Standortfrage

Klinikdebatte: Kehler SPD spricht sich für Appenweier aus

Autor: 
red/egg
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. April 2019
Mehr zum Thema

Landrat Scherer hat sich auf den "Holderstock" als einzig möglichen Standort für das künftige Offenburger Großklinikum festgelegt. ©Christian Kornmeier

Der Ortsverein Kehl der SPD übt in der Klinikdebatte Kritik am Verhalten des Landkreises aus. 

In einer Pressemitteilung nimmt die Kehler SPD Stellung zur aktuellen Debatte um den künftigen Standort eines Großklinikums. Sie kritisiert unter anderem Landrat Frank Scherer: »Der Landrat ist von Bürgerbeteiligung in der Standortfrage überzeugt, aber bitte nur soweit es auch seine Pläne unterstützt. Der Standort Windschläg ist nicht mehr realisierbar, weil das Land plötzlich doch keinen Bahnhalt dort mit Rücksichtnahme auf den Tunnelbau realisieren kann. Gleichzeitig wird beim Standort Holderstock gesagt, dass an diesem alles perfekt ist bis auf die 1,5 Kilometer zum nächsten Bahnhof. Laut dem Landrat könnte diese Distanz aber zur Not mit einem Shuttleservice überwunden werden. Wieso das beim Holderstock möglich ist, aber bei Windschläg nicht ist schwer nachzuvollziehen.« 

Die SPD spricht in der Standortfrage von noch vielen offenen Fragen und sie kritisiert, dass von der Überprüfungsklausel keine Rede mehr sei, »im Gegenteil, das Großklinikum einhergehend mit der Schließung der anderen Standorte scheint fix (...) Dabei ist die Tatsache, dass einfach richtungsweisende Sitzungen nach Belieben unter dem Vorwand Termindruck verschoben werden, ein Mittel, was den Bürgerinnen und Bürgern nicht mehr vermittelbar ist.«

- Anzeige -

Als eine »gute Lösung für alle Beteiligten« sieht die Kehler SPD den Standort Appenweier an – rund 15 Fahrminuten von Kehl entfernt und mit eigenem Bahnhof. »Selbst von Achern aus ist es die 20 Minuten entfernt, die man auch den Kehlerinnen und Kehlern zum Holderstock zumuten will. Zusätzlich gibt es mit dem Klinikum Bühl noch eine nähere Alternative für die Bevölkerung aus Achern. So könnte das Klinikum in Achern, ähnlich wie in Kehl und Oberkirch geplant, auch als Versorgungszentrum dienen und mit dem dort gesparten Geld Rücklagen gebildet werden.« 

Die Kehler SPD geht davon aus, dass die geplanten Klinikbauten »die aktuelle Kostenschätzung um ein vielfaches übersteigen« werden, und sie sieht eine hohe Verschuldung auf den Kreis zukommen.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Freund & Helfer
Zum ersten Mal veranstaltet die Stadt Kehl einen deutsch-französischen Blaulichttag. Auf dem Marktplatz stellen dazu am 20. Juli Feuerwehr, Polizei, THW und DRK ihre Arbeit vor.
vor 4 Stunden
Willstätt
Angesichts der bevorstehenden Schließung des »Nah und gut«-Einkaufsmarktes in Legelshurst bietet die Gemeinde nun Sonderfahrten mit dem Bürgerbus zum Einkaufen nach Willstätt an. Der Fahrplan dafür steht.
vor 6 Stunden
Willstätt
Christian König bleibt Vorsitzender der Willstätter Hexen. Doch auf den übrigen Vorstandsposten gibt es künftig einige neue Gesichter. Nach der außergewöhnlichen Kampagne 2018 bilanzierten die Hexen jetzt ein eher »normales« Vereinsjahr. 
vor 6 Stunden
Willstätt
Christian König bleibt Vorsitzender der Willstätter Hexen. Doch auf den übrigen Vorstandsposten gibt es künftig einige neue Gesichter. Nach der außergewöhnlichen Kampagne 2018 bilanzierten die Hexen jetzt ein eher »normales« Vereinsjahr. 
vor 15 Stunden
Prüfungen
Die Kehler Zeitung interviewte sieben Schülerinnen aus der Abschlussklasse 2018/19 der Tulla-Realschule zu ihren Prüfungen. 
vor 18 Stunden
Familienmusical
Wetterbedingt musste das Familienmusical »Die Zauberflöte«, das auf der Oper von Wolfgang Amadeus Mozart basiert, am Sonntag in die Stadthalle ausweichen. Die kleinen Zuschauer verfolgten dennoch gebannt die kindgerecht dargebotene Handlung. 
vor 21 Stunden
Kindermusical
Wieder einmal hatten die Kinder- und Jugendchöre der evangelischen Singschule Kehl unter Leitung von Bezirkskantorin Carola Maute ein anspruchsvolles und ansprechendes Musical auf die Beine gestellt, diesmal sogar mit professioneller Regieunterstützung durch den Theaterpädagogen Horst Kiss.
15.07.2019
Ortsvorsteher
Während es im Gemeinderat einige Ab- und Zugänge gab, bleibt in der Riege der Ortsvorsteher fast alles beim Alten – lediglich Kehls kleinste Ortschaft, Hohnhurst, hat ein neues Oberhaupt gewählt. Volker Lutz folgt Michaela Moschberger nach, die für den Posten nicht mehr zur Verfügung stand.
15.07.2019
Personal
Drei neue Angestellte konnte Bürgermeister Christian Huber vor kurzem im Team der Willstätter Gemeindeverwaltung begrüßen. 
15.07.2019
Umwelt
Wie man bestehende Freiflächen für die Produktion von Fotovoltaik-Strom nutzen könnte, haben die Mitglieder des Arbeitskreises Energie und Klimaschutz bei ihrer Sitzung im Rathaus erfahren. Dabei stand vor allem der naturschutzverträgliche Ausbau von Photovoltaik im Vordergrund. 
15.07.2019
Legelshurst
Der Streit um die neuen Betreuungszeiten in der Kinderkrippe »Zwergenhaus« in Legelshurst ist vom Tisch. Nachdem ein erster Vorschlag der Gemeindeverwaltung auf erhebliche Vorbehalte bei den Eltern stieß, hat man nun gemeinsam eine neue Lösung gefunden. Einfach war die Lösungsfindung allerdings...
15.07.2019
Entlassfeier
Das Kehler Wirtschaftsgymnasium hat am Freitag im Rahmen der Abschlussfeier in der Korker Gemeindehalle 38 Abiturienten entlassen. Mit 2,47 haben die jungen Männer und Frauen den besten Notendurchschnitt seit 15 Jahren zustande gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.
  • 06.07.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...