Sternwanderung der katholischen Gemeinde Kehl

Kehler Pilger setzen sich für Erneuerung der Kirche ein

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. Februar 2020

Verschämtes Wegschauen der entgegenkommenden Passanten aufgrund der Schilder erlebte die Kehler Gruppe bei ihrem Marsch zur Lichterfeier in der Herz-Jesu-Kirche Kork. ©Ellen Matzat

Wahrlich eine Abstimmung mit den Füßen war die Sternwanderung der katholischen Kirchengemeinde Hanauerland und Seelsorgeeinheit Kehl. Rund 80 Frauen und Männer liefen für eine Erneuerung der Kirche.

Ausgangspunkte für die Sternwanderung am Sonntagnachmittag waren die Nikolauskapelle in Hausgereut, die evangelische Kirche in Bodersweier, die Kirche St. Maria in Kehl und die evangelische Kirche in Willstätt. Gestartet wurde jeweils mit einem Impuls. Die Wanderung führte aus allen vier Richtungen zur Herz-Jesu Kirche in Kork, wo die Pilger und Wanderer ab 17 Uhr mit verschiedenen Suppen, Chilli Con Carne und Getränken empfangen wurden.

Inneres Feuer brennt

Der Abschluss war die Lichterfeier in der Herz-Jesu Kirche, bei der die Anliegen der Pilger zusammengefasst wurden. Vor der Kirche wurde ein Feuer entzündet, für das jeder Pilger ein Holzscheit mitbrachte. „Das ist ein Symbol für das Feuer, das in uns brennt“, berichtete Petra Külpmann. Organisiert wurde die Sternwanderung von „Maria 2.0“ der katholischen Kirchengemeinde Hanauerland und „Frauen bewegen Kirche“ der Seelsorgeeinheit Kehl. Für Speis und Trank sorgten die beiden Gemeindeteams der katholischen Kirchengemeinde Hanauerland mit den Pfarreien Kork und Honau. 

Während des Pilgerns schwieg die Kehler Gruppe. „Dabei fiel uns auf, dass Leute, die uns begegneten, wegen unserer Schilder weggeschaut haben“, berichtete Anni Fischer. Sie bedauerte, dass niemand sie auf die Aktion angesprochen hat. Petra Külpmann erzählte von einem Autofahrer, der interessiert hingeschaut hat, was auf den Schildern stand. Ihre Gruppe verbrachte einen Teil der Wanderung ebenfalls schweigend. 

- Anzeige -

Die Gruppe aus Hausgereut kam singend in Kork an. Im Gemeindehaus „Arche“ wurden purpurfarbene Kreuze an alle Pilger verteilt, auf denen jeder seinen individuellen Grund notieren durfte, für den er gelaufen ist, was ihm bei der Aktion „Maria 2.0“ wichtig ist und für welche Veränderung er steht. „Ich bin für eine lang anhaltende Ausdauer gelaufen, die wir zur Erreichung einer geschlechtergerechten Kirche brauchen“, erklärte Helga Schmidt aus der Kehler Gruppe, die sich keine andere Kirche denken kann. 

Prozedere zieht sich hin

Yvonne Schmidt aus Freistett ist besonders die bessere Aufklärung von Missbrauchsfälle wichtig. „Mir genügt es nicht, wie die katholische Kirche das handhabt“, betonte sie. Es sei nicht zu verstehen, warum sich die Kirche selbst untersuche, dies gehöre von staatlicher Seite gemacht. Außerdem laufe das Prozedere schon über zehn Jahre. Von außen Beauftragte hatten keinen freien Zugang zu den Archiven. Schmidt sah einen direkten Zusammenhang der Missbrauchsfälle mit der fehlenden Gleichberechtigung, der veralteten Sexualmoral und des Pflichtzölibates. 

