Aktionswoche geplant

Kehler Frauen für »Maria 2.0«

Autor: 
Sabine Schafbauer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. September 2019

Das Vorbereitungsteam der Aktionswoche im Rahmen der Bewegung »Maria 2.0« mit Bianca Rajesy, Heike Kramer, Helga Schmidt, Elvira Rich-Armas und Anni Fischer (von links nach rechts). ©Sabine Schafbauer

Frauen fordern Gleichberechtigung in der katholischen Kirche und die Aufhebung des Pflichtzölibats. Im Rahmen der Bewegung Maria 2.0 gibt es in Kehl und Umgebung eine Aktionswoche, in der kirchlich engagierte Frauen ihre Forderungen zum Ausdruck bringen und Unterschriften zur Unterstützung sammeln.

Der katholischen Kirche in Deutschland gehören mehr Frauen an als Männer. In der Gemeindearbeit und im Ehrenamt findet man ebenfalls viel mehr Frauen als Männer. Dennoch bleibt den Frauen jegliches Weiheamt verwehrt, sie werden von den höchsten Ämtern ausgeschlossen. 

»Wir sind nahe an den Menschen, aber wenn jemand eine Krankensalbung braucht, müssen wir dafür einen Priester holen, das dürfen wir dann nicht selbst machen«, klagt Elvira Rich-Armas.

Unter dem Motto »Maria 2.0 – Frauen bewegen Kirche« plant die Gemeindereferentin zusammen mit anderen kirchlich engagierten Frauen das Programm für die Aktionswoche im Oktober. 

Die Hauptforderungen der Bewegung sind Geschlechtergerechtigkeit, Zulassung von Frauen zu den Weihen, Frauen auch in Leitungsfunktionen und die Aufhebung des Pflichtzölibats.

Diese Forderungen unterstützt auch die katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd). Angefangen hat die Bewegung Maria 2.0 im Frühjahr mit einem Kirchenstreik engagierter Frauen in Münster.

Geschlechtergerechtigkeit

In der Bibel gebe es keine Grundlage für die Ausgrenzung von Frauen, so das Vorbereitungsteam. Die derzeitige Handhabung beruhe auf alten Traditionen.

- Anzeige -

Bis zum 12. Jahrhundert konnten katholische Priester heiraten und Familien haben. Papst Innozenz II. führte 1139 das Pflichtzölibat ein, mit der spirituellen Begründung »Um des Himmelreichs willen«. Seither hält die katholische Kirche daran fest.

Die Frauen fordern hier eine Freiwilligkeit. Trotz des zunehmenden Mangels an Priestern bleibt Frauen dieses Amt verwehrt.

»Es werden schon Priester aus Indien und anderen Ländern geholt, obwohl die einer völlig anderen Kultur entstammen, Hauptsache ein Mann«, klagen die Frauen.

Mit der Unterschriftensammlung »Ja zur geschlechtergerechten Kirche« treten die Frauen dafür ein, Führungsaufgaben übernehmen zu dürfen und mit ihrer Berufung ernst genommen zu werden. Doch letztendlich liegt die Entscheidung da­rüber beim Papst. 

»Es ist nicht einfach, der Papst muss ja eine weltkirchliche Entscheidung treffen, nicht nur für Deutschland«, weiß Mitstreiterin Anni Fischer. Eine Zulassung der Frauen zum Diakonat wäre ein möglicher Anfang für mehr Gleichberechtigung und Gerechtigkeit.

Allerdings stehen nicht alle Frauen der katholischen Kirche hinter diesen Forderungen. Unter der Bezeichnung Maria 1.0 gibt es eine konservative Gegenbewegung. 

Auch in Kork setzen sich Frauen für eine Erneuerung der Kirche ein. In der Zeit vom 2. bis 8. Oktober sind zahlreiche Aktionen geplant.

Nähere Informationen zur Bewegung Maria 2.0 und zu den geplanten Aktionen in Kehl und Kork gibt es bei Elvira Rich-Armas unter 
elvira.rich-armas@kirchen-kehl.de sowie im Pfarrbüro Kork, • 07851/ 3345.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Kehl
Die Räum- und Streupflichtsatzung der Stadt Kehl regelt, wer wo und wann dazu angehalten ist, den Bereich vor seinem Haus auch von Herbstlaub zu befreien. Wie das geht und was erlaubt ist, erklärt Betriebshofchef Peter Grün.
vor 4 Stunden
Kehl - Odelshofen
Für Samstag, 9. November, ab 19 Uhr und Sonntag, 10. November ab 17 Uhr, lädt der Film- und Fotoclub Kehl zu seinen 7. Kehler Kurzfilm- und Bildershow-Tagen in die Gemeinschaftshalle nach Odelshofen (Rottstraße 14) ein. Der Eintritt ist frei.  
vor 5 Stunden
Nachhaltige Mobilität
Der Gemeinderat von Willstätt hat bei einer Enthaltung für die Unterzeichnung einer Absichtserklärung für einen grenzüberschreitenden Radschnellweg von Offenburg nach Straßburg votiert. Aus Sicht der Gemeinde bleiben jedoch viele Fragezeichen.   
vor 7 Stunden
Kehl
Ein Konzert und ein Film, perfekt synchron: Das verspricht der Auftritt des Pianisten Stephan Graf v. Bothmer morgen, Dienstag, ab 19 Uhr in der Kehler Stadthalle. Bothmer begleitet den Klassiker „Metropolis“ am Flügel.  
vor 16 Stunden
Kehl
Zum Ehrentag der Blasmusikschule Kehl, heute Blasmusikschule Hanauer Land, sorgte ein starkes Musikeraufgebot in der Stadthalle Kehl für einen furiosen Konzertabend und präsentierte die ganze Bandbreite eines Blasorchesters.  
vor 22 Stunden
Kehl
Das Einstein-Gymnasium hat einen wichtigen Schritt getan, um das Engagement für den fairen Handel stärker in den Schulalltag zu integrieren. Als 98. Schule in Baden-Württemberg erhielt das „Einstein“ mit einer erfolgreichen Bewerbung den Status der „Fairtrade-School“ zuerkannt.  
19.10.2019
Willstätt - Sand
Beim Bannstein bei Sand soll eine Sitzgruppe zum Verweilen aufgestellt werden. Dafür sprach sich der Sander Ortschaftsrat am Dienstag aus. Zudem soll eine Tafel über dessen Geschichte informieren.
19.10.2019
Willstätt
Die Erweiterung des Kindergartens „Kindertreff“ in Willstätt wird nicht ganz so teuer wie kalkuliert. Dies wurde am Donnerstag im Willstätter Gemeinderat bekannt.
18.10.2019
Kehl
Von Bob Dylan und Kehler Straßen, einem heiseren OB, unsinnigen Sperrungen und sinnvollen Verkehrsregelungen handelt unser heutiges Stadtgeflüster.
18.10.2019
ÖPNV
Die Sitzung des Ortschaftsrates Bodersweier dauerte am Donnerstag kaum mehr als eine Stunde. Die wichtigsten Fragen waren die Busverbindungen und die Anlage neuer Rasen­urnengräber am Baum auf dem Friedhof. Diese alternative Bestattungsform ist beliebt. 
18.10.2019
Kehl
Wie geht es mit dem leckgeschlagenen Sundheimer Kindergarten weiter? Darüber klärte der Chef des städtischen Gebäudemanagements am Mittwoch die Mitglieder des Kehler Gemeinderats auf.
18.10.2019
Jugendschutz
In fünf von zehn Geschäften konnten Minderjährige Tabak kaufen. Das ist das Ergebnis der jüngsten Testkäufe, die das Beratungsteam Kommunale Kriminalprävention organisiert hat. In den Kehler Spielhallen gab es in diesem Jahr dagegen noch keine Beanstandungen: Sowohl der Jugendschutz als auch die...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 18.10.2019
    Mediterrane Atmosphäre
    Der verführerische Duft von frisch gebrühtem Espresso, leckeren Antipasti oder frischer Pasta – das CASAMORE in Hohberg versetzt seine Gäste auf eine genussvolle Reise durch die mediterrane Küche. Unter Palmen und Olivenbäumen darf man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlen.
  • 16.10.2019
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.