Kehl

Kehler FV lud zum Silvesterlauf

Autor: 
Anais Vicente
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Januar 2019

(Bild 1/2) ©Anais Vicente

Sport und Spaß zum Abschluss des alten Jahren: Am Montag lud der Kehler FV wieder zu seinem traditionellen Silvesterlauf ein. Auch das trübe Wetter vermochte den Läufern den Spaß nicht zu verderben.

Trotz Nieselregen trafen sich am Montagvormittag rund 70 motivierte Sportler, Schüler und Gäste zum traditionellen Silvesterlauf des Kehler FV am Rheinstadion. Wie immer ging es hierbei nicht um Platzierungen oder Bestleistungen, betonte Heinz Gabel, Abteilungsleiter Leichtathletik beim KFV. »Der Silvesterlauf ist unsere letzte Sportveranstaltung des Jahres und stellt keinen Wettbewerb dar. Im Gegenteil: Wir wollen einfach nochmal zusammenkommen, Spaß haben und vielleicht auch etwas für die Gesundheit tun«, sagte Gabel. 

Jeder im eigenen Tempo

Rund fünf Kilometer lang war die Laufstrecke. Jeder Läufer durfte im eigenen Tempo laufen, joggen oder walken. Nach dem Lauf traf man sich in der Gaststätte des Rheinstadions, wo heißer Glühwein, Kinderpunsch und leckere Neujahrsbrezeln zur Stärkung auf die aktiven Kehler warteten. 

Die Teilnehmerzahl fiel dieses Jahr zahlreich aus und die Organisatoren waren sehr zufrieden. »Das Wetter hätte zwar besser sein können, aber dennoch waren einige Läufer dabei. Genau wie im letzten Jahr haben wir mehr Werbung gemacht. Seither kommen tatsächlich auch mehr Leute zum Lauf«, erzählt Susanne Paukstadt, Trainerin der Leichtathletik-Schüler. Sie und ihre Trainer-Kollegin Anke Kehret laufen bereits seit vielen Jahren beim Silvesterlauf mit. 

Viele Junioren-Kicker mit dabei

- Anzeige -

Besonders erfreut war Heinz Gabel über die diesjährige starke Vertretung an jugendlichen Fußballern des Vereins. »Das zeigt, dass wir eine Vereinsfamilie sind«, meinte er stolz. 

Appell zur Fairness

Beim gemeinsamen Hock in der Vereinsgaststätte schwelgte Hans Hess, ehemaliger Trainer und achtfacher badischer Meister, in der Vergangenheit und unterhielt die anwesenden Gäste mit einer spannenden Geschichte und einer Anekdote zum Nachdenken für den Start ins kommende Jahr. 1928 fanden in Amsterdam die Olympischen Spiele statt. Zwei junge Kehler Sportler waren damals den Rhein hinunter gepaddelt, um an den Spielen als Zuschauer teilnehmen zu können. Bei der Eröffnung spielte sich dann eine ganz besondere Geschichte ab. Der Zeitplan der Spiele war so eingerichtet, dass unmittelbar nach der Eröffnungsfeier die Vorentscheidung des 400-m-Hürdenlaufs angesetzt war. Dabei traten unter anderem der Favorit aus England und der deutsche Fahnenträger gegeneinander an. Der Fahnenträger musste natürlich wie üblich mehrere Stunden vor seinem Wettkampf im Stadion stehen. Müde Beine waren programmiert. Der Engländer handelte solidarisch und stellte sich ebenfalls für die gleiche Dauer an Stunden neben den Fahnenträger, und beide gingen somit unter gleichen Bedingungen in den Wettkampf. »Was soll uns diese Geschichte sagen? Ich würde behaupten, sie ist ein Musterbeispiel für Fairness. Und die kann man täglich walten lassen – sogar im Alltag. Das möchte ich euch mit auf den Weg ins Jahr 2019 geben. Am Ende des Jahres sollte sich jeder fragen: Wie oft war ich eigentlich fair?«, schloss Hans Hess ab und wünschte allen einen guten Rutsch.

