Weihnachten / Advent

Klitzekleiner Weihnachtsmarkt in Kork

Autor: 
Karin Bürk
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. Dezember 2019

Märchentante Chris umringt von Kindern. ©Karin Bürk

Er ist eine liebgewonnene Tradition geworden: der „Klitzekleine Weihnachtsmarkt“ auf dem Korker Bühl. Trotz schlechtem Wetter lockte er am zweiten Adventsonntag wieder zahlreiche Besucher an. 

Was vor Jahren mit nur wenigen Ständen begann, ist inzwischen zu einem nicht mehr wegzudenkenden Teil der Weihnachtszeit geworden. Viele Aussteller kommen schon seit Jahren auf den ruhigen, behaglichen und in einer wunderbaren Umgebung eingebetteten, „Klitzekleinen Weihnachtsmarkt“ in Kork.  Selbst der einsetzende Regen am frühen Nachmittag schreckte die Besucher nicht ab. Einige Kinder hatten Mordsspaß, unter den  Korker Stier zu kriechen und Schutz vor der Nässe zu finden. 

Die Nässe machte nichts

- Anzeige -

Mit aufgespannten Regenschirmen schlenderten die großen Besucher entspannt über die Weihnachtsgasse, um sich das Verkaufsangebot von den zahlreichen Ausstellern – Selbstgebasteltes, Töpferkunst, Kunsthandwerk, Honig, Käse und Wurst, Tee und Gewürze, festlichen Weihnachtsdeko und Holzschnitzereien – anzuschauen. Auch ein Weihnachtsbaum für die gute Stube konnte erworben werden. Zudem war fürs leibliche Wohl wieder besten gesorgt: Bratwürste, leckerer Kuchen, Plätzchen, Waffeln, Grillspezialitäten, Flammenkuchen und Glühwein  und Apfelpunsch fanden immer ihre Abnehmer.
Unter dem, im Vorfeld von den Kindergartenkindern  und ohne elektrische Lichter geschmückten Weihnachtsbaumhatte der Nikolaus für die „braven“ Kinder kleine Geschenke in seinem Sack. Das Erstaunen war bei den Kinder groß, dass er wusste, wer artig war und wer nicht. Unter dem Pavillon daneben sorgten der Musikverein Kork, die Musikgruppe des Ambulant Betreuten Wohnens der Diakonie Kork und die Dorfsänger aus Odelshofen tagsüber für das musikalische Rahmenprogramm. 

Schöne Idee: Wunschzettel

Am Stand des deutsch-französische Freundeskreises, bei dem kostenlos Käse, Wurst und  Gugelhupf genascht werden konnten, durfte jeder auf dem großen  Wunschzettel „Unsere Wünsche für Kork“ aufschreiben. Die Idee kam von Elke Reinemer, in deren festlich geschmücktem Schopf sich die Kinder, aber auch die Erwachsenen ins Land der Märchen entführen lassen konnten.  In diesem Jahr erzählte eine  junge Märchenfee wie „Jakob der Bär“ Weihnachten feiert und Märchentante Christ untermalte die „Reise mitten im Winter“ mit Kristallsphären-Klängen. Den Schlusspunkt setzte Gospelchor Jo’s Voice in der Dorfkirche mit seinem Konzert für „Brot für die Welt“. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 8 Stunden
Willstätt
Auf dem Willstätter Friedhof sind künftig auch Bestattungen in Urnenrasengräbern unter Bäumen möglich. Der Ortschaftsrat einigte sich am Dienstag auf die zu pflanzenden Baum­arten. 
vor 12 Stunden
Kehl
Um französische Nonchalance bei Baustellenabsperrungen, originellen Protest gegen Politiker-Irrsinn und erfinderische Narren geht es heute in unserem Stadtgeflüster.
vor 13 Stunden
Willstätt
Warum kann man auf der Willstätter Hauptstraße Tempo 30 anordnen, auf der ebenfalls viel befahrenen Sandgasse jedoch nicht? Jetzt äußert sich das Landratsamt dazu.
vor 20 Stunden
Umweltschutz
Seit zehn Jahren kümmert er sich um Ordnung und Sauberkeit auf der Gemarkung Auenheim: Feldhüter Ralf Stiller zog im Auenheimer Ortschaftsrat Bilanz. 
vor 23 Stunden
Land gibt für Schulausbau 30 Prozent Zuschuss
Es gibt gute Nachrichten für die Grundschule Auenheim: Der zweite Rettungsweg soll endlich realisiert werden. Kosten der Maßnahme: 600 000 Euro. Der Gemeinderat muss den Plan noch absegnen.
24.01.2020
Aktueller Stand beim Kindergarten
Der Umbau des Kindergartens läuft an. Dabei wurde Erstaunliches zu Tage befördert. Der offizielle Spatenstich an der ehemaligen Bodersweierer Schule soll am Mittwoch, 12. Februar, erfolgen.
24.01.2020
Krankenhaus-Aus Kehl
Immense Verluste fürs Ortenau-Klinikum und eine stark steigende Kreisumlage: Das jetzt bekannt gewordene Positionspapier der Kreisverwaltung zur Kostenentwicklung der Kreis-Kliniken hat politische Sprengkraft. Vor allem: Es gibt erste Politiker, die ein früheres Aus der verlustreichen kleinen...
24.01.2020
Willstätt - Sand
Mehrheitlich gebilligt hat der Sander Ortschaftsrat auf seiner Sitzung am Dienstag die Planung für die Neugestaltung der Parkplätze am Sander Friedhof im Bereich der Straße „Im Zinken“. 
24.01.2020
Willstätt
Nahezu auf der gesamten Hauptstraße im Ortskern von Willstätt soll künftig Tempo 30 gelten. Dies gab Ortsvorsteherin Gabriele Ganz am Dienstag im Ortschaftsrat bekannt. Die Anwohner in der Sandgasse würden sich über eine solche Regelung auch freuen – doch sie gucken in die Röhre.
23.01.2020
Eggs Filmecke
Kollege Martin Egg ist leidenschaftlicher Cineast. Wann immer er im Kehler Kino einen neuen Film sieht, äußert er an dieser Stelle seine Meinung – heute zu „Lara“, einer verstörenden, in seltenen Fällen auch humorvollen Odyssee durch die Anonymität der Großstadt und die Finsternis der menschlichen...
23.01.2020
Kehl
In Kehl ist eine 56-jährige Ladendiebin erwischt worden und sollte eigentlich von Polizisten festgenommen werden. Doch die Frau wehrte sich und versuchte, einen der Beamten zu beißen.
23.01.2020
Statistisches Landesamt
Auch Kehler Haushalte erhalten in diesem Jahr Besuch von Interviewern des Statistischen Landesamts. Im Rahmen des Mikrozensus erheben sie Daten unter anderem zu Einkommen und Lebensbedingungen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -