Säuberungsaktion

Kinder schrubben mit Senioren Kehler Wasserband

Autor: 
Mika Engemann
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. August 2019

Die Wasserband-Senioren schrubbten Hand-in-Hand mit rund 13 Kindern. ©Stadt Kehl

Wie jeden Dienstag und Freitag waren die Wasserband-Senioren auch am gestern Vormittag wieder schwer am Wasserband Schaufeln, Schrubben und Spritzen. Diesmal bekamen die Senioren Verstärkung durch Jungen und Mädchen der Kita Kreuzmatt.

Das wöchentliche Reinigen des Wasserbandes an der Kehler »Rheinschneck« forderte auch gestern wieder jede helfende Hand von Senioren: »Zwölf Mann sind wir heute. Früher waren wir 14, 15 oder 16 Leute«, sagt Karl O. Roth, ehemaliger Lehrer an den Beruflichen Schulen Kehl. »Viele, die früher noch mit dabei waren, haben wir inzwischen alters- oder krankheitsbedingt verloren.« Seit 2013 ist Roth Teil der »Wasserband-Senioren« und gilt mittlerweile als derjenige, der sie bei den Säuberungsaktionen anleitet. Mit dem Dutzend ehrenamtlicher Helfer war man diesmal zwar nicht so zahlreich wie in vergangenen Zeiten am Werk, es waren aber genug Senioren gekommen,  um nicht ans Aus denken zu müssen. »Bei weniger als acht wird’s eng.«
 
Kinder helfen mit

Zudem freuten sich die Wasserband-Senioren bei diesem jüngsten Einsatz über die Unterstützung von jüngeren Helfern: Der Kindergarten Kreuzmatt kam mit rund 13 Kindern und viel Lust und Laune zum Putzen dazu. Der Spaß der Kinder schwappte auch auf die Ehrenamtlichen über, denn »wenn man sieht, wie’s hier wuselt, motiviert uns das schon«,  sagt Roth. »Wir machen die Arbeit gerne – es kommt ja schließlich den Kindern zugute.« 
Entstanden ist die Idee zum  Kita-Ausflug in Gesprächen mit Joachim Kubitza von der städtischen Abteilung für Bildung, Soziales und Kultur. Die Stadt möchte auf die »Wasserband-Senioren« aufmerksam machen, die gerne noch mehr Helfer hätten. Laut Kubitza hofft die Stadt, dadurch einige Großeltern der Kinder für die ehrenamtliche Arbeit, die immer zwischen Ostern und September stattfindet, zu motivieren. Für das Reinigungspersonal der Stadt ist der Aufwand an Zeit und Arbeitern zu hoch. Daher muss seit 2005 auf das Engagement der »Wasserband-Senioren« zurückgegriffen werden. 

- Anzeige -

Unterstützung gesucht

Dennoch unterstützt die Stadt, wo sie nur kann: Es wurde bereits das Floß leicht verschoben, sodass nun darunter geputzt werden kann. Zudem wurde ein Wasserschlauch bereitgestellt, der die sonst »mühsame und beschwerliche Arbeit« den Rentnern etwas leichter macht.
Das Schaffen am Wasserband kommt bei Passanten, Eltern und Anwohnern gut an, sagt Kubitza. »Wir wollen ja auch, dass diese Mühe von der Bevölkerung gesehen wird«. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Ortschaftsrat Auenheim
Da in der Stadt so viele Bauprojekte anstehen, sodass die städtischen Mitarbeiter an ihre Kapazitätsgrenzen kommen, will der Auenheimer Ortschaftsrat die Überplanung der Freiflächen an eine externe Landschaftsarchitektin vergeben.
vor 1 Stunde
Kultur
 inen Sommer voller Leseabenteuer haben 138 Kinder der ersten bis siebten Klasse aus Kehl hinter sich, die bei der Aktion »Heiß auf Lesen« mitgemacht haben. Am Donnerstagabend fand die Abschlussparty in der Mediathek in Kehl statt. 
vor 6 Stunden
Agrarpolitik der Bundesregierung
Das neue Programm für Insektenschutz soll der Umwelt dienen. Doch weder Landwirte, noch Imker aus Kehl sind davon überzeugt. Statt eines einseitigen Glyphosat-Verbots bräuchte es zukunftsweisende Lösungen – und die Bereitschaft der Menschen, mehr Geld für Nahrungsmittel auszugeben. 
vor 10 Stunden
Kunstausstellung in Sand
Nach zwei Jahren macht die Sander Künstlerin Margarita Schlenker am Sonntag wieder Haus, Hof und Garten der Öffentlichkeit zugänglich und zeigt ihre Bilder. Mit dabei ist dieses Mal Familie Schweitzer aus Legelshurst. Für die Besucher gibt es also vieles zu entdecken.
vor 12 Stunden
Gründungsversammlung
Mit der Gründerversammlung am Mittwoch im Europa-Hotel wurde der Kehler Ortsverband der Europa-Union Deutschland wieder neu gegründet. Dieter Eckert wurde einstimmig zum Vorsitzenden gewählt.
vor 21 Stunden
Kehl
Es ist soweit: Das historische Gebäude der Tulla-Realschule wird an diesem Wochenende als Kulturhaus neu eröffnet. Mit einem Tag der offenen Tür, mehreren Konzerten und einem Open Air-Programm wird das Ereignis ein ganzes Wochenende lang von heute, Freitag, bis Sonntag, 22. September, gefeiert.
19.09.2019
Wer hat etwas gesehen?
Er hat mit seinem Fahrrad ein Motorrad angefahren, das daraufhin gegen einen Audi gekippt ist. Anschließend ergriff er die Flucht und suchte das Weite. Jetzt sucht die Kehler Polizei Zeugen, die die Geschehnisse am Mittwochabend in der Goldscheuererstraße beobachtet haben.
19.09.2019
Aktion »Fill the bottle«
40 Bürger haben im Rahmen der Aktion »Fill the Bottle« am Mittwochnachmittag 23.000 Zigarettenkippen in Kehl gesammelt. Das ist ein Rekord.
19.09.2019
Willstätt
Mit der Begrüßung der neuen Fünftklässler der Gemeinschaftsschule am Donnerstag ist die Schulgemeinschaft der Moscherosch-Schule Willstätt nun wieder komplett. Bereits am Wochenende waren die Erstklässler willkommen geheißen worden. 
19.09.2019
Willstätt - Eckartsweier
Hoher Besuch beim 78. Blutspendetermin des DRK Eckartsweier am Freitag: Die neue Leiterin des DRK-Blutspendedienstes, Angelika Pecik, ließ sich vom Vorsitzenden Edgar Reuter den Verein und dessen neues Bereitschaftsdienst-Fahrzeug vorstellen. 
19.09.2019
Rathausumbau
Auf der Ortschaftsratssitzung am Dienstag stellte Thomas Zipp vom Tiefbauamt den Plan für die Außenanlagen am Korker Rathaus vor. Die Kosten belaufen sich mit den vom Rat gewünschten Optionen auf 125 000 Euro.
18.09.2019
Gespannpflügen
Am Sonntag wurde Heike Veidt aus Odelshofen in Eppingen-Richen baden-württembergische Meisterin im Gespannpflügen und qualifizierte sich damit zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften, die im nächsten Jahr in Osterode stattfinden. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.