Kehl

Kehl: Hilfe für Nachhilfe gesucht

Autor: 
Rolfes, Anja
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Mai 2021
Die Sechstklässlerin Victoria Agwaze büffelt mit ihrem Lehrer Purusharth Tiwari Mathe und Englisch.

Die Sechstklässlerin Victoria Agwaze büffelt mit ihrem Lehrer Purusharth Tiwari Mathe und Englisch. ©Nina Saam

Home-Schooling, Wechselunterricht, fehlende digitale Ausrüstung, mangelnde Unterstützung zuhause: Die Corona-Pandemie hat das Schulleben noch immer fest im Griff – und vielen Kinder fällt es schwer, den Unterrichtsstoff alleine aufzuarbeiten. Im Herbst vergangenen Jahres entschlossen sich daher die Frauen des Clubs Soroptimist International Offenburg-Ortenau, bedürftigen Kindern Nachhilfeunterricht zu ermöglichen.
Über Flyer, die sie am Einstein-Gymnasium und an der Hochschule auslegten, wurden schnell sieben Schülerinnen und Studenten gefunden, die bereit waren, Nachhilfe zu geben – so wie Claudia Sanz, die die zwölfte Klasse am Einstein besucht. Anfangs hatte sie nur eine Schülerin, jetzt sitzt sie vier Stunden pro Woche im Gemeindehaus von St. Johannes Nepomuk und paukt vor allem Englisch und Deutsch mit ihren Eleven.

Die Sechstklässlerin Alma Al Masoud, die vor fünf Jahren aus Syrien kam und jetzt die Tulla-Realschule besucht, ist dankbar für das Angebot: „Das bringt mir viel“, sagt sie. Auch Claudia Sanz, die nach dem Abi auf Lehramt studieren will, ist begeistert: „Das macht unglaublich Spaß!“

Vermittelt wurden die Nachhilfeschüler überwiegend von der Psychologischen Beratungsstelle oder über das Mütter- und Familienzentrum. 13 Kinder aus aller Herren Länder im Alter von sechs bis 14 Jahren werden derzeit im Rahmen des Programms unterstützt.

- Anzeige -

- Anzeige -

Der Bedarf ist aber viel größer: „Wir würden das Projekt gerne ausweiten“, sagt die Programmdirektorin der Soroptimistinnen, Françoise Lenôtre. Das allerdings übersteigt die finanziellen Mittel der Frauen, weshalb der Förderverein des Clubs um Spenden bittet. Die jungen Nachhilfelehrer, die den Unterricht noch neben Schule und Studium stemmen, erhalten für ihren Einsatz eine Aufwandsentschädigung von zehn Euro pro Stunde. Die Räume im derzeit verwaisten Gemeindehaus St. Nepomuk dürfen kostenfrei genutzt werden, wofür die Soroptimistinnen der Kirche großen Dank aussprechen.

„Ich bin so froh“

Dort geht es recht international zu: Inzwischen hat der aus Indien stammende Student Purusharth Tiwari, der derzeit im Rahmen seines Studiums an der Uni Freiburg in Straßburg ein Praktikum absolviert und im Wohnheim der Hochschule Kehl wohnt, am Tisch Platz genommen. Mit seiner Schülerin Victoria Agwaze paukt er Englisch und Mathe – auf Englisch. „Das fällt uns beiden leichter“, erklärt er. Victorias Mutter kam mit ihren Kindern vor sieben Jahren aus Kenia nach Deutschland und arbeitet als Pflegekraft im Schichtdienst. „Ich bin so froh, dass es so etwas gibt“, sagt Mwaura Agwaze. „Ich habe nicht die Möglichkeit, ihr zu helfen, und eine professionelle Nachhilfe kann ich mir nicht leisten.“ Gerne würde sie den kostenfreien Nachhilfe-Unterricht auch ihren älteren Töchtern angedeihen lassen.

