Corona-Epidemie
Dossier: 

Kehler Kulturbetrieb leidet unter Corona-Epidemie

Autor: 
Nina Saam
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. März 2020

Die Leiterin des Kulturamts, Stefanie Bade, in der Tür des Kulturhauses, das sie in diesen Tagen für sich allein hat. Für den Publikumsverkehr ist das Haus geschlossen. ©Nina Saam

Kehls Kulturamtschefin Stefanie Bade hat derzeit das Kulturhaus ganz für sich. Alle Veranstaltungen sind  abgesagt, die VHS und die Musikschule haben zu. Sie muss die kulturelle Leere verwalten.

Frau Bade, wie fühlen Sie sich ganz allein in einem Haus, in dem eigentlich Kurse und Veranstaltungen stattfinden und das vor Kreativität nur so sprühen sollte?

Stefanie Bade: Die Stimmung ist ganz seltsam. Ich glaube, in der Geschäftsstelle der VHS sitzt noch jemand, aber man begegnet sich nicht. Eine meiner Mitarbeiterinnen ist in Frankreich im Home Office, wir halten per E-Mail Kontakt,  die anderen kommen zeitweise. Nicht alles ist von zuhause aus möglich, weil wir ja alle Daten hier haben.

Welches sind derzeit Ihre Hauptaufgaben?

Eigentlich sollten wir die nächste Saison planen, aber keiner weiß ja, wie es weitergeht. Mein Hauptjob derzeit ist, alle Veranstaltungen rückabzuwickeln. Bei vielen haben wir bis zuletzt gehofft, dass sie doch noch stattfinden können, zum Beispiel das Kabarett der „Wortreich“-Reihe am letzten Sonntag. Am Samstag habe ich etwa 40 Telefonate geführt, um den Besuchern abzusagen. Da zahlt es sich aus, dass wir die Leute beim Kartenkauf nach ihrer Telefonnummer fragen.

Was passiert mit den Karten? Bekommen die Kunden ihr Geld zurück?

Ja, natürlich. Wer seine Karten online gekauft hat, bekommt das Geld automatisch zurückerstattet, sobald wir die Veranstaltung stornieren. Anders ist es, wenn die Karten an einer Vorverkaufsstelle erworben wurden. Dann muss man sie dorthin zurückbringen – was natürlich schwierig ist, weil die meisten inzwischen geschlossen haben. Die Tourist-Information hat auch zu. Dann gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder warten, bis wieder geöffnet ist, das läuft ja nicht weg. Oder die Karten per Post zurückschicken.

Werden die Veranstaltungen nachgeholt?

- Anzeige -

Das ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Manche versuchen wir zu verschieben, dann behalten die Karten auch ihre Gültigkeit. Aber wir wissen ja nicht, was noch kommt. Die Veranstaltungssperre gilt bis zum 19. April. An diesem Termin haben wir beispielsweise Hans Gerzlich in der „Wortreich“-Reihe. Gesetzt den Fall, wir dürften ab dem 20. April wieder spielen, und der Künstler hätte am nächsten Sonntag, 26. April, Zeit, würde es stattfinden. Ansonsten würden wir ihn ins Folgejahr verschieben, weil die nächste Saison ja schon längst geplant ist. Dann wären wir im Herbst 2021. Das sind eineinhalb Jahre, das ist ein sehr langer Zeitraum. Deshalb empfehle ich, die Karten zurückzugeben, wenn es keinen zeitnahen Nachholtermin gibt.

Was bedeutet die derzeitige Lage für den Kulturbetrieb insgesamt? 

Für die Künstler ist das richtig schlimm, da die Rechtslage unklar ist. Gilt das Coronavirus als „höhere Gewalt“ oder nicht? Da gibt es unterschiedliche Auffassungen, das ist ein großes Durcheinander. Außerdem hat sich die Lage von Tag zu Tag geändert: Erst gab es nur Empfehlungen, Veranstaltungen nicht durchzuführen, dann wurde die Größe der erlaubten Veranstaltungen immer wieder reduziert. Im Zweifelsfall gehen die Künstler leer aus, wobei ich der Meinung bin, dass man das so nicht machen kann. Da muss ein Kompromiss gefunden werden. Für die Schultheater-Veranstaltungen, die wir absagen mussten, weil die Schulen coronabedingt nicht mehr kommen konnten, haben wir uns auf Ausfallhonorare geeinigt. Die liegen niedriger als die regulären Honorare, und damit können dann beide Seiten leben.

Gibt es Entschädigungen oder Hilfen für die Künstler?

Das Land hat einen Unterstützungsfonds angekündigt, aber ob in einem solchen Fonds genug Geld für alle ist, steht in den Sternen. Der Veranstaltungsstopp trifft ja auch Caterer, Veranstaltungstechniker, Hotels und Veranstaltungsorte – kleine Musikclubs zum Beispiel. 

Was ist mit den privaten Veranstaltungen wie Hochzeiten oder Jubiläen, für die städtische Hallen gebucht wurden? Können die nachgeholt werden?

Ich nehme an, dass große Feiern ausfallen oder in kleinerem Rahmen nachgeholt werden müssen. Gerade die Wochenenden sind in der Stadthalle und vielen Gemeindehallen schon lange im Voraus belegt, sodass es schwer sein wird, einen Ersatztermin zu finden. Zudem müssen wir ja auch neue Termine für unsere eigenen ausgefallenen Veranstaltungen finden. Aber wir sind weniger auf die Wochenendtermine angewiesen.

Stichwort

Kostenerstattung

Bereits bezahlte Kosten für auf Online-Plattformen wie Reservix bestellte Karten werden automatisch erstattet, sobald der Termin durch den Veranstalter storniert wird. 
Die Vorverkaufsstellen sind derzeit geschlossen. Wer seine Karte im Vorverkauf erworben hat, kann sie daher auch per Post zurückgeben. Dazu die Karten mit Adresse und Bankverbindung in einen Briefumschlag stecken und an Kehl Marketing GmbH - Tourist-Information, Rheinstraße 77 in 77694 Kehl senden. Dann wird das Geld zurücküberwiesen.
Bei Abonnements (Theater und „Wortreich“) wird der Eintritt der abgesagten Termine entweder als Gutschein ausgezahlt oder in der nächsten Saison beim Kauf des Abonnements verrechnet.

Hintergrund

Höhere Gewalt – die Rechtslage

Grundsätzlich gilt: Künstler und Veranstalter haben einen Vertrag abgeschlossen. Sagt der Veranstalter aus freien Stücken ab, muss er das Honorar trotzdem bezahlen. Wenn eine öffentliche Behörde den Auftritt untersagt, liegt meistens ein Fall von „höherer Gewalt“ vor – weder Künstler noch Veranstalter können etwas dafür, dass der Vertrag nicht erfüllt wird. Ein Grenzfall ist demnach, wenn die Absage aufgrund einer Empfehlung oder Warnung erfolgt, zum Beispiel vom Gesundheits- oder Landratsamt. 

