Willstätt

"Kifafa" Willstätt bittet um Spenden für Herz-OP

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. November 2019

Die vierjährige Mitchell Adhi­ambo (Mitte) muss dringend am Herzen operiert werden. Doch das geht wohl nur wenn die Kosten für die Operation durch Spenden finanziert werden können. Ihre Familie hat das Geld nicht. ©Kifafa

Der Verein „Kifafa“, der sich vor allem um Aids-Waisen und epilepsiekranke Kinder in Kenia kümmert, hat einen Spendenaufruf für Mitchell Adhiambo gestartet. Die Vierjährige, deren Eltern vom Verein untgerstützt werden, ist schwer herzkrank und muss dringend operiert werden. 

Mitchell Adhi­ambo ist vier Jahre alt und wohnt mit ihren Eltern und drei Geschwistern (fünf, drei und ein Jahr alt) in einem winzigen traditionellen Luo-Haus in Kendu Bay am Viktoriasee in Kenia. Das kleine Mädchen kann nicht längere Zeit spielen, gehen oder gar den Kindergarten besuchen. Sie ist herzkrank. Jede kleine Anstrengung bringt sie außer Puste. So sitzt sie meistens nur zu Hause vor der Tür.

Ärmliche Verhältnisse

Die Familie lebte unter äußerst ärmlichen und elenden Verhältnissen. Eine Krankenversicherung konnte sich die Familie nicht leisten. So konnten sie sich bei Krankheit nicht behandeln, geschweige denn Mitchell operieren lassen.

Im Januar wurden die Verantwortlichen des Vereins „Kifafa“, der in direkter Nachbarschaft zum Haus der Familie von Mitchell Adhiambo sein Waisenhaus betreibt, bei einem Besuch auf die Familie aufmerksam. Auf einem Hausbesuch lernten sie die Familie und ihre Lebenssituation kennen. Seit dem unterstützt „Kifafa“ die Familie. Mitchell Adhiambo wurde einem Arzt  und im Frühjahr in Nairobi weiteren Ärzten zur Diagnostik vorgestellt. Deren klare Empfehlung: Herzoperation.

- Anzeige -

Krankenversicherung übernimmt OP-Kosten nicht

Mittlerweile konnte der Verein nach eigenen Angaben die Familie zwar krankenversichern, doch die Krankenversicherung übernimmt nicht die Kosten für die OP. Die Kosten für die exakte Diagnostik konnte der Verein im Frühjahr nach Spendenaufrufen finanzieren. Nun ist Mitchell zur Operation angemeldet. Die Kosten für diese Operation belaufen sich auf 3000 Euro. 

Weiterbetreuung als Patenkind

Nach der OP soll die Vierjährige als Patenkind von „Ki­fafa“ weiter betreut werden, teilt der Verein weiter mit. Die Verantwortlichen hoffen nun, dass sie dann fröhlich spielen und in den Kindergarten gehen kann. 

◼ Wer Mitchell Adhiambo und ihrer Familie helfen möchte, kann spenden – und zwar auf folgendes Konto: Ki­fafa e.V., Sparkasse Hanauerland, IBAN: DE53 6645 1862 0000 0662 00, BIC: SOLADES1KEL, Stichwort: „Mitchell“.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 3 Stunden
Serie zur Ausstellung im Hanauer Museum
Kehl in der Weimarer Republik zeigt die aktuelle Ausstellung im Hanauer Museum. Die „Goldenen Zwanziger“ liefern manche Schlagzeile – auch in Kehl, die wir in loser Folge Revue passieren lassen. Die Schlagzeile, mit der unser Zeitungsjunge heute wirbt, lautet: Kehler leiden unter Hunger und...
vor 7 Stunden
Advent
Mit Beginn des Straßburger Weihnachtsmarkts am Freitag, 22. November, fahren an den Nachmittagen wieder mehr Tramzüge nach Straßburg. Dort müssen sich die Besucher auf verstärkte Sicherheitsvorkehrungen einstellen, teilt die Kehler Stadtverwaltung mit.
vor 9 Stunden
Workshop
Was hat Kinderspielzeug mit dem Bauhaus, einer in den 1920er-Jahren aufkommenden Design-Schule, zu tun? Interessierte Workshopteilnehmer konnten dies am  vergangenen Sonntag im Hanauer Museum  herausfinden.
vor 12 Stunden
Weihnachten/Advent
Alle Jahre wieder: Die Kehler Innenstadt wird in der letzten Novemberwoche weihnachtlich aufgehübscht. Auch die Planung für den Weihnachtsmarkt ist in vollem Gange. Welche Höhepunkte stehen in der Adventszeit an? Wir haben sie.
vor 15 Stunden
Umwelt- und Naturschutz
Mit einer Unterschriftenaktion machten die Ehefrauen von Landwirten am vergangenen Samstag Front gegen das Volksbegehren „Pro Biene“. 
vor 17 Stunden
Kehler Klinik-Aus 2030
Am Montag wird im Klinikausschuss des Kreises unter anderem über die Kehler Resolution zur Klinik-Diskussion gesprochen. Was die Linke Liste Ortenau (Lilo) nun von den Kreisräte fordert. 
vor 18 Stunden
Willstätt - Legelshurst
Der Weihnachtsmarkt in Legelshurst zieht um: Vom Schiereng geht’s jetzt zum Rathaus und an die Kirche. Dies beschloss der Ortschaftsrat am Dienstag.
17.11.2019
13. Reisemesse des Derpart Reisebüros Rade in der Kehler Stadthalle
Mehr als 30 Aussteller und 20 Vorträge zu unterschiedlichen Reisenzielen standen am Sonntag im Mittelpunkt der 13. Reisemesse des Derpart Reisebüros Rade in der Kehler Stadthalle. Vom Ferienhaus bis zur Gourmet-Kreuzfahrt – das Angebot war sehr umfangreich.
17.11.2019
Gedenken an die Opfer der Weltkriege und der Terror-Opfer
An der Gedenkfeier am Volkstrauertag auf dem Kehler Ehrenfriedhof nahmen 30 Kehler sowie Vertreter von Polizei, Feuerwehr, DRK, Bundeswehr, des VdK-Ortsvereins Kehl sowie Stadträte teil. Die Gedenkrede hielt der neue Baubürgermeister Thomas Wuttke.
17.11.2019
Goldscheuer
Illegale Müllablagerungen, zu schnelles Fahren auf Straßen, wo normale Autofahrer nichts zu suchen haben: Goldscheuers Feldhüter Gerd Hummel hatte am Donnerstag im Ortschaftsrat einiges zu berichten, was ihm und den Verantwortlichen in der Ortsverwaltung nach wie vor Sorgen macht.
17.11.2019
Kultur
Jean-Marie Angsters Herz gehört der Musik. Seit fast 30 Jahren ist er Gitarrenlehrer an der Musikschule. Beim Herbstkonzert der Kehler Musikschule am Freitagabend im Kehler Kulturhaus war deutlich zu spüren, dass er diese Leidenschaft mit seinen kleinen und großen Musikschülern teilt. Hoch...
16.11.2019
Willstätt - Legelshurst
Die Planer für den Radweg Legelshurst–Urloffen müssen „nachsitzen“. Der Willstätter Gemeinderat nahm am Mittwoch mit knapper Mehrheit einen Antrag an, der vorsieht, auch eine Alternativplanung entlang der Südseite der L 95 erstellen zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 6 Stunden
    In Kehl-Goldscheuer
    Individuelle und nur für den Kunden geplante Küchen, liebevoller sowie rustikaler Bauernhausstil, moderne Einbauküchen, günstige Musterküchen oder einfach schlicht und zweckvoll – Küchen Braun plant, fertigt und montiert die Traum- und Wunschküche in höchster Qualität.
  • Das Schüler-Abo der TGO deckt mehr als nur den Weg zur Schule oder Ausbildungsstätte ab.
    vor 6 Stunden
    TGO Schüler-Monatskarte
    Schon gewusst? Das Schüler-Abo des Tarifverbund Ortenau (TGO) kann mehr als junge Menschen zur Schule bringen. Auch in der Freizeit sind damit kostenlose Fahrten möglich – und an Wochenenden und Feiertagen reisen auch Eltern und Geschwister gratis mit! 
  • 17.11.2019
    Mit Video
    Bei Juwelier Thüm in Kehl wird der Trauringkauf ab sofort zum Erlebnis. Das Familienunternehmen investierte in den vergangenen Monaten in die Neugestaltung einer Trauringwelt, welche in der Region einmalig ist. Hier im Video ist das Ergebnis zu bestaunen!
  • 15.11.2019
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut.