Kehl

Kehler Seniorenbüro besteht seit 15 Jahren

Autor: 
Louisa Oertel
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. September 2018

Ein Teil des Organisationsteams des Seniorenbüros (von links): Walter Gertis, Ursula Gaiser, Anni Fischer, Brigitte Illenberger, Bernd Stephanny und Margrit Kübler mit Joachim Kubitza (Stadt Kehl). ©Louisa Oertel

Unter dem Leitgedanken »Aktiv für sich und andere« bietet das Seniorenbüro Kehl seit 15 Jahren abwechslungsreiche Freizeitangebote an. Wer glaubt, man dürfe nur mit Rentenbescheid mitwirken, täuscht sich.

Ob Kochen, Basteln, Musizieren, Malen, Yoga oder Wandern: Das Seniorenbüro Kehl – eine von der Stadt getragene und rein ehrenamtlich betriebene Organisation – hat einiges im Programm. Ein zwölfköpfiges Organisationsteam stellt mit rund 40 Kursleitern jeden Monat aufs Neue unter dem Motto »Aktiv für sich und andere« ein vielseitiges Freizeitangebot für ältere Mitbürger auf die Beine.

Projekt der Stadt

Vor rund 15 Jahren wurde der Grundstein für das Seniorenbüro Kehl auf Initiative des Ehepaars Fischer mit Unterstützung der Stadt gelegt. Ideengeber war dabei auch das Offenburger Senio­renbüro, das damals schon existierte. Bis heute führt Anni Fischer die Institution mit Leib und Seele weiter. Von Seiten der Stadt wird das Projekt seither durch Joachim Kubitza (Pflegestützpunkt Ortenaukreis, Außenstelle Kehl) begleitet. Angefangen habe alles mit Sprachkursen und kleinen Reisen, erzählt Fischer beim Pressetermin. Vor allem Lehrer im Ruhestand haben ihr Wissen an Interessierte weitergegeben. 

Mehrmals umgezogen

In der Vergangenheit musste das Seniorenbüro mehrmals umziehen. Die Männer und Frauen trafen sich bereits unter anderem in einem Raum des Rathauses, in den Gemeinschaftsräumen der Christusgemeinde und in der »Villa Riwa«. Im September 2016 eröffnete der Treff dann die fünf neuen, lichtdurchfluteten Räume im Gebäudekomplex der Kehler Stadthalle direkt unter dem Zedernsaal. »Mit den Räumen sind wir sehr glücklich, es ist sehr großzügig«, sagt Fischer. 

In einer geräumigen Küche kann gemeinsam köstliches Essen zubereitet und nebenan an einem großem Tisch verspeist werden. Im angrenzenden Computerraum stehen mehrere PCs bereit, um das eigene technische Vermögen zu trainieren. Englisch, Spanisch oder Französisch lernen die Senioren fleißig im Unterrichtsraum. Auch ein geräumiges Büro steht zur Verfügung. Ein großer Saal dient zu Vorträgen und zum Sporteln. Hinter einer gläsernen Schiebetür lädt ein Billardtisch zu spaßigen Spielrunden ein. 

- Anzeige -

Neue Kurse ab September

Nach einer Sommerpause geht es ab September wieder mit neuen Kursen los. Interessierte dürfen sich auf eine bunte Mischung an kostenfreien Angeboten freuen: vom Philosophie-Kreis bis zum Strick-, Gedächtnis-, Sport- oder Musikkurs ist alles vertreten. »Wir versuchen auf allen Bereichen zu wirken«, erklärt Brigitte Illenberger. 

Bildung in aller Hinsicht

Wichtig ist dem Team, dass sich jeder von dem Angebot angesprochen fühlen darf: »Wer frei hat, kann sich melden. Man muss keinen Rentenbescheid vorlegen, um hier mitzumachen«, sagt Joachim Kubitza lächelnd. »Im Grunde ist es eine Freizeitgestaltung. Unser Angebot steht und fällt mit engagierten Menschen«, sagt Brigitte Illenberger. 

Kursleiter gesucht

Das Seniorenbüro ist daher ständig auf der Suche nach Kursleitern. »Es ist ein Forum, in dem vieles geschehen kann, ohne dass es vorgegeben wird«, ergänzt Kubitza. Unter dem Leitgedanken »Ich kann etwas, das möchte ich anderen zeigen« darf sich jeder ohne Verpflichtung und Zeitdruck je nach Verfügbarkeit als Kursleiter melden.

