BSK

Kehler Bürgerstiftung schüttet mehr als 55.000 Euro aus

Autor: 
Nina Saam
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Juni 2018

14 der 20 geförderten Projekte wurden von Vertretern der verschiedenen Institutionen bei der Bekanntgabe der ersten Förderrate vorgestellt. Dritter von rechts: Jörg Armbruster, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Kehl. ©Nina Saam

Am Montag hat die Bürgerstiftung Kehl bekanntgegeben, welche der eingereichten Projekte im Rahmen der ersten Förderrate 2018 in den Genuss einer Zuwendung kommen. Einige davon wurden in der Seniorenresidenz Bodersweier vorgestellt.

55.252 Euro konnte die Bürgerstiftung Kehl (BSK) vergeben – ein stolzer Betrag, wie Vorstandsvorsitzender Jörg Armbruster feststellte. Geld, das gut angelegt ist: »Sie sind keine Bittsteller, sondern Partner«, betonte er vor der Runde der Antragsteller. »Sie kreieren Ideen und Projekte und tragen sie in die Bürgerschaft hinaus.« Über 18 000 Euro gehen in die Flüchtlingsarbeit, wobei die Hälfte davon aus zwei Flüchtlingsfonds stammt. Der zweite Jahrgang des Qualifizierungsprojekts Metall steht kurz vor dem Abschluss. »Ich gehe davon aus, dass alle fünf Teilnehmer einen Lehrvertrag bekommen«, so Jörg Armbruster. 

Die Flüchtlingsarbeit ist eines der Leuchtturmprojekte der BSK. Ein anderes ist die Demenzbetreuung. Gleich drei Einrichtungen profitieren von der ersten Förderrate. Im Dr.-Friedrich-Geroldt-Haus sind es Studenten der Hochschule Kehl, in der Seniorenresidenz Bodersweier sechs Ehrenamtliche, die sich regelmäßig in den Abendstunden um Demenzerkrankte kümmern, mit ihnen spielen oder spazierengehen. Sie erhalten dafür eine kleine Aufwandsentschädigung. Der Pflegestützpunkt bietet neben Infoveranstaltungen für Angehörige eine Maltherapie und ein Tanzcafé für Betroffene an, das abwechselnd in verschiedenen Pflegeheimen stattfindet und sehr gut angenommen wird, wie Joachim Kubitza vom Seniorenbüro berichtete: »Manche Bewohner leben dabei richtig auf«, sagte er. 

- Anzeige -

Über 8000 Euro, die aus einer zweckgebundenen Spende an die BSK für die Diakonie Kork stammen, werden für eine mehrtägige Wanderung im Südschwarzwald verwendet. Diese »Ringwanderung« von Jugendherberge zu Jugendherberge findet seit 38 Jahren statt. »Wir haben immer mehr Menschen bei uns, die über keinerlei finanzielle Mittel verfügen«, erläuterte Oliver Förster vom Bereich »Offene Hilfen«. »Die Spende hilft uns, die Teilnehmerkosten zu reduzieren.« Um ein weiteres Angebot für Menschen mit Behinderungen geht es beim Projekt des Reitvereins Sundheim. Im Rahmen eines dreitägigen Freilandturniers will der Reitverein erstmals einen Wettbewerb für Reiter mit Handicap auf die Beine stellen. 

Der Tierschutzverein Kehl konnte sich dank einer Zuwendung von 1800 Euro eine neue Quarantänestation anschaffen, die Albert-Schweitzer-Schule bekommt 1500 Euro für den Ausbau eines überdachten Fahrradständers zu einer abgeschlossenen Unterstellmöglichkeit für Gartengeräte und den Schulbus. Die Turner der TG Hanauerland kriegen einen Zuschuss von 1000 Euro, um Trainingsmöglichkeiten für Spitzensportler in Straßburg wahrnehmen zu können. Weitere Empfänger sind die Kehler Tafel (2000 Euro für ein neues Kühlfahrzeug), die Kita St. Raphael (Karate für Schulanfänger, 200 Euro) und die Kita St. Maria (500 Euro für Verkehrserziehung).

»Wir haben Kinder aus 22 Ländern, die ganz andere Verkehrsstrukturen haben«, sagte die Leiterin der Kita, Sabrina Schröter. Neben dem Lernen von Verkehrsregeln und –schildern stehen für die Schulanfänger praktische Übungen zu Fuß und mit dem Kettcar und Schulungen der Polizei und dem ADAC auf dem Programm. Erneut in den Genuss einer Förderung kommen der Ferienspaß Auenheim, das Diakonische Werk und die Jugendabteilung des KFV. In das dritte Leuchtturmprojekt der BSK, den Bereich Jugendmusik, fließen insgesamt 6100 Euro.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Glücksspiel
vor 3 Stunden
Bei in der vergangenen Woche stattfindenden Testkäufen in Tankstellen und Supermärkten der Kernstadt und in Sundheim haben zwei 17-Jährige keinen Tabak oder hochprozentigen Alkohol bekommen. Zocken konnten die minderjährigen Tester dagegen schon.
Noch bis Oktober
vor 4 Stunden
Noch bis Oktober sind Acryle und Fotografien von Bärbel Bähr und Helmut Knosp im Kunstforum Kork zu sehen – in der Ausstellung »Imaginationsräume«.
Offenes Werkstor Willstätt
vor 7 Stunden
»Lebensmittelqualität ist Lebensqualität!«: Unter diesem Motto züchtet die Familie Groth seit mehreren Jahrzehnten Schweine in artgerechter Tierhaltung. Bei der Werksführung auf dem Grothhof in Willstätt lernten KEZ-Leser, was darunter zu verstehen ist.
Kehl
vor 16 Stunden
Abends haben jetzt wieder Sportbegeisterte das neue grenzüberschreitende Sportabzeichen den »Sport Pin/Medaille Oberrhein« abgelegt.
BSW-Serie (Teil 4)
vor 22 Stunden
Im Rheinhafen Kehl steht das einzige Stahlwerk Baden-Württembergs. Willy Korf hat es vor 50 Jahren bauen lassen. Am 27. Oktober 1968 nahm es seinen Betrieb auf. In einer neunteiligen Serie (jeden Dienstag und Donnerstag) beleuchtet die Kehler Zeitung die bewegende Geschichte des Badischen...
Nachverdichtung
13.08.2018
Gegen die wuchtigen Neubauten in Kehl-Dorf gibt es viel Protest. Was die Betroffenen sagen, die im Schatten dieser »Klötze« wohnen, und was die Stadt Kehl dagegen unternehmen kann, lesen Sie hier.
Geschichte Willstätt
13.08.2018
Im Keller der Willstätter Grundschule lagert das Archiv der Gemeinde. Zwei Tage in der Woche ist dort unten der Historiker Martin Ruch zugange, um die Bestände zu sichten und systematisch aufzuarbeiten. Dabei lässt sich allerlei Interessantes finden.
Klimaschutz / Wettbewerb
13.08.2018
Mit mehr als 1100 Fotovoltaikanlagen und einer installierten Leistung von 25 MWp (elektrische Leistung von Solarzellen) hat sich Kehl bei der Solarbundesliga (Kategorie »Mittelstädte«) den ersten Platz gesichert. Das bedeutet, dass Kehl im Vergleich zu den anderen 276 teilnehmenden Städten...
Vereinsleben
12.08.2018
Nach bisher drei tollen Festtagen geht das Sportfest des FV Auenheim am Montag auf die Zielgerade.
Vereinsleben
12.08.2018
Siegfried Grumer ist neuer Anglerkönig in Leutesheim. Beim Hegefischen, das im Rahmen des Anglerfestes am Samstag stattfand, siegte er vor Berthold Clemens und Rainer Flach.
Einzelhandel
12.08.2018
Am Samstag schloss ein alteingesessenes Geschäft endgültig die Türen: Die Metzgerei Ross in Auenheim hatte den letzten Tag geöffnet.
Serie: "Rund um St. Maria" (3)
12.08.2018
Vor rund 60 Jahren entsteht am Kehler Südrand ein neues Stadtquartier. Dessen Mittelpunkt ist die damals neu erbaute Marien-Kirche. Langjähriger Pfarrer ist Alban Meier. Er wird in dem Gebiet, das Vertriebenen sowie Menschen aus anderen Bundesländern und vielen Nationen zur neuen Heimat wird, zur...