Kehl

Kehler Einstein-Gymnasium wird Fairtrade-Schule

Autor: 
Von unserer Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. Oktober 2019

Das Foto zeigt (von links) die am Projekt maßgeblich beteiligten Abiturientinnen Ines Kurtovic, Constance Gueib-Picard, Manon Langenberger sowie die „Einstein“-Lehrerin Christina Combrouze und Birgit Mayer, Vertreterin von „TransFair“, beim Festakt am „Einstein“. ©Schule

Das Einstein-Gymnasium hat einen wichtigen Schritt getan, um das Engagement für den fairen Handel stärker in den Schulalltag zu integrieren. Als 98. Schule in Baden-Württemberg erhielt das „Einstein“ mit einer erfolgreichen Bewerbung den Status der „Fairtrade-School“ zuerkannt.
 

In einem kleinen Festakt unter Teilnahme von Schülern, Lehrern und dem beteiligten Projektteam, verlieh Birgit Mayer, Vertreterin des gemeinnützigen Vereins „Trans-Fair“, den Titel „Fairtrade-School“ und lobte vor allem das soziale Engagement der beteiligten Schüler: „Ihr könnt stolz sein, Teil der Fairtrade-Bewegung zu sein!“ Konsumenten erkennen fair gehandelte Produkte im Supermarkt meist an dem „Fairtrade“-Siegel. Es kennzeichnet Produkte, bei deren Herstellung bestimmte soziale, ökologische und ökonomische Kriterien eingehalten wurden. Damit sollen insbesondere die Produzenten, vor allem Kleinbauernfamilien und Beschäftige auf Plantagen in Schwellen- und Entwicklungsländern, einen gerechten und stabilen Preis für ihre Waren erhalten und unter menschenwürdigen Bedingungen produzieren.

Um diesen Gedanken auch im Schulleben zu verankern, entschloss sich das Einstein-Gymnasium vor zwei Jahren, den Status einer „Fairtrade-School“ anzustreben. Die von „Trans-Fair“ getragene Kampagne verlangt dafür, dass fünf Kriterien erfüllt werden.

Gemäß dem ersten Kriterium bildete sich aus Schülern, Eltern und Lehrern ein Schulteam, das unter Leitung von „Einstein“-Lehrerin Christina Combrouze an der Umsetzung des Projekts arbeitete und die Ideen in einem Kompass (zweites Kriterium) bündelte. Das dritte Kriterium sah vor, dass an der Schule fair gehandelte Produkte erhältlich werden, wie sie der „Fair-O-Mat“ am „Einstein“ anbietet. Im Schülershop SOS sind Fairtrade-Produkte ebenso erhältlich und im Lehrerzimmer, im Sekretariat und bei der Schulleitung wird auf fair gehandelten Kaffee und Saft geachtet. 

- Anzeige -

Das Engagement in diesem Bereich soll zugleich stetig ausgeweitet werden, so auch unter Einbezug der SMV, die bei ihren Aktionen zur Osterzeit oder am Valentinstag zukünftig nur fair gehandelte Produkte verkaufen will. Dies gilt auch für das Angebot hinsichtlich der Schulkleidung: Geplant ist, mittelfristig ausschließlich T-Shirts und Pullis aus fair gehandelter Baumwolle anzubieten.

Zudem muss die Fairtrade-Thematik, so das vierte Kriterium, auch fester Bestandteil des Unterrichts an der Schule werden. Dazu wurden in den Schulcurricula von Geographie und Gemeinschaftskunde in Klassenstufe 7 und 8  Einheiten zu den Grundlagen des fairen Handels verankert. Laut dem fünften Kriterium muss mindestens einmal im Schuljahr eine Schulaktion zum fairen Handel stattfinden, um so viele Personen der Schulgemeinschaft wie möglich zu erreichen. Dazu entwickelte das Projektteam mehrere Ideen und organisierte ein „faires Frühstück“. 

Die maßgeblich an der erfolgreichen Bewerbung beteiligten Abiturientinnen (Ines Kurtovic, Constance Gueib-Picard, Manon Langenberger, Laura Fischer) dokumentierten ihre Arbeit auch mit einem eigenen Stop-Motion-Video, das bei dem Festakt auch beeindruckte.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

19.09.2020
Kehl
Mit dem Fahrrad unterwegs waren am Mittwoch Vertreter der Stadt Kehl und der Gemeinde Willstätt. Zweck der Tour: die Radwegverbindungen auf Schwachstellen zu untersuchen.
19.09.2020
Schwarzwild-Gewöhnungsgatter Hohnhurst
Die Jägervereinigung Kehl-Achern wehrt sich gegen die Kritik am geplanten Schwarzwildgewöhnungsgatter im Endinger Wald zwischen Hohnhurst und Eckartsweier.
18.09.2020
Konzert
Die nigerianische Sängerin Efe tritt morgen, Sonntag, im Café-Restaurant „Yachthafen“ auf. Los geht das Konzert um 14 Uhr.
18.09.2020
Müllproblem
Am Dienstag hat sich in der Stadthalle eine neue Gruppe formiert, die der Vermüllung der Stadt den Kampf ansagen will. Oberstes Ziel ist die Müllvermeidung durch Sensibilisierung der Bürger.
18.09.2020
Kehl
Wegen eines herrenlosen Koffers hat die Polizei den Kehler Bahnhofsvorplatz am Montag abgesperrt. In dem Koffer fanden die Beamten fünf Pakete Haschisch.
18.09.2020
Fitness
In diesem Jahr steht Deutschland an der Spitze der Europäischen Woche des Sports vom 23. bis 30. September. Die Kehler Turnerschaft beteiligt sich daran mit einer eigenen Veranstaltung.
18.09.2020
Kehler Stadtgeflüster
Von Gender-Gerechtigkeit in der Gastronomie, einem neuen Klangerlebnis und dem Bäumchen-wechsel-dich-Spiel im Kehler Einzelhandel handelt in dieser Woche unser Stadtgeflüster.
18.09.2020
Artenschutz
Die bedrohte Zugvogelart  der Flussseeschwalbe ist auf menschliche Hilfe angewiesen. Auf dem Floß sollen die Vögel brüten.
18.09.2020
Kehl - Odelshofen
Odelshofens Ortsvorsteher Markus Murr stellte auf der Ortschaftsratssitzung am Montag  die Anmeldungen der Ortschaft für den Doppelhaushalt 2021/22 vor.
17.09.2020
Reihe: Kehler Künstler
In unserer losen Reihe „Kehler Künstler im Gespräch“ erzählt Suzanne Da Costa-Kunz,  wie sich der Lockdown für sie persönlich anfühlte und wie der Unterricht trotzdem weiterlief.
17.09.2020
Aktion "Stadtradeln"
Die Leutesheimer wünschen sich einen Radweg nach Linx, der ganzjährig befahrbar ist. Dies zeigte sich bei einer Erkundungstour im Rahmen des „Stadtradelns“. Denn in Linx sitzt der große Arbeitgeber Weber-Haus.
17.09.2020
Öffnungszeiten erweitert
Die Kinder- und Jugendabteilung ist wieder benutzbar – aber nur nach vorheriger Anmeldung.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...