Das Projekt „Lücken schließen“ ist Teil des Programms „Ich zeig dir was“ der Ortenauer Soroptimistinnen. Soroptimist International (SI) ist die weltweit größte Service-Organisation berufstätiger Frauen und ist in 132 Ländern mit über 3000 Clubs aktiv. Die Frauen engagieren sich im Ehrenamt für Menschenrechte, Frieden und Völkerverständigung, Vielfalt und Freundschaft. Die Ortenauer Sektion des Clubs hat 19 Mitglieder und wurde 1976 gegründet.

www.cluboffenburg-ortenau.soroptimist.de

Info

Spenden erbeten

Um noch mehr bedürftigen Kindern helfen zu können, ihre durch den Schul-Lockdown entstandenen Lernrückstände aufzuholen, bittet der Förderverein um Spenden. Auf Wunsch wird eine Spendenbescheinigung ausgestellt. Bankverbindung: Förderverein Soroptimist International Offenburg-Ortenau e.V., IBAN: DE91 6645 0050 0004 8916 87, BIC: SOLADES10FG, Verwendungszweck: Programm „Lücken schließen“.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Myrthe Moorrees, Dina Blagojević und Patrycja Balcerzak (mit der polnischen Fahne) freuen sich am 11. Oktober 2020 nach dem 2:1-Heimsieg des SC Sand gegen Eintracht Frankfurt.
vor 2 Stunden
Serie: Fußball-EM - Willstätt fiebert mit
Heute drückt Patrycja Balcerzak, selbst polnische Nationalspielerin, dem Team um Weltfußballer Lewandowski beim Spiel Polen gegen Slowakei ganz fest die Daumen.
Die Verunreinigungen durch Wasservögel haben abgenommen, die Wasserqualität an der Badestelle Goldscheuer hat sich verbessert.
vor 4 Stunden
Kehl - Goldscheuer
Maßnahmen in Goldscheuer an der Badestelle zeigen Erfolg.
Eine Ameisenkolonie hat sich offenbar einen Verteilerkasten in Marlen als Heimstatt ausgesucht.
vor 14 Stunden
Kehl - Marlen
In Marlen haben sich die Sechsbeiner im Verteilerkasten eingenistet. Dies berichtete ein geplagter Anwohner am Donnerstag im Ortschaftsrat Goldscheuer. Auch bei der Stadt ist man offenbar ratlos.
Die beiden Radler haben Südtirol erreicht.
vor 17 Stunden
Reise mit Rad: Zwei Kehler auf dem Weg nach Verona
Einer großen Herausforderung stellen sich Rolf Hoffmann und Robert Haas in diesem Jahr. Die beiden Radler aus Kehl haben bislang Strecken absolviert, die überwiegend von Flachetappen geprägt waren. Nun will das Duo per Rad über die Alpen bis nach Verona in Italien.
Tony Vicente, der 1970 als kleiner Junge aus Spanien nach Kehl gekommen war, ist neben dem spanischen „Nationalmannschaftsvirus“ vor allem mit dem „FC-Valencia-Virus“ infiziert.
vor 20 Stunden
Serie: Fußball-EM - Kehl fiebert mit
Im Haus Vicente in Kehl – bei der EM-Auftaktpartie von Spanien gegen Schweden. Im Rahmen unserer Serie zur Europameisterschaft stellen wir Fans aus den Teilnehmerländern der EM vor.
Der Gemeinderat beschäftigt sich mit Belebung der Kehler Innenstadt.
13.06.2021
Kehl
Im Kehler Gemeinderat sollen am Mittwoch Projekte zur Belebung der Innenstadt vorgestellt werden.
Das Fahrzeug brannte vollständig aus.
12.06.2021
Kehl - Auenheim
Das Fahrzeug brannte vollständig aus, die Ursache ist noch unklar.
Auf der idyllischen Terrasse des Restaurants „Kinzigbrücke“ in Willstätt darf man ungetestet Platz nehmen – aber getestet, geimpft oder genesen wäre doch besser, so Restaurant-Chef ­Simon Türkl, denn die Testbefreiung bringt neue Unklarheiten.
12.06.2021
Corona-Tests und Außengastronomie
Seit Montag ist beim Besuch im Außenbereich einer Gaststätte kein Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweis mehr erforderlich. Doch das macht die Sache auch nicht einfacher.