Barbara Klement aus der Willstätter Gruppe machte sich für mehr Fairness auf den Weg, nach der Männer und Frauen egal welcher Herkunft gleich gut behandelt werden. Die Männerdomäne war Pfarrgemeinderätin Nathalie Jockers ein Dorn im Auge. „Ich will Veränderungen in der Kirche und Gleichstellung der Frau“, betonte sie. Denn alle seien Kirche, und jeder sollte seinen gewünschten Aufgaben nachgehen dürfen. Sie wünschte sich eine Erneuerung der Kirche von unten herauf. „Ich bin mitgelaufen, dass unsere Kirche wieder zur Ursprünglichkeit unseres Glaubens findet und zwar mit Frauen“, erklärte Richard Köninger aus Rheinau-Hohbühn. Martina Beraud-Sudreau aus Kehl wünschte sich eine Päpstin. 
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Martin und Despina Schütt auf der Messdi.
vor 1 Stunde
50 Jahre Kehler Messdi - persönliche Geschichten
Seit fünf Jahrzehnten feiert Kehl den Messdi. Was in dieser Zeit die Besucher alles erlebt haben – das würde sicher einige Bücher füllen. Wir veröffentlichen persönliche Geschichten rund um das traditionsreiche Großereignis.
vor 13 Stunden
8. Teil der Kehler "Angekommen"-Serie
Viele Menschen kennen Migranten anonym nur als „die Flüchtlinge“. Mit der Serie „Angekommen“ geben wir ihnen, aber auch ihren Helfern ein Gesicht. In der Folge 8 stellen wir Philip Johannes vom Ausländerbüro vor.
Insgesamt sechs neue Hochbeete zieren den Marktplatz. Ein bisschen bunter sollen sie noch werden.
vor 16 Stunden
Kehl
Kehl Marketing will die Ideen noch im April im Gemeinderat vorstellen. Die sechs neuen Hochbeete auf dem Marktplatz sind nur ein erster Schritt.
Hausgärten und Balkone der Willstätter sollen sich auch heuer wieder in bunte Blütenmeere verwandeln – nicht nur ein „Hingucker“, sondern auch ökologisch wertvoll.
vor 19 Stunden
Initiative „Willstätt blüht“
„Willstätt blüht“ wieder: Im Rahmen der Aktion können Bürger auch heuer wieder Blumensamen zu einem vergünstigten Preis erwerben.
vor 22 Stunden
Zum Ehrentag der Pflanze
In Deutschland ist fast ein Drittel der heimischen Pflanzen in ihrem Bestand gefährdet. AG „Blühendes Kehl“ ruft am internationalen Ehrentag der Pflanze zu insektenfreundlicher Gartengestaltung auf.
Zu den ortsspezifischen Flächen in Sand soll das Rondell bei der Mehrzweckhalle gehören.
12.04.2021
Willstätt
Mit dem Bepflanzungskonzept der Gemeinde Willstätt haben sich die Ortschaftsräte Legelshurst und Sand in ihren jüngsten Sitzungen auseinandergesetzt.
Wenn der Frühling in Kehl Einzug hält, dann erwacht nicht nur die Natur – so wie hier am Rhein – sondern es zieht auch die Menschen wieder raus an die frische Luft und zu den wärmenden Sonnenstrahlen. Gerade in der derzeitigen Corona-Zeit sind bestimmt viele Leute froh, dass – zumindest mit Abstand und der einen oder anderen Hygienemaßnahme – einem Spaziergang oder einer ausgiebigen Fahrradtour bei frühlingshaften Temperaturen nichts mehr im Wege steht.
11.04.2021
Bilderseite
Unser Fotograf Erwin Lang hat sich am Wochenende in Kehl und der Umgebung umgeschaut und die ersten bunten Frühlingsboten entdeckt.
Selbsttests im Discounter: Seit Mitte März gibt es in Supermärkten, Discountern und Online-Shops eine Vielzahl an Corona-Schnelltests für den Hausgebrauch zu erwerben.
11.04.2021
Kehl
Wer herausfinden will, ob er sich mit dem Coronavirus infiziert hat, kann dafür erst einmal einen Schnelltest nutzen. Wie der funktioniert, das hat unser Mitarbeiter Daniel Wunsch ausprobiert.
