Säuberungsaktion

Kinder schrubben mit Senioren Kehler Wasserband

Autor: 
Mika Engemann
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. August 2019

Die Wasserband-Senioren schrubbten Hand-in-Hand mit rund 13 Kindern. ©Stadt Kehl

Wie jeden Dienstag und Freitag waren die Wasserband-Senioren auch am gestern Vormittag wieder schwer am Wasserband Schaufeln, Schrubben und Spritzen. Diesmal bekamen die Senioren Verstärkung durch Jungen und Mädchen der Kita Kreuzmatt.

Das wöchentliche Reinigen des Wasserbandes an der Kehler »Rheinschneck« forderte auch gestern wieder jede helfende Hand von Senioren: »Zwölf Mann sind wir heute. Früher waren wir 14, 15 oder 16 Leute«, sagt Karl O. Roth, ehemaliger Lehrer an den Beruflichen Schulen Kehl. »Viele, die früher noch mit dabei waren, haben wir inzwischen alters- oder krankheitsbedingt verloren.« Seit 2013 ist Roth Teil der »Wasserband-Senioren« und gilt mittlerweile als derjenige, der sie bei den Säuberungsaktionen anleitet. Mit dem Dutzend ehrenamtlicher Helfer war man diesmal zwar nicht so zahlreich wie in vergangenen Zeiten am Werk, es waren aber genug Senioren gekommen,  um nicht ans Aus denken zu müssen. »Bei weniger als acht wird’s eng.«
 
Kinder helfen mit

Zudem freuten sich die Wasserband-Senioren bei diesem jüngsten Einsatz über die Unterstützung von jüngeren Helfern: Der Kindergarten Kreuzmatt kam mit rund 13 Kindern und viel Lust und Laune zum Putzen dazu. Der Spaß der Kinder schwappte auch auf die Ehrenamtlichen über, denn »wenn man sieht, wie’s hier wuselt, motiviert uns das schon«,  sagt Roth. »Wir machen die Arbeit gerne – es kommt ja schließlich den Kindern zugute.« 
Entstanden ist die Idee zum  Kita-Ausflug in Gesprächen mit Joachim Kubitza von der städtischen Abteilung für Bildung, Soziales und Kultur. Die Stadt möchte auf die »Wasserband-Senioren« aufmerksam machen, die gerne noch mehr Helfer hätten. Laut Kubitza hofft die Stadt, dadurch einige Großeltern der Kinder für die ehrenamtliche Arbeit, die immer zwischen Ostern und September stattfindet, zu motivieren. Für das Reinigungspersonal der Stadt ist der Aufwand an Zeit und Arbeitern zu hoch. Daher muss seit 2005 auf das Engagement der »Wasserband-Senioren« zurückgegriffen werden. 

