Sanierung

Kehler Rathaus II erstrahlt in neuem Glanz

Autor: 
Nina Saam
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Mai 2019

Der neue Eingangsbereich von Rathaus II. ©Nina Saam

Drei Jahre lang wurde das alte Rathaus II zu einem modernen Amtsgebäude, dem neuen Technischen Rathaus, umgebaut. Dafür musste die Stadt 920 000 Euro in die Hand nehmen. 

Das 1954 erbaute Rathaus II, in dem die Bereiche Planen, Bauen und Umwelt untergebracht sind, wurde in den letzten drei Jahren umgebaut und modernisiert. Die Arbeiten stehen kurz vor dem Abschluss. Auf der Gemeinderatssitzung am Montag stellte der Chef des Gebäudemanagements, Michael Heitzmann, den Abschlussbericht mit einer vorläufigen Kostendarstellung vor.

Ein wesentliches Ziel der Umbaumaßnahmen war die Barrierefreiheit gewesen, die im alten Rathaus nicht gegeben war. Durch den Einbau einer Aufzuganlage sind nun alle Geschosse barrierefrei erreichbar. Das Haupttreppenhaus, das im alten Rathaus nur bis zum ersten Stock ging, wurde verlängert, sodass nun zwei vollständige Treppenhäuser zur Verfügung stehen. Zudem wurde in beiden Treppenhäusern eine Rauchabzugseinrichtung eingebaut.
Im Erweiterungsanbau wurde im Eingangsbereich das Bürgerbüro »Planen, Bauen, Umwelt« und ein Informationsportal eingerichtet. Hier kann sich jeder Bürger Infos über Bauprojekte holen, zum Beispiel Bebauungspläne einsehen. Der Besprechungsraum im Dachgeschoss am südlichen Ende des Gebäudes wurde ausgebaut und mit moderner Technik ausgestattet. Die störenden Stützen im Raum konnten durch den Umbau des Walmdachs zu einem Satteldach entfernt werden. Die darunterliegende Giebelwand wurde mit einem Vollwärmeschutz versehen, die undichten Fenster wurden ausgetauscht. Durch die Umstrukturierung der Fachbereiche waren zudem verschiedene Umbauten in den Büros notwendig. So wurde das Großraumbüro im Dachgeschoss durch gläserne Trennwände in kleinere Büroeinheiten umgewandelt. 