Info

Angebote und Kontaktdaten

Etwa 40 Kurse und Veranstaltungen aus den Bereichen Computer und Technik, Sprachen, Gespräche, Kreatives und Unterhaltung sowie Sport bietet das Kehler Seniorenbüro speziell für Menschen im fortgeschrittenen Alter an. 

Das Programm liegt im Seniorenbüro und anderen städtischen Einrichtungen aus. Das Seniorenbüro hat montags von 10 bis 11.30 und 14 bis 15.30 Uhr sowie dienstags bis freitags von 10 bis 11.30 Uhr geöffnet. 

Weitere Informationen gibt es per E-Mail: seniorenbuero@kehl.de oder unter • 0 78 51/48 56 54 oder im Internet: www.kehl.de/stadt/verwaltung/seniorenbuero.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Orchideen als Leidenschaft
vor 6 Stunden
Harald Baumgartner hat ein Faible für europäische Orchideen. Seit 22 Jahren organisiert er in Kehl Orchideentagungen, zu denen Naturinteressierte und Experten aus mehreren europäischen Ländern kommen. Es gibt sogar eine Orchidee, die seinen Namen trägt.   
Kehl
vor 9 Stunden
Ende September gingen vom Kehler Hafen zwei gut gefüllte, 70 Kubikmeter große Überseecontainer auf den Weg in den Hafen von Duala im Kamerun, wo sie Anfang Dezember ankommen sollen. Absender: der in Kork ansässige Förderverein »Afrique Future«. 
Straßenbahn Straßburg - Kehl
vor 10 Stunden
Am Freitag um 4.43 Uhr ist es soweit: Zum ersten Mal fährt die Tram regulär von Straßburg bis zum Rathaus. Dazu gibt es eine Gutschein-Aktion.
Sicherheit
vor 11 Stunden
Seit 2012 arbeiten Deutsche und Franzosen auf der Basis eines Verwaltungsabkommens in Kehl bei der deutsch-französischen Wasserschutzpolizei zusammen. Die Kooperation soll künftig auf der Grundlage eines völkerrechtlichen Vertrages geregelt sein, den das Land Baden-Württemberg mit Frankreich...
Kehl - Bodersweier
vor 14 Stunden
An den Gedenksteinen auf dem Friedhof in Bodersweier versammelten sich am Volkstrauertag wieder zahlreiche Bürger, um die Opfer von Krieg und Gewalt zu würdigen.  Der Männerchor und der Musikverein begleiteten die Feier. Mit dabei war auch eine Abordnung der Feuerwehr. 
Willstätt
vor 18 Stunden
Am Volkstrauertag versammelten sich auch in Willstätt zum Gedenken an die in Kriegen gefallenen Soldaten Menschen zu Gottesdiensten und anschließenden Kranzniederlegungen. 
Willstätt
vor 21 Stunden
In einer Feierstunde wurden am Donnerstag im Foyer der Hanauerland-Halle in Willstätt über 200 Sportabzeichen an Hobby-Sportler von dies- und jenseits des Rheins übergeben.
Kirchenmusik
19.11.2018
Ein fröhliches und berührendes Gospelkonzert erlebten die Besucher am Sonntag in der Kehler Friedenskirche. Jo’s Voice machte zusammen mit Calvin Bridges die frohe Botschaft spürbar.
Kommunalpolitik
19.11.2018
Wird der Kehler Wald nachhaltig bewirtschaftet? Ortschaftsrat Reiner Monschau zweifelt daran. Und solange diese Frage nicht geklärt ist, will er dem Forstbetriebsplan 2019 seine Zustimmung nicht geben.  
Kirchenleben Kehl
19.11.2018
Am Sonntag hielt Claudia Baumann in der Christuskirche ihre letzte Predigt in Kehl. Viele waren gekommen, um sich von der engagierten Pfarrerin zu verabschieden.
Angestellte mit Pistole bedroht
19.11.2018
Die Polizei fahndet nach einem Mann, der am Sonntagmorgen in Kehl eine Tankstelle überfallen hat. Der Unbekannte soll eine Angestellte mit einer Pistole bedroht und so mehrere Hundert Euro erbeutet haben. Dann verschwand er unerkannt.
Kirchenleben
19.11.2018
In Kehls Straßburger Nachbarviertel Port du Rhin entsteht gerade die erste deutsch-französische Kirche. Alles über die Hintergründe lesen Sie hier.  

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige