Kehl

Kehler FV lud zum Silvesterlauf

Autor: 
Anais Vicente
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Januar 2019

(Bild 1/2) ©Anais Vicente

Sport und Spaß zum Abschluss des alten Jahren: Am Montag lud der Kehler FV wieder zu seinem traditionellen Silvesterlauf ein. Auch das trübe Wetter vermochte den Läufern den Spaß nicht zu verderben.

Trotz Nieselregen trafen sich am Montagvormittag rund 70 motivierte Sportler, Schüler und Gäste zum traditionellen Silvesterlauf des Kehler FV am Rheinstadion. Wie immer ging es hierbei nicht um Platzierungen oder Bestleistungen, betonte Heinz Gabel, Abteilungsleiter Leichtathletik beim KFV. »Der Silvesterlauf ist unsere letzte Sportveranstaltung des Jahres und stellt keinen Wettbewerb dar. Im Gegenteil: Wir wollen einfach nochmal zusammenkommen, Spaß haben und vielleicht auch etwas für die Gesundheit tun«, sagte Gabel. 

Jeder im eigenen Tempo

Rund fünf Kilometer lang war die Laufstrecke. Jeder Läufer durfte im eigenen Tempo laufen, joggen oder walken. Nach dem Lauf traf man sich in der Gaststätte des Rheinstadions, wo heißer Glühwein, Kinderpunsch und leckere Neujahrsbrezeln zur Stärkung auf die aktiven Kehler warteten. 

Die Teilnehmerzahl fiel dieses Jahr zahlreich aus und die Organisatoren waren sehr zufrieden. »Das Wetter hätte zwar besser sein können, aber dennoch waren einige Läufer dabei. Genau wie im letzten Jahr haben wir mehr Werbung gemacht. Seither kommen tatsächlich auch mehr Leute zum Lauf«, erzählt Susanne Paukstadt, Trainerin der Leichtathletik-Schüler. Sie und ihre Trainer-Kollegin Anke Kehret laufen bereits seit vielen Jahren beim Silvesterlauf mit. 

Viele Junioren-Kicker mit dabei

- Anzeige -

Besonders erfreut war Heinz Gabel über die diesjährige starke Vertretung an jugendlichen Fußballern des Vereins. »Das zeigt, dass wir eine Vereinsfamilie sind«, meinte er stolz. 

Appell zur Fairness

Beim gemeinsamen Hock in der Vereinsgaststätte schwelgte Hans Hess, ehemaliger Trainer und achtfacher badischer Meister, in der Vergangenheit und unterhielt die anwesenden Gäste mit einer spannenden Geschichte und einer Anekdote zum Nachdenken für den Start ins kommende Jahr. 1928 fanden in Amsterdam die Olympischen Spiele statt. Zwei junge Kehler Sportler waren damals den Rhein hinunter gepaddelt, um an den Spielen als Zuschauer teilnehmen zu können. Bei der Eröffnung spielte sich dann eine ganz besondere Geschichte ab. Der Zeitplan der Spiele war so eingerichtet, dass unmittelbar nach der Eröffnungsfeier die Vorentscheidung des 400-m-Hürdenlaufs angesetzt war. Dabei traten unter anderem der Favorit aus England und der deutsche Fahnenträger gegeneinander an. Der Fahnenträger musste natürlich wie üblich mehrere Stunden vor seinem Wettkampf im Stadion stehen. Müde Beine waren programmiert. Der Engländer handelte solidarisch und stellte sich ebenfalls für die gleiche Dauer an Stunden neben den Fahnenträger, und beide gingen somit unter gleichen Bedingungen in den Wettkampf. »Was soll uns diese Geschichte sagen? Ich würde behaupten, sie ist ein Musterbeispiel für Fairness. Und die kann man täglich walten lassen – sogar im Alltag. Das möchte ich euch mit auf den Weg ins Jahr 2019 geben. Am Ende des Jahres sollte sich jeder fragen: Wie oft war ich eigentlich fair?«, schloss Hans Hess ab und wünschte allen einen guten Rutsch.

Deutsche Meisterin geehrt

Im Rahmen des Hocks wurde auch Gerhild Schwanz geehrt. Die frühere Handballerin des TV Willstätt hat inzwischen sportlich umgesattelt und schloss sich vor zwei Jahren der Leichtathletik-Abteilung des KFV an. Im vergangenen Jahr gewann sie bei den deutschen Senioren-Meisterschaften in Erfurt den Titel im Kugelstoßen in der Altersklasse W 75. Ihre Siegesweite: 8,75 Meter.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Kommualpolitik
Immer wieder sind die Geschwindigkeit und das Parken in der Bahnhof- und der Legelshurster Straße ein Thema bei den Legelshurster Ortschaftsratssitzungen. Das war auch in der jüngsten Sitzung nicht anders. 
vor 10 Stunden
Schule
Zum ersten Mal in ihrer Geschichte fanden an der Willstätter Moscherosch-Schule vor Pfingsten schriftliche Realschulprüfungen für die Mittlere Reife statt – trotz Corona-Krise. 
vor 13 Stunden
Geschichte
Den Alltag der Kehler in der Weimarer Republik beschreibt das „BSK Extrablatt“ der Bürgerstiftung Kehl (BSK). Die von Hans-Jürgen Walter geschriebene Publikation ist zu Pfingsten erschienen.  
vor 16 Stunden
Corona
50 Prozent der Kita-Kinder im Stadtgebiet können wieder in ihre Betreuungseinrichtungen zurückkehren. Der städtische Fachbereich Bildung, Soziales und Kultur hatte die Notbetreuungsplätze nach der Ankündigung des Kultusministeriums schrittweise auf dieses Niveau erweitert.
vor 19 Stunden
Corona-Krise
Seit Freitag dürfen Hotels auch wieder Urlaubsreisende empfangen. Allein: Wegen der geschlossenen Grenze nach Frankreich verirrt sich kaum ein Tourist nach Kehl.
vor 23 Stunden
Corona
Prüfungsstress, Kontaktarmut und Selbstorganisation: Jugendsozialarbeiterinnen helfen Schülerinnen und Schülern auf vielfältige Weise durch die Corona-Krise.
31.05.2020
Willstätt
Auf dem alten Teil des Willstätter Friedhofs dürfen ab sofort keine Bestattungen mehr stattfinden. Darüber informierte Ortsvorsteherin Gabriele Ganz am Dienstag den Ortschaftsrat.
30.05.2020
Kostenlose Unterstützung
Restaurant „Am Yachthafen“ nimmt Masken und Desinfektionsmittel der Rohan-Apotheken in Empfang.
30.05.2020
ÖPNV
Querbachs Ortsvorsteher Heinz Haag sprach am Mittwoch im Gemeinderat ein Problem an, das er auf die Grundschüler des Ortes zukommen sieht. Nachdem mit Ablauf des Schuljahres die Schülerbeförderung durch ein privates Busunternehmen eingestellt werden soll, müssen die Kinder künftig für den Weg zur...
30.05.2020
Ortenau-Klinikum-Stellungnahme
In einer Pressemitteilung „Eingeschränkter Krankenhausbetrieb in Kehl: Missliche Situation für die Bevölkerung und die Mitarbeiter“ behauptet der Förderverein des Ortenau-Klinikums Kehl, in der Krise sei eine zweite Station weggefallen. Diese Behauptung ist falsch, heißt es in einer...
30.05.2020
Kehler Stadtgeflüster
Vorfahrt für Fahrräder, eine sich Bahn brechende Natur und die Früchte eines Trips nach Afrika: Um all das dreht sich unser heutiges Stadtgeflüster.
29.05.2020
Kehl
Nach der langen Corona-Zwangspause nehmen alle Sparten  des Aero-Clubs Kehl wieder den Flugbetrieb auf.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    29.05.2020
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...