Kehl

Kehler Rap-Duo Zweierpasch mit neuer Single

Autor: 
Florian Würth
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Januar 2018

Felix (rechts) und Till Neumann mit ihrem Kameramann Felix Brauner beim Video-Dreh zu »Double Vie«. ©Zweierpasch

Zwei Brüder, zwei Welten, zwei Sprachen: Das sind die Zwillinge Felix und Till Neumann von Zweierpasch. In Kehl, wo Felix lebt, sind die beiden durch verschiedene Auftritte – etwa beim Tram-Fest – längst keine Unbekannten mehr. Jetzt haben die beiden eine zweite Single aus ihrem Album »Double Vie« ausgekoppelt. 

Es gibt in der Region nur wenige Musik-Acts, die umtriebiger sind als Zweierpasch. Auch in Kehl ist es immer wieder aktiv. Kurz vor Weihnachten hat das Hip-Hop-Duo aus dem deutsch-französischen Grenzgebiet Freiburg/Straßburg die zweite Single aus seinem Album »Double Vie« veröffentlicht. 

Ein mysteriöser Koffer und gespaltene Persönlichkeiten
Im dramatischen Video zum gleichnamigen Titeltrack dreht sich alles um einen mysteriösen Koffer und gespaltene Persönlichkeiten. Profi-Schauspieler Bartholomäus Kowalski teilt sich in zwei Hälften, trifft auf einen verruchten Typen in Gangsterkulisse und hat schließlich einen Pistolenlauf im Gesicht. Auch die Zwillingsrapper Felix und Till Neumann blitzen immer wieder auf und stiften vor Spiegelkulisse Verwirrung. 

Verwechslungen sind Zweierpasch gewöhnt, ihr »Double Vie« (Doppelleben) fassen sie jedoch weiter: »Zwei Brüder, zwei Länder, zwei Sprachen – und nicht zuletzt zwei Berufswelten. Um das unter einen Hut zu kriegen brauchst du eine Spezialagenten-Ausbildung«, scherzt Felix Neumann. Die studierten Journalisten und Politikwissenschaftler sind neben ihrem Musiker-Dasein Redakteur und Pädagoge. Till arbeitet als Redakteur bei einem Magazin in Freiburg, Felix im Integrations- und Bildungsbereich in der Ortenau. Ab Januar koordiniert er die Integrationsagentur »WIKI – Willkommen, Kehl integriert« im Diakonischen Werk Ortenau.»Wenn ich powernappe, dann zwischen den Zeilen«, heißt es in der ersten Strophe des treibenden Songs, der die düstere Video-Atmosphäre mit rollenden Bassflächen unterlegt. 

»World Hip-Hop« 
Ihren Stil bezeichnen die Zwillinge Felix und Till Neumann (34) als »World Hip-Hop«. Ihre Heimat sehen sie zwischen Freiburg und Straßburg. Nach vielen Jahren, in denen Felix in Freiburg gewohnt und studiert hat, lebt er nun seit etwa fünf Jahren in Kehl und ist dabei sowohl beruflich als auch privat oft in Straßburg. Seinen Bruder Till zog es nach einigen Jahren Straßburg 2013 zurück nach Freiburg. Er hat jedoch ebenfalls viele Verbindungen nach Kehl und Straßburg. Auch so erklärt sich die deutsch-französische Ausrichtung ihrer Band, die sich jedoch immer weiter über das Grenzgebiet hinaus ausdehnt.

Zwei Tourneen geplant
Im Januar sind die Zweierpasch-Brüder mit ihrer fünfköpfigen Band auf »Hallo Welt«-Tour durch einige der größten Städte Frankreichs. Für den Sommer planen sie eine zweite Tournee durch die Ukraine, durch die sie bereits 2015 mit dem Goethe-Institut getourt sind.  

- Anzeige -

Zahlreiche Workshops und Konzerte
In Kehl spielten Zweierpasch zuletzt zur Einweihung der Tram im April 2017 ein großes Konzert mit ihrer fünfköpfigen Band. 2016 leiteten sie im Gebiet des Eurodistrikt Straßburg-Ortenau und mit zahlreichen Workshops und Konzerten in Kehl das Märchen-Rap-Projekt »Rapconte«. 1000 Schüler besuchten allein ihr Konzert in der Niedereichhalle in Sundheim.

»Jeunes Webtrotters Transfrontaliers«
Derzeit leiten sie in Kehl eine Workshop-Reihe im Interreg-Projekt »Jeunes Webtrotters Transfrontaliers«. Mit jungen Geflüchteten, Schülern aus Kehl und Straßburg schreiben sie mehrsprachige Songs und drehen ein Video. Das Interreg-Projekt wird getragen von Amsed, einer Einrichtung zur Förderung der Integration in Straßburg, und wird unterstützt unter anderem durch die Stadt Kehl, den Jugendkeller St. Nepomuk und die Beruflichen Schulen Kehl. 

