro wurde die digitale Ausrüstung der Bildungseinrichtung auf den neusten Stand gebracht.
19.01.2019
Kehler Stadtgeflüster
Man lernt bekanntlich nie aus – auch über »seine« Stadt kann der gemeine Kehler immer wieder Neues erfahren. Wie heute in unserem Stadtgeflüster ...