- Anzeige -

Mammutbaum lockerte Boden auf

Wie bei jedem Umbau gab es ein paar unvorhergesehene Überraschungen: Der Boden unter dem Erweiterungsbau war durch das Wurzelwerk des Mammutbaums, der den Bauarbeiten hatte weichen müssen, so aufgelockert, dass viel Erdreich ausgebaggert werden musste. Dabei kam man auf die Idee, den so gewonnenen Raum zu nutzen. Der Erweiterungsbau ist nun komplett unterkellert. 
In den Kellerräumen wurde das Archiv untergebracht. In einigen Räumen musste der Bodenbelag ausgetauscht werden, da er stark schadstoffbelastet war, im Treppenhaus lösten sich die Fliesen, sodass alles neu gefliest werden musste. Die unliebsamste Überraschung dürfte aber die massive Preissteigerung gewesen sein: »Die aktuelle Lage in der Bauwirtschaft hat dazu geführt, dass sich eine Baukostensteigerung von ca. 30 Prozent über alle Gewerke entgegen der ursprünglichen Berechnung ergeben hat«, heißt es in dem Abschlussbericht. In absoluten Zahlen ausgedrückt: Der Umbau des Rathauses wurde dadurch satte 144 000 Euro teurer. 
Die aktuellen Gesamtbaukosten belaufen sich auf etwa 920 000 Euro. Ganz zufrieden ist Michael Heitzmann aber noch nicht: »Die beiden Längsseiten des Gebäudes sind durch die dünnen Backstein-Fensternischenbereiche energetisch ungünstig«, sagte er. »Die sollten auch noch saniert werden.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Stimmungsvoll
Ein ausgelassenes Oktoberfest feierte die »Groß Herd« am Samstagabend in Goldscheuer. Im vollen Festzelt ging stundenlang die Post ab. Das tolle Ambiente und die Livemusik sorgten für stilechte Wiesn-Atmosphäre.
vor 13 Stunden
Kultur
Nach dem »Kehler Kultursommer« und »Kehl feiert« stand in Kehl am vergangenen Freitag und Samstag schon wieder ein Kultur-Höhepunkt an: Das »Rheingeflüster« fand bereits zum fünften Mal statt – eine Veranstaltung, die Besucher aus der ganzen Region anzieht. 
vor 16 Stunden
Großer Zuspruch
Bei herrlichem Spätsommerwetter war der Willstätter Jahrmarkt am Wochenende sehr gut besucht.
vor 19 Stunden
Reinigungsaktion Kehl
Knapp 30 Kilo Müll haben die Teilnehmer der »Rhine Clean Up«-Aktion am Samstag rund um den Altrhein eingesammelt. Neben Verpackungsmüll, Flaschen und Kippen fanden die freiwilligen Müllsammler Schuhe, Unterhosen und Drogenutensilien im Gebüsch.
14.09.2019
Jazz-Cantine
In der erfolgreichen Jazz-Cantinen-Reihe animierten drei französische Profi-Musiker am Donnerstag das Publikum im Yachthafen zum Mit­s(w)ingen.
14.09.2019
Flüster-News
Das Kehler Stadtgeflüster - das Original. Heute mit: Ausblick auf die Ortsvorsteher-Entscheidung, eine verrückte Supermarkt-Werbung, die seltsamste Kreuzung in Marlen und mehr...
13.09.2019
Aktionswoche geplant
Frauen fordern Gleichberechtigung in der katholischen Kirche und die Aufhebung des Pflichtzölibats. Im Rahmen der Bewegung Maria 2.0 gibt es in Kehl und Umgebung eine Aktionswoche, in der kirchlich engagierte Frauen ihre Forderungen zum Ausdruck bringen und Unterschriften zur Unterstützung sammeln.
13.09.2019
Willstätt - Eckartsweier
Erich Nagel wird die Fraktion der Freien Bürgerliste im Ortschaftsrat Eckartsweier mit sofortiger Wirkung verlassen. Für seinen Schritt macht er persönliche Differenzen mit der neuen Ortsvorsteherin geltend. Sein Mandat als gewähltes Ortschaftsratsmitglied wird er jedoch behalten.
13.09.2019
Sammelaktion
Am kommenden Mittwoch, 18. September, steigt die zweite so genannte »Ortenauer Fill-The-Bottle-Challenge« in Kehl. Die Musikgruppe »Zweierpasch« und das Diakonische Werk laden alle Aktivisten zu einem Rekordversuch ein.
13.09.2019
Ortsvorsteher-Wahl Eckartsweier
Amalia Lindt-Herrmann hat eine wichtige Hürde übersprungen: Im zweiten Anlauf wurde sie am Donnerstag im Ortschaftsrat als Kandidatin für die Ortsvorsteher-Wahl nominiert. Nun muss der Willstätter Gemeinderat sie noch wählen.
13.09.2019
Drogenberatung
Seit 25 Jahren ist das Drobs eine wichtige Anlaufstelle für Suchtberatung und Prävention in Kehl. Das Jubiläum wurde am Donnerstag in der Stadthalle gefeiert mit zahlreichen Gastrednern und einem Fachvortrag von Niels Priun.
13.09.2019
Willstätt
Michael Henne lässt in Willstätt die Puppen tanzen: Am Dienstag, 8. Oktober gastiert er mit seinem »Puppenpalast« im evangelischen Gemeindehaus.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.