- Anzeige -

Unterstützung gesucht

Dennoch unterstützt die Stadt, wo sie nur kann: Es wurde bereits das Floß leicht verschoben, sodass nun darunter geputzt werden kann. Zudem wurde ein Wasserschlauch bereitgestellt, der die sonst »mühsame und beschwerliche Arbeit« den Rentnern etwas leichter macht.
Das Schaffen am Wasserband kommt bei Passanten, Eltern und Anwohnern gut an, sagt Kubitza. »Wir wollen ja auch, dass diese Mühe von der Bevölkerung gesehen wird«. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 17 Stunden
Willstätt - Legelshurst
Die Planer für den Radweg Legelshurst–Urloffen müssen „nachsitzen“. Der Willstätter Gemeinderat nahm am Mittwoch mit knapper Mehrheit einen Antrag an, der vorsieht, auch eine Alternativplanung entlang der Südseite der L 95 erstellen zu lassen.
vor 19 Stunden
Gypsi-Swing
Im Rahmen der Reihe „Jazz-Cantine“ gastierte im Kehler „Yachthafen“ das Maiki-Adel-Trio. Auf dem Programm standen Stücke des legendären Sinti-Musikers Django Reinhardt.
vor 19 Stunden
Willstätt
Mit Linus Colorado & Jeanine und dem Comedy-Duo „Funnymoon“ traten im Rahmen der „Kult-Tour 2019/20“ Künstler auf, die bisher noch nicht im „Mühlen-Café“ zu Gast waren.
vor 19 Stunden
Willstätt - Legelshurst
Einstimmig hat sich der Willstätter Gemeinderat am Mittwoch für die Einrichtung eines Waldkindergartens im Lehrwald in Legelshurst ausgesprochen. 
15.11.2019
Kehl - Goldscheuer
Eine Bauvoranfrage für ein Vorhaben in der Lichtenbergstraße stieß am Dienstag im Ortschaftsrat Goldscheuer auf Ablehnung. Die Ratsmitglieder befürchteten eine zu starke Nachverdichtung und Probleme bei der Verkehrserschließung.
15.11.2019
Ortschaftsrat
Die Pläne zum Schlacken-Endlager der Badischen Stahlwerke südlich des Lärmschutzwalls nehmen konkrete Züge an. Der Auenheimer Ortschaftsrat ist mit dem Entwurf zufrieden.
15.11.2019
Eggs Filmecke
Kollege Martin Egg ist leidenschaftlicher Cineast. Wann immer er im Kehler Kino einen neuen Film sieht, äußert er an dieser Stelle seine Meinung. Heute zu „Nurejew – The White Crow““, die dritte Regie-Arbeit des Schauspielers Ralph Fiennes. Im Artikel gibt’s einen Rabattcode für den Film!
15.11.2019
Kindergarten
Im Bodersweierer Ortschaftsrat wurde Unmut über die Kindergartenplanung laut.
15.11.2019
Pläne zum Feuerwehrgerätehaus
Der endgültige Entwurf für das neue Feuerwehrgerätehaus in Bodersweier ist am Donnerstag dem Ortschaftsrat vorgestellt worden. In der Sitzung kam es jedoch zu einem kleinen Eklat, weil sich der Ortsvorsteher von der Stadt übergangen fühlte.
15.11.2019
Jubiläum / Wirtschaft Kehl
Am Donnerstagabend sind die Jubiläumsfeierlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen der Volksbank Bühl mit einem großen Finale in der Kehler Filiale zu Ende gegangen. Rund 100 geladene Gäste aus Kehl und dem Hanauerland erlebten einen rundum gelungenen Abend.
15.11.2019
Kehl - Bodersweier
In Bodersweier gibt es keine örtliche Schulkindbetreuung, die Grundschüler werden stattdessen durch die Gegend kutschiert. Das ist zwar ein Problem für viele Eltern – aber offenbar nur für wenige. Das Angebot hat ein Finanzierungsproblem.
15.11.2019
Zu schnelle Autofahrer
Im Ortsteil Sand wird immer wieder zu schnell gefahren, aber nicht regelmäßig gemessen. Jetzt hat der Ortschaftsrat entschieden, ob in einer Straße eine dauerhafte Geschwindigkeitsanzeigetafel eingerichtet werden soll.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 15.11.2019
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • 15.11.2019
    Der Experte in der Region
    Das Motto: von Meisterhand – auserlesen, erstklassig und geschmackvoll. Der Anspruch: der Ansprechpartner für Uhren und Schmuck in der Region zu sein. Das ist Juwelier Spinner in Offenburg. Mit Leidenschaft und Präzision dreht sich seit 1992 alles um die liebsten Schmuckstücke und wertvolle Uhren.
  • 15.11.2019
    Lampen, Deko und Geschenke
    Das Zuhause so einrichten, wie es nicht jeder hat – dafür ist „Fischer: Lampen, Deko, Geschenke“ in Achern die perfekte Adresse. Ob im Vintage-, Industrie- oder Landhaus-Look – hier lässt sich finden, was es sonst nirgendwo gibt. Auch jetzt zur Weihnachtszeit!
  • 15.11.2019
    Durbach
    [maki:‘dan] – so nennt sich das neue Genusskonzept im Hotel Ritter in Durbach. Es ist eine völlig neue Art, wie Gäste ihr Essen genießen und die exklusiven Produkte schätzen und kennenlernen können. Wir verraten, warum hier ein ganz besonderes Erlebnis wartet!