Müllablagerungen beim „Kochlöffel“, Kehl-Marktplatz.
12.06.2021
Kehler Stadtgeflüster
In unserem heutigen Stadtgeflüster beschäftigt sich Lokalchef Klaus Körnich mit dem Kehler Müllproblem, "schrecklichen" Bildern aus dem Tierheim und einem besonderen "Mut-Macher".
Sylvia Arnold von der Geschäftsstelle des SC Sand, Trainer Alexander Fischinger und Sportdirektor Sascha Reiß (von links) wünschen ihrer Stürmerin Molli Plasmann (zweite von rechts) viel Erfolg beim Daumendrücken für ihr Heimatland Dänemark bei der Männer-Fußball EM in diesem Jahr.
12.06.2021
Serie: Fußball-EM - Willstätt fiebert mit
In unserer neuen Serie „Fußball-EM − Willstätt fiebert mit“ freut sich Dänemark-Fan Molli Plasmann vom SC Sand mit dem Klassenerhalt im Gepäck auf den Urlaub in ihrer Heimat und auf die Fußball-Europameisterschaft.
Vollständig eingerichtete Schulküche und mehrere Klassenzimmer stehen im oberen Stockwerk im Gebäude der ehemaligen Werkrealschule seit Jahren leer. Der Ortschaftsrat würde hier gerne ein schulisches Nachnutzungskonzept sehen. Elternvertreter fühlen sich jedoch bei dem Thema übergangen.
11.06.2021
Ortschaftsrat Bodersweier
Die Bodersweierer Elternvertreter der Grundschule Leutesheim fordern, in die Diskussion um dem Grundschulstandort, die in den Gremien geführt wird, mit einbezogen zu werden.
Markus Sansa (Vierter von links) mit Melanie Eckert (links), Tabea Sansa (Zweite von rechts) und weiteren Mitstreitern des Projekts Permakultur-Garten.
11.06.2021
Kehl
Riverside Ortenau hat ein neues Projekt gestartet. In einem Permakultur-Garten werden Obst und Gemüse angebaut. Derweil sucht der gemeinnützige Verein händeringend neue Räume.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Arbeitgeberversprechen "in good company" wird bei Hubert Burda Media wörtlich genommen. 
    vor 56 Minuten
    Spannende Sales-Jobs: Im Dialog mit den Verbrauchern
    1903 als Druckerei gegründet, gehört Hubert Burda Media heute mit mehr als 1600 Arbeitsplätzen am Standort Offenburg zu den wichtigsten Arbeitgebern der Region und zählt mit weiteren Standorten zu einem der größten Medien- und Technologieunternehmen Europas.
  • Das Trinationales Filmfestival der Medien Hochschule Offenburg wird live aus dem FORUM Cinema in Offeburg gestreamt.
    12.06.2021
    Filmfestival Hochschule Offenburg – 53 Filme am Start
    Das trinationale studentische Filmfestival SHORTS wird dieses Jahr vom 1. bis 5. Juli live aus den FORUM Cinemas Offenburg gestreamt.
  • Bürstner ist seit über 55 Jahren ein Garant für Qualität und Kompetenz in Sachen Wohnmobile und Wohnwagen.
    11.06.2021
    Bürstner GmbH & Co. KG aus Neumühl: Ein Garant für Qualität
    Seit 55 Jahren sind Bürstner-Wohnwagen ein Synonym für Qualität und unbeschwerten Urlaub. Das beweisen viele Preise. 2021 ist der Wohnmobilhersteller mit dem German Innovation Award „Winner“ ausgezeichnet worden. Das Unternehmen baut seine Produktion aus und stellt ein.
  • Am 11. und 12. Juni bietet die Herrenknecht AG Schülern mit bei den Ausbildungstagen Einblick in rund ein Dutzend Ausbildungsberufe.
    11.06.2021
    Herrenknecht AG in Schwanau sucht junge Talente
    Die Herrenknecht AG - der weltweit agierende Hersteller von Tunnelvortriebsmaschinen, beschäftigt rund 2000 Mitarbeiter in Schwanau. Auf der Suche nach Nachwuchstalenten veranstaltet das Unternehmen am 11. und 12. Juni zwei Ausbildungstage. Gleich anmelden!