Kehl/Straßburg Sport

Kehler Paddlergilde blickt auf ein erfolgreiches Bootsfest

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Juni 2019

(Bild 1/4) Erster Veranstaltungstag, Start im Bassin Heyritz. ©Rémi Schulz

Die Kehler Paddlergilde feierte am Pfingstwochenende mit rund 400 Ruder- und Paddelbegeisterten ein großes Bootsfest. Die Veranstaltung wurde zusammen mit Wassersportclubs aus dem Elsass organisiert. Die Teilnehmer kamen aus ganz Deutschland und Frankreich, aber auch aus Italien, Spanien, der Schweiz und sogar den USA.  

Am Samstag, dem ersten Veranstaltungstag, ging es via Boot vor die Tore Straßburgs, zehn Kilometer die Ill flussaufwärts. Erholen konnten sich die Teilnehmer von dieser sportlichen Leistung bei einem Flammkuchenessen in einer Taverne am Fluss. Zu der Musik einer Band, die Chansons aus den 20er und 30er Jahren spielte, wurde den ganzen Nachmittag getanzt und gefeiert. Anschließend fuhren die Boote in die Straßburger Innenstadt, wo abends in der Petite France, dem alten Stadtkern Straßburgs, ein Fest stattfand.

Durch Straßburg durch

Am darauffolgenden Tag ging die Tour quer durch die Straßburger Innenstadt. Der Start war an der Ponts Couverts, einer der schönsten Orte der Stadt. Es dauerte ein wenig, bis die 130 Kanus, Kajaks und Ruderboote die Schleuse in der Petite France passiert hatten, doch die Wartezeit wurde den Teilnehmern mit einem Gaukler, der am Eingang der Schleuse Dudelsack spielte, verkürzt. Weiter führte die Route dann zunächst vorbei an wunderschönen elsässischen Fachwerkhäusern sowie dem Europäischen Parlament und später durch den Rheinhafen bis zur Halbinsel Malreaux. Unterwegs gab es noch eine Reihe von Animationen, unter anderem konnte vom Boot aus versucht werden, kleine Geschenke, die an Angeln hingen, zu erhaschen. Im Ziel wurden an die Teilnehmer Urkunden und Andenken in Form eines Glastropfens, der von einem französischen Künstler gefertigt worden war, verteilt. Dazu gab es brasilianische Trommelmusik. 

- Anzeige -

Chef der Paddler-Gilde zufrieden

Organisiert wurde die Veranstaltung von dem Verein Les fous de nefs  (Die Schiffsnarren), der extra für diese Veranstaltung gegründet wurde. Ralf Braun, Vorsitzender der Kehler Paddlergilde und Mitglied der Schiffsnarren, ist zufrieden: »Eineinhalb Jahre haben wir mit unseren elsässischen Ruder- und Paddelfreunden dieses Event geplant und vorbereitet. Wir sind stolz darauf, was wir auf die Beine gestellt haben. Die Teilnehmer sind durchweg begeistert gewesen.« 

Nicht nur während der Touren, sondern auch das ganze Pfingstwochenende lang herrschte im Kehler Bootshaus fröhliches Treiben. »Viele Teilnehmer haben auch bei uns übernachtet«, so Braun weiter.  
Die Veranstaltung hat dieses Jahr zum ersten Mal stattgefunden. Geplant ist, dass das Bootsfest künftig jährlich, immer an Pfingsten, ausgerichtet wird. Der Veranstalter hofft, dass sich dieses neue Sport-event in der deutsch-französischen Region in den nächsten Jahren etablieren wird.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 3 Stunden
Gespannpflügen
Am Sonntag wurde Heike Veidt aus Odelshofen in Eppingen-Richen baden-württembergische Meisterin im Gespannpflügen und qualifizierte sich damit zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften, die im nächsten Jahr in Osterode stattfinden. 
vor 6 Stunden
Richtfest in den Schneeflären beim Seniorenzentrum Kehl
Das Seniorenzentrum "Wohnpark Wasserturm" im Kehler Wohngebiet Schneeflären sticht nicht nur durch seine Länge hervor. Gebaut durch die Orbau-Firmengruppe und betrieben durch die Altenhilfe Hanauerland, werden im Objekt fünf Wohnbereiche, eine Tagespflege und 13 Penthouse-Wohnungen untergebracht.
vor 9 Stunden
Bürgerbeteiligung "Agenda 2030"
Bei der Bürgerbeteiligung zur künftigen Gesundheitsversorgung in Kehl am Dienstagabend in der Tulla-Realschule hat es Kritik an einer Zukunft ohne Kehler Krankenhaus gegeben. Rund 120 Kehler nahmen an dem Bürgergespräch teil.   
vor 11 Stunden
»Faszination Wasser«
Einen umfassenden Überblick über die Bedeutung des Wassers für das Leben und den Menschen gab Manfred Gärtner im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Faszination Wasser« der Bürgerstiftung Kehl am Dienstag in der Hochschule. 
vor 12 Stunden
Spendenaktion für weiße und schwarze Flügeltasten
Am Wochenende wird das Kehler Kulturhaus eröffnet. Für den neuen Flügel läuft die Spendenaktion auf Hochtouren.
vor 15 Stunden
Premierenlesung in Willstätt
Premierenlesung im »Palmengarten« der ehemaligen Gärtnerei Hetzel: Vor über 100 Zuhörern las die Odelshofener Schriftstellerin Heidrun Hurst Auszüge aus ihrem neuen Schwarzwaldkrimi »Die Kräutersammlerin«. 
vor 15 Stunden
Agenda 2030
In einer gemeinsamen Resolution zur aktuellen Klinikdiskussion fordern die Kehler Kreisräte und die Stadträte unter anderem sofortige konkrete Aktivitäten zur Etablierung einer 24-Stunden-Notfallversorgung am Standort Kehl. Außerdem wird die Konkretisierung der »Überprüfungsklausel« verlangt.
vor 18 Stunden
Willstätt
Willstätts Kinder waren »Heiß auf Lesen«. Mit der Beteiligung an der Sommer-Lese-Aktion lag die Willstätter Mediathek wieder im Trend.
17.09.2019
Kehl
Die Nachricht, dass der Club Voltaire »abgewickelt« wird, wenn sich kein neuer Vorstand findet, hat die Mitglieder und viele Kulturfreunde aufgeschreckt. Mit Farideh Nowrousi und Heide Sonnleithner hat sich jetzt ein neues Vorstands-Team gefunden.
17.09.2019
Kehl - Goldscheuer
Mit viel Edelmetall dekoriert kehrten die deutschen Tauzieher von den Europameisterschaften in Castlebar (Irland) zurück. Athleten der Sportfreunde Goldscheuer hatten daran maßgeblichen Anteil. Am Montagabend wurden sie beim Surkrutfeschd in Goldscheuer dafür von der Ortschaft und dem Verband...
17.09.2019
Willstätter Jahrmarkt
Im Rahmen des Willstätter Jahrmarktes fand im Rathaus eine besondere Kunstausstellung statt. Unter dem Titel »Ich habe meinen eigenen Kopf« wurden Werke von Bewohnern des Wohnhauses der Diakonie Kork ausgestellt. 
17.09.2019
Promi-Geburtstag
Heute, Dienstag, 17. September, feiert Kehls Alt-OB Günther Petry seinen 70. Geburtstag. Noch immer geht der Ruheständler einer Beschäftigung besonders gerne nach – und dafür gab es sogar etwas zum Geburtstag. Ein Porträt von Gerd Birsner.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -