Hallenbad-Diskussion

Kehls Schwimmer kämpfen um ihr Bad

Nina Saam
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. März 2017
Unübersehbar prangt das kämpferische Banner des Kehler Schwimmvereins über dem Becken.

(Bild 1/3) Unübersehbar prangt das kämpferische Banner des Kehler Schwimmvereins über dem Becken. ©Nina Saam

Am Sonntag fand das Frühjahrsschwimmen des Kehler Schwimmvereins im Hallenbad statt. Die quirlige Wettkampfstimmung war überschattet von der bevorstehenden Schließung des Bads. Alle hoffen, dass es irgendwie weitergehen kann. 

Am 23. April endet die Hallenbadsaison – auf unbestimmte Zeit. Bei der jüngsten (nicht öffentlichen) Gemeinderatssitzung wurde bekannt, dass am Dach so erhebliche Schäden festgestellt wurden, dass an eine Wiedereröffnung nicht zu denken ist. Für den 1921 gegründeten Kehler Schwimmverein ein Fiasko, denn damit wird nicht nur der äußerst erfolgreichen Wettkampfgruppe, sondern auch allen anderen Aktiven des Vereins die Sportstätte entzogen. Sieben Monate im Jahr wird im Hallenbad trainiert, nur vier sind es im Freibad. Auch die Schwimmkurse würden sterben. 

Für den Verein kam das plötzliche Aus überraschend. »Mich hat eine Bekannte angerufen und gesagt, schau mal auf die Internetseite der Stadt«, erzählt der Vereinsvorsitzende, Sven Pieber. Besonders ärgert den Verein, dass es trotz der seit Jahren bestehenden Diskussionen um das etwa 50 Jahre alte Hallenbad keinen Plan B gibt. »Das Bad ist seit 15 Jahren immer wieder Thema im Gemeinderat«, sagt Trainer Pascal Mnich. »Es war doch klar, dass das irgendwann kommt.« 

Dass zu einer Stadt wie Kehl ein Hallenbad gehört, ist auch in der Politik Konsens. So waren einige Gemeinderäte zum Wettkampf gekommen, um ihre Anteilnahme zu signalisieren. Sie stellten aber auch klar, dass es eine Schnellschuss-Lösung nicht geben kann. Der Sommer soll genutzt werden, um ein Konzept zu erstellen, das dem Verein über die Runden hilft, so Werner Müll (SPD). Wolfgang Maelger (Grüne) berichtete von Überlegungen, das Schwimmerbecken im Auenheimer Freibad im Winter mit einer Traglufthalle zu überdachen oder ein »Bad von der Stange« hinzustellen, das mit 4,5 Millionen Euro zu Buche schlüge. »Wir werden uns so ein Bad anschauen und unsere Techniker fragen, wie schnell man das bauen könnte«, sagte er. 

- Anzeige -

Werner Müll gab jedoch zu bedenken, dass viele Bürger ein Bad mit mehr Attraktionen wünschen. »Man kann ja nicht nur ein Bad für den Schwimmverein bauen. Wenn man was Richtiges will, muss man mindestens das Vierfache hinlegen«, sagte er. Dem Verein dagegen wäre eine baldige Dachsanierung des bestehenden Bades am liebsten. Damit könne man noch fünf bis acht Jahre gewinnen und in dieser Zeit ein neues Bad errichten. Danach könnte das alte Hallenbad zu einer Sporthalle umfunktioniert werden. Ganz einmotten könne man das Gebäude sowieso nicht: Die Heizung des Bades versorgt auch das Einstein und die Schulsporthalle mit Wärme.

Für die Spitzensportler bedeutet das Hallenbad-Aus noch viel mehr. »Uns wird die Sportart weggenommen«, sagt Ella Seiter (16), die viermal wöchentlich ins Training geht. Sie schwimmt seit acht Jahren und gehört zu den erfolgreichsten Schwimmerinnen des Vereins. »Kein Wasser, kein Wettkampf«, sagt auch ihre Trainerin Sandra Mnich. Auch die Eltern sind sauer: »Unseren Kindern wird die Trainingsgrundlage entzogen«, so Anke Sasse-Dünkel. So eine tolle Atmosphäre und so engagierte Trainer wie im Kehler Schwimmverein finde man nicht oft.  Abseits vom Wettkampfgeschehen sei das Schwimmen auch etwas, was man fürs ganze Leben braucht, so die Odelshofenerin.

Viel Unterstützung

Für den nächsten Winter will Sven Pieber bei benachbarten Vereinen anfragen, ob die Spitzensportler dort mittrainieren können. Man habe sich schon in der Vergangenheit ausgeholfen. Mehr Sorgen macht ihm der Breitensport. Selbst wenn der Verein Trainingszeiten in umliegenden Schwimmbädern bekäme, würden sicher einige wegen der längeren Wege abspringen. Dennoch ist die Stimmung im Verein und bei den Eltern »positiv geladen«, wie er sagt: »Aus der Diskussion kommt die Stadt nicht mehr raus.« Hoffnung machen auch die 2800 Unterschriften, die binnen einer Woche für den Erhalt des Hallenbades gesammelt wurden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Stellwände versperrten den Blick von der Holzfachwerkbrücke: Ein Kritikpunkt bei der Jahrmarkt-Nachlese im Willstätter Gemeinderat.
vor 19 Minuten
Willstätt
Seit etwas mehr als einer Woche ist der Willstätter Jahrmarkt 2022 Vergangenheit. Beim Comeback des Volksfestes lief aber nicht alles rund, wie jetzt im Gemeinderat deutlich wurde.
Startschuss für den „Ma’Dame Run“ war im Rheinstadion.
vor 9 Stunden
Kehl
195 Teilnehmerinnen von beiden Seiten des Rheins starteten am Freitagabend zur fünften Ausgabe des caritativen „Ma’Dame Run“. Gestartet wurde im Kehler Rheinstadion.
Die Akteure beim Freundschaftsfest im Kehler Theater der zwei Ufer zum Start in die Spielzeit 2022/23 (v. links): Gabi Jecho, Herbert Leidenheimer, Patrick Labiche, Ruth Dilles, Katharina Keck (Moderatorin und Akkordeon), Guy Riss, Helmut Dold („De Hämme“), Nicolas Morell (Akkordeon), Andreas Dilles (Piano), Laurence Bergmiller (Gesang) und Aline Martin.
vor 12 Stunden
Kehl
Mit einem grenzüberschreitenden Freundschaftsfest mit Liedern und Kabarett in mehreren Sprachen eröffnete das Theater der zwei Ufer am Freitagabend seine Spielsaison 2022/23.
Beim Grenzgängersprechtag standen den Bürgern von dies- und jenseits des Rheins eine Vielzahl von Ansprechpartnern zur Seite.
vor 15 Stunden
Kehl - Kehl/Straßburg
Der erste Grenzgänger-Sprechtag der Infobest Kehl/Straßburg seit 2019 war ein voller Erfolg: Lebenslagen- und Fachberatung bei grenzüberschreitenden Fragen ist gefragter denn je.
Sind erfolgreich vor Ort und online (von links): Jennifer, Wolfgang und Irene Geiger.
vor 18 Stunden
Kehl
Das Musikhaus Geiger zeigt, dass sich der Online-Handel lohnen kann. Nun wurde der Familienbetrieb mit dem Ebay-Award in der Kategorie „Lokalheld“ ausgezeichnet.
Versteigern oder vergeben, das ist hier die Frage.
24.09.2022
Kehl - Neumühl
Ort will Brennholz in kleinem Rahmen versteigern
Rund 100 Bürger wollten sich Infos zur Grundsteuererklärung holen.
24.09.2022
Kehl
Am 31. Oktober ist Stichtag – Hilfestellung gaben Mitarbeitende des Finanzamts Offenburg bei einem gemeinsam mit der Stadt Kehl organisierten Infoabend in der Stadthalle.
Der Gießelbach fließt unter der Elsässer Straße hindurch. Da die Straßenüberführung schadhaft ist, muss sie erneuert werden.
24.09.2022
Kehl - Neumühl
Bauwerk weist Risse und Beschädigungen auf.
Die Eugen-Ensslin-Straße befindet sich im Kehler Hafen - dort, wo früher die Trickzellstoffwerke standen. Eugen Ensslin war von 1929 bis 1947 einer der drei Geschäftsführer.
23.09.2022
Straßennamen, die es (fast) nur in Kehl gibt (17)
Eugen Enßlin war von 1929 bis 1947 einer der drei Geschäftsführer der Trickschen Zellstoffwerke, damals der größte Betrieb in der Rheinstadt.
Frei nach Bruno Morawetz: „Wo ist Marlen?“
23.09.2022
Kehler Stadtgeflüster
Legendäre Zitate und ungelöste Fragen
Im Gebäude des ehemaligen Gasthauses „Krone“ In Odelshofen sollen Flüchtlinge untergebracht werden.
23.09.2022
Flüchtlingsunterbringung
In Odelshofen gibt es Kritik an der von der Stadt beabsichtigten Unterbringung von Flüchtlingen im ehemaligen Gasthaus „Krone“. Der Ortschaftsrat will dagegen stimmen. Was OB Britz dazu sagt: siehe unten.
OB Wolfram Britz: "Wir müssen der Verpflichtung nachkommen."
23.09.2022
Stellungnahme des OB
Stellungnahme von OB Wolfram Britz zur Unterbringung von Flüchtlingen in der„Krone“ in Odelshofen – in einer Pressemitteilung der Stadt. Die einzige Alternative „bestünde in der Belegung weiteren Sporthallen“.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Es ist angerichtet - die Gäste können kommen - zur großen Küchenparty, die am 28. September ab 18.30 Uhr im Hotel Liberty "steigt".
    16.09.2022
    Hotel Liberty: Sich von Sterneköchen verwöhnen lassen
    Das Ambiente allein im Offenburger Hotel Liberty lässt jeden Aufenthalt zum Erlebnis werden. Ist Party angesagt, dann potenzieren sich Location, Kulinarik und Show noch einmal. Alles zusammen ergibt eine einmalige kulinarische Reise – genannt Küchenparty.
  • Das repräsentative Gebäude von Möbel Seifert in der Acherner Innenstadt. Auf fünf Etagen gibt es aktuelle Wohnideen zu sehen.
    11.09.2022
    Möbel Seifert in Achern: Beste Preise zu besten Leistungen
    Man spürt es deutlich: die Tage werden kürzer, die Hitze weicht angenehmen spätsommerlichen Temperaturen. Bald ist die Draußenzeit vorbei und wir sehnen uns nach einem gemütlichen, kuschelig eingerichteten Zuhause. Dafür ist Möbel Seifert in Achern der ideale Partner.
  • Edel und funktional - eine der 30 Musterküchen, die bei Möbel RiVo in Achern-Fautenbach im Maßstab 1:1 zu besichtigen sind.
    09.09.2022
    Besuchen Sie Möbel RiVo in Achern-Fautenbach
    Küchenkauf ist Vertrauenssache. Es geht schließlich um eine Investition, die Jahrzehnte gute Dienste leisten und Freude machen soll. Die Experten von Möbel RiVo verfügen über langjährige Erfahrung, denn das familiengeführte Unternehmen existiert seit 50 Jahren.
  • Vor 175 Jahren verkündeten im Salmen die "entschiedenen Freunde der Verfassung" den ersten freiheitlich-demokratischen Grundrechtekatalog. Beim Freiheitsfest lebt dieser historische Meilenstein wieder auf.
    07.09.2022
    Heimattage: Großes Landesfest mit Zapfenstreich und Umzug
    175 Jahre Offenburger Forderungen, 70 Jahre Baden-Württemberg, Freiheitsfest, Museumsfest: Was am 10. und 11. September in Offenburg im Rahmen des Landesfestes geboten wird, sucht seinesgleichen. Außergewöhnliches Highlight ist der Große Zapfenstreich am Samstagabend.