Vor dem Kehler Amtsgericht musste sich vergangene Woche ein 40-jähriger Angeklagter wegen der Vorwürfe des Diebstahls und versuchten Betrugs verteidigen.
11.04.2021
Diebstahl und versuchter Betrug
Vollgedröhnt mit Drogen hat ein 40-Jähriger einer Frau die Geldbörse geklaut und versucht, mit einer ihrer Bankkarten einzukaufen. Nun bekam er von Richterin Lydia Beil die Quittung dafür.
Willstätter Sommerferienprogramm 2020: Floßbau am Waldsee Hesselhurst.
11.04.2021
Willstätt
Auch in diesem Jahr wird es in Willstätt wieder das beliebte Sommerferienprogramm geben. Die Gemeinde sucht nun nach Anbietern von Veranstaltungen.
Oberzäpfer Detelv Prößdorf in seinen ersten Amtsjahren mit den Bundestagsabgeordneten Harald B. Schäfer (SPD) und Wolfgang Schäuble (CDU) sowie dem Ortenauer Landrat Gerhard Gamber und Einzelhandels-Chef Albert Nückles bei der Messdi-Eröffnung.
10.04.2021
Serie 50 Jahre Kehler Messdi (1/7)
Vom 13. bis 16. Mai hätte er gefeiert werden sollen, der 50. Geburtstag des Kehler Messdi. Doch wie schon im Vorjahr ist auch noch 2021 alles anders. Das „Fest der Feste“ der Kehler kann erneut nicht stattfinden. Wegen der Corona-Pandemie. Wir lassen Messdi-Erinnerungen wach werden.
OB Toni Vetrano sprach per Zoom-Konferenz mit Kehler Einzelhändlern.
10.04.2021
Kehl
Eine Woche ist es her, dass die Kehler Einzelhändler ihrem Frust in einer Kundgebung auf dem Marktplatz Luft machten, um auf ihre prekäre Situation hinzuweisen. Zwar hat sich die Corona-Lage seitdem geändert, jedoch nicht zum Besseren.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Patrick Kriegel ist Steuerberater und Geschäftsführer.
    09.04.2021
    Steuerberatungsgesellschaft Patrick Kriegel GmbH: Die aktiven Berater und Gestalter
    Die Kanzlei wurde vor 14 Jahren gegründet und besteht mittlerweile aus einem 25-köpfigen Team, das die Mandanten in allen Themen rund ums Steuerrecht und darüber hinaus unterstützt. Im Vordergrund stehen die individuelle Betreuung und Beratung der Mandanten. Dies ist die Philosophie der Kanzlei.
  • Sichern Sie sich Ihr Jeep-Teen-E-Bike zum Aktionspreis mit einer Ersparnis von 650 Euro
    07.04.2021
    Mit Rückenwind ins Frühjahr starten
    Was machen wir in den Ferien? Über dieser Frage grübeln aktuell wohl viele Familien. Eine spannende Alternative zum üblichen Reisen könnten in diesem Jahr Fahrradausflüge mit E-Bikes sein. Mit dem exklusiven Aktionspreis von Baden Online und der Elektro Mobile Deutschland GmbH sind auch die Teens...
  • Nur der Fachmann bietet Raumgestaltung aus einem Guss.
    27.03.2021
    Bester Service Ortenau, März 2021
    Wohnen und Leben bedeutet Individualität in allen Facetten, und das ist am schönsten in einem wertigen Umfeld. Die SCHORN MÖBEL GmbH in Fischerbach ist der ideale Partner fürs Wohnen und Arbeiten, denn der Experte für Holzverarbeitung bietet individuelle, nachhaltige und umweltfreundliche Möbel...
  • Urlaub zu Hause? Mit dem eigenen Pool kein Problem!
    27.03.2021
    Bester Service Ortenau, März 2021
    Machen Sie Ihr Zuhause zur Wellnessoase – mit eigenem Pool oder Whirlpool im Garten, einer Sauna oder Infrarotkabine in Wohnung oder Keller. Egal, welche Pläne Sie schmieden: Herfurth Pool & Co. in Appenweier ist der richtigen Partner.