Der nächste Workshop findet am 20. Januar im Jugendkeller St. Nepomuk statt. »Auch bezüglich eines musikalischen Beitrags zur Einweihung der künftigen Tram-Haltestelle am Rathaus Ende des Jahres 2018 hat die Stadt schon einmal informell bei uns vorgefühlt«, verrät Felix Neumann. »Das freut uns«, sagt er. »Wir unterstützen die grenzüberschreitende Ausrichtung der Region hier in vollem Umfang. Ensemble on est plus fort!«

 

 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Willstätt
vor 4 Stunden
Bereits zum 9. Mal findet in Willstätt ein internationales Workcamp statt. Für die meisten Teilnehmer ist Willstätt dabei eine Station einer längeren Reise.
Flüster-News
vor 7 Stunden
Wie jeden Samstag: Die kleinen Randnotizen aus Kehl - das Kehler Stadtgeflüster - das Original. 
Kehl - Hohnhurst
vor 8 Stunden
Der Streit um den geplanten Legehennenstall bei Hohnhurst spitzt sich zu. Nachdem das Regierungspräsidium die Ablehnung des Vorhabens durch die Stadt abgeschmettert hat, will vor allem die CDU nun beantragen, die Aufstellung eines Bebauungsplans zu prüfen.
Kehl
vor 20 Stunden
In Kehl wird kein »Hundeführerschein« für sogenannte Listenhunde eingeführt. Der Kehler Gemeinderat lehnte am Mittwoch eine von der SPD-Fraktion beantragte Änderung der Hundesteuersatzung bei Stimmengleichheit ab.
Rund 40 Aussteller
vor 22 Stunden
Was mache ich nur nach der Schule, welchen Beruf soll ich anstreben? Um diese Entscheidung zu erleichtern, fanden in den vergangenen Tagen die Berufsinfotage 2018 in Kehl statt. Im Rahmen dessen verwandelten sich am Donnerstag die Aula und der Schulhof der Tulla-Realschule in eine Ausbildungsmesse...
Fragwürdiges Projekt
vor 23 Stunden
Die gemeinsame Stellungnahme gegen die bergrechtliche Erlaubnis zur Aufsuchung von Erdwärme bei Goldscheuer, die die Stadt Kehl gemeinsam mit mehreren Umlandgemeinden auf den Weg bringen will, »steht« im Wesentlichen. Der Ortschaftsrat Goldscheuer legt jedoch Wert auf eine Ergänzung.
Elektronische Bücher und Zeitschriften rund um die Uhr ausleihen: Willstätt tritt der Onleihe bei.
Einrichtung tritt dem »Onleihe«-Verbund »Biene« bei
20.07.2018
E-Books, Hörbücher und Zeitschriften ausleihen und das rund um die Uhr – dieses Angebot erwartet die Willstätter ab dem 1. Januar 2019. Möglich macht dies der anstehende Beitritt der Mediathek zum Onleihe-Verbund »Biene« (Bibliothek für e-Medien im Netz).
Land antwortet auf Anfrage zu schnellem Internet
20.07.2018
Der Landtags-Wahlkreis Kehl ist im Vergleich zum gesamten Land Baden-Württemberg nach wie vor unterdurchschnittlich mit schnellen Internet-Anbindungen versorgt. Dies geht aus einer Kleinen Anfrage des hiesigen CDU-Landtagsabgeordneten Willi Stächele hervor.
Damit es künftig wieder mehr brummt und summt auf den Wiesen und Äckern rund um Willstätt, hat der Landschaftspflegeverein eine Konzeption entworfen.
Platz für »Summer« und »Brummer« auf Wiesen, an Äckern und Gewässern
20.07.2018
Im Interesse von Pflanzen und Tieren werten der Landschaftspflegeverein (LPV) Willstätt und die Gemeinde gemeinsam die Landschaft auf. Bei einer Vor-Ort-Begehung wurde jetzt eine erste Zwischenbilanz gezogen.
Kehl - Zierolshofen
19.07.2018
Die öffentliche Ortschaftsrats-Sitzung am Dienstag hat einige Arbeitsvergaben vorgesehen. Beleuchtung und Elektro-Installation
Kehl - Auenheim
19.07.2018
Der Streit um die jüngsten Äußerungen von Auenheims Ortsvorsteherin Sanja Tömmes über die Zustände im Auenheimer Freibad ist am Mittwoch im Kehler Gemeinderat eskaliert. Tömmes‘ Korker Amtskollege Patric Jockers warf ihr »unerträgliche Stimmungsmache« vor. Eine Erwiderung von Tömmes ließ OB Toni...
Die Situation an den Baggerseen im Raum Kehl/Rheinau hat auch das Beratungsteam Kommunale Kriminalprävention beschäftigt.
Kriminalprävention
19.07.2018
Falschparker, Beleidigungen und illegales Müllabladen: Die Situation an den Baggerseen im Raum Kehl und Rheinau hat nun auch das Beratungsteam Kommunale Kriminalprävention beschäftigt. Aber nicht nur diese merkwürdigen Verhaltensweisen wurden angesprochen – es gibt noch ganz andere Probleme.