Musica Sacra wird 20

Kirchenmusik in der Kehler Christuskirche

Autor: 
Tilmann Krieg
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Juni 2018

Vollbesetzes Kirchenschiff an einem sommerlichen Konzertabend. ©Tilmann Krieg

Vor 20 Jahren hatte sich der Verein »Musica Sacra« gegründet. Das erste Konzert, am Sonntag in der neu gestalteten Christuskirche, bot ein vielseitiges Programm aus allen Epochen der Kirchenmusik. 

»Wir haben ein Programm zusammengestellt, das zeigen soll, was Kirchenmusik alles sein kann«, leitete Susanne Moßmann ihre Moderation ein. Und so begann vor vollbesetztem Haus eine Stunde voll musikalischer Stil- und Klangerfahrungen, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten: Der Chor begann mit einem gregorianischen Kyrie und einem Teil der 
»Missa profundis« des niederländischen Renaissancekomponisten Johann Ockeghem, wechselte gleich darauf zum »Cantate Domino« von Arvo Pärt -– des Klangmagiers zeitgenössischer Minimalmusik, schwang sich wieder zurück ins 17. Jahrhundert, um dann über Haydn und Schütz wieder in der Moderne des frühen 20. Jahrhunderts bei Sigfried Strohbach anzukommen. 
Dessen Komposition beschreibt dramatisch und dann wieder besänftigend das Unwetter auf dem See Genezareth. Wie ein tonales Gemälde illustriert die Musik die Angst der Jünger im Sturm und die beruhigende Antwort Christi: »Was fürchtet Ihr Euch, Ihr Kleingläubigen!«
Manchmal war es eine Herausforderung, das Gehör so schnell von einem zum nächsten Musikstil umzuschalten, aber glücklicherweise erläuterten Bezirkskantorin Carola Maute und deren Vorgängerin Susanne Moßmann in angenehmen Moderationen die einzelnen Musikstücke.

- Anzeige -

Zwei Höhepunkte erlebte das Programm mit »Hör mein Bitten« von Felix Mendelssohn, gesungen von der Solistin Marion Matter und gleich darauf mit einem Auszug aus Engelbert Humperdincks Oper »Hänsel und Gretel«, ganz wunderbar gesungen vom Chor der Evangelischen Singschule Kehl. 
Überhaupt waren die Kinder der Singschule die Stars des Abends, es war überwältigend mit welcher Begeisterung und Konzentration sie bei der Sache waren und auch schwierige Stücke sangen. 
Gemeinsam mit dem Kammerensemble Kehl-Strasbourg und dem Chorensemble Cantamus gelang ein sehr emotionaler, sommerlicher Abend, der nach zwei Zugaben verlangte.
Die lichtdurchflutete Christuskirche hat ihren Einstand als Konzertraum bestens bestanden, die Akustik ist verblüffend gut, mitunter machte allerdings die tiefstehende Abendsonne den Musikern Schwierigkeiten beim Notenlesen, wenn sie direkt ins Gegenlicht blickten.
Anschließend an das Konzert, erinnerte der Vorsitzende von Musica Sacra an die Anfänge des Vereins vor 20 Jahren. »Aus dem kleinen Mädchen ist inzwischen eine junge Dame geworden«, zog er den Vergleich zum menschlichen Lebensalter. 
Von anfangs wenigen Mitgliedern ist der Verein heute auf mehr als 120 Seelen angewachsen, noch immer sind 20 Gründungsmitglieder dabei. Diese wurden von Gerhard Vogt jeweils mit einer Rose bedacht, sofern sie anwesend waren. Nach weiteren Grußworten schloss Dekan Ihle den Abend: »Wir haben ein wunderbares Konzert erlebt –im wahrsten Sinn des Wortes: Heute hat der Tempel gebebt!«

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
18.12.2018
Eine Mission im Team
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Bürgermeisterwahl Willstätt
Gemessen an seinen Vorgängern war Marco Steffens mit elfeinhalb Jahren geradezu kurz im Amt. Artur Kleinhans hielt drei Amtsperioden durch und stand damit 24 Jahre der Gemeinde vor. Vor ihm war Fritz Fuhri 20 Jahre lang Oberhaupt der Gemeinde gewesen.
vor 3 Stunden
Willstätt - Eckartsweier
Neuwahlen standen bei der Hauptversammlung des Männerchors Eckartsweier an, und dennoch bleibt alles beim Alten.
vor 10 Stunden
Freiwilliges Ökologisches Jahr
Sich ein Jahr lang für den Natur- und Umweltschutz engagieren, dabei eigene Ideen realisieren und die Büroarbeit mit praktischen Aufgaben in der freien Natur verbinden: In einer Pressemitteilung wirbt die Kehler Stadtverwaltung für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) im Bereich Stadtplanung/...
vor 14 Stunden
Fasent
Am vergangenen Sams-tag trafen sich die Mitglieder der Sundheimer Hexen zu ihrer Mitgliederversammlung im Vereinsheim (Stierstall) in der Sternenstraße in Sundheim. Bei den Neuwahlen wurde Martina Mätz in ihrem Amt als Zunftmeisterin bestätigt.  
vor 16 Stunden
Kehl
Die Stadt Kehl und die Bürgerenergiegenossenschaft Kehl haben zum Jahresende ihren Kooperationsvertrag unterzeichnet, um den Klimaschutz weiter voranzutreiben. Die Installation der LED – Straßenlampen ist das erste große gemeinsame Projekt der Energieeinsparung.
vor 19 Stunden
Energieversorgung
Vor zwei Jahren wurde in der Oberdorfstraße ein Trafohäuschen errichtet. Die direkten Nachbarn fühlen sich bei der Standortentscheidung übergangen und fordern eine Verlegung. Das E-Werk wäre dazu bereit, will aber eine Kostenbeteiligung. Die Familie weist das zurück – auch wegen der großen...
vor 22 Stunden
Willstätt
Mit Bürgermeister-Stellvertreterin Elvira Walter-Schmidt und den Ortsvorstehern Volker Mehne und Hans Fladt nebst Partnern folgte eine Delegation der Gemeinde Willstätt der Einladung der elsässischen Partnergemeinde Holtzheim zum dortigen Neujahrsempfang. 
15.01.2019
Bürgermeisterwahl Willstätt
Immer dienstags und freitags fühlen wir in den kommenden Wochen den Kandidaten für die Bürgermeister-Wahl auf den Zahn. In sechs Wahlprüfsteinen wollen wir von ihnen wissen, wie sie sich zu wichtigen Willstätter Themen positionieren. Heute starten wir mit Folge 1: Städtebauliche Entwicklung und...
15.01.2019
Neujahrsgottesdienst
Beim traditionellen Neujahrsempfang der katholischen Seelsorgeeinheit Kehl gab es am Sonntag in der Kirche St. Johannes Nepomuk neben dem gewohnten Jahresrückblick auch wieder Ehrungen und Danksagungen.  
14.01.2019
Kammerorchester
Das Neujahrskonzert des Kehler Kammerorchesters hat die richtigen Zeichen gesetzt: Voller Schwung, Klangfarbe und mit mitreißenden Rhythmen haben die 41 Musiker das neue Jahr eingeläutet.
14.01.2019
Jahreskonzert
Eine Opernsängerin in der Leutesheimer Festhalle: Für das Jahreskonzert am Samstag hatte Dirigent Dieter Baran mit seinen Musikern ein ambitioniertes Programm vorbereitet. Doch der Plan ging auf. Am Ende gab es stehende Ovationen für die »Harmonie« Leutesheim und die ausgebildete Sopranistin...
14.01.2019
Inklusion
Echt stark: Die drei Kehler Kraftsportler Lukas Schütterle (23) aus Leutesheim, Max Gasteiger (23) aus Auenheim und Richard René (16) haben 2018 etliche Erfolge eingefahren.