Bei höherer Gewalt – dazu zählt beispielsweise ein Terroranschlag, ein Sturm oder Hochwasser – besteht kein Anspruch auf ein Ausfallhonorar. Ob es sich bei der Corona-Pandemie um höhere Gewalt handelt, ist noch nicht entschieden. 2002/2003 hat es Gerichtsentscheidungen gegeben, die Absagen wegen des SARS-Virus als höhere Gewalt ausgelegt haben.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 2 Stunden
Corona-Krise
Die Resonanz auf einen Aufruf der Stadt Kehl ist überwältigend. Schon nach einer Woche haben sich über 60 Bürger gefunden, die in der Zeit der Corona-Pandemie ihre Unterstützung anbieten.
vor 4 Stunden
Kehl
In Kehl ist es am Sonntagabend aufgrund des nicht eingehaltenen Mindestabstands zu einem Polizeieinsatz gekommen. 
vor 5 Stunden
Corona-Krise
Neue Serie „Wirtschaft in der Krise“ (1): Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf den Neumühler Wohnwagenhersteller Bürstner aus? Eigentlich gibt es für die Caravaning-Branche wenig Risiken. Und doch musste Kurzarbeit angemeldet werden.
vor 8 Stunden
Serienstart
Geschäfte und Firmen dicht, Umsatz-Einbrüche, Kurzarbeit: Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise sind schon jetzt dramatisch. Auch in Kehl? Dieser Frage geht die Kehler Zeitung in den kommenden Wochen in seiner neuen Serie „Wirtschaft in der Krise“ nach. 
vor 11 Stunden
Kehl - Kork
Nicole Engel haucht alten Schmökern frisches Leben ein. Die 42-jährige Korkerin bearbeitet die vielen Seiten der Bände so lange, bis sie zu einem neuen Kunstwerk geworden sind. Derzeit verschenkt die einstige technische Zeichnerin ihre Werke der Buchfaltkunst an engagierte Menschen.
vor 14 Stunden
Willstätt
Bei Tempomessungen in Willstätt stellten Beamten eine häufige Übertretung fest.
vor 23 Stunden
Kehl - Neumühl
Meister Adebar und seine Frau haben in Neumühl ein Nest auf dem neuen Mast hinter der Mehrzweckhalle bezogen. Früheren Nestplänen hatte das E-Werk einen Strich durch die Rechnung gemacht.
05.04.2020
Kehl
Die derzeitige Krise stellt viele Menschen in erster Linie auf eine harte psychosoziale Bewährungsprobe. Diese Erfahrung macht man zum Beispiel in der Psychologischen Beratungsstelle Kehl.  
05.04.2020
Kehl
Wie viele Geschäfte, so kämpfen auch die Lichtspielhäuser in diesen Tagen um ihre Zukunft. Aus der Branche selbst kommen nun überraschende Solidaritätsbekundungen – auch finanzieller Art. Kehls Kinochef Joachim Junghans freut sich über jede Unterstützung.
05.04.2020
Willstätt
Zusammen ist man weniger allein: Sands evangelische Pfarrerin Britta Gerstenlauer feiert Andachten in der Kirche zusammen mit den Konfirmanden – die aber nur als Foto anwesend sind. 
04.04.2020
Corona-Krise
Damit sich die Kehler Innenstadt - die Geschäfte sowie die Gastronomie – nach der Corona-Zeit wieder mit Leben füllt, startet die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH gemeinsam mit dem City Forum eine Unterstützungsaktion für Einzelhandel und Gastronomie:
04.04.2020
Willstätt
Auf dem alten Teil des Willstätter Friedhofs wurde dieser Tage damit begonnen, ein neues Urnenrasengräber-Feld anzulegen. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 19.03.2020
    Neuer Service: Alles, was die Karte bietet, kann ab sofort abgeholt oder geliefert werden
    Mitten im Herzen Gengenbachs lädt das italienische Lokal „Michelangelo“ seit elf Jahren zum Genießen ein. Das bleibt auch weiterhin so, denn ab sofort werden Gerichte und Eisspezialitäten entweder geliefert, oder die Kunden holen ihre Bestellungen vor Ort ab.
  • Pizza, Salat oder Pasta - alles wird frisch zubereitet.
    19.03.2020
    Das mediterrane Restaurant in Hohberg
    Gerade in diesen turbulenten Tagen will das Team des mediterranen Restaurants Casamore in Hohberg für seine Gäste auch weiterhin da sein. Zu diesem Zweck wurde ab sofort ein besonderer Service eingerichtet und das „to go“-Angebot erweitert. Fast alle Gerichte auf der Speisekarte können nun auch...
  • Leckere Pizzavariationen, Salate und Getränke werden ab sofort geliefert oder können auch nach der Bestellung selbst abgeholt werden..
    18.03.2020
    "Wenn die Gäste uns nicht besuchen können, kommen unsere Spezialitäten zu ihnen"
    „Wenn die Gäste in nächster Zeit durch die Coronavirus-Pandemie nur eingeschränkt zu uns kommen dürfen, dann kommen unsere Spezialitäten eben zu Ihnen“, erklären Sülo und Aslan Keles, Inhaber der bekannten Ruster Pizzeria „Garibaldi“, mit Nachdruck. Ab sofort kann telefonisch und online bestellt...
  • a2 Unikat hat alles, was das Leben und Wohnen noch schöner macht.
    11.03.2020
    a2 Unikat: Ihr Partner rund um Gartendeko und mehr
    Frühlingszeit – eine wunderbare Zeit, es sich in Heim und Garten besonders schön zu machen. Wer dafür pfiffige und individuelle Gestaltungsideen sucht, ist bei a2 Unikat in Oberwolfach genau richtig.