Deutsche Meisterin geehrt

Im Rahmen des Hocks wurde auch Gerhild Schwanz geehrt. Die frühere Handballerin des TV Willstätt hat inzwischen sportlich umgesattelt und schloss sich vor zwei Jahren der Leichtathletik-Abteilung des KFV an. Im vergangenen Jahr gewann sie bei den deutschen Senioren-Meisterschaften in Erfurt den Titel im Kugelstoßen in der Altersklasse W 75. Ihre Siegesweite: 8,75 Meter.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 35 Minuten
Wahlprüfsteine zur Kommunalwahl (14)
Im Vorfeld der Kommunalwahlen befragen wir alle Parteien und Listen in Kehl zu den 14 wichtigsten Themenfeldern der Stadt. Im heutigen Wahlprüftstein geht es darum, welche Visionen die Kandidaten für Kehl haben. Wie soll die Stadt im Jahr 2035 aussehen? 
vor 1 Stunde
Kommunalwahl 2019
Von den 26 Kehler Gemeinderäten treten bei der Kommunalwahl am 26. Mai sechs nicht mehr an – aus den unterschiedlichsten Gründen. In einer kleinen Serie stellt die Kehler Zeitung die ausscheidenden Stadträte vor. Heute: Barbara Tonnelier (Frauenliste), seit 2014 im Gemeinderat.
vor 3 Stunden
Kulturbüro
Schauspiel, Kammermusik und Open-Air-Sommertheater – das alles und noch viel mehr haben Stefanie Bade und Armelle Aubier vom Kulturbüro aus dem neuen Kulturprogramm am vergangenen Donnerstag in der Stadthalle vorgestellt.
vor 6 Stunden
Moscherosch-Schule Willstätt
Der Willstätter Gemeinderat hat mehrheitlich den Bau der Mensa und Meditahek bei der Moscherosch-Schule in Willstätt beschlossen. Einige Ratsmitglieder hatten jedoch das Gefühl, von der Verwaltung bei der Planung im Stich gelassen worden zu sein. 
vor 9 Stunden
Kommunalwahl
Von den 26 Kehler Gemeinderäten treten bei der Kommunalwahl am 26. Mai sechs nicht mehr an. Die Kehler Zeitung stellt die ausscheidenden Stadträte vor. Heute: Marina Nohe (Frauenliste), seit 2004 im Gemeinderat.  
vor 11 Stunden
Willstätt - Eckartsweier
Der Ortschaftsrat Eckartsweier hat eine Bauvoranfrage zum Bau eines Mehrfamilienhauses in der Hohnhurster Straße gebilligt. Das Gremium verlangte jedoch Nachbesserungen beim Bauantrag.  
vor 11 Stunden
Führung
Es sind nur vier Stufen, die Besucher in geduckter Haltung in die dunklen Räume des Tarnbunkers, aber auch in ein dunkles Kapitel deutscher Geschichte führen. Den Besuchern kann im Inneren des Bunkers ein lebhafter Eindruck vermittelt werden, wie die Soldaten und die Bevölkerung, die während des...
vor 12 Stunden
Willstätt
Die alte Turbine, die einst unweit der alten Mühle an der Kinzig stand, hat nunmehr endlich ein festes »Dach über dem Kopf«
vor 18 Stunden
Europa ganz persönlich
Wenige Tage vor der Europawahl sind wieder Tausende Deutsche für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit auf die Straße gegangen – und auch, um ihre Solidarität zur EU zu zeigen. In Zeiten eines zunehmenden Nationalismus sieht sich die Union immer häufiger heftigen Attacken ausgesetzt. Wir haben...
21.05.2019
Wahlprüfsteine zur Kommunalwahl (13)
Im Vorfeld der Kommunalwahlen befragen wir alle Parteien und Listen in Kehl zu den 14 wichtigsten Themenfeldern der Stadt. Im heutigen Wahlprüftstein geht es darum, wie die Digitalisierung in Kehl gelingen kann. 
21.05.2019
Musik
Ein abwechslungsreiches und schwungvolles Programm hatte der Gesangverein Auenheim für sein Frühjahreskonzert am Sonntag in der ev. Kirche in Auenheim  zusammengestellt.
21.05.2019
Kehl
Ein defekter Handyakku hat am Dienstagvormittag einen Feuerwehreinsatz in einem Kehler Einkaufszentrum ausgelöst. Das Gebäude musste geräumt werden.