Kehl

Kehl feiert beim Stadtfest den Wandel

Autor: 
Udo Künster
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. September 2018

(Bild 1/3) Durch die Crew der Kehler Stadthalle wurde auch die Bands Dr. Trinkmanns in puncto Licht und Sound sehr gut in Szene gesetzt. ©Udo Künster

Nicht die Vergangenheit, sondern die Gegenwart und Zukunft der Stadt war bei der siebten Ausgabe des Festes »Kehl feiert« Motto der Veranstaltung auf dem Marktplatz. Zwei Tage zeigten Künstler und Vereine auf der Bühne ihr Können.

Zum siebten Mal fand auf dem Marktplatz das Stadtfest »Kehl feiert« statt. Waren bei den bisherigen Veranstaltungen mit der Freigabe von Kehl oder zehn Jahre Gartenschau immer historische Themen Motto des zweitägigen Festes inmitten der Fußgängerzone, standen dieses Mal die Gegenwart und Zukunft im Mittelpunkt. 

Schüler blickten »zurück in die Zukunft«

Ob die Fertigstellung der Tram-Linie bis zum Rathaus und die Umsetzung des Stadtbus-Konzeptes zum Fahrplanwechsel im Dezember, die Umgestaltung der alten Tulla-Realschule zum Kulturhaus oder das Radwege-Konzept für die Gesamtstadt: Kehl macht in den nächsten Monaten einen bedeutenden Wandel mit, der die Zukunft wesentlich mitgestaltet. So ist auch die Szene zu deuten, als Friedel Wendlandt aus Kehl auf Oberbürgermeister Toni Vetrano zuging und ihm einen Ausschnitt der Kehler Zeitung von Weihnachten 1999 entgegen streckte – mit einem Bericht von Kehler Schülern, die aus der Zukunft aus dem Jahre 2017 auf die Gestaltung der Stadt zurückblickten. Die Passerelle als Verbindung zwischen Kehl und Straßburg war damals schon Thema, aber neben anderen gestalterischen Vorstellungen bezüglich Hotels und neuem Rathaus erwähnten die Schüler vor 19 Jahren auch die Tram, die zwischen Kehl und Straßburg verkehren würde – eine Zeitreise, die im Dezember Realität wird.

- Anzeige -

Bewegende Monate stehen bevor

Toni Vetrano hatte bei seiner Rede vor dem Fassanstich das Motto umgekehrt: »›Feiert Kehl‹ impliziert das Motto des diesjährigen Festes und zeigt auf, dass die Stadt nicht nur im Wandel ist, sondern sich viel bewegt.« Mit der Tram-Linie bis zum Rathaus, dem Stadtbus- und dem Radweg-Konzept und im späten Frühjahr der Eröffnung des Kulturhauses mit Räumen für die Vereine und einer Kunstbühne stünden den Bürgern bewegende Monate bevor. »Kehl bietet Vielseitigkeit – ein Merkmal, das man zwar nicht auf den ersten Blick sieht, aber auf den zweiten Blick spürt«, sah Vetrano auch viele positive Gründe für die Stadt und ihre Bewohner, unter anderem als Bindeglied zwischen dem ländlichen Raum Hanauerland und dem Ballungszentrum Straßburg. 

Ein weiterer Info-Stand ist auf dem Hanauerland-Markt Anfang Oktober auf dem Marktplatz geplant.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Unter anderem diskutieren (von links): Jean-Luc Heimburger (Präsident der Wirtschafts- und Industriekammer Elsass), Peter Weiß (CDU), Sylvain Wasermann (En Marche).
Kehl/Straßburg
vor 1 Stunde
Wie bringt man mehr junge Kehler in Straßburger Ausbildungsbetriebe? Wie schaffen es umkehrt mehr Elsässer in eine Lehre in der Ortenau? Um diese Fragen drehte sich eine Experten-Diskussion in Straßburg. Einige der Ansätze waren sehr konkret.
Willstätt - Legelshurst
vor 4 Stunden
Eine begeisternde Reise durch die Welt von Walt Disney war das Jahreskonzert des »Sängerbundes« Legelshurst. Die Fangemeinde in der Festhalle fühlte sich bestens unterhalten.
Willstätt - Eckartsweier
vor 4 Stunden
Ein Wetter wie für Narren gemacht herrschte am Sonntagnachmittag in Eckartsweier, als die »Wölfe« das Rathaus stürmten. Halb Eckartsweier – so ungefähr jedenfalls – war auf den Beinen, um ihnen dabei behilflich zu sein oder zumindest zu zusehen.
Die Kehler Jagdhornbläser im Gottesdienst in Kork.
Besonderes Programm bei der Hubertus-Messe im Korker Gotteshaus
vor 16 Stunden
»Ich freue mich über den Monat November, in dem ganz viele Heiligen-Gedenktage zusammenfallen.« So begrüßte Pfarrer Rüdiger Kopp die große Gemeinde bei der Hubertus-Messe am Sonntagmorgen in der katholischen Herz-Jesu-Kirche in Kork.
Finanzen
vor 22 Stunden
Die Leutesheimer Grundschule wird im kommenden Doppelhaushalt 2019/20 ganz groß rauskommen. Dafür müssen die meisten anderen Projekte in »Litze« zurückstecken.
Kriminalität
vor 22 Stunden
Der AfD-Landtagsabgeordnete Stefan Räpple, zugleich Sprecher des AfD-Ortsverbands Kehl–Willstätt–Appenweier, hat mehr Polizei für mehr Sicherheit in Kehl gefordert: 
Katastrophenabwehr
13.11.2018
Landesinnenminister Thomas Strobl (CDU) und EU-Kommissar Christos Stylianides haben am Montag Kehl besucht. Nach einer Fahrt mit dem deutsch-französischen Feuerlöschboot Europa 1 informierten sich die Gäste auf dem Läger über das Ehrenamt im Bereich von Rettungsdiensten und Bevölkerungsschutz
Willstätt
13.11.2018
Fetzige Tänze und Musik, spannende Kicks auf dem Hallenboden oder an der Spielkonsole: Das Jugendfestival am Samstag in der Hanauerland-Halle in Willstätt bot jede Menge Spaß und Abwechslung für junge Leute.
Willstätt
13.11.2018
Die Willstätter Hexen haben auf ihrer Mitgliederversammlung am Freitag den Fahrplan für die kommende »fünfte Jahreszeit« festgelegt. Außerdem wurden die Neuzugänge vorgestellt, für die nun die Probezeit beginnt. 
Haben auf ihre Orgel angestoßen: Bezirkskantorin Carola Maute, Pfarrerin Christa Wolf, Orgelbauer Stefan Freisen, vorne: Schüler und Organist Robin Kersic.
Drei Jahre lang war »Königin der Instrumente« verstummt
12.11.2018
Drei Jahre lang war sie verstummt, die Korker »Königin der Instrumente«, wie Orgelbauer Daniel Schilling Orgeln einmal bezeichnete. Am Sonntagvormittag erlangte sie endlich ihren Thron in der Dorfkirche in Kork wieder.
Herbert Klem von den »Krutblättsche« schnappte sich sogleich die Gießkanne, auf dass der Krautkopf wachse und gedeihe und den Narren Kraft gibt.
Ortsvorsteher Richard Schüler läutet die närrische Zeit ein
12.11.2018
In Goldscheuer hat am Sonntag die »fünfte Jahreszeit« begonnen. Untrügliches äußeres Zeichen: Das Setzen des Krautkopfes am Goldwäscherbrunnen.
Handy und Bargeld gefordert
12.11.2018
Ein Unbekannter hat am frühen Samstagabend einen 55 jährigen Mann auf dem Rheindamm in Kehl-Goldscheuer mit einem Holzstock bedroht. Er verlangte sein Mobiltelefon und Bargeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige
Ortenau
06.11.2018
Jetzt im Herbst zieht es viele Ortenauer wieder nach draußen - denn die Natur präsentiert sich in den schönsten Farben. Und bei was könnte man die herbstliche Ruhe besser genießen, als bei einer der vielen möglichen Wanderungen im Schwarzwald? Doch bevor es los geht, sollte man an die richtige...
Anzeige
Claudia und Markus Nass, die Inhaber der Goldgalerie.
01.11.2018
Was tun mit Schmuck, der nicht mehr dem eigenen Stil entspricht? Oder Goldstücken, die man geerbt hat? Liegen lassen? Das muss nicht sein. Schmuckstücke kann man ganz einfach verkaufen. Die Goldgalerie Nass in Lahr und Offenburg bietet dies an und gibt Tipps für den Schmuckverkauf.
Anzeige